VMFusion auf Catalina startet nicht mehr /dev/vmmon

MacMapple

Meraner
Mitglied seit
22.12.09
Beiträge
224
Hallo zusammen,
wie aus dem Nichts startet bei mir VMFusion nicht mehr. Das lief bisher ohne Probleme auch unter Catalina. Ich weiß nicht was passiert ist, dass nun diese /dev/vmmon Meldung auftaucht. Ich habe auch schon herum recherchiert, in Zusammenhang mit dieser Meldung fand ich nur, dass man unter Systemeinstellungen -> Sicherheit -> Allgemein das VMFusion freigeben soll damit das wieder geht.... ABER DA IST NICHTS, da taucht bei mir nichts auf.
Als Maßnahme habe ich VMFusion erstmal deinstalliert und neu installiert, ohne Veränderung.
- VMFusion ist auf neuestem Stand: 11.5.1
- Catalina ist auch auf neuestem Stand: 10.15.3
Ich stehe gerade mit einem großen Fragezeichen da und weiß mir aktuell keinen Rat.
Für Tipps und Hinweise wäre ich sehr dankbar.
Schöne Grüße
 

Anhänge:

Wuchtbrumme

Roter Herbstkalvill
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
13.090
Einen Restart hast Du schon gemacht?
Falls ja und es ist immer noch so, versuche doch, VMWare zu deinstallieren, restarten und erneut zu installieren (es sollte die Kernelmodul-Sicherheitsabfrage wieder erscheinen).

Was waren die letzten drei Dinge, die Du getan hast, bevor das aufgetreten ist?
 

MacMapple

Meraner
Mitglied seit
22.12.09
Beiträge
224
Ich hatte das zwar alles schon exakt so durch exerziert, aber nur zur Sicherheit eben gerade nochmal gemacht. Bei der Deinstallation bin ich wie folgt vorgeangen:
Dann Neustart, dann Neuinstallation. Ergebnis: unverändert. 😒
Also auch in den Systemeinstellungen -> Sicherheit taucht nichts auf.

Ich hatte die VMs ja einige Tage nicht am Start. Das einzige was mir einfällt ist, dass ich in dieser Zeit MySQL über Homebrew aktualisiert habe, aber das wäre auch das einzige was mir an Systemeingriffen einfällt. Ansonsten habe ich einfach nur damit gearbeitet.
Könnte das evtl. schon mit diesem Artikel hier zu tun haben... ? Das wäre ja fatal.
 

Wuchtbrumme

Roter Herbstkalvill
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
13.090
hm, klingt nicht falsch. Dass 10.15.4 weiter nervt ist konsequent und nichts neues.
Das einzige, was ich mir vorstellen könnte, ist, dass die VMWare-Version, die ich auch habe, vor 10.15.3 herausgekommen ist. Vielleicht ist da mit dem Update auf 10.15.3 entw. was inkompatibel oder schiefgelaufen?
 

MacMapple

Meraner
Mitglied seit
22.12.09
Beiträge
224
Vielleicht ist da mit dem Update auf 10.15.3 entw. was inkompatibel oder schiefgelaufen?
Genau das ist die Masterfrage. Ich selbst konnte darüber nichts herausfinden, bis auf den Heise Artikel da oben. Vielleicht muss ich mich jetzt wohl doch in die Tiefen weiter vorbaggern. Vielleicht finde ich ja in irgendwelchen Logfiles irgendwas.
So ein Mist ... warum imemr wieder sowas... :mad:
 

MacMapple

Meraner
Mitglied seit
22.12.09
Beiträge
224
Verdammt es scheint sich tatsächlich um dieses Catalina Thema zu handeln, dass Thirdparty keine Kernel-Extensions mehr installieren kann. Ich wurde hier fündig und bin dem mal nachgegangen...
Ergebnis war, dass sich auf meinem Rechner die Kernel-Extension gar nicht (mehr) befindet. :rolleyes:

Code:
# ls -la /System/Library/Extensions/vmmon.kext
ls: /System/Library/Extensions/vmmon.kext: No such file or directory
Beim Versuch dieses dort hinzukopieren wurde dieses durch die neuen Sicherheitsregelungen verweigert.


