1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wann den Führerschein machen?

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von Gründlich, 24.10.09.

  1. Gründlich

    Gründlich Königsapfel

    Dabei seit:
    04.06.09
    Beiträge:
    1.212
    Hallo,

    Mit 17 jahren darf man ja bereits in Begleitung am Steuer eines Autos (Führerschein Klasse B) sitzen. Also darf man den Führerschein ja schon mit 16 Jahren machen um dann am 17. Geburtstag fahren zu können. Wie lange dauert alles in allem ungefähr? Gehen wir mal von einem halbwegs begabten Fahrer aus der beim ersten oder zweiten mal besteht und nicht all zu viele Fahrstunden braucht...

    Mit wie vielen Monaten muss man da aktuell ca. rechnen?
     
  2. ekuZa

    ekuZa Jerseymac

    Dabei seit:
    08.07.08
    Beiträge:
    453
    Also, ich bin dran hab nächste Woche Prüfung..

    Sonderstunden sind insgesamt 12 Stunden (2 Samstage), dazu kamen bei mir 13 Fahrstunden.
    3 die Woche sollten drin sein: 3-4 Wochen wenns gut läuft.

    Also theoretisch (!) 2-3 Monate sollte machbar sein.
     
    #2 ekuZa, 24.10.09
    Zuletzt bearbeitet: 24.10.09
  3. Gründlich

    Gründlich Königsapfel

    Dabei seit:
    04.06.09
    Beiträge:
    1.212
    also ist man auf der sicheren Seite wenn man ca. 3 bis 4monate vor dem 17. zur Fahrschule geht...

    Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Fahr- und Sonderstunden? Fahrstunden sind die Pflichtstunden und Sonderstunden freiwillige oder wie...?
     
  4. ekuZa

    ekuZa Jerseymac

    Dabei seit:
    08.07.08
    Beiträge:
    453
    Ich meinte Pflichtstunden ;)

    Also Pflicht = Sonder in meinem Posting.

    Man braucht halt 3 Nachtfahrtstunden, 4 Autobahnstunden, 5 Überlandstunden.
    Die sind dann halt entsprechend teurer (bei mir je Stunde: 49 Euro).
    Eine Stunde ist natürlich nur 45 Minuten lang ;)
    Eine normale Fahrstunde kostet bei mir 27 Euro.
    Dann kannst du vielleicht ein bisschen vergleichen.

    Und die von mir genannten Fahrstunden sind dann praktisch "freiwillig", wobei ich nicht glaube das du deine erste Fahrstunde direkt auf der Autobahn haben darfst ;)
    Also ich musste erst ein paar Fahrstunden haben, bevor ich Autobahn/Nacht/Überland machen durfte.

    Vor der Prüfung mach ich jetzt noch 2 Stunden am Stück, praktisch alles was so dazugehört. Ich simuliere die Prüfung halt (Stop-Schilder, Verkehrsberuhigter Bereich, Engpässe, Parken, Wenden, Umkehren etc.).

    3-4 Monate sollten reichen.
     
  5. Egbert

    Egbert Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    14.12.06
    Beiträge:
    672
    Du musst halt erstmal halbwegs aufs Autofahren klar kommen, bevor du offiziell die Autobahn/Nacht/Überlandfahrten abackern kannst.

    Hinzu kommen auch noch einige Stunden für Parken in allen Variationen und diverse andere Punkte, die auf der Checkliste stehen. ;)

    Ich halte für 4 Monate für das Mindeste an Zeit.

    Lg, Egbert :)
     
  6. ekuZa

    ekuZa Jerseymac

    Dabei seit:
    08.07.08
    Beiträge:
    453
    Es kommt halt auf den Fahrer und Fahrlehrer an ;)
    Parken in allen Variationen? Ich muss nur Rückwärts einparken in eine Parklücke oder hinter ein andere Auto? Das sind zwei Dinger, die (ich) beide direkt auf Anhieb hinbekommen hab.
    Was gibt es den noch für Punkte? Umkehren? Schalten? Kann man auch recht schnell hinbekommen.

    Wie gesagt, es gibt diese und jene. Im Internet findet man auch Stories von Menschen die 100 und mehr Stunden brauchten :oops:

    Lieber zu früh anfangen als zu spät, notfalls darfst du nicht direkt mit 17 rumfahren, sondern erst mit 17 und 1 Monat. Sollte doch auch nicht so schlimm sein, oder?
     
  7. Egbert

    Egbert Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    14.12.06
    Beiträge:
    672
    Kann man so stehen lassen. :innocent:
     
  8. gigatain

    gigatain Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    08.07.08
    Beiträge:
    179
    Hey

    also ich bin immoment am Führerschein und bin seit Juli dabei :)
    Unsere Fahrschule hat immer Montags und Mittwochs Theoriestd. War 14x hintereinander, also in 7 Wochen fertig mit den Theoriestd. 3 Wochen später ca hab ich die Theorieprüfung gemacht, da man die Schüler ca 1 Woche vorher anmelden muss zur Prüfung und ich war auf Klassenfahrt und musste halt später machen.

    Momentan hab ich 21 Fahrstd insgesamt gemacht, Nach der 10 durfte ich anfangen mit den 5 Überlandfahrtstd, dann die 4 Autobahnstd und dann kommen jetzt noch die 3 Nachtfahrtstd.
    Ich hab mich jetzt allerdings auch nicht gehetz mit den Eintragungen im Terminakalender, da der Plan immer ziemlich voll is ^^... ich hab ja Zeit :)
    Hab wie gesagt Mitte Juli angefangen (glaube 19.) und werde im Dezember 16. Vielleicht schaffe ich den Führerschein ja noch vor meinem Geburstag :), dann darf ein Jahr lang mit meinen Eltern rumtuckern ^^.
     
  9. nick21

    nick21 Cox Orange

    Dabei seit:
    04.12.08
    Beiträge:
    96
    klär am besten erstmal ab ob du und deine eltern lust haben zusamemn zu fahren ;)
    Ursprünglich hatte ich auch vor meinen Führerschein mit anfang 17 fertig zu stellen. Nur wurden meine Freunde vor mir fertig und nach nur 1 Monat begleitendes Fahren mit ihren Eltern hatten sie schon keine Lust mehr dadrauf. Die Konsequenz meiner seits war dann das Hinauszögern der theoretischen Prüfung und der praktischen, sodass ich pünktlich kurz vor meinem 18. Geburtstag fertig werde.
    Schade um die 17 Euro die ich für die Begleitperson ausgegeben habe, aber ich glaube da erspar ich mir ne Menge Nerven ;)
     
  10. Kralle205

    Kralle205 Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    24.08.08
    Beiträge:
    890
    Man kann insgesamt schlecht einschätzen wie lange jeder braucht.
    Es kommt erstens auf dich an. Durchschnittliche Fähigkeiten schön und gut aber deswegen musst du nicht sofort mit dem Auto klar kommen.
    Auch spielt die Fahrschule und der Fahrlehrer eine sehr wichtige Rolle.
    Ich kenne Leute die bei einer Fahrschule nichts hinbekommen oder sind auch mit deren Konzept nicht zurecht gekommen oder die Fahrschule hat den Leuten extrem viele Fahrstunden aus dem Kreuz geleiert. Gibt es alles.
    Das dauert dann natürlich alles etwas länger.
    Auch gibt es Fahrlehrer die es einfach drauf haben und andere die du getrost in die Tonne treten kannst.
    Ich würde nen halbes Jahr rechnen je nach Konzept dauert es vll länger.
    Es ist zum Beispiel bei manchen Fahrschulen so, dass du erst nach der Theorie fahren darfst, dass dauert dann länger.
    Andere legen viel Wert darauf, dass du vor den Sonderstunden schon fast fahren kannst.
    Andere haben nur 1 oder 2 mal die Woche Zeit. Oder du bekommst einfach aus welchem Grund auch immer das seitwärts einparken net hin.
    Da du nebenbei noch Schule hast und keinen Grund zu hetzen würde ich empfehlen lieber etwas länger zu brauchen als alles abzuhetzen und dann am Ende vll die Prüfung 2 Mal machen.
     
  11. ekuZa

    ekuZa Jerseymac

    Dabei seit:
    08.07.08
    Beiträge:
    453
    Man muss bei mir erwähnen: Nach der zweiten Theoriestunde ging auch das praktische ;)

    Ich hab trotzdem lange gebraucht, aus ähnlichen Gründen wie bei dir nick21 ;) Werde "nur" 2 Monate mit meinen Eltern fahren.
     
  12. muffin_man

    muffin_man Reinette Coulon

    Dabei seit:
    10.01.09
    Beiträge:
    945
    Zu der Autobahn, meine Schwester macht gerade den Führerschein, und da ging es bei der ersten Fahrstunde schon auf die Autobahn.
     
  13. jonimke

    jonimke Meraner

    Dabei seit:
    10.07.08
    Beiträge:
    229
    Also ich persönlich habe mir beinah ein 3/4 Jahr Zeit gelassen für den Führerschein, hatte einfach neben der Schule nicht wirklich viel Zeit dazu. Ein Freund von mir hat es aber auch innerhalb von 3 Monaten geschafft, halte ich aber nicht wirklich für sinnvoll.

    Führerschein mit 17 kann ich dir sehr empfehlen mit hat es auf jedenfall geholfen verantwortungsvoller und sicherer zu fahren. Und ich sehe auch bei meinen Freunden einen Unterschied zwischen dennen mit BF17 und ohne, die Unfall/Blitzerstatistik ist eindeutig ;)
     
  14. uuser

    uuser Schafnase

    Dabei seit:
    20.05.06
    Beiträge:
    2.258
    Ich habe erstmal schön mit dem iPhone für die Theorie geübt ... Danach wo es recht gut klappte angemeldet...
     
