1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

VIDEO_TS brennen - mit Boardmitteln?

Dieses Thema im Forum "Videoproduktion" wurde erstellt von iNEW, 02.03.10.

  1. iNEW

    iNEW Allington Pepping

    Dabei seit:
    21.03.08
    Beiträge:
    188
    Hallo,

    über die Suche finde ich nichts passendes. Vlt. suche ich auch nur nach den falschen Begriffen...

    Ich habe auf der HDD eine "DVD" liegen, die ich gerne so brennen möchte, das sie auf einem DVD-Player abspielbar ist.
    Dabei handelt es sich um einen VIDEO-TS Ordner. Wie muss ich da jetzt genau vorgehen?

    Kann mir vorstellen das das Thema hier schon durchgekaut wurde, aber ich finde nichts dazu!

    Ich hoffe jemand erbarmt sich und kann mir dies erklären!


    MfG
     
  2. deloco

    deloco Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    14.11.07
    Beiträge:
    3.304
    Lad dir am besten das Tool "Burn" herunter. Ist ein kleines freeware Brennprogramm. Damit kannst du das recht einfach brennen.
    Ansonsten kannst du auch einfach einen BrennOrdner anlegen und die Daten da reinziehen. Das ganze musst du dann nur eben als UDF-DVD brennnen und nicht als Mac-DVD, damit sie von DVD-Playern gelesen werden kann.

    Video-DVDs unterscheiden sich von Daten-DVDs im Prinzip nicht, es sind halt DVDs in einem Standart-Format (UDF) mit einem VIDEO_TS-Ordner…
     
  3. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Ich bitte um Verzeihung, aber klappt das auch mit Dateien, die von einem Festplatten-Receiver stammen und die Endungen .AUD, .VID und .VTX haben?
     
  4. deepinpowder

    deepinpowder Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    11.09.06
    Beiträge:
    415
    Hy,

    nein, diese müssen umgewandelt werden.

    Gruß
     
  5. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Irgend einen Tipp, wie man hier vorgeht?
     
  6. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.484
    Im Handbuch nachschauen.
    Mein Vater hat auch so ein Teil und ganz hinten, klein und häßlich, habe ich das Kapitel "DVD abschließen" gefunden. Direkt vom Rekorder liefen die Filme, aber auch nur da, Es hat Tage gedauert, ehe ich den vermeintlichen Fehler gefunden hatte.
    Natürlich hat jeder Hersteller der Rekorder da sein individuelles System, damit es ausschließlich auf seinem Gerät klappt. :(
     
  7. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Du wirst lachen: Genau das habe ich getan. Und das, obwohl ich keine Frau bin. Erstaunlich. ;)

    Zusätzlich habe ich die Internet-Seite des Herstellers durchforstet und auch ein Programm gefunden, das allerdings nicht auf Macs läuft und ich weigere mich, das Betriebssystem zu verwenden, für das es programmiert wurde.

    Schade – ich muss mir wohl etwas anderes einfallen lassen, bzw. Technisat anschreiben.
     
  8. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.484
    Geht das nicht direkt im Festplattenrekorder, ohne die Dateien erst auf den Mac zu ziehen? Das habe ich gemeint.
     
  9. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Da es sich um einen Festplattenreceiver ohne eingebauten Brenner und lediglich mit USB-Anschluss handelt, geht das leider nicht.
     
  10. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.484
    Technik, die begeistet. Oder wie sagt man so schön "Wenn das die Lösung ist, will ich mein Problem zurück"
    Bei mir steht demnächst auch so eine Anschaffung an, danke für den Hinweis, da muß ich drauf achten.
     
  11. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Prinzipiell ist ein solches Gerät nicht übel, da ich nicht zu den Jägern und Sammlern gehöre, die jeden Film im Regal bunkern müssen.

    Es geht nur darum, Filme aufnehmen und zeitversetzt ansehen zu können, was auch hervorragend klappt.

    Hin und wieder taucht aber dann doch einer auf, bei dem der Sammeltrieb die Überhand gewinnt und den ich gern brennen würde und genau an diesem Punkt kommt das Betriebssystem ins Spiel, das ich seit längerem erfolgreich und mit wachsender Begeisterung ignoriere.

    Ich schreibe einfach an Technisat. Vielleicht gibt es eine Lösung.
     