Code:
# sudo cp -pR /Applications/VMware\ Fusion.app/Contents/Library/kexts/vmmon.kext /System/Library/Extensions/
cp: /System/Library/Extensions/vmmon.kext: Read-only file system
Noch nicht mal einen Ordner anlegen kann man dort
Code:
# sudo mkdir /System/Library/Extensions/foo-bar
mkdir: /System/Library/Extensions/foo-bar: Read-only file system
Bleibt wohl nur noch den VMWare Support zu kontaktieren wie das da nun zukünftig weitergehen soll.

Ach so, obwohl ich da niemals etwas geändert habe, habe ich auch den Versuch gestartet und in der Recovery Console SIP einfach nochmal aktiviert (obwohl es aktiviert war)

Code:
#csrutil enable
Ergebnis: nun meldete Systemeinstellungen -> Sicherheit das VM Fusion dort eingefangen wurde und freigegeben. Das hat aber auch leider nicht das ersehnte Ergebnis gebracht. ... *Frust*
Diese Kernel-Extensions sind merkwürdigerweise geladen, obwohl die ja eigentlich auch "untrusted" sein müssten... komisch, alles komisch.

Code:
kextstat  | grep -i vm
  185    0 0xffffff7f84536000 0x13000    0x13000    com.vmware.kext.vmx86 (1501.84.42) 3327B843-5057-3EAA-B149-E1E6FF7B4F91 <8 6 5 3 1>
  186    0 0xffffff7f84549000 0x15000    0x15000    com.vmware.kext.vmnet (1501.84.42) 1ED47440-F016-3E97-A701-E889165CCD39 <6 5 3 1>
  187    0 0xffffff7f8455e000 0x7000     0x7000     com.vmware.kext.vmioplug.18.7.0 (18.7.0) 53E03BEC-2BFD-3A6D-B092-A2116987781F <21 6 5 3 1>
 
Zuletzt bearbeitet:

TheCyberman

Empire
Mitglied seit
10.05.11
Beiträge
88
Einfach unter Systemeinstellungen / Sicherheit / Allgemein ... Fusion freigeben.
Dazu wird man bei der Installation aufgefordert. Wird gerne mal aus Versehen weggeklickt.
 
  • Like
Wertungen: dg2rbf

marcus.miss

Erdapfel
Mitglied seit
22.07.20
Beiträge
2
Hallo,
ich hatte das gleiche Problem (Catalina 10.15 .6). Habe auch die Sicherheitseinstellungen entsprechend angegeben, hat alles nicht funktioniert. Erst seit dem ich VMWare Fusion in die Gruppe "Entwickler-Werkzeuge" aufgenommen habe kann ich meine VMs wieder nutzen. Ich weiss nicht ob diese Gruppe in den Sicherheitseinstellungen immer verfügbar ist oder nur wenn man Xcode installiert hat.
 
  • Like
Wertungen: dg2rbf

marcus.miss

Erdapfel
Mitglied seit
22.07.20
Beiträge
2
Nachtrag:
Die Gruppe "Entwickler-Werkzeuge" ist nur verfügbar wenn Xcode installiert ist, habe es gerade auf einem anderen System prüfen können.
 

Skynet3020

Gala
Mitglied seit
03.02.06
Beiträge
50
habe dasselbe problem beim updaten von sierra auf mojave... (Fusion Version 11.5.5 (16269456) So wie es aussieht habe ich keine chance es zum laufen zu bringen ohne SIP auszuschalten... daher geht mir apple schon immer mal wieder auf die nerven, immer alles ändern und blockieren o_O Entwicklertools war ne gute idee, aber leider unter Mojave nicht sichtbar obwohl xcode installiert ist. Edit: habe nun alles versucht ohne erfolg, kext kopiert zu Library/Extensions oder auch System/Library/Extensions, rechte angepasst usw. im Recovery modus spctl kext-consent disable bringt auch nix, alles kein erfolg bis auf SIP. Sobald dieses deaktiviert ist Funktioniert es 🙈 Das Hauptproblem bei mir ist das Fusion oder die kexte gar nicht erst nachfragen ob diese verwendet werden können > stupid aber ist irgendwie so 🤔
 
Zuletzt bearbeitet: