1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

VMWare Fusion jetzt mit TimeMachine

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Felix Rieseberg, 25.04.08.

  1. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    VMWare hat ein kostenloses Update für die Virtualisierungssoftware VMWare Fusion veröffentlicht, das die Applikation auf die Versionsnummer 1.1.2 aktualisiert. Die neue Version kommt mit Unterstütztung für TimeMachine, verbesserter Kompatibilität mit dem MacBook Air und der Möglichkeit, Windows XP SP3 - Partitionen zu nutzen.

    Die Unterstützung von TimeMachine kommt nur mit einem großen Haken: VMWare speichert seine virtuellen Maschinen in jeweils einer einzelnen Datei, die ähnlich wie eine Aperture-Bibliothek oder ein iMovie-Projekt sehr schnell mehrere Gigabyte groß werden kann. TimeMachine sichert nach jeder noch so kleinen Veränderung direkt eine neue Kopie der Maschine, sodass der Hersteller momentan noch empfiehlt, die Sicherung manuell abzuschalten.

    Generell wurden einige Fehler mit dem MacBook Air behoben: Brennen mit dem USB-Superdrive ist jetzt kein Problem mehr und virtuelle CD-Laufwerke werden auch dann problemlos erkannt, wenn kein echtes Laufwerk vorhanden ist.

    Darüber hinaus hat Microsoft für den 29. April das dritte Service Pack für Windows XP angekündigt und Apple hat bereits entsprechende Updates für BootCamp veröffentlicht. Die neue Version von VMWare Fusion kann entsprechende BootCamp-Partitionen mit SP3 jetzt auch problemlos starten.

    VMWare Fusion 1.1.2 ist ein kostenloses Update und kann direkt beim Hersteller heruntergeladen werden.
     

    Anhänge:

    #1 Felix Rieseberg, 25.04.08
    Zuletzt bearbeitet: 25.04.08
  2. lol

    lol Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    26.01.07
    Beiträge:
    366
    Ich verstehe gerade nicht wirklich, was das Update mit TimeMachine zu tun hat?
    Wenn sich eine Datei ändert, wird sie von TM gesichert. - Unabhängig jedweder Anwendung.
     
  3. Frank L.

    Frank L. Jonagold

    Dabei seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    18
    Hi!

    Kann VMware Fusion eigentlich Drag&Drop zur Übertragung von Dateien zwischen den Systemen, so wie das schon seit ewig problemlos bei Parallels funktioniert?

    Neulich war ich bei einem PC-Freak, der sich für VMware zum Datenaustausch mit seinem Linux-Wirts-System extra einen Samba-Server eingerichtet hatte. Ich bin vor Lachen fast zusammengebrochen... :-D

    Ciao,
    Frank
     
  4. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Wenn die VM gerade lief und TimeMachine das HDD-Image der VM sichern wollte, ist das System abgeschmiert. Das wurde jetzt gefixed.

    *J*
     
  5. lol

    lol Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    26.01.07
    Beiträge:
    366
    achja, danke.
    Ist aber dann eine Schwachstelle der TM, wenn auf eine offene Datei einfach nochmals zugegriffen wird.

    @Frank:
    Das ist nicht zum lachen.
    - Drag'n'Drop nervt auf dauer, wenn du mal mehr als 5 Dateien brauchst. Zudem arbeitest du dann auch nicht mehr mit dem Original, sondern mit einer Kopie der Datei in der VM.
    Für sehr viele Anwendungsszenarien ist D'n'D also völig nutzlos.
     
  6. zeno

    zeno Lane's Prinz Albert

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    4.898
    schon ewig ;)
     
  7. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369

    Ja, irgend etwas war da... Zumindest habe ich beim Überfliegen der Meldungen gesehen, dass das Problem mit 10.5.2 seitens Apple gefixed war und VMware daher das Feature wieder aktiviert hat. So ungefähr...

    *J*
     

Diese Seite empfehlen