1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vielleicht das leidigste aller Themen? Zwei Macs synchron halten.

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von dahui, 22.07.08.

  1. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
    Hallo Ater

    Gleich vorweg, sorry wenn das jetzt was länger wird, aber das Thema scheint mir ungelöst und heikel.

    Immer wieder kommt es auf den Plan, und nach wie vor habe ich noch keine wirklich befriedigende Lösung gefunden, auch wenn es schon einige wenn auch ältere Fäden dazu hier im Board gibt.

    2 Macs synchron halten. Aber wie nur?


    Die Ausgangssituation:

    1x iMac 24" mit 320 GB HD
    1x MacBook auch mit einer 320 GB HD

    Der iMac ist das working-horse, an diesem wird täglich gearbeitet.
    Das MacBook kommt immer zum Einsatz wenn ich "außer Haus" tätig bin (irgendwie auch logisch).

    Das Ziel:

    Zum Zeitpunkt X einen "Prozess" anstoßen, der mir den aktuellen Stand des iMacs auf das MacBook schaufelt. Ab diesem Moment wird dann nur noch auf dem MacBook gewerkelt. Dann kommt der Zeitpunkt Y auf dem das Ganze vice versa stattfinden soll - MacBook Stand auf den iMac schaufeln und nur noch mit dem iMac schaffen.



    Es gibt derer viele sync-Programme am Markt von denen ich auch schon mit einigen ... sagen wir Mal experimentiert habe. Aber es treten immer irgendwelche Differenzen auf, die mich dann veranlassen nicht den finalen Klick zu machen.

    Folgende Anmerkungen seien noch niedergeschrieben:

    Ich habe auch Daten, die außerhalb des Homefolders liegen z.B. /usr/local/mysql/ und die darin enthaltenen Datenbanken.

    Dann das Problem mit den vielen Netzwerkeinstellungen. Auf dem iMac gibt es genau eine Umgebung, "Home". Auf dem MacBook jedoch weit über 30 für verschiedene Netzwerke bei den Kunden, samt aller Einstellungen. Ein 1:1 Klon fällt also auch flach, von der Zeit gar nicht zu reden die so ein Klon benötigt.

    Wenn ich den ganzen Homefolder z.b. mit einem Tool wie Chronosync oder Synk synchronisiere, dann habe ich auch das Problem mit den plist settings, denn der iMac hat eben einen 24" Screen, das MacBook nur einen 13"er. Das Haut dann immer alle gewohnten Fenstergrössen und Einstllungen durcheinander. Synchronisiere ich den Preferences Folder nicht, dann muss wieder viel manuell nachgezogen werden.

    Mail, das nächste Übel. Jaja ich weiß, IMAP. Leider unterstützen aber nicht alle Accounts IMAP und ich habe von vielen meiner Kunden auch Accounts um mit deren Mailadressen mit Endkunden zu kommunizieren.

    Ich denke ich bin nicht allein auf dieser Welt mit 2 Rechnern, einer Workstation und einem mobilen Rechner. Dennoch habe ich noch wie gesagt noch keine Lösung gefunden, die einfach diese 2 Rechner synchron hält.

    Synk von decimus schien recht vielversprechend, aber so ganz kam ich damit auch nicht zurecht. Zu oft wurde mir im Testlauf ein warning ausgegeben, das files auf beiden Rechnern modifiziert wurden.

    Ich bin mir irgendwie bewusst, dass ja nach irgendeinem Kriterium (timestamp z.b.) eine Entscheidung getroffen werden muss von so einem Programm, was von wo nach wo geschaufelt werden soll.

    Auch wenn ich mich wiederhole, sorry, aber im Grunde interessiert mich immer nur ein "status quo". Sprich wenn ich daheim bin, dann wird Mail nur mit dem iMac abgefragt. Anschließend soll alles wie oben beschrieben zum Zeitpunkt X auf das MacBook. Dann wird nur noch auf dem MacBook Mail abgefragt. Wenn ich aber zwischenzeitlich das "andere" Gerät auch nur gebootet habe, dann gibt mir Synk wieder Unmengen an warnings aus. Browser Histories etc pp. Na klar kann ich die ausschließen, aber dann habe ich diese eben generell ausgeklammert, was ich im Grunde nicht möchte.

    Gibt es denn keine Software keinen "Prozess" die meine Ansprüche erfüllen.
    Ein Traum? Etwas wie TimeMachine. Klick und das MacBook ist auf dem Stand des iMac und ich bin on the road. Daheim wieder Klick und mein iMac ist auf dem Laufenden.

