1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Vista Versionen

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von Macgyver, 10.04.07.

  1. Macgyver

    Macgyver Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    01.11.06
    Beiträge:
    718
    [​IMG]

    jetz mal ganz ehrlich was soll das?

    Wenn ich mir eine software hole, dann will ich auch das alles funktioniert und das es meine daten so schützt wie jedes andere produkt. Diese abgespeckten versionen zeigen einfach nur das Microsoft, noch nicht wirklich es geschafft hat ein sicheres Produkt zu designen. Du kaufst doch auch kein auto was kein radio hat, oder das kein Ersatzreifen hat. Klärt mich bitte auf was die damit erreichen wollen?! Also bei mir ist Microsoft somit wieder komplett unten druch mit VISTA!
     
  2. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    also ich finds eigentlich nicht so schlecht mit vielen versionen so kann sich jeder das passende aussuchen und auf seine bedürfnisse abstimmen da nicht jeder die ganzen features nutzen will und dafür zahlt er dann auch weniger also ich finds gut
     
  3. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    so schlimm finde ich die Versionen auch nicht
    nur die Preise sind einfach zu hoch
    selbst Home Basic (230€) ist 100€ teurer als Tiger (130€)
    wenn man jetzt noch bedenkt, wie oft beide über den Ladentisch gehen...
     
  4. Deppi

    Deppi Tokyo Rose

    Dabei seit:
    30.09.06
    Beiträge:
    66
    Abgesehen von der Differenzierung zwischen Home basic und Home Premium macht das durchaus Sinn. Mich als "Kleinnutzer" würde es stören, wenn alle diese features in ein Komplettpaket eingebaut wären, das dann preislich höher wäre als ein abgespecktes OS.
    Zwei verschiedene home-editions zu bringen, halte ich jedoch wieder für übertrieben. Da hat Mister Ballmer wohl wieder eine tolle sinnfreie Vertriebsstrategie ausgeheckt o_O
     
  5. Pokoo

    Pokoo Ontario

    Dabei seit:
    04.03.07
    Beiträge:
    346
    Aber Sicherheit muss doch eigentlich immer gewährleistet sein, findet ihr nicht?
     
  6. Deppi

    Deppi Tokyo Rose

    Dabei seit:
    30.09.06
    Beiträge:
    66

    Die Basisifeatures wie Systemsicherheit, Stabilität werden ja mit jeder Ausführung gleichermaßen gewährleistet. Alles andere wäre krass :oops:
     
  7. Murcielago

    Murcielago Westfälischer Gülderling

    Dabei seit:
    04.01.07
    Beiträge:
    4.586
    ...
     
    #7 Murcielago, 11.04.07
    Zuletzt bearbeitet: 29.12.07
  8. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Ich finde das eigentlich auch okay!Aber das heisst nicht,dass ich es mir kaufen würde.o_O
     
  9. Moriarty

    Moriarty Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    17.05.04
    Beiträge:
    3.032
    Also nochmal was zur gefühlten Geschwindigkeit: Im Bekanntenkreis haben jetzt zwei Kollegen ein Acer Laptop mit Vista Home Premium, das hat sie ca. 750,-€ gekostet, und soweit ich das beurteilen kann, läuft Vista dort sehr flüssig drauf.

    Sind so CoreDuo-Dinger mit einem GB RAM... Der eine von denen hätte sich sogar auch ein MacBook geholt, aber er meinte, 350,-€ sind auch Geld... für seine Zwecke würde er auch keinen Unterschied zum C2D merken... (Openoffice, PS Elements und Internet)

    Naja, ganz Unrecht hat er nicht, die sind schon allgemein mittlerweile recht günstig, auch die Konkurrenz-Notebooks... Wer eben kurzfristig einen Rechner braucht und für jeden Euro hart arbeiten geht, der landet wohl oder übel bei Vista...

    Wobei - wie gesagt - die beiden Acers einen ganz ordentlichen Eindruck machen für das Geld...
     
  10. Murcielago

    Murcielago Westfälischer Gülderling

    Dabei seit:
    04.01.07
    Beiträge:
    4.586
    Ja is klar...
    Vista macht schon was her...
    Aber bei mir läuft es nicht flüssig... Mein PC is 3/4 Jahr alt und hat 1GB RAM
    & 500GB Festplatte...
    Ich steig' lieber auf Leopard um... (wenn es endlich rauskommen würde...)
     
  11. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.570
    ich finde es schlecht... 80% oder mehr überforderts.... dann kaufen sich die Leute die Ultimative Version weil nur dort steh dass man Sichere Daten hat....

    So macht man die Leute sehr unsicher beim kauf... das kommt immer der Gedanke habe ich nun das richtige gekauft. oder "mmmh.. jetzt läufts nicht... ist das weil ich nicht die Home Basic Premium Version gekauft habe"...

    aber das könnte auch ne einfache Lösung sein um den Support zu vereinfachen... wenn ein User mit einem Problem anruft.... dann ist die einfache Lösung... "sie haben die falsche Windows Version, die nächsthöhere kann das..." und schon ärger erspart und Geld gemacht... das ist das Microsoftschte Prinzip. Lasse den user im unwissen und zocke ihn ab.

