1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Was brauche ich um Java auf meinem Mac programmieren zu können?

Dieses Thema im Forum "OS X-Developer" wurde erstellt von Apfelernter, 22.01.10.

  1. Apfelernter

    Apfelernter James Grieve

    Dabei seit:
    31.08.07
    Beiträge:
    132
    Hallo AT`ler!

    Ich fange nun mit programmieren an. Hierfür wurde mir JAVA empfohlen.
    Meine Frage: Was für Software sollte ich dafür installieren?

    Vielen Dank
    Apfelernter
     
  2. $h0rTy 1893

    $h0rTy 1893 Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    09.01.07
    Beiträge:
    481
    Xcode ist die Entwicklungsumgebung von Apple, welche sich auch auf der Installations-DVD befindet.
     
  3. mceuskadi

    mceuskadi Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    28.06.08
    Beiträge:
    104
    Was möchtest du denn programmieren?
    Ich würde dir zum Einstieg nicht Java empfehlen.
     
  4. mceuskadi

    mceuskadi Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    28.06.08
    Beiträge:
    104
    zu mindestens für Java ist Eclipse eigentlich besser.
     
  5. MACRASSI

    MACRASSI Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    21.11.04
    Beiträge:
    1.754
  6. k-b

    k-b Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    19.11.09
    Beiträge:
    259
    Du musst einfach nur Eclipse runter laden, das ist die verbreiteteste Umgebung für Java ;)
     
  7. Apfelernter

    Apfelernter James Grieve

    Dabei seit:
    31.08.07
    Beiträge:
    132
    wenn ich mir nun die downloads (http://www.eclipse.org/downloads/) für eclipse anschaue gibt es mehrere Programmen zum downloaden.
    Welche ist für mich die Richtige Version?

    Vielen Dank
    MfG Apfelernter
     
  8. MACRASSI

    MACRASSI Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    21.11.04
    Beiträge:
    1.754
    Hey!
    Ich denke mal, dass "Eclipse IDE for Java Developers (91 MB)" reichen wird.

    Hier zu laden: Klick!

    Oder, wenn du Snowleopard (10.6) hast, kannst du auch die 64Bit Version laden: Klick!

    Gruß
    Rasmus
     
  9. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Hmm, Java ist zwar in meinen Augen durchaus eine gute Sprache für den Einstieg in OOP, aber ich finde, man sollte vorher schon etwas von imperativer Programmierung verstehen und nicht direkt in OOP einsteigen. Dabei ist die Sprache fast egal (obwohl zum Lernen der Konzepte Pascal eine der besten Sprachen ist, auch wenn man sie später nicht wieder braucht), es geht mehr darum, dass man überhaupt das imperative Programmieren lernt.
    Auch OOP lernt man nicht mal eben durch Lernen der Sprache Java, um die OOP-Konzepte zu verstehen, sollte man schon einen besseren Kurs als einen der vielen schlechten „Sprachkurse“ wählen, die sich zu sehr auf alle Möglichkeiten und Tricks einer konkreten Sprache konzentrieren, statt vernünftig fundamentale Grundkonzepte (die allen OOP-Sprachen gemein sind) zu vermitteln.

    Eclipse ist übrigens auch meiner Meinung nach *die* IDE für Java schlechthin, allerdings dürfte ein Programmieranfänger sich in diesem „unübersichtlichen Monster“ auch nicht ganz so leicht zurechtfinden.
     
  10. knalli

    knalli Stechapfel

    Dabei seit:
    19.01.10
    Beiträge:
    159
    Was willst du denn machen? Für einen ersten Einsteiger ist o.g. Eclipse-Edition ausreichend - und du solltest wissen, das das einfach nur ein "Bundle" ist. Man kann jederzeit über den eingebauten Updatemanager alle Module nachinstallieren und somit in den Genuss der anderen "Versionen" kommen.

    Von Galileo gibt es ein Openbook zum Thema, für einen Einsteiger vielleicht interessant: http://openbook.galileocomputing.de/javainsel8/
     
  11. k-b

    k-b Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    19.11.09
    Beiträge:
    259
    Ich empfehle die Classic Version mit Cocoa, wenn Snow Leopard dann natürlich 64 Bit!

    Classic hat einiger Sachen,die du dann später nicht nachinstallieren musst. Hat sich bis jetzt immer gut bewährt!
    Wenn keine Bandbreite verfügbar ist, dann wird auch die Java-Only reichen :)
     
  12. Apfelernter

    Apfelernter James Grieve

    Dabei seit:
    31.08.07
    Beiträge:
    132
    so gut, so weit....

