1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Virus unter Windows...was passiert mitm Mac?

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von Curacao, 08.10.08.

  1. Curacao

    Curacao Königsapfel

    Dabei seit:
    20.03.08
    Beiträge:
    1.200
    Angenommen ich würde mir unter Bootcamp bei Windows einen Virus einfangen, einen ziemlich miesen. Was würde dann mit dem Rest vom Mac passieren? Wäre auch Mac OS X betroffen?

    Die Frage ist rein interesserhalber :)
     
  2. Mocsew

    Mocsew Moderator Hardware/Netzwerk
    AT Moderation

    Dabei seit:
    28.01.07
    Beiträge:
    3.564
    Ich denke nicht, da das OSX ja auf einer Partition liegt, die von Windows aus "nicht erkannt" wird. Korrigiert mich bitte, falls ich mich irre ;)
     
  3. ametzelchen

    ametzelchen Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    2.453
    Auch zu diesem Thema gibt es bereits Auskünfte ;)

     
  4. Ikezu Sennin

    Ikezu Sennin Schöner von Bath

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    3.649
    Och nööö!
    Warum musstest du von allen Post zu diesem Thema, die durch das Forum geistern, ausgerechnet den nehmen? :-D
     
  5. ametzelchen

    ametzelchen Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    2.453
    Weil der Vergleich mit dem Rochen einfach schön ist ;)
     
  6. karolherbst

    karolherbst Danziger Kant

    Dabei seit:
    11.05.07
    Beiträge:
    3.878
    Naja, kommt auf dem Virus drauf an, wenn das einer ist, der nur Programme modifiziert, dann würde ich sagen nein. Wenn das aber ein Virus ist, der beim ausführen eines Programms anfängt wie wild einfach alle Daten zu überschreiben, dann wird natürlich auch deine Mac OS X Partition angegriffen (solange du unter Windows darauf zugreifen kannst). Vielleicht zerstört der Virus auch die ersten Sektoren der Platte (wo die Informationen der PLatte gespeichert sind wo sich die Daten befinden usw.).
     
  7. Ikezu Sennin

    Ikezu Sennin Schöner von Bath

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    3.649
    Um auf die OS X-Partition zugreifen zu können müsste der Virus einen eventuell vorhandenen HFS+-Reader, also ein Programm, gezielt starten und bedienen können. Unter einer virtuellen Maschine geht das über Ordnerfreigaben schon einfacher, weshalb man nicht gleich den ganzen Homeordner freigeben sollte.
    Dass die OS-X Partition zerstört wird ist noch unwarscheinlicher, da ein HFS+-Reader nicht formatierberechtigt ist und Windows die Patition ohne einen Reader nicht einmal findet.
     
  8. BigB

    BigB Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    619
    Ich habe auch mal von Viren gehört, die die Festplatte schneller drehen lassen und so auch hardwaremäßig Schaden zufügen können. Theoretisch wäre es auch möglich, die CPU durch nen Virus zu übertakten. Das ist aber witzlos, da diese abschaltet, sobald sie zu heiß wird.
     
  9. Heinzi

    Heinzi Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    28.06.08
    Beiträge:
    239
    Ersteinmal müsste der Virus die Partition erkennen, dann HFS+ lesen/ schreiben können, um Schaden anzurichten.

    Wahrscheinlichkeite < 0,002%

    Naja, der Virus denkt, er würde einen PC vom Gemüsehändler (Achtung: Schlechter Witz :-[) befallen----
     
  10. jeordylaforge

    jeordylaforge Alkmene

    Dabei seit:
    04.01.07
    Beiträge:
    30
    Was es alles gibt ... ich kenne nur ein Firmwareupdate/tool welches die von Apple wegen Thermik absichtlich gedrosselten Platten in iMacs oder MacBooks wieder in ihrer ursprünglichen Geschwindigkeit arbeiten lässt
     

Diese Seite empfehlen