1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vielleicht kann mich ja mal jemand "aufklären"

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von Seppl0815, 15.09.09.

  1. Seppl0815

    Seppl0815 Erdapfel

    Dabei seit:
    14.09.09
    Beiträge:
    1
    Hi!!

    Ersteinmal ein Hallo an euch, da ich hier neu bin, und dies mein erster Beitrag ist.

    Ich habe mir schon des öfteren überlegt einen MP3 Player mit viel Speicher zu besorgen. Da trifft zur Zeit nur der iPod Classic zu, da dieser das bester Verhältnis zw. Preis und Speicher hat. Aber nur bei HDD Playern, da es fast kaum noch jemand produziert (habe ich zumindest das Gefühl).

    So, doch jetzt gibt es für mich jede Menge Hindernisse dieses Gerät (oder generell Player von Apple) zu kaufen. Denn ich habe mich, so gut es natürlich geht (daher berichtigt mich, wenn ich falsche Infos bekommen habe - daher bin ich ja auch hier, um vielleicht das ein oder andere nochmal zu klären), informiert und habe folgende Gründe herausgefunden, die ich nicht akzeptieren kann. Und mich würde auch mal interessieren, wie ihr damit umgeht, warum ihr die doch so benutzerunfreundlichen (aus meiner Sicht) Methoden von Apple akzeptiert?? Vielleicht hat man sich dran gewöhnt, ist der Hype von Apple größer, als das was dahinter steht, etc....

    So, nun aber meine Probleme mich für Apple zu entscheiden:

    1. Man hat nur in den ersten 90 Tagen die Möglichkeit EINEN kostenlosen Telefonsupport zu erhalten. Danach muss man bezahlen. Es gibt Firmen, da kann man so oft anrufen wie man möchte und erhält telefonische Unterstützung für sämtliche Geräte des Herstellers (z.B. AVM - Fritz!Box). Das ist für mich kundenunfreundlich. Weiß ja nicht wie ihr das seht.

    2. Wenn ich die OFFIZIELLE Variante wähle, habe ich keine Möglichkeit meine Lieder vom iPod wieder zurück auf meinen Rechner zu verschieben. Was ist, wenn mir mal die Festplatte abraucht und alle Musik weg ist. Dann habe ich die doch nur auf den Player, und kann die OFFIZIELL nie wieder auf meinen Rechner zurückschieben. Es gibt natürlich kleine Programme, womit das möglich ist, doch ich nehme mal stark an, dass die nicht mal von Apple offiziell erlaubt sind. Denn meine Freundin hat auch Apple Produkte, und die meinte, dass man mit dem offiziellen Programm iTunes es nicht möglich ist, die Lieder von iPod auf Rechner zurückzuschieben. Ein weiterer Grund was mir mich kundenunfreundlich ist. Somit kann man seine Kunden auch irgendwie von sich abhängig machen.

    3. Die fehlende flexibilität. Denn es ist nicht möglich den Player per USB an irgendeinen Rechner der Welt anzuschließen, Mukke raufpacken und ANSCHLIEßEND gleich loshören. Man kann das ganze zwar schon als Datenträger nutzen, doch für mehr auch nicht. Denn wenn man die Musik gleich hören will, hat man ein Problem. Denn ich kann nicht davon ausgehen, dass jeder iTunes auf seinem Rechner hat, und mir dadurch seine Musik, die ich sofort hören will, auf meinen Player rüberschieben kann. Finde ich auch nicht wirklich verbraucherfreundlich.

    3.1. Bin mir hier nicht sicher, habe da immer unterschiedliches gehört: Auch wenn ein Kumpel iTunes hat, kann ich meinen iPod nicht ohne weiteres da anschließen und mir seine Mukke auf den Player spielen?!?!

