Warnung vor Arcor-Hardware!

Chu

Martini
Mitglied seit
15.06.07
Beiträge
658
Ich nutze seit jeher einen alten Netgear router mit modem v1. (noch groß und klobig) DG834B und seit geraumer zeit noch den Acsess Point WPN802 v2 und das läuft hier prima :)
hab auch noch ein gigabit switch von netgear und der lief auch tadellos (schon schlimm wieviel ich von der marke habe ^^)

hätte noch nen 12 port switch von cisco mit dem man wohl auch routen kann aber der laute lüfter stört und den nehm ich nur für lans ^^

@edit: ich konnte auch jeweils die angebotene firmware http://www.netgear.de problemlos updaten :)
 

Zacks

Grahams Jubiläumsapfel
Mitglied seit
13.12.06
Beiträge
107
Wo ich auf W-Lan umgestiegen bin hatte ich auch einen Arcor Router...
Kaum empfang obwohl das Ding nichtmal 3 Meter von mir entfernt war, Verbindung lahm wie Sau und beim überprüfen mit dem Netzwerkassistenten eine Kernel-Panic, mit anderen Worten:
Technischer Sondermüll der untersten Klasse powered by Zyxel :mad:

Nun hängt eine Fritxbox!Fon W-Lan 7170 hier und alles klappt Perfekt :)
 

switchermaniac

Starking
Mitglied seit
18.01.07
Beiträge
223
bei mir macht die hardware unter beiden systemen zicken...
Bei mir läuft das Arcor-DSL-WLAN-Modem 200 an einem XP-Rechner seit 1,5 Jahren ohne Verbindungseinbußen. An meinem MacBook muss ich leider regelmäßig die Verbindung neu aufbauen.

Problem ist aber auch, dass die Arcor-Software (nur unter XP) nicht alle manuell vorgenommenen Einstellungen am Router akzeptiert.
 

HerrSchnuff

Idared
Mitglied seit
26.06.07
Beiträge
24
Ich kann mich nur anschließen, seit der Zyxel Router in der Tonne liegt hatte ich keine dauernden Disconnects mehr.

Dank einer neuen Fritz-Box.
 

usemac

Gast
Ein freundliches Hallo in die Forumsrunde!
Zum Thema Arcor-Hardware & Co.: Bin seit nun zwei Tagen begeisterter MacBook-User, einziges Manko, ich komme einfach nicht ins Netz!! Ich hoffe auf Eure Hilfe!!
Nach mehreren Telefonaten mit Arcor bzw. ständigen Weiterleitungen zu anderen Abteilungen, wurde leider keine Lösung gefunden! Auch andere MacUser konnten das Problem nicht beheben.
Hier mal einige Fakten zusammengefasst: benutze das DSL Speed-Modem 200, die Kundennummer und das Kennwort sind richtig und bei Windows funktioniert alles weiterhin wie gehabt. Hat es evtl. mit dem Kabel zu tun? Bei Windows musste ich zwei anschließen (gelb und schwarz), bei Mac ist nur eine Anschlussstelle für das schwarze Kabel.-Fehlt mir nun evtl. eine zusätzliche Netzwerkkarte oder sonstiges Zubehör?
Bei mir war es so, dass ich einen Verbindungstypen wie bspw. PPPoP (oder ähnliche Abkürzung) etc. wählen sollte, was ich im nachhinein sehr merkwürdig finde, weil es bei anderen MacUsern nicht so war, wie ich im Anschluss erfahren habe!

Vielen Dank für jede Hilfe!
 

dbdrwdn

Seidenapfel
Mitglied seit
28.01.06
Beiträge
1.335
Ein freundliches Hallo in die Forumsrunde!
Zum Thema Arcor-Hardware & Co.: Bin seit nun zwei Tagen begeisterter MacBook-User, einziges Manko, ich komme einfach nicht ins Netz!! Ich hoffe auf Eure Hilfe!!
Nach mehreren Telefonaten mit Arcor bzw. ständigen Weiterleitungen zu anderen Abteilungen, wurde leider keine Lösung gefunden! Auch andere MacUser konnten das Problem nicht beheben.
Hier mal einige Fakten zusammengefasst: benutze das DSL Speed-Modem 200, die Kundennummer und das Kennwort sind richtig und bei Windows funktioniert alles weiterhin wie gehabt. Hat es evtl. mit dem Kabel zu tun? Bei Windows musste ich zwei anschließen (gelb und schwarz), bei Mac ist nur eine Anschlussstelle für das schwarze Kabel.-Fehlt mir nun evtl. eine zusätzliche Netzwerkkarte oder sonstiges Zubehör?
Bei mir war es so, dass ich einen Verbindungstypen wie bspw. PPPoP (oder ähnliche Abkürzung) etc. wählen sollte, was ich im nachhinein sehr merkwürdig finde, weil es bei anderen MacUsern nicht so war, wie ich im Anschluss erfahren habe!

