Waage die sich mit der Apple Health App verbindet

Dieses Thema im Forum "Zubehör für iDevices" wurde erstellt von DamnHotChili, 29.09.16.

  1. DamnHotChili

    DamnHotChili Boskoop

    Dabei seit:
    20.09.16
    Beiträge:
    39
    Hallo zusammen,

    könnt ihr mir eine Waage empfehlen, die sich beim wiegen mit der Health App bzw. der Aktivität App verbindet und Daten wie Gewicht, Körperfettanteil etc. direkt in die App schreibt?

    Wenn ich dann Apps wir Lifesum verwende, die sich mit der Health App synchronisiert, werden die Daten dann wohl auch an die Abnehm-App weitergeleitet?

    LG Chili
     
  2. Murmel10

    Murmel10 Klarapfel

    Dabei seit:
    21.10.12
    Beiträge:
    283
    Können das die Waagen von Withings nicht?
     
  3. paul.mbp

    paul.mbp Wiltshire

    Dabei seit:
    20.06.09
    Beiträge:
    4.313
    doch die können das… sehr gut sogar
     
  4. maddi06

    maddi06 Borowitzky

    Dabei seit:
    10.11.14
    Beiträge:
    9.026
    tobeinterested gefällt das.
  5. Verlon

    Verlon Maunzenapfel

    Dabei seit:
    05.09.08
    Beiträge:
    5.362
    ich habe die von Withings Smart Body und bin mit der Waage sehr zufrieden.
     
  6. Verlon

    Verlon Maunzenapfel

    Dabei seit:
    05.09.08
    Beiträge:
    5.362
    Schau mal in Health nach... ob Lifesum überhaupt Lese-Rechte für Gewicht und co haben möchte. Bei mir ist das nämlich nicht der Fall, was bedeutet, dass sich die App nicht die Daten nicht aus Health holen wird.
     
  7. staettler

    staettler Mutterapfel

    Dabei seit:
    04.06.12
    Beiträge:
    5.198
    Wie schon erwähnt: Withings
     
  8. DamnHotChili

    DamnHotChili Boskoop

    Dabei seit:
    20.09.16
    Beiträge:
    39
    Erstmal vielen Dank für das rasche Feedback!

    Hab mir jetzt alles mal angeschaut. Mit ca. 120 Euro für die Withings WS-50 bin ich natürlich schon bei einem stolzen Preis.
    Ist im Prinzip auch kein Problem. Für Qualität gebe ich gerne Geld aus.
    Mich wundert nur die Bewertung bei Amazon. Da sind es 4 Sterne.

    Habe nochmal 2 Bestseller Waagen angesehen. Diese Kosten einiges weniger und haben top Bewertungen:

    https://www.amazon.de/gp/aw/d/B01C2TE92G?psc=1

    https://www.amazon.de/gp/aw/d/B01GC95QV0?psc=1

    Sehe übrigens zwischen diesen beiden Waagen keinen Unterschied. Bis aus das Design.

    Was meint ihr?
     
  9. Verlon

    Verlon Maunzenapfel

    Dabei seit:
    05.09.08
    Beiträge:
    5.362
    Es gibt das Modell jetzt öfters mal für 99 Euro im Angebot. Ich finde das Withings-Ökosystem recht gut.

    Der Unterschied zu deinen verlinkten ist die Anbindung. Die Withings ist mit deinem WLAN Netz verbunden. Es muss sich nicht jedesmal über Bluetooth mit dem iPhone verbinden. Finde das ganz komfortabel.

    Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich bei diesen Produkten lieber ein paar Euro mehr ausgebe, dafür aber ein fehlerfreies und funktionierendes System bekomme. Ich gehe auch davon aus, dass ein Laden wie Wihtings ein größeres F&E Budget hat als die China-Klitschen, die einfach ein von Suppliern zusammengesetztes Produkt verkaufen.
     
    DamnHotChili gefällt das.
  10. DamnHotChili

    DamnHotChili Boskoop

    Dabei seit:
    20.09.16
    Beiträge:
    39
    Verlon, du hast mich überzeugt. Habe den Nachfolger der WS-50 bestellt. :)
     
  11. maddi06

    maddi06 Borowitzky

    Dabei seit:
    10.11.14
    Beiträge:
    9.026
    Du findest es gut, das man sich bei einer Körperwaage nicht so viel bewegen muss, weil WLAN gleich mit drin ist?? Das liest sich voll makaber.

    Eigentlich müsste die Waage unterm Dach stehen und die Anzeige im Keller ersichtlich sein, wenn man schon auf sich so achtet.

    ...und zum ausschalten der Waage muss man dann aber auch wieder vom Keller auf den Oberboden.
     
    tobeinterested gefällt das.
  12. DamnHotChili

    DamnHotChili Boskoop

    Dabei seit:
    20.09.16
    Beiträge:
    39
    Habe jetzt gefunden, wie sich Lifesum mit Health verbinden lässt: Einstellungen -> Automatisches Tracking

    Verbindet sich sogar mir der Withings App.