    4. Für den einen ist es das absolut beste was es gibt, doch nicht jeder ist davon begeistert. Es geht um die Playlisten und somit der fehlenden Ordnerstruktur. Viele Flashplayer anderer Hersteller beherschen beides. Nur Apple will dem User nicht die Entscheidung überlassen. Er zwingt ihn mit der Playlist arbeiten zu müssen. Viele haben sich fürher oder später damit angefreundet. Doch ich möchte meinen Player anschließen, meine Alben, meine Ordner mit Rock/Pop/Hip Hop/etc... Musik, und was man sonst noch für verschiedene Arten hat seine Musik zu sortieren auf meinen Player schieben und dann später entscheiden, welche Musik ich zusammenhängend hören will. Denn wenn ich jetzt mir Playlisten erstellen, aber nach 3 im Urlaub merke, dass ich gerne die 5 Titel aus Playliste X und die 10 Titel aus Playliste Y zusammenhängend hören will, habe ich ein Problem. dann muss ich erst wieder warten, bis ich wieder aus dem Urlaub zurück bin und an meinen Rechner kann, um die Playliste wieder zu ändern.
    Der eine Mag es der andere nicht. Da hier dem User die Auswahl nicht geboten wird, ist es für mich ein nächster Grund nein zu Apple zu sagen.

    5. Der OFFIZIELLE Zwang iTunes nutzen zu müssen. Mag zwar sehr super für die Verwaltung von Musik sein, doch dann sollte man doch wenigstens dem Nutzer entscheiden lassen, was er mit iTunes machen will: nur Musik verwalten und mehr nicht. Doch ich benötige dieses Programm auch, um meine Musik auf den iPod rauf zu bekommen. Ist auch nicht gerade Freiheit.

    Die genannten Sachen sind Gründe gewesen mich nicht für Apple zu entscheiden, da es doch abhängig macht. So wie ich das immer nach außen hin sehe, meckern doch immer alle MacUser über Microsoft, dass die einen abhängig machen und man nicht flexibel ist. Doch mit Apple sehe ich das nicht, dass es anders ist.
    Man muss sich damit begnügen, was einem vorgesetzt wird. Das ist meiner Meinung bei vielen großen Unternehmen so. Die wollen einfach, dass die Kunden so ticken, wie man es selbst will. Oder kennt jemand ein paar Tricks, wie man die für MICH dargestellten Schwierigkeiten/Unflexibilität umgehen kann??

    DANKE

    Denn ich denke mal, wenn andere Hersteller Geräte nach Punkt 1,2,3,5 produzieren, kommen die nicht sehr weit. Apple hat es geschafft ein Statussymbol zu werden, und kann sich somit viel erlauben. Denn egal welchen iPod User ich aus meinem Freundeskreis mit diesen Punkten konfrontiert habe, meinte, dass das zwar so ist, es aber nicht so schlimm ist, denn man gewöhnt sich daran.
    Aber andere sachen sind ***, wenn sie nicht gleich so funktionieren, wie man es selbst will.

    Kompliment an Apple.
     
    #1 Seppl0815, 15.09.09
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.09.09
  2. Nathea

    Nathea Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    29.08.04
    Beiträge:
    13.566
    Dieser Thread hat(te) in der "Gerüchteküchte" nichts zu suchen.
     
  3. rc4370

    rc4370 Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    09.03.09
    Beiträge:
    6.528
    hallo und herzlich willkommen,

    deine fragen sind durchaus berechtigt. ich versuche mal antworten zu geben, die dir weiterhelfen.

    1. der telefonsupport in den ersten 90 tagen sollte eigentlich reichen, um die anfangsprobleme zu lösen. danach gibt es zwei möglichkeiten, weiterhin koostenlos hilfe von apple zu erhalten. zum einen der email support für die fragen, die nicht zu dringend sind und zum anderen die kostenlose bestellhotline des applestore. dort kann man sich zu einem service mitarbeiter verbinden lassen und das gespräch bleibt kostenlos. also dürfte argument 1 wiederlegt sein.
    2. apple hat das prinzip der datenübertragung auf den ipod in erster linie für die user entwickelt, die sowohl einen ipod als auch einen mac nutzen. die möglichkeit itunes auch unter windows zu nutzen baut die brücke für windows user. und natürlich kannst du die musik von deinem ipod im falle des datenverlustes auf deinen pc zurückkopieren. hierzu musst du nur die richtigen einstellungen in itunes vornehmen.
    3. auch ist es möglich, an jedem beliebigen rechner, auf dem itunes läuft deinen ipod als gast oder zweitgerät anzumelden und musik zu überspielen. die vorgehensweisen kann man googeln.
    4. für windows gibt es software, die es ermöglicht, ohne itunes daten zwischen rechner und ipod zu tauschen. auch hier hilft dir google weiter.
     