    Und nein ich suche auch keine Freeware. Für diese Lösung wäre ich gut und gerne bereit ein paar Hundert(!) Euro auszugeben. Der Komfort ist das dabei das wichtigste, Terminal Commands und Geschichten sind mir dafür zu hoch, sorry. Wenn ich weiß ich bin am nächsten Tag außer Haus, dann möchte ich abends den "Klick" machen und am nächsten Tag mit dem MacBook loswackeln. Wieder Daheim das ganze dann vice versa.

    Ein weiteres Mal hoffe ich auf eine rege, sachliche, professionelle Diskussion wie der Geschichte beizukommen ist.

    Jetzt schaue ich mal was ich morgen wirklich alles on the road brauche um es erneut manuell zu schaufeln, hole ein letztes Mal Mails auf dem iMac ab, schließe dann Mail und kopiere den gesamten Folder auf das MacBook.

    Vielleicht stelle ich mich auch einfach zu dumm an, aber MobileMe und solche Scherze funktionieren ja auch noch nicht so wie Sie sollen, und schon gar nicht mit einem Dutzend MailAccounts. In einem Zeitalter in dem der Trend zum Zweitrechner geht scheint mir das eine echte Marktlücke zu sein.

    Auf in den Kampf ... freue mich auf Eure Erfahrungen, Meinungen und vielleicht auch Lösung(en).

    Grüsse,
    der HUI


    .
     
  2. abitdifferent

    abitdifferent Stechapfel

    Dabei seit:
    30.05.08
    Beiträge:
    162
    Nur mal ein Vorschlag. Ich kann nicht versichern ob es deinen Ansprüchen genügt, jedenfalls hab ich meine Situation so gelöst, obwohl sie sich schon ziemlich unterscheidet:

    Mit Apple Remote Desktop 3 kannst du über Netzwerk oder IP Adresse auf einen anderen Mac zugreifen. Dabei kannst du auch sehr einfach, Apple like, Zeitpläne erstellen, wann du welche Ordner kopieren, ersetzen oder verändern willst. So könntest du einfach automatische Zeitpläne machen die morgens und abends ablaufen.

    Solltest du dann doch noch eine Datei von deinem Desktop bei der Arbei mit deinem MacBook brauchen, so holst du sie dir einfach über Apple Remote Desktop. Damit kannst du Dateien von deinem Desktop holen, Dateien sogar auf deinem (leistungsfähigeren iMac) berechnen lassen und dann die Ergebnisse auf dein MacBook kopieren, usw. Du kannst deinen iMac mit der Software steuern als würdest du davor sitzen, beinahe ohne Einschränkungen, bis auf die Internetverbindung natürlich.

    Ich benutze die Software selbst und kann nur betonen wie ausgereift diese Software ist, sehr zuverlässig und extrem einfach zu bedienen. Auch die Installation und Konfiguration ist kinderleicht.

    Apple Remote Desktop 3

    Mit der 299,00 Euro teuren Version kannst du bis zu 10 Macs steuern, ich persönlich finde den Preis mehr als angemessen, denn der Funktionsumfang ist sehr gut und man kann alle Funktionen grafisch lösen. Sollte man doch Bedarf am Terminal haben, so kann man natürlich auch shell Befehle senden. Auch kann man sich neben den Apple Remote Zeitplänen noch gut mit Automator behelfen und so die gewünschten Ordner zu jeder gewünschten Zeit synchron halten.

    mfg

    a-b-d
     
  3. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Alternativ währe vielleicht eine angepasste Lösung für dich interessant. Man müsste dann einmal sich das ganze genau ansehen und dann nach eine Lösung suchen. Es gibt halt freie Tools wie rsync die auf Terminal Ebene arbeiten. Das ganze kann man dann für deine Zwecke aufbohren.
     
  4. tharwan

    tharwan Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    1.085
    mmm. eine lösung wäre der target modus des macbooks, aber schön ist das auch nicht…
     
  5. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
    eigentich ganz ok aber für mich nicht wirklich eine lösung, da der iMac ja dann rund um die uhr laufen muss wenn ich mal eine woche ausser haus bin.

    du sagst es, und dauer tut es auch zu lang, siehe KLON im erst post.

    das klingt spannend, und rsync ist eben genau eine der geschichten die ich noch nicht probiert habe weil ich im terminal nicht wirklich der fitteste bin. über cp mv rm und ein paar commands für mysql und den apache bin ich nicht gekommen.

    hilfe wäre dafür sehr willkommen ;)
     
  6. tharwan

    tharwan Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    1.085
    schau mal nach arSync, das basiert auf rsync mit GUI.
    Naja ich meine mit dem Klon das du quasi einfach immer nur auf einer Festplatte arbeitest. dein Homeverzeichnis und alle deine Verzeichnisse die du immer dabei haben willst lässt du auf dem MacBook und schließt es bei bedarf im Target Modus an den iMac. Das Homeverzeichnis kann man ja auf ne Externe Platte umziehen uns sich das entsprechen zu nutze machen. Das Problem ist halt das du dir dann die schnelle Platte des iMac verschenkst.

    ach ja was ist eigentlich mit MobileMe? Sollte das nicht auch viel davon leisten können?
     
