• Die Abstimmung über unser diesjähriges Weihnachtsbanner läuft! Mach mit! --> Klick

Von TimeCapsule Backup-System auf Alternative wechseln

tiny

Pomme d'or
Mitglied seit
15.12.11
Beiträge
3.085
Was wäre denn eine einfache Anordnung, um einen iMac so wie gewohnt mittels TimeCapsule alle paar Stunden ein Backup erstellen zu lassen. Gleichzeitig soll die Konfiguration als WLAN-Verteiler im Haus fungieren. Es soll für Laien einfach zu konfigurieren sein.

Kosten sind erstmal sekundär.
 

faraway

Querina
Mitglied seit
14.10.11
Beiträge
186
Ich habe vor ca. einem Jahr meine TC durch eine Synology DS218 NAS ersetzt. Man muss sich schon etwas einarbeiten aber es ist für den home user mit der Komplexität von macOS vergleichbar. Man kommt mit der Maus und einigen Klicks schon ausreichend weit.
 
  • Like
Wertungen: wavelow und dg2rbf

dg2rbf

Echter Boikenapfel
Mitglied seit
07.03.10
Beiträge
2.372
Hi,
habe auch ein Synology NAS in Betrieb, etwas Einarbeitungs Zeit ist schon von Nöten, es gibt auch ein Synology Forum das sehr hilfreich ist.

Franz
 

tiny

Pomme d'or
Mitglied seit
15.12.11
Beiträge
3.085
Danke. Gibt es noch andere Alternativen?
 

Wuchtbrumme

Signe Tillisch
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
13.760
von Qnap gibt es entsprechendes mit der Synology-Qualität oder gar besser. Je nach Modell variieren die Preise, aber auch die Möglichkeiten, viele andere Dinge zu tun. Als WLAN-Verteiler vergleichbar einer TimeCapsule würde ich das aber alles nicht betrachten (meiner Meinung nach reisst der Verlust der TC da eine Marktlücke).
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: wavelow und tiny

Ijon Tichy

Maren Nissen
Mitglied seit
21.11.06
Beiträge
2.325
Ich verwende seit Jahren die Western Digital WorldBook NAS Laufwerke. Die sind recht günstig und sehr einfach als Time Machine Ziel einsetzbar.
 
  • Like
Wertungen: tiny

tiny

Pomme d'or
Mitglied seit
15.12.11
Beiträge
3.085
Das heist, ich kaufe mir zum Beispiel diese Station:
https://www.amazon.de/gp/product/B074PY69KY/ref=ox_sc_act_title_1?smid=A2DAVFDV9G3PAR&psc=1
kann damit mein WLAN im Haus verteilen und kann alle paar Stunden 2 TimeMachine Backups nebeneinander ohne mein zutun erstellen?
Den Cloud Speicher bei Dropbox kann ich dann auch canceln, weil ich meine eigene Cloud Lösung habe? (ich kann dann Dateien. so wie in die Dropbox in meine Eigene Cloud hochladen?)
 

Wuchtbrumme

Signe Tillisch
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
13.760
nein, schrieb ich auch schon:
Als WLAN-Verteiler vergleichbar einer TimeCapsule würde ich das aber alles nicht betrachten (meiner Meinung nach reisst der Verlust der TC da eine Marktlücke).
und kann alle paar Stunden [...] TimeMachine Backups [...] ohne mein zutun erstellen?
ja. Mit dem Nebeneinander musst Du noch spezifizieren, was das heißen soll, das kam in der ursprünglichen Anfrage nicht vor. Zwei TM-Backups vom selben Mac auf dasselbe Laufwerk sind nicht vorgesehen, zwei TM-Backups von anderen Macs auf dasselbe Laufwerk schon. Ein Mac kann auch auf mehrere Laufwerke sichern mittels TM und das NAS-Laufwerk kann untergliedert werden.
 
  • Like
Wertungen: tiny

wavelow

Roter Eiserapfel
Mitglied seit
09.09.14
Beiträge
1.437
Ich mag auch QNAP lieber als Synology... Es wäre sogar möglich ein W-Lan Modul nachzurüsten bei bestimmten Modellen.

Gibt es noch andere Alternativen?
Beides, also W-Lan und Cloudspeicher in einem Gerät ist wohl zur Zeit nicht die Regel. Wie gesagt: Es gibt NAS bei denen man ein W-Lan Modul nachrüsten kann.

Ich habe ein nagelneues QNAP TS-231P2 NAS. Habe ich ca. eine Woche ausprobiert. Brauche ich aber nicht für meine Zwecke. Ist ziemlich flotte Hardware drin, Speicher beträgt 4GB und kann noch aufgerüstet werden. Ich verkaufe das Teil nun. Wie auch bei Synology ist etwas Einarbeitung nötig. Aber nichts was man nicht schaffen könnte. Vorteil QNAP: Sehr viele Apps die es dafür gibt.

Für TimeMachine bzw. überhaupt Backups nutze ich die WD MyCloud HOME in der DUO Ausführung. Noch simpler geht "Heimcloud" nicht als mit dem Ding. Mir war nur der lokale TimeMachine Speicher wichtig den diese Kisten ab Karton ohne weitere Treiber oder Software bieten. Eigentlich genauso wie es auch die TimeCapsule anbot, nur eben mit 2 Festplatten im RAID. Dieser Bereich der Platte ist von aussen nicht zugänglich, nur im Heimnetz erreichbar.
Als Bonus ist auf den HOME Teilen Plex installierbar, damit hat man dann neben der Backup Möglichkeit auch eine Möglichkeit seine Medien zu speichern und auf alle Geräte zu streamen. Cloud a la Dropbox ist serienmässig bei den Teilen, allerdings nur erreichbar wenn Internet vorhanden ist. Der Zugang ist nur über einen Account bei Western Digital möglich. Daher nutze ich diese Sache nicht für sensible und wichtige Daten. Letztlich nutze ich diese Lösung weil Plug & Play: Einstecken, geht. Man muss sich nur bewusst sein, dass es kein NAS im herkömmlichen Sinne ist. Eher eine Dropbox die man sich zuhause hinstellt die sofort funktioniert - und eben TimeMachine Speicher im lokalen Netz.

Auch von der MyCloud HOME habe ich noch eine zu verkaufen. Allerdings keine DUO sondern nur die "Mono" Version mit 2TB Platte drin. Eine 1-Bay Synology DS115j wäre auch noch da. Unbenutzt. Lahm aber läuft.

Das W-Lan Problem würde ich mit einem Repeater lösen. Falls Fritzbox im Hause, dann gibts von Fritz da reichlich Auswahl.
 
  • Like
Wertungen: tiny

Ijon Tichy

Maren Nissen
Mitglied seit
21.11.06
Beiträge
2.325
Ich würde das WLAN-Problem auch mit einem WLAN-AP oder Router lösen, der das für vermutlich weniger Geld viel besser macht als eine halbgare Hybridlösung.
 
  • Like
Wertungen: tiny und wavelow