  4. Nicoindahood

    Nicoindahood Cripps Pink

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    153
    Was schließen wir jetzt aus deinem Post?
    -> Du möchtest keinen iPod Classic.
     
  5. maz_ab

    maz_ab Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    07.06.09
    Beiträge:
    1.695
    Einige deiner Zweifel haben mich einige Zeit auch davon abgehalten einen iPod zu kaufen.
    Dann hab ich mir nen iAudio gekauft.
    Das Ding sah weder halb so gut aus, noch war es halb so gut verarbeitet wie ein ipod.

    Die reine itunes Verwaltung hat m ich damals tierisch abgeschreckt, heute liebe ich sie. Alles aus einer Hand, alles geht schnell und läuft. Zur Not gibt es immer Tricks div. Sachen zu umgehen.
    Wenn du einmal einen ipod hattest und ihm mit itunes verwendet hast, verschwinden all deine Zweifel.

    Der Support ist zwar nach 90 Tagen nicht mehr kostenlos, aber ich musste da nicht einmal anrufen. Zur Not gibt es (kostenlosen) Email Support.

    Und das man keine Daten tauschen kann, stimmt so auch nicht. Es gibt div. Software, die das erledigt. Ist zwar ein kleiner Umweg, aber der ist ja nicht kompliziert oder aufwendig.
    Ob ich jetzt die Musik direkt vom Ordner auf die platte ziehen kann oder vorher ein Programm installieren muss (und starten) ist ja wohl das kleinste Problem :)

    Aber wenn dich das alles so stört, dann kauf dir einen anderen MP3 Player, wie ich es damals gemacht habe.
    Ich hab mir dann etwa 1 oder 2 Jahre später, dann doch einen iPod gekauft und es bis heute nicht bereut.
    Mein voriger Mp3 Player ist übrigens exakt nach der Garantie über den Jordan gegangen.
    Mit all meiner Musik, diversen Files, die ich nur dort drauf hatte (weil ich sie vergessen hat zu kopieren :D )... naja.

    Deine Entscheidung :)
     
  6. Seppl0815

    Seppl0815 Erdapfel

    Dabei seit:
    14.09.09
    Beiträge:
    1
    Danke schon mal für diese nützlichen Tipps. Kannst du mir vielleicht sagen, wie man iTunes einstellen muss, damit man die Musik wieder vom Player auf den rechner bekommt??

    Und der für mich wichtigste Punkt: Playlist vs. Ordnerstruktur. Ist es irgendwie möglich den iPod classic über Ordnerstruktur zu betreiben?!?! Denn dann würde mir durch deine ersten Hilfestellungen eigentlich im Moment nicht mehr allzuviel im wege stehen.

    DANKE
     
  7. BoogieJones

    BoogieJones Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    10.11.07
    Beiträge:
    305
    Die Frage ist doch: Warum willst du unbedingt die Ordnerstruktur? Wenn du deine Lieder alle sauber mit Genre, Interpret, Album und Titel getaggt hast kannst duch doch einfach und bequem durch deine Mediathek bewegen. So gesehen hat auch der iPod eine Ordnerstruktur - nur wird die eben auf Basis der Tags automatisch angelegt.

    Wenn du eines Tages mal das Verlangen nach einer Wiedergabeliste mit Britney Spears und Metallica haben solltest, kannst du das direkt am iPod mit On-The-Go-Wiedergabelisten lösen. Ganz einfach.

    Ein weiterer Vorteil: Intelligente Wiedergabelisten. Ich habe z.B. eine Liste mit allen Lieder mit einer Bewertung von 5 Sternen. Liege ich mal in der Sonne und denke bei einem Lied "Wow, was für ein Brett", gebe ich dem Titel einfach eine entsprechende Wertung und schon landet sie in der gewünschten Liste.

    Ich weiß nicht, ob der iPod Classic mittlerweile die Genius-Funktion beherrscht. Wenn ja, hast du ein weiteres Killer-Argument. An meinem iPhone höre ich zumindest meistens automatisch erstellte Genius-Wiedergabelisten.
     
