1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Videos umwandeln - ich bekomm es einfach nicht hin

Dieses Thema im Forum "Videoproduktion" wurde erstellt von manu909, 29.05.09.

  1. manu909

    manu909 Cox Orange

    Dabei seit:
    07.10.08
    Beiträge:
    97
    Ich hab bei mir auf der Festplatte noch einige Musikvideos, alle im mkv Format, rumliegen. Die wollt ich jetzt eigentlich alle mal nach itunes importieren. Dazu muss ich die natürlich noch in ein passendes Format umwandeln. Das sollte ja eigentlich kein Problem sein denk ich mir, ist es aber Irgendwie doch. Dazu hab ich mir mal drei Programme ausgesucht, die alle irgendwie nicht richtig funktionieren:

    - HandBrake (Ton ruckelt)
    - isquint (Bild und Ton ruckeln)
    - FilmRedux (will keine Dateien importieren)

    Ich hab echt keine Ahnung, was ich noch weiter ausprobieren soll. Es wäre aber schön. wenn jemand hier vielleicht eine Lösung hätte.
     
  2. iPhone4G

    iPhone4G Carola

    Dabei seit:
    20.02.09
    Beiträge:
    109
    MPEG Streamclip
    Dieses Programm nutze ich. es ist kostenlos und mann kann wunderbar konventieren.
     
  3. bardiir

    bardiir Gala

    Dabei seit:
    26.05.09
    Beiträge:
    50
    Wenn du Lust und Zeit hast dich in ffmpeg auf der Konsole einzuarbeiten, hier gibts ne Installationsanleitung: http://bardiir.net/osx/ffmpeg
     
  4. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Wobei es mit ffmpegX auch eine GUI-Version gibt.
     
  5. bardiir

    bardiir Gala

    Dabei seit:
    26.05.09
    Beiträge:
    50
    Ja wobei ein mit yasm kompiliertes ffmpeg auf der Konsole sowohl Handbrake als auch ffmpegX mit ihren fertig-ffmpeg Binarys um biszu 90% abhängt. (MacBook Pro +40-50% mehr fps Durchsatz, MacPro +90-95%) und ffmpegX hat dazu noch kleinere Problemchen mit mehr als 4 CPU-Kernen, da geht massiv Leistung flöten ;)

    Mal ganz davon abgesehen, dass ich sowieso Fan der Kommandozeile bin weils sich dann relativ einfach Scripten lässt und im zweifelsfall kann ich mir immernoch ne GUI drumrumbasteln oder mein eigenes ffmpeg-binary in ffmpegX reinstecken <- das eigentlich ziemlich die Ideallösung für alle die ne schnelle GUI wollen :D
     
  6. proteus

    proteus Langelandapfel

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    2.671
    Der Threadersteller wird aber aller Wahrscheinlichkeit nach weder mit Kommandozeilen basteln wollen noch können. Und die Gefahr, die diese Eingriffe bei ungeübten Usern haben überwiegen die Vorteile bei weitem.
     
  7. manu909

    manu909 Cox Orange

    Dabei seit:
    07.10.08
    Beiträge:
    97
    Ich habs mit ffmpegX mal probiert. Es funktioniert auch wunderbar und ruckelt nicht aber die Qualität ist um einiges schlechter als das Originalvideo obwohl die Auflösung gleich ist. Ist es eigentlich überhaupt möglich genau die gleiche Qualität zu erzielen, die das Original hat?
     
  8. Dirk U.

    Dirk U. Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    27.02.07
    Beiträge:
    600
    #8 Dirk U., 30.05.09
    Zuletzt bearbeitet: 30.05.09
  9. bardiir

    bardiir Gala

    Dabei seit:
    26.05.09
    Beiträge:
    50
    Nur wenn du den Videostream ohne konvertieren übernimmst. Ist aber nicht mit jedem Komprimierungsformat möglich den dann in ein mp4 zu stecken.

    Was du bräuchtest wäre praktisch ein mkv-Demultiplexer, damit kannst du die einzelnen Streams (Audio/Video) aus dem mkv extrahieren und dann kannste die mit ffmpeg wieder zusammenführen, ohne diese zu konvertieren. Das kann aber glaube ich ffmpegX nicht, da wirste vermutlich spätestens die Kommandozeile quälen müssen.

    Und du musst natürlich noch Glück haben, dass der Video/Audio-Stream in einem MP4-Kompatiblen format im mkv-Container sind.
     

Diese Seite empfehlen