1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Virtualisierung unter Mac Pro

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Faraday, 27.10.08.

  1. Faraday

    Faraday Golden Delicious

    Dabei seit:
    20.10.08
    Beiträge:
    7
    Hallo Apple-Community! :)

    Ich bin (zugegeben) intensiver Linux-User. Nun möchte ich aber einen Mac Pro mit entsprechender Leistung kaufen. Frage: ist es möglich, auf einem Mac Pro durch Virtualisierung andere Betriebssysteme parallel zu Mac OS X zu betreiben? Hat hier jemand schon Erfahrungen gemacht?
    Insbesondere mit Linux? Ich spreche NICHT von einem Dual-Boot System! Ich will also nicht entweder Linux oder OS X, sondern Linux (virtuell) parallel zu OS X laufen lassen.

    Danke!
     
  2. MrNase

    MrNase Champagner Reinette

    Dabei seit:
    11.01.05
    Beiträge:
    2.643
  3. zeno

    zeno Lane's Prinz Albert

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    4.898
  4. MrNase

    MrNase Champagner Reinette

    Dabei seit:
    11.01.05
    Beiträge:
    2.643
  5. Faraday

    Faraday Golden Delicious

    Dabei seit:
    20.10.08
    Beiträge:
    7
    Wow seid ihr schnell. :) Danke!
    Ich werde das gleich mal ansehen. Aber hat das von Euch schon mal jemand GEMACHT? Würde der 2,8 GHz 8-Core mit 4 GB genügen?
     
  6. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Aber sicher geht das.

    Es gibt VMware Fusion, VirtualBox und Parallels Desktop. Bei VMware Fusion und VirtualBox weiß ich, dass dort auch Linux problemlos drunter läuft. Bei Parallels ist dies auch anzunehmen.

    Neben diesen Virtualisierungslösungen gibt es noch zahlreiche andere Virtualisierungen und Emulatoren.

    EDIT: Mist, zu langsam...
     
  7. Faraday

    Faraday Golden Delicious

    Dabei seit:
    20.10.08
    Beiträge:
    7
    Hmmm.. ist Parallels auch für LINUX geeignet? Es wird explizit nur von Windows gesprochen, und wer will das schon?! ;)
     
  8. Faraday

    Faraday Golden Delicious

    Dabei seit:
    20.10.08
    Beiträge:
    7
    Oh mein Gott, schneller als ich tippen kann. :)
    DANKE!!
     
  9. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Kommt drauf an, was Du damit machen willst :)
    Für eine vServer-Farm reichen schon low-end-Systeme, willst Du jedoch dem CERN Konkurrenz machen, wird es schwierig.

    Bei einer 8-Core/4GB Mördermaschine würde ich mir aber keinerlei Sorgen machen.
     
  10. Faraday

    Faraday Golden Delicious

    Dabei seit:
    20.10.08
    Beiträge:
    7
    Yeah.. so eine Mördermaschine muss her. :) Ach, ich bin Elektroingenieur, ich mache sehr viel Feldberechnungen im 3D. Das frisst immer extrem Resourcen.
    So könnte ich mit Linux programmieren und auf der gleichen Maschine die Grafik machen, wofür Apple ja so gelobt wird. :)
     
  11. marfil

    marfil Reinette Coulon

    Dabei seit:
    20.12.06
    Beiträge:
    946
    hallo,

    ich würde dir vmware fusion empfehlen- eine umfangreichere unterstützung für praktisch alle betriebssysteme wirst du kaum finden- und es arbeitet jedenfalls bei mir absolut stabil. selbst die geschwindigkeit sinkt kaum im vergleich zu einer nativen installation.

    mfg, martin
     
  12. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.666
    Meine Meinung:
    • Ich rate sehr von Parallels Desktop ab – siehe dieses Problem hier. Mein Vater hat übrigens Parallels, und seither eine Kernelpanik nach der anderen
    • Ich habe es nicht geschafft, Ubuntu 7.10 via VirtualBox zum Laufen zu bringen – du scheinst aber vertraut zu sein mit Linux, also wirst du es auch hinkriegen (wie schon manche andere)
    • Vielleicht ist das etwas peinlich, wenn ich es dir sage, aber pass extremst auf mit einer Dualboot-Lösung! Sonst kann einem schnell einmal das hier passieren.
     
  13. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Er will ja zum Glück keine Dual-Boot-Lösung.
     
    GunBound gefällt das.
  14. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    @Faraday: warum programmierst Du nicht gleich unter OS X und sparst Dir den Virtualisierungs-Krempel? In vielen Fällen läuft dort für Linux geschriebene Software nach Neukompilierung auch nativ.
     
    Bananenbieger gefällt das.
  15. Faraday

    Faraday Golden Delicious

    Dabei seit:
    20.10.08
    Beiträge:
    7
    Nur um den Thread zu vervollständigen. Ich betreibe nun einen Mac Pro mit 2 x Quadcore 3,1 GHz und 10 GB RAM. Das Virtualisieren von Windows XP und Ubuntu gleichzeitig ist keinerlei Problem. Ich bin extremst zufrieden. Naja. War auch nicht billig. :)

    Das Thema ist gelöst, vielen Dank!
     

Diese Seite empfehlen