  7. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
    werde ich mir die tage anschauen. es war mir zwar bekannt, aber ich habe mich noch nicht ran getraut.

    kommt nicht in die tüte ;)

    leider nicht ;) ... multiple accounts ist das stichwort, sowie auch sync der mysql dbs z.b.

    FRAGE:
    arbeitet jemand mit SynkPro von Decimus und hat lust-zeit-musse sich mit mir mal 1:1 auszutauschen?
     
  8. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Also ich denke eine Lösung im Bereich rsync für dich das optimale ist. Ob nun schon eine fertige Lösung oder was eigen entwickeltes ist dann eher nur noch die Frage der Wünsche.
     
  9. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
    gehe ich recht in der annahme, dass du in der materie sehr bewandert bist?
    wenn ja darf ich dann so frech/direkt sein und dich auf eine 1:1 diskussion per ichat einladen?

    ;) grüsse, dahui
     
  10. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    FullACK! rsync regeltz. Und weil nur die Differenz rübergepumpt werden muß ist es auch nicht lahm.

    Gruß Stefan
     
  11. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Ich habe gar keinen iChat Account :) man kann sich gerne darüber heute Abend unterhalten (in welcher Form auch immer). Hm was heißt bewandert? Ich habe 99 mit rsync nur Systeme geklont *G* (und oute mich mal hier, das ich die robocopy.exe vermisse, womit ich sowas ähnliches schon einmal realisiert habe).
    Aber der Rest tut hier nichts zur Sache.
     
  12. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
    auch an dich besten dank stefan für den _FullACK!_, aber noch lieber wäre mir wie gesagt ein wenig unterstützung bei setup. irgendwie komme ich mit der man page nicht wirklich klar :(

    momentan schaue ich mich grade bei http://archive.macosxlabs.org/rsyncx/rsyncx.html um, wenn ich es recht verstehe ist das eine GUI für rsync.
     
  13. tharwan

    tharwan Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    1.085
    was genau ist an arRsync auszusetzen?
     
  14. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
    noch nichts ;)

    ich bin noch fleissig dabei mich schlau zu machen.

    wie gesagt schaue ich grade das mov zu rsyncX an ... uiuiui scheint doch sehr kompliziert für einen dau wie mich o_O
     
  15. da_jones

    da_jones Luxemburger Triumph

    Dabei seit:
    06.02.06
    Beiträge:
    500
    Moin moin,

    dahui, meine Ausgangssituation ist haargenau die gleiche wie bei dir und ich hab mich auch schon durch endlos viel Threads und Anbieterseiten durchgewühlt. Bin letztendlich bei Synk Standard von decimus gelandet und in Verbindung mit MobileMe tut es eigentlich alles, was ich will.
    Würd mich auch gerne deiner iChat Sitzung anschließen, bin aber gerade auf'm Sprung. Das würde erst wieder morgen was.

    Ich bleib dran.

    da_jones
     
  16. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353
    Hallo,


    ich kann chronosync empfehlen. geht übers netzwerk, man kann sagen welche ordner wann gesynct werden sollen, und er legt sogar recht timemachine like ein archiv auf dem zu syncenden mac an, wo man bequem gelöscht daten wiederfindet...


    so far
    lg
     
  17. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    ich werd mich nachher mal mit dahui in den Chat begeben und dann schauen wir mal ob nicht eine »Universallösung« auf der Basis von rsync dabei rausfällt.

    Gruß Stefan
     
  18. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
    hallo stefan

    habe deinen eintrag erst jetzt gesehen, sorry.
    merci für das angebot.

    bin online und freue mich auf deine nachricht :)
     
  19. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
    sodala, zunächt erst mal offizieller und öffentlicher dank an stefan ... rsync ist genial ;)

    für alle anderen (auch da_jones im speziellen) ich werde hier in kürze mal zusammentippen, was der stefan mich gelehrt hat, und aufzeigen wie schnell und einfach meine bedürfnisse mit rsync im terminal abgedeckt sind ;)

    danke stefan genial ich tanze jetzt noch rum vor freude ... für mich genau das richtige ;)

    grüsse,
    der HUI
     
  20. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Sachten wir doch. Rsync passt.
     
    dahui gefällt das.

Diese Seite empfehlen