  15. Ankaa

    Ankaa Roter Seeapfel

    Dabei seit:
    19.08.07
    Beiträge:
    2.110
    anfangen: Je eher desto besser
    Dauer: so lange wie nötig, je länger, desto besser

    Ich bin dagegen, gerade beim Thema "Auto fahren" es auf Teufel komm raus so schnell wie möglich absolvieren zu wollen. Womöglich noch als männliches Wesen, um bei den Freunden oder wem auch immer prahlen zu können. Wenn ich lese "Einparken - hat beim ersten mal geklappt", dann wird mir schon ein bisschen mulmig. Sicher kann man Glück haben, sicher gibt es talentiertere und untalentiertere. Aber Autofahren ist in aller erster Linie eine Routine-Sache, und nur weil zufällig was beim ersten mal klappt, heißt das noch lange nicht, dass man es KANN. Wer das Gegenteil behauptet ist arrogant.

    Ich habe lange gebraucht. Zum einen, weil ich es neben der Schule her gemacht habe. Zum anderen, weil ich zwar auch fast keine Probleme hatte, aber ich bis zur Prüfung von vornherein schon eine gewisse Routine haben wollte, damit die Prüfung und auch das spätere Autofahren eben kein reines "Glücksspiel" werden.
     
  16. kayone

    kayone Zabergäurenette

    Dabei seit:
    24.09.07
    Beiträge:
    604
    Freunde von mir die sich richtig rangehalten haben, brauchten 3 Monate. Kommt auch drauf an wie voll die Fahrschule bei dir ist. Wir haben eine echt beliebte im Dorf und da bekommt man immer nur eine Fahrstunde pro Woche, bei mindestens 12 Stunden brauchste alleine für die Fahrstunden schon 3-4 Monate. Und die Papiere für dieTheorie usw. dauern auch 2-3 Monate.
     
  17. nev03

    nev03 Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    1.104
    -Fahrausbildung mit 16,5 Jahren
    -Prüfung kann 3 Monate und Praktische 1 Monat vor Vollendung des 17. Lebensjahres geschehen.

    Wie bei Kayone bekam auch ich nur eine Fahrstunde die Woche und der Führerschein dauert dem entsprechend lange. Es ist also auch Glücksache.
    Wichtig ist vorallem so schnell wie möglich den Papierkram zu erledigen, wie z.B. den Schein für Lebensrettende Sofortmaßnahmen.
     
  18. Kralle205

    Kralle205 Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    24.08.08
    Beiträge:
    890
    Naja ich möchte sogar behaupten der lügt. Man kann es nicht auf Anhieb können, schon allein weil jedes Auto verschieden groß, verschieden einsehbar ist und man sich an die Größe erstmal gewöhnen muss um genau abschätzen zu können wie weit man fahren kann ohne das es kracht ;)


    Aber je länger desto besser naja, eine gewisse Grundlänge sollte vorhanden sein, damit man nicht durch die Prüfung kracht, aber Autofahren lernt man nicht in der Fahrschule sondern durch fahren danach, schon allein weil man ohne Fahrlehrer viel entspannter ist (weswegen ich den Führerschein ab 17 nicht so prall finde, weil die Leute immer noch nicht richtig entspannt fahren können, was sich aber durch andere Sachen wieder ausgleicht von daher ist der Führerschein ab 17 schon ne gute Sache ;) ) .
    Außerdem sind Fahrstunden ziemlich teuer ;)
     
  19. ekuZa

    ekuZa Jerseymac

    Dabei seit:
    08.07.08
    Beiträge:
    453
    Interessant, dass du mich so gut kennst.
    Es soll es tatsächlich geben, Leute die etwas direkt können.
    Ich habe bein Einparken keinerlei Probleme - dafür bei anderen Sachen.
    Es ist doch egal wie groß das Auto ist? Ich weiß nicht wie dein Fahrlehrer dir das bei gebracht hat, aber wir haben in der Fahrschule ein Schema, dass auf alle Parklücken anwendbar ist - Rückleuchte auf Rückleuchte beim seitwärts einparken, da ist es egal ob das Auto vorne 5 Meter länger ist oder 10 Zentimeter kürzer, dann eine Umdrehung rückwärts rein anschließend Lenkrad anschlag links und rein. Fertig.
    In Parklücken muss die Lampe ins hintere kleine Seitenfenster, dann Lenkrad auf Anschlag rechts und rückwärts rein. Fertig.

    Und ich glaube du duschst zu wenig. Wenn du jetzt sagst "Stimmt nicht", dann behaupte ich, dass du lügst? Was ist das für eine sinnfreie Logik von dir? Typisch Deutsch.


    Bei uns kosten die Fahrstunden genauso viel wie mit 18? Ich habe deinen Beitrag so verstanden, dass die 17er mehr zahlen? oder meinst du, dass man lieber allein Runden drehen soll und so besser fahren lernt + Fahrstundenkosten spart? :)
     
    #19 ekuZa, 24.10.09
    Zuletzt bearbeitet: 24.10.09
  20. christian86

    christian86 Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    15.11.06
    Beiträge:
    240
    Hui, gepfefferte Preise ;)
    Bei mir sinds 23 € / Fahrstunde bzw. 27 €/ Sonderfahrt
     

Diese Seite empfehlen