Vielen Dank für jede Hilfe!
da würde ich mal einen neuen thread für aufmachen.

und das anschließen mehrer kabel KANN auch unter windows nicht notwendig sein. da machst du entweder etwas grundsätzlich falsch, oder es gibt ein technisches problem.
 

aureus

Allington Pepping
Mitglied seit
14.08.05
Beiträge
192
Nur Arcor macht es möglich, hier DSL zu bekommen. Deshalb verzeihe ich denen alles. :D
 

querlink

Jonagold
Mitglied seit
31.07.07
Beiträge
21
der fehler liegt nicht bei arcor freunde. sicherlich haben die ein - nun ja - günstigen router verwendet, aber ich habe festgestellt, dass das WLAN über den besagten Router mit vista mittels bootcamp tadellos funktioniert. da die gleiche hardware verwendet wird, fragte ich also bei der apple hotline nach (besitze mein MBP seit 4 tagen und war arg enttäuscht, zu hause nicht ins netz zu kommen). dort war dsa problem sehr bekannt - immerhin hat arcor einige hundertausend dieser router ausgeliefert. auf meine frage, wann es denn einen fix für den treiber gäbe, sagte mir der nette mitarbeiter: "dafür wird es kein treiberupdate geben. dsa hat für appe keine relevanz. kaufen sie sich einen neuen router."

das war dermaßen frech und kundenunfreundlich, dass dem nichts mehr hinzuzufügen ist. sehr enttäuschend von apple.
 

daff

Normande
Mitglied seit
08.11.06
Beiträge
585
der fehler liegt nicht bei arcor freunde...
Der Fehler liegt in der Inkompatibilität des Routers mit OS X, also doch bei Arcor, denn das OS gab es vor dem Router, aber Arcor ist nicht in der Lage beides so miteinander zu verbinden, dass es funktioniert. Oder hab ich da jetzt einen Denkfehler? o_O
Es gibt ja nicht mal ne Installations-CD von denen, die auf OS X läuft (ich hab nur eine für Windows bekommen).
Und klar funzt das mit Windows, dafür ist es ja gemacht.
Via Ethernet funktioniert es ja zum Glück - ist eh schneller ;)

Allen noch nen netten Tag!;)
Gruss daff
 

GreenmanX

Bismarckapfel
Mitglied seit
03.07.07
Beiträge
77
Also ich habe auch schon ein paar Erfahrungen mit Arcor-WLAN-Routern sammeln dürfen und ich finde die Geräte noch schlimmer als die T-Com Modelle. Ein WLAN-Router lief nur per LAN, WLAN wurde in der Software (sowohl Arcor Software als auch Windows direkt) angezeigt und direkt nach dem Auswählen verschwand der WLAN Router aus der Liste. WLAN schaltete also beim ersten Ansprechen ab und kam auch nur durch Trennung vom Stromnetz wieder zurück um dann beim erneuten Ansprechen direkt wieder abzuschalten.

Ein anderer Router lief erst einigermaßen, aber mit einer überaus schlechten Leistung wenn eine Wand zum Nebenraum im Weg war.

Arcor scheint generell oder zumindest hier in der Umgebung ein wenig neben der Spur zu sein, denn bei einem Bekannten traten immer öfter komplette Telefonnetzausfälle auf und anstatt erstmal den Splitter bzw. den A/B-Wandler zu testen/wechseln machte der Techniker (angeblich) zig Messungen und veranlasste später die Telekom dazu ihre Hauptleitungen zu überprüfen. Das Ende vom Lied waren 8 Wochen kein Telefon, eine Entschädigung in Höhe von EUR 19.95 (lächerlich, da hätte man 2 Monate erlassen müssen) und es war dann doch der Splitter.
 

querlink

Jonagold
Mitglied seit
31.07.07
Beiträge
21
Der Fehler liegt in der Inkompatibilität des Routers mit OS X, also doch bei Arcor, denn das OS gab es vor dem Router, aber Arcor ist nicht in der Lage beides so miteinander
Der Router lief aber vor ein paar Updates noch mit OS X... Der Mitarbeiter von Apple bestätigte die Kenntnis des Problems und fragte nochmal nach, ob man einen Fix in Zukunft anbieten werde. Nach kurzer Wartezeit dann die Antwort: "Nein Apple wird keine Lösung des Problems anbieten...".

