1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wann bietet Apple endlich einen passenden Mac für mich an?

Dieses Thema im Forum "Gerüchteküche" wurde erstellt von Drückeberger, 16.04.08.

  1. Hallo,

    wieso kann Apple keinen Midrange Mac anbieten (ohne eingebautes Billigdisplay wie beim iMac, und aufrüstbar wie der Mac Pro) ?

    Einfach das Gehäuse vom MacPro, ohne Xeon sondern mit ganz normaler Hardware und aufrüstbar wie eben dieser. Würde ich sofort abnehmen.

    LG
     
  2. Casi

    Casi Spartan

    Dabei seit:
    21.12.07
    Beiträge:
    1.601
    Mist, ich finde grade die Telefon Nummer von Steve nicht. Wenn ich sie gefunden habe, werd ich bei ihm mal anrufen und für dich nachfragen.

    Gruß,
    Stasicasi
     
  3. iBenni

    iBenni Boskoop

    Dabei seit:
    26.03.08
    Beiträge:
    40
    Hmm. Steves Nummer hab' ich auch nicht... aber evtl. kann dir HIER jemand helfen?
     
  4. marcozingel

    marcozingel Brettacher

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.482
    Darauf warten sicherlich viele Nutzer,aber ein solches Gerät passt offensichtlich nicht ins Produktportfolio von Apple.
     
  5. Ikezu Sennin

    Ikezu Sennin Schöner von Bath

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    3.649

    Hab da grade angerufen.... nein, die haben Steve´s Nummer auch nicht.
     
  6. deep volt

    deep volt Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    27.05.06
    Beiträge:
    483
    Was spricht denn gegen einen MacPro der ersten Generationen, bei ebay haben den jetzt schon einige für um die 1200€ geschossen... billiger würde ein Midrange Mac auch nicht werden!
    Zudem hast du die Aufrüstbarkeit eines Mac Pro und nicht nur fast wie ein Mac Pro...

    Ob da jetzt ein Xeon oder ein Core2Duo drin ist stört doch keinen wenn das Gerät unter dem Tisch steht...

    Nunja... bei einer Milliardenschweren Firma und deiner Frage würde ich diese mal so Umformulieren:
    'Wann passt der User sich endlich an unseren Porfolio an, damit in AT nicht Tag täglich solche Threads eröffnet werden müssen?!'
     
  7. Casi

    Casi Spartan

    Dabei seit:
    21.12.07
    Beiträge:
    1.601
    Wird auch langsam Zeit, das Apple sich auch mal Gedanken um AT macht :D
     
  8. MacMan2

    MacMan2 Gast

    ja klar das ist wohl wichtig aber die superseriösen Typen von Psystar haben jetzt einen Billig-Mac der eigentlich sich nicht so nennen darf, entwickelt. Allerdings sind die so seriös das man davon scheinbar besser die Finger lassen sollte. Ansonsten lohnt es sich in Apple Hardware zu investieren. Zu 99,9 % sind das sehr gute Rechner die in sich vollkommen stimmig sind und wo andere Hardwarehersteller einfach mal nur zusehen und staunen sollten. Selbst diverse Hardwareprobleme können mittels Udpates behoben werden.
    Sparst du am Geld so wirst du in Zeit und Probleme investieren. Deshalb hat Windows im Allgemeinen so einen schlechten Ruf weil entweder Billig-Gurke von nem PC, schlechte Drittanbieter-Software oder eine extrem manipulierte OEM Version von Windows.
    Die Kombination aus Mac-Hardware und Windows Vista hat mich eines besseren belehrt und ich kann nur den Leuten empfehlen sich Windows Vista zu besorgen und dann am besten noch die Ultimate, da ist alles beisammen und es funktioniert einfach tadellos.
     
  9. Booth

    Booth Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    04.08.05
    Beiträge:
    767
    Ich schätze, Apple will evtl auch deshalb keine aufrüstbaren PCs im günstigen Bereich anbieten, da hier dann möglicherweise drittklassige Hersteller von Einbaukarten auf den Zug aufspringen. Denn fehlerbehaftete Erweiterungs-Hardware mit fehlerbehafteten Treibern können auch einen Mac den Garaus machen. Die Erweiterbarkeit des MacPro ist halt eindeutig im Profi-Bereich - wenn dort ein Hersteller Murks macht, isser schnell "draussen".

    Von daher finde ich nicht unbedingt nötigt, einen aufrüstbaren Mid-Range-Mac zu haben. Aber... einen mit iMac-Hardware ohne Monitor... das wär schon ganz nett. Insbesondere die bessere Grafikleistung wäre von Nöten. Es gibt nunmal viele Leute, die schon einen guten Monitor haben, oder evtl sogar ein Win-Laptop von der Firma, mit dem sie auch zu Hause an einem externen Monitor arbeiten wollen/sollen. Für solche Leute eignet sich ein iMac einfach nicht. Ich stell mir doch nicht zwei fette Monitore zu Hause hin. Nur der MacMini ist in mancherlei Hinsicht halt arg beschränkt.