    [​IMG]
     
  13. paul.mbp

    paul.mbp Wiltshire

    Dabei seit:
    20.06.09
    Beiträge:
    4.313
    sehr gut, das wirst Du nicht bereuen!
    habe meine seit 7 Jahren und sie läuft absolut zuverlässig.
     
    DamnHotChili gefällt das.
  14. Carcharoth

    Carcharoth Goldparmäne

    Dabei seit:
    02.07.12
    Beiträge:
    570
    Wie häufig wechselt man da eigentlich die Batterien? Monatlich? Halbjährlich? Jährlich?
     
  15. paul.mbp

    paul.mbp Wiltshire

    Dabei seit:
    20.06.09
    Beiträge:
    4.313
    ich habe eneloop Akkus drin, wiege mich wöchentlich und lade jährlich oder länger nach
     
  16. Califaxus

    Califaxus Idared

    Dabei seit:
    14.04.16
    Beiträge:
    24
    Withings war eine gute Wahl. Nutzen Sie für die ganze Familie. Erkennt immer zuverlässig wer von uns gerade drauf steht und stellt die Daten 1. zuverlässig in der Web-Anwendung von Withings und in deren App dar + 2. klappt die Einbindung in Apple Health tadellos. Nutzen auch das Blutdruckmeßgerät von denen, auch ohne Probleme und auch mit Healthanbindung.
     
  17. Ifrani

    Ifrani Gloster

    Dabei seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    63
    Solange man nicht auf die "Pulswellengeschwindigkeit" wert legt (welche bei der Body Cardio wohl eher mal durch Zufall gemessen wird) und beim Blutdruckmessgerät jeden zweiten Tag mehrfach messen möchte (siehe auch Rezessionen von vielen anderen Kunden) sind die Geräte zuverlässige Begleiter...
     
  18. Verlon

    Verlon Maunzenapfel

    Dabei seit:
    05.09.08
    Beiträge:
    5.362
    jo, der Messung würde ich definitiv nicht vertrauen. Withings hat da selbst "wissenschafltiche Hintergrundinfos" zur Messmethode veröffentlicht und die darin aufgezeigte Korrelation mit annerkannten Messverfahren ist total grottig (r = 0,7).

    Es zeigt aber auch ein generelles Problem dieser ganzen "health"-Produkte. Es ist schlicht nicht gewährleistet, dass die Messwerten stimmen. Hier veröffentlicht der Hersteller sogar selbst die Daten, um zu sehen, dass die Messmethode schlicht zu ungenau ist, um interpretierbare Daten zu erhalten.

    Bei den HR-Sensoren ist es ähnlich... alle Hersteller preisen, wie toll diese doch sind, insbesondere bei Sport. Aber genau bei starker Aktivität versagen die aller meisten und die Abweichungen zum EKG-gemessenen Wert werden enorm. Da wird dann darauf hingewiesen, dass es sich ja nicht um ein medizinisches Produkt handelt. Aber dann besteht die Frage nach dem Sinn, wenn man den Messwert eh nicht vertrauen kann. Da kann man nur sagen: wer nach Puls trainieren will, sollte definitiv mit einem Brustgurt anfangen und erst später auf optische HR-Messung wechseln, damit man durch die Erfahrung erkennen kann, ob die Werte plausibel sind oder nicht.
     
  19. Califaxus

    Califaxus Idared

    Dabei seit:
    14.04.16
    Beiträge:
    24
    Es ist aber (wie übrigens auch bei anderen Trackings) m. M. nach der Mehrheit völlig Wurscht, ob die abgelesenen Werte 100 % genau sind. Vielen ist doch viel wichtiger, dass die Werte nahe an die Realität ran kommen und vor allem, dass sie dadurch einen Trend erkennen können. Mir ist der Gewichtsverlauf z. B. wesentlich wichtiger als eine trügerische Gewissheit, dass meine Waage bis auf das Gramm genau wiegt.
    Das ewige "die-messen-aber-nicht-genau" nervt manchmal schon gewaltig. Das machen auch medizinische Geräte/ Sportuhren/ Brustgurte etc. nicht zu 100%.
    Und glaubt denn wirklich jemand, dass es im Moment irgendwo einen massentauglichen tragbaren Artikel gibt, der von der Genauigkeit her mit EKG-Geräten in Laborumgebung mit halten kann?
     
  20. Verlon

    Verlon Maunzenapfel

    Dabei seit:
    05.09.08
    Beiträge:
    5.362
    im Falle der Pulswellengeschwindigkeit ist dies aber nicht der Fall, schau dir doch einfach mal die Korrelation an. Und wenn deine Waage diese Abweichung hätte, könntest du da auch keinen Trend erkennen.

    Und wenn ein Anfänger mittels HR seine Trainingsintensität steuert, die angezeigten Werte aber 20 Schläge zu niedrig sind mit dem Folge, dass der Typ sich völlig verausgabt, um endlich in die angestrebte HR-Zone zu kommen, dann kann das durchaus gefährlich sein.

    um die Herzfrequenz zu ermitteln? Klar, jeder Brustgurt schafft mit sehr hoher Genauigkeit.
     
    #20 Verlon, 14.10.16
    Zuletzt bearbeitet: 14.10.16