    ...Eclipse läuft.;)

    1.Kann mir nun einer erklären, wie ich jetzt in ein "normales" Schreibfenster komme, wo ich mein Quellprogramm schreiben kann.

    2. Wenn ich es dann geschrieben hab... wie bekomme ich das Programm dann zum laufen?

    Vielen Dank
    Apfelernter
     
  13. FrankR

    FrankR Johannes Böttner

    Dabei seit:
    15.11.07
    Beiträge:
    1.153
    Ich glaube Du wirst mit dem Programmieren nicht sonderlich glücklich werden, wenn Du nicht auch mal selbst versuchst eine Lösung für Deine Probleme zu bekommen. Es gibt im Web tausende von Artikeln die Beschreiben, wie Du mit Eclipse & Co. Java entwickeln kannst, mache Dir doch einfach mal die Mühe das selbst rauszufinden, dass bringt Dir für Deine Zukunft in der Programmierung sicher mehr, als bei jedem kleinem Problem zu fragen.

    Das war jetzt die freundliche Version von RTFM, bitte nicht böse sein ;).
     
    Scotch gefällt das.
  14. k-b

    k-b Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    19.11.09
    Beiträge:
    259
    Neues Projekt anlegen
    Rechtsklick auf das Projekt bzw. auf src-Ordner: Package anlegen
    In das Package eine Klasse anlegen (sollte eine Main-Methode haben)

    Dann oben auf den Pfeil im grünen Kreis und das ganze ausführen.
    Alternativ: Rechtsklick -> run as Java Application (nachdem du das einmal gemacht hast, ist es als Favorit bei deinen Run-Konfigurationen dabei).

    Dann öffnet sich eine Konsole mit dem was deine Main-Methode macht.


    Essentials:
    Ctrl + F11: Z uletzt ausgeführte Run-Konfiguration nochmal laufen lassen
    Ctrl Shift o : Automatisch Imports machen

    F3: Methodendeklaration (wenn du gerade einen Aufruf ausgewählt hast)
    ctrl shift g: Referenzen auf ausgewähltes Objekt/Methode im Workspace finden

    alt ctrl r : Refactoring (Ändert den Variablennnamen bei jedem auftauchen)


    War jetzt aus dem Kopf, dürfte aber trotzdem alles passen denke ich :)
     
  15. knalli

    knalli Stechapfel

    Dabei seit:
    19.01.10
    Beiträge:
    159
    Du hast dir aber schon meinen Link angeguckt?
     
  16. $h0rTy 1893

    $h0rTy 1893 Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    09.01.07
    Beiträge:
    481
    Hm, da programmier ich den lieben langen Tag an der FH in eclipse und schaff es nicht hier auch eclipse zu empfehlen? Sorry, da habt ihr natürlich recht. Aber Xcode ist auch nicht schlecht.

    In eclipse kannst halt jeden Spass einstellen. Weiß nicht ob das für Anfänger so sinnvoll ist. Dennoch ist eclipse eine gute Entwicklungsumgebung!
     
  17. lifehouse

    lifehouse Granny Smith

    Dabei seit:
    28.01.10
    Beiträge:
    13
    so, ich hab dann auch nochmal ne Frage zu Eclipse. Hab Eclipse früher auf meinem Windows gehabt und meine Einstellungen konnte ich ohne Probleme vornehmen. Hab jetzt schon länger nix mehr gemacht und wollte dann heute mir die die Prog1tools ins Eclipse laden. Ich finde nur meinen Fehler nicht. Hab es als .zip-datei geladen und im Eclipse bei den installed JREs, und dann add external JARs und suche dann meine Datei da aus. Nur trotzdem erkennt mein Eclipse das nicht und ich kriege eine Fehlermeldung. Hab mich im Netz nochmal schlau gemacht und da hab ich auch alles wie beschrieben gemacht. Auch den Hinweis, dass man bei neueren Eclipse-versionen evtl die forbidden reference umstellen muss, dass es keinen Fehler mehr gibt hab ich gesehen und diese Einstellung geändert. Nur trotzdem funktioniert das nicht. Hat jemand ne Idee woran das liegen könnte?!

    edit: ach Fehlermeldung ist: "Prog1Tools cannot be resolved"
     
    #17 lifehouse, 06.03.10
    Zuletzt bearbeitet: 06.03.10

Diese Seite empfehlen