    #7 BoogieJones, 15.09.09
    Zuletzt bearbeitet: 15.09.09
  8. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Dann kopierst Du sie von Deinem letzten Backup zurück, genau so wie Du auch andere Dokumente und Programme, die nichts mit dem iPod zu tun haben, vom Backup zurückholst. Ein Musikplayer ist kein Backuplaufwerk

    Stimmt. Man geht davon aus, dass Du Deine eigene, legal erworbene Musik auf Deinem eigenen Rechner hast. Ein solches Feature, sich von fremden Rechnern was zusammenkopieren zu können, wird wohl eher als typisches Feature für Raubkopierer angesehen, und da Apple wegen des Betriebs seines eigenen Stores zu einem gewissen Grad die Musiklabels nicht verstimmen darf, um ihre Musik weiterhin im iTunes Store anbieten zu dürfen, ist man mit so etwas sicher zurückhaltender als ein Player-Hersteller, der mit dem Musikvertrieb nichts zu tun hat.

    Ordnerstrukturen geben eine ganz bestimmte unflexible Ordnung vor. Eine Datenbank à la iTunes dagegen kennt genügend alternative Hierarchien, z.B. mit Genres, Interpreten, Albumtiteln oder auch Playlisten (die man verwenden kann, jedoch nicht muss) als oberster Hierarchiestufe. Das ist wesentlich flexibler, wogegen ich nicht einen einzigen Nachteil gegenüber einer starren Ordnerstruktur erkennen kann.
    (Auf der Festplatte in iTunes sind die Dateien übrigens *zusätzlich* in einer Ordnerstruktur abgelegt.)

    Wenn das für Dich Gründe sind, was ja durchaus sein kann, dann nimm einen anderen Player, der Deine Ansprüche besser erfüllt. Ich würde da nicht zu irgendwelchen Tricks greifen, nur damit man unbedingt einen iPod haben darf.

    Ich sehe das Problem nicht.
     
  9. Seppl0815

    Seppl0815 Erdapfel

    Dabei seit:
    14.09.09
    Beiträge:
    1
    Eine Gegenfrage: Warum willst du unbedingt die Playlist?? genau, weil du es für DICH als brauchbar und praktisch empfindest. Und wenn alle Menschen das selbe gut finden würden, würde es nicht so viele unterschiedliche Angebote geben.
    Ich vergleiche es mal mit Winamp. Den kann ich mit Titeln nach meinem Geschmack bestücken. Und wenn mir die ein oder andere Zusammenstellung gefällt, erstelle ich einfach ne Playlist. Und auch nur dann.
    Bei Apple bin ich verpflichtet ne Playliste zu erstellen. Ich habe keine Alternative. Ich behaupte ja nicht, das Apple die abschaffen soll. Ich möchte nur wissen, ob es mit diversen Tricks/Tools möglich ist ne Ordnerstruktur beim iPod zu erstellen.
    Wenn ich mal Lust auf Metallica & Co haben sollte, kann ich ja immer noch immer ne Playlist erstellen. Oder ich habe auf meiner Platte schon eine so gut ausgeklügelte Ordnerstruktur, die ich einfach nur übernehmen möchte. Denn jeder ordnet ja Sachen (sei es die Geschirrverteilung in den Küchenschränken, die Bücher im Regal, etc...) so an, wie er sie für sich optimal nutzen möchte. Wenn ich für mich entschieden hätte, dass Playlisten das optimale für mich sind, hätte ich das schon sicherlich gemacht.

    Trotzdem DANKE der Nachfrage
     
  10. Ankaa

    Ankaa Roter Seeapfel

    Dabei seit:
    19.08.07
    Beiträge:
    2.110
    Also wenn ich bei iTunes nur Metallica hören will, erstell ich keine Playlist sondern suche einfach nach "Metallica" und drücke auf play. Ganz easy.

    Man kann es sich natürlich immer schwieriger machen, als man will.

    Ich denke, das Problem ist doch, ob man bereit ist, sich von Gewohntem loszulösen, umzustellen, oder ob man unbedingt an seinen Gewohnheiten festhalten will. Es ist mühsehlig den gewohnten Dingen nachzutrauern, ja regelrecht zu verlangen, dass sie auch bei neuen Sachen funktionieren.

    Du hast zwei Alternativen: Entweder du willst deine Gewohnheiten beibehalten, dann kauf dir einen anderen mp3-Player, die Auswahl ist groß. Oder du bist bereit für etwas neues, etwas anderes...dann ist der iPod vielleicht doch etwas für dich.