Toll
 

KarstenPS

Jamba
Mitglied seit
04.10.07
Beiträge
54
ich hatte mit dem Arcor Wlan Modem 100 von Zykel 2 jahre mit mehreren Windows Rechnern keinerleich Probleme, nur ganz gelegentlich hängt er sich auf. Dann kaufte ich mir mein Macbook und nix ging. LAN ging ntürlich,aber WLAN wollte übers Macbook einfach nicht klappen. Musste mich immer mit einem der WindowsRechnern auf dem Router einloggen,Kanal ändern und zack,schon war auch das Macbook drin. Nach dem nächsen Hochfahren konnte das MB aber wieder nicht mit dem Router connecten und ich musste die Prozedur wiederholen.

Habe dann den Arcor Schrott in Keller geschmissen und meine alte Kombination aus einfachem T-Com DSL-Modem und Siemens Gigaset Router wieder installiert und seitdem gehts problemlos. Alle Rechner brauchen auch nicht mehr so lange,um mit dem WLAN zu verbinden,wie es vorher der Fall war. Meine Verbindungsprobleme lagen also definitiv am Arcor WLAN Modem
 

AgentSmith

Hochzeitsapfel
Mitglied seit
15.07.07
Beiträge
9.304
Meine Verbindungsprobleme lagen also definitiv am Arcor WLAN Modem
Jepp, ebenso. Dreimal ausgetauscht, immer dieselben Probleme! An drei verschiedenen Orten, mit 5 verschiedenen Laptops probiert.. immer derselbe WLAN-Mist. Und ganz eindeutig zu 110% Schuld beim Arcor (Zyxel) Gerät.
 

daff

Normande
Mitglied seit
08.11.06
Beiträge
585
ausschalten funktioniert!

Moin moin.

Ich hab was ganz seltsames rausgefunden beim Zyxel Gerät: Wenn ich das Ding mal für einige Minuten aus- und wieder einschalte funzt es plötzlich wieder! Ich weiss nicht warum, aber es geht!
Wenn mein Bruder mal wieder keine WLAN Verbindung hat, sagt er mir Bescheid, ich schalte aus, koche mir nen Kaffee, schalte wieder an und alles ist schick. Ich muss allerdings einige Minuten warten. Wenn ich sofort wieder einschalte, gehts nicht.
Das Teil scheint mit Airport irgendwie durcheinander zu kommen und muss sich wohl erstmal ausgeschaltet sortieren. (???)
Wir wollten uns schon nen neuen Router kaufen und den Zyxel-Schrott in die Tonne treten. Nun funzt es erstmal so. Eigenartig, aber wahr!
Probiert es mal aus! Vielleicht funktioniert das ja bei anderen Zyxel-Geräten auch so.

Wünsche allen nen entspannten Tag!

Gruss daff
 

AgentSmith

Hochzeitsapfel
Mitglied seit
15.07.07
Beiträge
9.304
Ja, dass es nach nem Ein- und Ausschalten wieder geht, das weiß ich auch.. aber das ist ja keine Lösung. Ich hab doch kein WLAN, damit ich alle paar Stunden zu dem Drecksteil von Router lauf und den an- und abschalte.. ;)
 

Moriarty

Pommerscher Krummstiel
Mitglied seit
17.05.04
Beiträge
3.056
Weiss denn jetzt jemand ob die neue W-Lan-Station von Apple besser ist? Ich habe einen Netgear-Router der mir nur Ärger macht, und wenn ich mir nun die überteuerte Airport-STation kaufen würde, und dann das erste mal auch resetten müsste würde ich mich glaubich sehr ärgern...
 

whitehorus

Kaiserapfel
Mitglied seit
27.10.07
Beiträge
1.715
bei mir ist das so, dass ich nicht mal kurz (geschweige denn ein halbe Stunde) einer Verbindung zum Zyxelrouter aufbauen kann.
Ich komm einfach ums verrecke nicht ins Internet. Mit Windowsnotebooks gehts einwandfrei über W-LAN. PW und Username ist auch richtig.
Ich versteh's nicht.
Überlege zu O2 zu gehen... aber haben die nicht auch Zyxel Dinger?
 

daff

Normande
Mitglied seit
08.11.06
Beiträge
585
Überlege zu O2 zu gehen... aber haben die nicht auch Zyxel Dinger?
Das Problem liegt ja nicht am Anbieter, sondern am Router! Frag bei den Anbietern welchen Router sie vergeben und geh da hin wo's kein Zyxel gibt, sofern du die Wahl hast ;)

Gruss daff