1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Virtualisierung G5

Dieses Thema im Forum "Andere Software" wurde erstellt von mosez, 21.06.09.

  1. mosez

    mosez Jonagold

    Dabei seit:
    07.01.09
    Beiträge:
    21
    Hallo Forum,

    ich konnte einen G5 ergattern, schoen und gut... Aber das System basiert natuerlich nicht auf Intel Chips. Nun wuerde ich gern zu verschiedenen Testzwecken Linux Distributionen unter OSX virtualiseren (Gentoo, Ubuntu, evtl auch Windows). Mit welchen Programmen habt ihr da Erfahrung? Ich dachte erst an Virtualbox, aber das scheint nur auf Intelmacs zu laufen. Ich brauche keine Funktionen innerhalb des OSX aus den Gastsystemen wie es Parallels Desktop fuer Intelmacs bietet.

    Ich danke fuer eure Hinweise ;).
     
  2. iYassin

    iYassin Galloway Pepping

    Dabei seit:
    13.04.09
    Beiträge:
    1.365
    Es geht glaube ich nur Microsoft Virtual PC, aber dessen Linux-Unterstützung lässt zu wünschen übrig. Du könntest dein Glück mit einem PPC-Linux versuchen.
     
  3. mosez

    mosez Jonagold

    Dabei seit:
    07.01.09
    Beiträge:
    21
    Aber die Linux PPC Version kann ich dann doch wohl nicht innerhalb von OSX starten sondern nur direkt auf eine Partition installieren und ueber einen Bootmanager starten oder?
     
  4. iYassin

    iYassin Galloway Pepping

    Dabei seit:
    13.04.09
    Beiträge:
    1.365
    Das stimmt, hab ich gar nicht bedacht :D
    Das einzige mir bekannte komfortable Virtualisierungsprogramm für einen PowerPC-Mac ist Microsoft Virtual PC for Mac (ist übrigens kostenpflichtig und läuft unter Leopard nicht perfekt). Ob man darauf ein Linux starten kann, bezweifle ich.
    Ach ja: Das ganze ist auch deutlich langsamer als OS X, das liegt daran, dass im Gegensatz zu VirtualBox, Parallels etc. ein x86-PC emuliert wird (Virtual PC wird auch als Emulator bezeichnet). Windows kann ja von sich aus mit einem PowerPC G5 Prozessor überhaupt nichts anfangen, da wird dann eben ein x86 Prozessor emuliert.
     
  5. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.902
    Mangels Hardwareunterstützung bleibts beim "normalen" Emulator.
    Linux funktioniert in VirtualPC nicht (ach was ein Zufall...)
    Du möchtest jetzt also [SIZE="+1"]Q[/SIZE] versuchen.
     

Diese Seite empfehlen