    Ich perspönlich bin der Meinung, man gewöhnt sich an alles und die Umstellung geht schneller, als man denkt. Aber man muss auch bereit dazu sein. Neue Ideen/Konzepte in alte Rahmen pressen zu wollen führt meistens zu halbherzigen Kompromissen und viel Unmut, weshalb man es gleich lassen sollte.

    Aber das ist meine Meinung. Ich persönlich denke, bei all deinen Kritikpunkten ist der iPod momentan nichts für dich. Solltest du aber diese "Forderungen" mal beiseite schieben, dich für andere Konzepte öffnen, dann könntest du viel Spaß damit haben.
     
  11. Seppl0815

    Seppl0815 Erdapfel

    Dabei seit:
    14.09.09
    Beiträge:
    1
    Da jeder eine eigene Vorstellung von Ordnung hat, ist diese Aussage mal mit etwas vorsicht zu genießen. Denn ich habe ja auch kein Recht dir vorzuhalten, wie man am besten seine Klamotten im Kleiderschrank zu ordnen hat. Da hat jeder seine eigene FLEXIBLE Lösung. Für dich mag es unflexibel sein, doch ich bin auf der suche danach. Und das sollte man akzeptieren.

    Ich beschränke mich aber eher selten auf reine Genres, Interpreten oder Alben. Ich habe einfach mal ab und zu Lust dies und das zu hören. Und das wird erschwert, wenn ich diese Titel aber in irgendwlechen anderen Playlisten schon auf dem iPod habe, und gerade im Urlaub bin oder mein Rechner nicht gerade in der nähe ist. Darum wäre es für MICH (ich will dir ja nicht sagen, dass du es so haben musst) wichtiger, wenn ich in den ganzen Ordnern, welche sich auf dem Player befinden, stöbern kann, und daraus was zusammenstellen kann. Ich sage ja nicht, dass das Datenbanksystem von iTunes schlecht ist. Es ist für meinen Hauptanspruch nicht das passende. Bestimmt wird sich das ein oder andere mal, das ganze für nützlich erweisen können.

    Aber auch nur, weil die Musik vom User vorher in einer Ordnerstruktur erstellt wurde. Aber das ganze wäre auf dem iPod für mich besser.
     
  12. rc4370

    rc4370 Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    09.03.09
    Beiträge:
    6.528
    wer hat denn den quatsch in die welt gesetzt, man MÜSSE in itunes playlisten erstellen??

    itunes sortiert die musik entsprechend der angaben im id3-tag. bedeutet, unabhängig vom dateinamen. das führt dazu, dass der name in der mediathek ordentlich dargestellt wird.

    beispiel:

    der dateiname lautet "abba-dancing queen.mp3" der id3-tag enthält korrekte daten. so wird in itunes sauber nach interpret, album und titel sortiert. soweit so gut, das macht winamp auch.
    lautet der dateiname aber zum beispiel "sharereaktor-abba-dancing-queen-www-sharereaktor-com.mp3" so darf man davon ausgehn, das der tag auch nicht stimmt. durch die automatisch erzeugte wiedergabeliste "zuletzt hinzugefügt" ist die datei in itunes leicht zu finden und der tag schnell anzupassen. fertig.

    in winamp z.b. sieht das schon ganz anders aus. dort werden die dateinamen dargestellt und entsprechend der schreibweise wild in die inhaltsliste integriert. nun heist es, mühsam jeden titel suchen und ändern.
    na viel spass.

    aber das ist natürlich nur ein beispiel.
     
  13. AnGer

    AnGer Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    19.06.09
    Beiträge:
    623
    Falsch. Die Ordnerstruktur auf dem Computer des Nutzers wird automatisch von iTunes erstellt. Und zwar nach dem Schema "Interpret -> Album". Wenn du eine Compilation importierst, wird diese unter "Compilations -> Album" abgelegt. Diese Aktion basiert auf dem Taggen, für das iTunes auf die Gracenote Media Datenbank zurückgreift. Wenn du also eine Scheibe einlegst, dann sucht iTunes die Infos für dich im Netz raus

    Ich möchte mal ernsthaft wissen, warum du hier bist, auf einer Seite voller Apple-Fans, wenn du ein Thema erstellst, in dem du dich ernsthaft gegen den iPod stellst.
     
