1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. In diesem Bereich findet ihr Tutorials und Reviews. Die Forenrechte zur Erstellung neuer Themen sind hier eingeschränkt, da Problemdiskussionen bitte in den übrigen Forenbereichen auf Apfeltalk zu führen sind. Wer ein Tutorial oder Review einstellen möchte, kann im Unterforum "Einreichung neuer Tutorials" ein neues Thema erstellen. Die Moderatoren verschieben den Beitrag dann in den passenden Bereich.
    Information ausblenden

Von USB booten (bei PPC-Macs)

Dieses Thema im Forum "Software-Tutorials" wurde erstellt von high-end-freak, 13.04.06.

  1. high-end-freak

    high-end-freak Herrenhut

    Dabei seit:
    16.12.05
    Beiträge:
    2.289
    Hallo,
    man hört immer öfter, dass man sich ne FireWire Platte kaufen soll, damit man davon booten kann. Das hat schon seine Richtigkeit, FireWire ist in jeder Hinsicht besser als USB. Allerdings sind FW-Platten sehr viel teurer als USB-Platten, die es auch beim Aldi um die Ecke gibt;). Es gibt jedoch trotzdem die Möglichkeit, von USB zu booten. Aber Achtung: Es wird von Apple nicht offiziell unterstützt, deshalb erscheinen USB-Platten nicht als bootfähig in der Systemeinstellung "Startvolume" oder wenn man beim Start die Options-Taste(die "alt" Taste, für die Switcher) drückt. Also muss man die GUI verlassen und sich in die Open Firmware begeben. Noch ein Achtung: In der OF wird alles in Ami-Tastatur Layout geschrieben, also aufpassen! Hier empfehle ich einen Ausflug in die Ländereinstellugen in den Systemeinstellungen. Dort der Reiter "Tastaturmenü". Dort kann das Zeigen der Ländereinstellungen in der Menüleiste aktikvieren. Nun muss man nur noch einen Haken in der Liste bei "Deutsch" und "US" und weiter oben "Tastaturübersicht einblenden". Jetzt nur noch bei "US" ein Häkchen machen und bei "Tastaturübersicht einblenden" auch. Nun sollte auf dem Bildschirm die amerikanische Tastaturübersicht zu finden sein. Dort kann man sich das Ami-Layout dann anschauen und merken;).

    Man braucht: Eine USB-Platte, einen PowerPC basierten Mac und eine Lizenz von Mac OS X. Ich benutze Tiger(10.4.6), mit jedem neueren Update von Tiger sollte es wohl auch funzen.

    Nun zur Vorgähnsweise:

    1. Man klont ein vollständiges OS X auf auf die USB-Platte. Anleitung gibts hier.

    2. Wenn der Klonvorgang beendet ist, mountet man die Platte auf dem Schreibtisch und geht ins Festplatten-Dienstprogramm. Dann wählt man das Volume mit dem eben geklonten System aus und geht auf "Informationen" im Kontextmenü. in diesem Fenster sucht man nach "Medien-Identifikation". Die letzte Ziffer, also die nach dem "s", ist die wichtigste, anschließend merkt man sie sich. Hier noch ein Bild:
    [​IMG]
    In meinem Falle sollte man sich also die "3" merken. Wem das mit dem F-DP zu umständlich ist, erhält die selben Infos auch über den Befehl
    Code:
    diskutil info Mountpoint_der_HD
    im Terminal.

    3. Man startet den Mac übers Apfel-Menü neu. Nach dem Gong beim Start hält man die Tasten Befehl+Option+o+f. (Befehl= Apfel, Option=alt). Die Tasten können beim erscheinen des weißen Bildschirms wieder losgelassen werden.

    4. Nun gibt man ein:
    Code:
    devalias
    Jetzt naht der Punkt der Wahrheit: Man muss in der Liste nach "ud" suchen. Wenn "ud" zu finden ist, ist das System darauf wohl bootfähig.

    5. Nun gibt man ein:
    Code:
    printenv boot-device
    Es sollten dann Infos zum aktuellen Startvolume(vermutlich der internen HD) erscheinen.