    Wenn sie einen MacMaxi ;) bauen würden - halt einen MacMini mit ordentlicher oder gar sehr guter Grafikleistung (die dann auch für Gamer interessant sein kann) und auch mit Desktop-Festplatten, und evtl sogar Anschlußmöglichkeit für den 30"-Cinema ... das wär ein Schritt in die richtige Richtung.

    Meines Erachtens sollte es eh drei deutlich unterscheidbare Desktops/MacMinis/MacPros geben, um dem Markt da draussen, also der Realität, etwas entgegen zu kommen:
    1. Absolute Einsteiger-Kiste: Maximal für 300 Euro, eher darunter mit entsprechend angepasster, schwacher Hardware
    2. Für "normale" Anwender = heutiger MacMini
    3. Für Anwender, die eine hohe Leistung wollen/brauchen - eine Art MacMaxi... Technik so gut wie im iMac, darf dann auch ruhig teurer sein.

    Aus meiner Sicht verschenkt Apple schlicht Markt-Potential, daß sie den MacMini als relativ teures Umsteiger-System bereithalten, welches aber unbedingt schlechter sein muss, als jeder iMac. Vermutlich steckt dem ollen Steve da noch immer sein Cube-Desaster in den Knochen... aber das Ding war damals auch einfach zu teuer.

    Ich jedenfalls denke seit Wochen darüber nach, mir überhaupt noch einen Mac zu kaufen. Mein letzter MacMIni wurde wieder im Verwandtenkreis vererbt... er war nicht schlecht, aber man merkt, daß die eingebaute Grafik mit hoher 24"-Auflösung (1920x1200) manchmal eben etwas überfordert war...

    Einen iMac will ich nicht, weil ich nunmal ein HP-Arbeitslaptop habe, welches ich daheim unbedingt an meinem großen Bildschirm anschließen will. Der iMac hat keinen Video-Eingang... und ich stell mir doch nicht zwei 24"-Monitore auf den Tisch - das ist doch Käse. Nur... der MacMini war mir manchmal einen tacken zu langsam.

    Das einzige, was ich mir noch vorstellen könnte, in einem Anflug von Idiotie: Ein MacBook Pro - das hat ausreichende Grafikpower... nur... was will ich mit einem zweiten Laptop?!

    gruß
    Booth
     
  10. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Apple stellt wie jedes Unternehmen für die Masse her...
    Und das machen sie super!

    Es gibt für jeden Menschentypen ein Modell. Natürlich haben Produkte auch so ihre Macken, aber du siehst es zu persönlich. Mir gefällt der neue iMac auch nicht soo toll wegen dem Display, der Masse gefällt er aber. Sonst würde er nicht so gut verkauft werden, sondern eher in die Schublade zum Apple TV wandern.
    Das einzige, was Apple wirklich mal wieder verbessern muss ist der "Einsteiger-Computer" Mac Mini. Etwas günstiger machen und mehr Leistung reinbringen und das wars...aber sonst hat Apple im Moment schon wirklich für jeden etwas.
     
  11. firevsh2o

    firevsh2o Gast

    Also ich hätte auch gern so einen Mac wie in der Themenersteller beschreibt. Ich würde aber die Aufrüstbarkeit noch nicht einmal brauchen. Nur die Leistungsdaten des iMac, aber ohne das unbrauchbare Display. Das würde mich schon happy machen.

    So wird es halt die nächste Revision des Mini werden. Apple will mir halt nix gescheites verkaufen.

    Ähem wegen der Masse: Würde Apple einen von uns gewünschten Computer in brauchbarem Preisbereich 800-1500 Euro anbieten, könnten sie sich vor Kunden kaum erwehren. Den iMac finden zwar alle stylisch - ich auch - aber kaufen will ihn keiner den ich kenne.
     
  12. idolum

    idolum Pomme au Mors

    Dabei seit:
    23.11.07
    Beiträge:
    856
    Apple hat halt eine andere Philosophie. Früher war es gang und gebe All-In-One Systeme zu verkaufen und nur weil MS beschloss, sein Windows nicht nur an IBM zu lizensieren, muss sich Apple m.E. nicht ändern. Zwar würden sie sicherlich einige neue Kunden gewinnen, aber man muss sich auch nicht bedingungslos der Masse fügen.

    Und wer weiß, was die Zukunft bringt. Immerhin haben sie seit 2005 schon 2 neue Macs ins Sortiment genommen.
     

Diese Seite empfehlen