  14. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Möglicherweise deshalb, würde ich vermuten:

     
  15. BoogieJones

    BoogieJones Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    10.11.07
    Beiträge:
    305
    Es kann ja sein, dass wir zum großen Teil Fanboys sind, aber es ist doch so:

    Du erstellst einen Thread und listest Gründe auf, warum dir der iPod nicht gefällt. Die logische Konsequenz wäre doch jetzt, dich woanders umzusehen.

    Warum aber den iPod, wenn er offensichtlich nicht zu dir passt?
     
  16. AnGer

    AnGer Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    19.06.09
    Beiträge:
    623
    Ach so. Naja, wie er bereits angemerkt hat, ist das System aus seiner Sicht benutzerunfreundlich. Ich hingegen kann mir persönlich kein angenehmeres System vorstellen. Ich hatte auch schon Player, die keine ID3-Tag-Sortierung benutzen und bin mit ihnen überhaupt nicht zurechtgekommen. Das einzige, was mich wirklich stört, ist das Fehlen eines manuell einstellbaren Equalizers.
     
  17. Seppl0815

    Seppl0815 Erdapfel

    Dabei seit:
    14.09.09
    Beiträge:
    1
    Ich muss aber dazusagen, dass keine einzige meiner MP3´s nen ID3Tag besitzt. Da es mich bei Winamp genervt hat, dass er immer nur die ID3Tags angezeigt hat, und nicht den Dateinamen. Daher habe ich die alle entfernt. Und was passiert dann??
    Ich möchte aber auch nicht, dass mir ein Programm/Player nach diversen Infos aus den ID3Tags die Titel sortiert, sondern ich habe mir bei meiner Erstellung verschiederner Ordner(Stammbäume) was gedacht. Ich würde mir auch von Firma X den Player nicht holen, wenn er das nicht könnte. Das hat überhaupt GARNICHTS mit Apple zu tun. Bis auf den Punkt in Sachen Ordnerstruktur bin ich doch überzeugt worden.
    Daher möchte ich nur wissen, ob es die Möglichkeit gibt, es so anzuordnen, wie ich es mir auf meiner Platte sortiert habe. Sprich: Ordner per iTunes (oder was auch immer für ein anderes Programm) auf den Player rauf, und dann spielt er den ab.
    Wenn das möglich ist, würde ich nur gerne wissen wie, wenn nicht, dann bitte jetzt nicht schon wieder über die bequemere Art und weise von der Anordnung nach Künstler oder Album. Das ist doch für den ein oder anderen eine bequeme Sache. Habe ich doch nichts gegen einzuwenden. Nur für mich ist es nicht das was ich suche.
    Wenn es nun mal nicht geht oder mir keiner meine Frage beantworten kann, sondern mich von seinen Weisheiten und seinen Vorlieben überzeugen will. dann lass ich es einfach.

    Ciao.
     
  18. BoogieJones

    BoogieJones Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    10.11.07
    Beiträge:
    305
    Nein, das geht nicht. Und wenn keiner deiner Titel getaggt ist solltest du wirklich besser keinen iPod kaufen.

    Das ist nicht böse gemeint, aber da gibt es Geräte die da weitaus besser geeignet sind für dich. Sandisk soll ganz gute MP3-Player machen.
     
  19. Seppl0815

    Seppl0815 Erdapfel

    Dabei seit:
    14.09.09
    Beiträge:
    1
    DANKE ist doch mal ne klare Ansage.

    Wollte hier nur mal klären, ob von den Kritikpunkten irgendwas nicht stimmt, oder umgangen werden kann. Denn MP3 Player mit einer Platte drin, gibt es nicht wirklich ne preisliche Alternative. Schade eigentlich. War vor 5 Jahren oder so noch anders.
    Naja, mal kucken, ob es dann nicht doch irgend nen Flashplayer tut.

    Danke dir trotzdem nochmal :)
     
  20. Sleepyhh

    Sleepyhh Jamba

    Dabei seit:
    29.07.08
    Beiträge:
    58
    wenn man deine Anfangsfrage und die weiteren Beiträge so liest, kann man eigentlich nur zu dem Schluss kommen, dass du dir keinen iPod kaufen solltest, da du nicht von dem Produkt überzeugt bist.
    Es macht eher den Eindruck als wolltest du mit dem Mainstream gehen, es gibt genügend andere Modelle, die auch gut verarbeitet sind und eine gute, z.T. auch bessere Soundqualität bieten.
     

Diese Seite empfehlen