    6. Jetzt kommt der wichtigste Schritt:
    Code:
    setenv boot-device ud:die_gemerkte_ziffer_ausm_fdp,\\:tbxi
    Es sollte ein
    Code:
    ok
    als Antwort dahinter erscheinen.

    7. Jetzt wieder das gleiche wie in Schritt 5:
    Code:
    printenv boot-device
    Es sollten Infos zu USB-HD erscheinen.

    8. Nun tippt man
    Code:
    mac-boot
    und betet;).

    Er sollte jetzt von USB booten.

    Wenn es denn klappt, braucht man später nur noch Schritt 6 und 8 zu machen. Es ist beim ersten mal von USB booten jedoch ratsam, diese Schritte noch zu machen, damit man weiß, ob der Mac es so kapiert hat, wie man wünscht;) .

    So und zum Schluss noch ein Beweisfoto, für die, die es mir immer noch nicht glauben wollen:
    [​IMG]
    FDP und diskutil sind sich nun ein wenig uneinig dadrüber, ob die USB-Platte nun bootfähig ist oder nicht, das ist aber eigentlich auch egal.

    Viel Glück beim booten von USB! Wenn es geklappt hat, dann lasst mich nicht im Unwissenden :-D!

    Aus MacOSXHints, ergaenzt und Fehler aus dem Original beseitigt :D.

    edit: hier auch eine Version fuer Macs mit Intelprozessor.
     
    #1 high-end-freak, 13.04.06
    Zuletzt bearbeitet: 30.06.07
    qwert, zause, Cyrics und 2 anderen gefällt das.
  2. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Erstmal danke sehr, werd ich bald ausprobieren.
    Könnte man theoretisch eine Partition auf den iPod schmeissen und dort das System draufklonen? Der Systemordner hat doch nur gut 1 GB, oder?
     
  3. high-end-freak

    high-end-freak Herrenhut

    Dabei seit:
    16.12.05
    Beiträge:
    2.289
    muesste von der theorie her funzen. ein abgespecktes system gibts z. b. auf der dsikwarrior cd, da iss noch nich mal ein finder dabei. ist ungefaehr 700 mb gross.
     
  4. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Genial, das heisst das müsste sogar auf einen 1GB USB-Stick passen.o_O
    Die Sicherung in der Hosentasche ... net schlecht!
    Dank Dir

    PS: Was ist der Diskwarrior und wo find ich den?
     
  5. high-end-freak

    high-end-freak Herrenhut

    Dabei seit:
    16.12.05
    Beiträge:
    2.289
    gibts hier. ist ein festplatten-doktor. ist ohne finder aber nur zum reparieren eines volumes zu gebrauchen. ansonsten musste ein abgespechtes system selber installieren, halt ohne druckertreiber, ohne ilife, ohne die ganzen sprachen.
     
  6. Wikinator

    Wikinator Adams Parmäne

    Dabei seit:
    21.08.04
    Beiträge:
    1.297
    wer einen 1GB-USB-Stick hat, kann ja auch Knoppix für Unterwegs mitnehmen, wer nur einen >50MB-USB-Stick, der könnte sich auch mit Damm Small Linux als Rettungssystem anfreunden.
     
  7. palmetshofer

    palmetshofer Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    724
    Ich hab eine Frage dazu! ;)

    Wenn ich jetzt einfach den Mac reboote, bootet er dann wieder vom USB device,
    oder bootet er dann automatisch von der HD?

    Und noch eine, hehe:

    Kann man das nicht so einstellen in der OF, dass der Mac den USB device
    automatisch auch bein Starten mit gedrückter Alt Taste erkennt?

    Das war jetzt erstmal genug!

    ;)
     
  8. high-end-freak

    high-end-freak Herrenhut

    Dabei seit:
    16.12.05
    Beiträge:
    2.289
    zu frage 1: ja
    zu frage 2: jein. weil der usb-boot von apple nicht unterstuetzt wird. hab ich oben schon geschrieben. aber wenn du gut englisch kannst, dann kuck dir mal das an. im ersten teil wird der usb-boot beschrieben, am ende wird was von nem unix-skript erwaehnt, um usb fuer immer zu aktivieren. ich hab mich geaergert, dass es nix deutsches gibt. der boot ist ja einfach zu verstehen, das skript hab ich noch nicht kapiert. vielleicht verstehst du es ja. dann erklaer es mir bitte! ich war so wuetend, dass es keine deutsche anleitung gibt fuer den usb-boot, dass ich euch eine geschrieben hab. und du schreibst das tuto fuers skript, okay?
     
  9. palmetshofer

    palmetshofer Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    724
    Hehe.
    Also zu 1.: Was ja? Bootet er von USB oder HD beim reboot? :D
    Ich check die Antwort nicht ;)

    Zu 2. Ich werd mich mal dahinterklemmen und zur not eine English Studentin bitten ;)

    MfG Matthias
     
  10. high-end-freak

    high-end-freak Herrenhut

    Dabei seit:
    16.12.05
    Beiträge:
    2.289
    sollte so sein. JA!
     
  11. palmetshofer

    palmetshofer Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    724
    Also ich glaub wir reden aneinander vorbei ;)
    Ich meinte damit wenn das System über USB gebootet wurde und
    dann läuft, und ich reboote dann den Mac. Ob er jetzt erneut von USB
    bootet oder wieder normal von der HD ;)

    MfG Matthias
     
  12. high-end-freak

    high-end-freak Herrenhut

    Dabei seit:
    16.12.05
    Beiträge:
    2.289
    ;) . er wird erneut von usb beim restart booten. er merkt sich immer das startvolume. allerdings muss die pladde eingeschaltet und am rechner angeschlossen sein! jetz vielleischt ein wenig klarer;) :p ?
     
  13. palmetshofer

    palmetshofer Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    724
    Hehe, jetzt hab ichs kapiert :p

    Nun zu deinem Script ;) :

    Wenn man im Terminal "nvram boot-device" eingibt sieht man
    das momentane Startvolume.

    Wenn man jetzt eintippt:

    nvram boot-device ud:die_gemerkte_zahl,\\\\:tbxi

    setzt man den boot device auf die USB Disk.
    So umgeht man das booten in die OF ;)

    Die 4 Slashes sind notwendig damit die 2 Slashes "escaped" werden.

    MfG Matthias
     
  14. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Interessantes kleines Tutorial, danke!
    @{high-end-freak,palmetshofer}: Wo findet man eigentlich derlei detaillierte Infos über die Open Firmware? Oder habt Ihr das alles selbst herausgefunden? :eek:
     
  15. palmetshofer

    palmetshofer Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    724
    Hier findest du den original Text
    zu dem Tut und wenn du runterscrollst findest du diverse commands.

    Den rest einfach googeln ;) Hab ich auch gemacht.

    MfG Matthias
     
  16. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Ach so. Dann sollte man die Originalquelle aber auch zitieren. ;)
     
  17. palmetshofer

    palmetshofer Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    724
    Wurde aber von high-end-freak glaub ich scho gemacht oder!? o_O

    Ansonsten: Tut leid :p

    MfG Matthias
     
  18. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    (nachblätter)... ja, in Post #8 versteckt. Gehört aber eigentlich ganz nach oben, der Ordnung halber. Naja egal, das Tut ist trotzdem gut gemacht. :)
     
  19. palmetshofer

    palmetshofer Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    724
    Dafür gibts ja den allseits beliebten "Ändern" Knopf :D

    Man kanns ja nachträglich dazuschreiben ;)
    Stimmt schon. Ich habs auch immer gern wenn ich mir das "Original"
    anschaun kann.
    Fabs hat mich ja quasi drum gebeten es mir anzuschaun ;)

    MfG Matthias
     
  20. high-end-freak

    high-end-freak Herrenhut

    Dabei seit:
    16.12.05
    Beiträge:
    2.289
    ok danke. jetz hab ichs auch kapiert :D. die originale quelle werd ich noch dazuschreiben, hatte es vergessen am anfang :eek:.
     
    palmetshofer gefällt das.

Diese Seite empfehlen