    Bei OS X ist das geile das man so dem user Sicherheit gibt ein gutes Produkt zu benutzen. ein einfacher User arbeitet mit dem Gleichen system wie ein Shake-Operator, Musiker, Wissenschaftler. Das nimmt einem die Unsicherheit, aufs falsche Produkt zu setzen.

    Zudem macht es doch die Programmierung eines solchen OS viel einfacher.... alle auf einen... (also eben die beiden OS X Server und normal).

    Aber weil M$ nicht programmieren kann, sprich die typen einfach keine Ahnung haben (vorallem von Optimierung usw.), und halt kein UNIX unterbau haben, schrauben die einfach die Hardwareanforderung hoch.
    Darum auch die vielen Versionen... Und UNIX ist die einzig wahre Richtung die es gibt... ;)

    (zudem ist auf jeder Vista installationsdisk die Ultimate Version auch drauf.... )
     
  12. Big-D

    Big-D Gast

    Also Leute ich weiß nicht wie das jetzt bei Vista ist, habe mich damit noch nicht in diese Richting beschäftigt, aber bei XP gab es ja nur den Unterschied zwischen Home und Professional. Bei der Homeedition waren in der Registry gewisse Sachen auf 0 gesetzt, also ausgeschaltet. Wenn man wußte wo und wa konnte man aus der 0 eine 1 machen und die Homeedition wurde zu einer vollwertigen Proffesional Version. Irgendwann gab es im Netzt sogar ein kleines Programmchen das diesen Vorgang automatisch umsetzte.

    Bin mir sicher dass es bei Vista auch nicht viel anders sein wird.

    Gruß Damian
     
  13. Stefo

    Stefo Riesenboiken

    Dabei seit:
    04.08.06
    Beiträge:
    285
    Wäre mal wieder Typisch Microsoft.
    Wie nennt sich denn der Vorgang? Nur, dass man sich hin und wieder mal auf dem laufendem halten kann!^^
    Ich meine, 400€ gespart...

    mfG
    Stefan
     
  14. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.570
    eben vista ultimate hat jeder auch auf der Vista Installations DVD. Je nach Freischaltcode schaltet man halt die gekaufte Version auf..

    was man sonst noch damit lassen kann... könnt ihr euch ja selber denken. Da müsst ihr nur 1 und 1 zusammenzählen... ;)
     
  15. Big-D

    Big-D Gast

    Darüberhinaus würde ich Vista vor dem servicepack 2 nicht aufspielen. Ne Menge Kunden von mir haben Probs mit Cams, und anderer Hardware
     
  16. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    Welche Version läuft eigentlich auf meinem iMac?

    Windows Vista Home Premium 32 Bit OEM
    Windows Vista Home Premium 64 Bit OEM
     
  17. inglewood14

    inglewood14 Königsapfel

    Dabei seit:
    23.10.06
    Beiträge:
    1.217
    das liebe ich an mac os x, da ist alles bei zu einem guten günstigen preis. bei vista muss man für alles am meisten hin blättern.
     
  18. Tengu

    Tengu Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    05.02.07
    Beiträge:
    721
    Was das soll... frage ich mich bei allen Sachen wo Windows draufsteht.

    Mhh... im Gegenteil. Die wissen eigentlich ne ganze Menge und sind mitunter die besten, die man kriegen kann.
    Programmierer bei MS werden auch so bezahlt, wie ich mir das nur erträumen kann. Aber nicht nur das: Die entwickeln eigentlich äußerst effizient. Hab ich zumindest großen respekt vor, auch wenn ich die Produkte nicht nutzen mag.

    Auch nicht so wirklich, leider. Das wär echt toll... Aber leider geht der Trend Richtung "Ich will mir über PCs keine Gedanken machen!" Damit ist man bei Unix falsch, undzwar komplett.
     
  19. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
  20. stonie10

    stonie10 Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    31.10.05
    Beiträge:
    760
    War ja klar, dass das früher oder später passieren würde. So war es bei XP auch und ist es auch im Moment noch (Stichwort: WGA). Diese kann meines Wissens nach auch schon seit langem mit speziellen Tools umgangen werden, sodass die eigene Installation als "legal" erscheint.
    Zu Beginn hatte Microsoft ja noch betont, dass Vista so sicher sei wie noch nie, auch (und besonders) im Hinblick von Raubkopierern. Naja, das dürfte sich dann wohl jetzt auch erledigt haben. Es wird wahrscheinlich wieder einmal so ablaufen wie bei XP:
    MS bringt jeden Monat eine neue Version von ihrem WGA Validierungsprogramm heraus (was dann fleißig nach Hause telefoniert), um damit die illegalen Installationen herauszufischen. 2 Stunden später taucht in einschlägigen Foren ein Patch dazu auf, und es wird wohl auch nicht ausbleiben, dass ehrlich erworbene Vista-Installationen fälschlicherweise als "illegal" eingestuft werden, was dann wieder ne Menge Ärger bedeutet.

    Mensch, bin ich froh, dass es das alles nicht bei OS X gibt -> Installieren und fertig. Keine Aktivierung, keine Überprüfungen. Einfach Einschalten und Arbeiten :)

    Grüße,
    stonie10
     

Diese Seite empfehlen