1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

VPN - Treiber - Safari - geht nicht mehr

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von BerndderHeld, 13.06.07.

  1. BerndderHeld

    BerndderHeld Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    03.09.06
    Beiträge:
    2.801
    VPN - Treiber - Safari - geht nicht mehr [solved]

    Hallo,
    ich hatte dieses Problem schon an anderer Stelle geposted, aber das ist wohl im allgemeinen Safari 3 rummel untergegangen. Da das Problem relativ schwerwiegend ist und ich absolut keinen Lösungsansatz habe schreibe ich es hier nochmal:

    Ich habe die Safari Beta installiert und nach dem reboot im Anschluss der Installation hat meine VPN-Verbindung nicht mehr funktioniert. Ich benutze den Cisco VPN-Client um in der Uni ins Netzwerk zu kommen.

    Wenn ich ihn starten will und Airport eingeschaltet und verbunden ist gibt er diese Meldung aus und schließt sich gleich wieder:
    [​IMG]
    Ach so, natürlich bin ich zu dem Zeitpunkt mit einem Netzwerk verbunden und mir wurde schon eine IP zugewiesen.



    Wenn ich Airport deaktiviere, kann ich den Client starten. Dann starte ich Airport wieder. Wenn ich mich dann verbinden will spuckt das Log folgende Fehlermeldung aus:
    (Die unteren Fehlermeldungen kommen dann kontinuierlich weiter bis ich das Programm beende.)
    [​IMG]


    Lösungsansätze:
    - Safari wieder deinstallieren - gemacht
    - Rechte/Volume repariert - gemacht
    - VPN-Client gelöscht und wieder installiert - gemacht
    Alles ohne Verbesserung.

    Hat jemand von euch eine Idee oder einen Lösungsansatz? Es kann ja nicht sein das ich mein System neu aufsetzen muß wegen so einem scheiß.

    Das ist übrigens mein erstes ernsthaftes, nicht nachvollziehbares Problem mit meinem Mac seit ich vor 10 Monaten gekauft habe.

    Danke schon mal, Gruß Bernd.
     
    #1 BerndderHeld, 13.06.07
    Zuletzt bearbeitet: 13.06.07
  2. Nathea

    Nathea Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    29.08.04
    Beiträge:
    13.546
    Du hast aber sicherlich bereits vor der Installation realisiert, dass Safari 3 eine Beta ist - also eine Testversion, die buggy sein kann/wird?

    Möglicherweise wirst Du Deine Testfreudigkeit eben mit einer Neuinstallation büßen müssen.

    Gruß,
    Nathea
     
  3. Hallo

    Hallo Gast

    Manches Verhalten ist für mich nur schwer nachzuvollziehen. Da wird von Apple eine Beta zum Testen angeboten und nun kommen die Beschwerden was so alles nicht geht. Es ist eine Betaversion. Wer keinen Ärger haben möchte, der sollte doch bitte bei der getesteten und stabilen Version bleiben.
    Ich würde Dir empfehlen die dreier Version wieder zu Deinstallieren und hoffen, dass es dann wieder geht.
     
  4. BerndderHeld

    BerndderHeld Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    03.09.06
    Beiträge:
    2.801
    Jaha, das eine Beta nicht immer das tut was sie soll ist mir auch klar. Das war auch einer der Gründe warum ich Bootcamp nicht ausprobiert habe. Auch das ein Beta manchmal vielleicht nicht wirklich funktionstüchtig ist ist auch ok, aber das eine beta von Apple mir eine Treiber von MacOS X zerhaut war nun nicht wirklich zu erwarten.
     
  5. Hallo

    Hallo Gast

    Das ist wirklich ärgerlich. Ich denke Du wirst das System neu aufsetzen müssen (wenn es vorher ging). Safari 3 lässt spuren im System auch nach der Deinstall. zurück. Das sieht man schon daran, dass Safari 2.0 selbst nach der Deinstall. von 3.0 einen deutlichen Geschwindigkeitszuwachs erfährt, obwohl der dreier ja wieder deinstalliert ist.
     
  6. RoyalKnight

    RoyalKnight Cox Orange

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    99
    Füge am Beginn der StartService()-Routine der Datei /System/Library/StartupItems/CiscoVPN/CiscoVPN die Zeile /sbin/ifconfig fw0 down ein - sollte dann in etwa so aussehen:
    Code:
    StartService ()
    {
        /sbin/ifconfig fw0 down
        
        if [ -d $CISCO_VPN_DIR ]; then
            ConsoleMessage "Starting Cisco Systems VPN Driver"
            kextload $CISCO_VPN_DIR
        fi
    }
    Nach dem Neustart des Systems sollte CiscoVPN wieder wie gewohnt starten.
     
    BerndderHeld gefällt das.
  7. BerndderHeld

    BerndderHeld Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    03.09.06
    Beiträge:
    2.801
    So, das war die Lösung.
    Jetzt hätte ich aber gerne noch eine erklärung, a was überhaupt kaputt war und b wie ich das jetzt geändert habe.

    Also config dateien sind mir jetzt nicht so ganz fremd aber so richtig kann ich mit der zeile nichts anfangen.

    Aber trotzdem Danke.
     
  8. RoyalKnight

    RoyalKnight Cox Orange

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    99
    Bei fw0 handelt es sich um die interne Firewire-Schnittstelle (unterstützt u.a. IP-Kommunikation und kann deshalb auch eine IP bekommen) des Macs. Die neueste(?) stabile Version des Cisco VPN-Client scheint diesbzgl. einen Bug zu haben: Wenn ein Netzwerk-Interface nicht "up" ist, lässt er sich nicht starten. Deshalb wird fw0 mit dem Befehl /sbin/ifconfig fw0 down deaktiviert ("down"). Dies passiert gleich beim Systemstart (StartupItems) - sudo ist in diesem Fall nicht nötig, da diese ohnehin mit root-Rechten ausgeführt werden. Optional kann man selbiges auch durch Eingabe in der Konsole erreichen, ist aber lästig dies bei jedem Start des VPN-Clients tun zu müssen:
    Code:
    sudo /sbin/ifconfig fw0 down
    sudo /System/Library/StartupItems/CiscoVPN/CiscoVPN restart
    
    Ich hoffe Cisco bessert bald mal nach...
     
    bloodworks gefällt das.
  9. BerndderHeld

    BerndderHeld Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    03.09.06
    Beiträge:
    2.801
    Ok, a) interne Firewireschnittstelle? Ein physisch vorhandene oder eine virtuelle?

    b) wenn diese schnittstelle aktiv sein muß (was ja auch logisch ist) wieso schalte ich sie dann immer automatisch ab?
     
  10. bloodworks

    bloodworks Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    01.09.06
    Beiträge:
    644
    JoHo Herr RoyalKnight, dass nenn ich ja mal ne Antwort, toll.
    Ich hab auch immer Probleme mit dem Cisco Client, auch bei uns gibt die Uni nur Support für diesen. Hast du mal noch n paar (verständliche) Links zu dem Thema.

    Weil bei mir tritt das Problem immer dann auf, wenn ich den Client entweder nicht richtig ausmache (also nur das Wlan) oder ihn zu früh starte... Ich konnte bisher nicht feststellen warum er dann später wieder tut. Kann das das gleiche sein?

    Ach ja und noch was: Kann man eigendlich die Profile und Zertifikate auch auf ander VPN Clients portieren? Wenn ja welches ist der beste Client?
     
  11. RoyalKnight

    RoyalKnight Cox Orange

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    99
    Ich vermute sehr stark, dass dein Mac eine eingebaut hat, also Hardware.
    Weil du den VPN-Client benutzen möchtest ;).
    Aktiv muss sie nur sein, wenn du die Schnittstelle auch verwenden möchtest. Also dann entweder das Interface "up" bringen, oder sonst den umgekehrten Weg wählen, wie oben beschrieben (jedesmal von Hand ausmachen, wenn du den Client startest) - deine Entscheidung.
    Ich weiß zwar nicht was du genau wissen möchtest, aber ich kann dir schon vorab sagen, dass ich keine Links zur Hand habe. Am besten du suchst selbst nach den gewünschten Informationen.
    In meinen Augen ist der aktuelle Client ein totaler Bug. Vielleicht reicht es bei dir auch aus, nur den Client neu zu starten (sudo /System/Library/StartupItems/CiscoVPN/CiscoVPN restart).
    Also ich kenne keinen anderen Client, der mit der Cisco Hardware zusammenarbeiten würde (was nicht viel heißen mag). Unter Linux gibt es vpnc oder so ähnlich => Google.
     

Diese Seite empfehlen