  12. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.900
    Mit Sicherheit kann ichs nicht sagen, aber das klingt einfach wie separate Container für Video-, Audio- und Videotext-Streams. Den letzteren wirst du nicht brauchen. Versuche mal, ob du die ersten beiden jeweils mittels VLC Player abspielen kannst, ggf nachdem du sie umbenannt hast: entweder beide in *.TS oder in *.M2V bzw *.MPA (Sollte aber nicht nötig sein)
    Wenn das klappt, sollte auch das zusammenbasteln mittels gängiger OS X Tools funktionieren. (Mal sehen)
     
  13. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Ich fasse es nicht: Es klappt tatsächlich, die ersten beiden Files mit dem VLC-Player abzuspielen. Jedes einzeln für sich, also die Tonspur unabhängig von der Videospur und umgekehrt.

    Kann ich die beiden denn relativ einfach zusammenführen, sodass sie synchron ablaufen?
     
  14. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.900
    Normalerweise ja.
    Allerdings ist möglicherweise noch etwas Recherche nötig um herauszufinden, um welches Format es sich exakt handelt.

    Versuch doch einfach mal das "best case" Szenario, vielleicht klappts ja gleich auf Anhieb:
    Lege den Video- und den Audiostream in den gleichen Ordner, und gib ihnen den exakt gleichen Namen.
    Der Videostream bekommt das Suffix *.m2v und der Audioteil *.mpa
    Dann öffnest du den Videostream mit MPEG Streamclip (kann bei grossen Dateien u.U. mehrere Minuten dauern. Die Audiodatei wird automatisch gleich mit importiert wenn der Name passt).
    Falls du die (kostenpflichtige) MPEG-2 QuickTime Erweiterung von Apple nicht besitzt, siehst du zwar hier kein Bild, aber das ist für diese Aufgabe nicht weiter wichtig.
    Wenn das öffnen beendet ist, wähle "Konvertieren in MPEG" und sichere das damit als neue (und kombinierte) Datei mit einem anderen Namen (!). Das Resultat versuche mal mit VLC anzuspielen. Klappt das ganze soweit?
     
  15. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Schade. Das klappt nicht.

    [​IMG]

    Ergänzung:
    Wenn ich das Ganze mit der ursprünglichen Datei mit der Endung .VID mache, klappt es und lässt sich in VLC problemlos abspielen.
     
    #15 Gokoana, 03.03.10
    Zuletzt bearbeitet: 03.03.10
  16. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.900
    Versuche mal ob sich die Dateien (einzeln) mit dem Prog öffnen lassen, wenn du sie mit dem Suffix *.TS versiehst.
     
  17. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Vielen Dank für Dein Hilfe bisher.

    Stand der Dinge ist folgender: Ich kann die Datei mit der Endung „.VID“ mit dem Programm MPEG Streamclip öffnen und in ein MPEG konvertieren.

    Dieses MPEG lässt sich inklusive Bild und Ton mittels VLC abspielen.

    Wenn Du nun noch einen Tipp für mich hättest, wie ich ab hier verfahren muss, um das Ganze per iDVD brennen zu können …
     
  18. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.900
    iDVD ist nicht nötig (und auch nicht sonderlich sinnvoll bei Material, das bereits in MPEG vorliegt).
    Soweit die *.mpeg Datei einen "normalen" Aufbau besitzt, kannst du recht einfach mit "Burn" oder "Toast" direkt eine DVD draus erstellen. Einfach mal ausprobieren ob auch das reibungslos klappt.
    (als Imagedatei speichern genügt, muss zum Testen nicht auf einen Rohling gebrannt werden)

    (Toast wäre zu bevorzugen wenn du das schon hast, die mit Burn erstellten Disks zeigen immer wieder seltsame Probleme mit Suchlauf und Kapitelsprüngen. Es gäbe auch noch weitere Möglichkeiten, aber probier das vorerst mal so aus.)
     
  19. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Hmmm…

    Toast: Nein.

    Burn: Ja. Es weigert sich aber momentan noch, die DVD zu „authoren“. Meine Güte ist das ekelhaft, wenn Anglizismen zwanghaft eingedeutscht werden müssen.
     
  20. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.900
    Überprüfe mal (mit VLC oder MPEG Streamclip) ob in der mpeg Datei mehrere Video- oder Audiospuren stecken.
    Damit dürfte Burn vermtl. nicht klarkommen.
    (Überflüssiges Audio kannst du in letzterem vor der Konvertierung leicht eliminieren, gibts einen extra Menüpunkt dafür)
     

Diese Seite empfehlen