1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Verständnisfrage zu Toast!

Dieses Thema im Forum "Andere Software" wurde erstellt von joe024, 25.06.06.

  1. joe024

    joe024 Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    07.04.05
    Beiträge:
    540
    Hi!
    Ich habe hier gerade aus der Digicam 480 Bilder geladen und möchte die jetzt brennen, damit sie auf einem Win-PC verwendbar sind.
    Nun würde mich mal etwas zu den Einstellungen von Toast interessieren (aus der Hilfe werde ich nicht so ganz schlau):
    Im Reiter "Daten":
    Mac + PC: hier brenne ich eben Mac + PC kompatibel - richtig!?
    ISO 9660: lt. Hilfe verstehe ich diese Einstellung als "PC-freundlich" - was bewirkt diese Einstellung genau?
    Hybrid benutzerdefiniert: ??
    DVD: ist klar

    Und bei den Optionen gibt es:
    Desktop Datenbank kopieren: bezieht sich wohl nur auf Audiofiles...?
    HFS-Standard: sollte man diese Einstellung mit anwählen...oder für was ist die gut?

    Sorry für die Fragerei, aber ich nutze Toast fast nur für Macinterne Brennereien und da schaue ich nie auf die Einstellungen - brennen - fertig!
    Mir geht es hier nur darum, daß die PC-Zielperson auch problemlos die Daten lesen kann.

    Thx so lot :)
     
  2. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Ungeachtet der Toast Version:

    Mac und PC: Brennt ein HFS+ ISO-Hybrid, also Daten für Mac und PC, beim Mac bleiben auch die Meta Daten erhalten. Ich sag' mal, daß das der ideale Weg ist.

    ISO9660 ist ein "nur PC" Format. die Mac Spezifika werden hier nur auf Umwegen mitgesichert. Es können so nicht alle Mac Meta Daten mitgenommen werden. (Macs konnten aber ISO9660 Format immer schon lesen. In späteren Inkarnationen auch mit Joliet Erweiterungen.)

    Benutzderdefinierte Hybride sind so "lustige" Dinge wie CD-ROM XA, oder CD Plus. Wenn Du so ein Format braucht, dann weist Du das. Ansonsten ignorieren.

    DVD: ist klar. *glaub ich Dir nicht* :)

    Die Desktop DP enhält so Sachen wie Cutom Icons, Fensterpositionen und Type/Creator Codes für Mac OS 9. Ist heutzutage nicht mehr sooo relevant schäzte ich mal, manche meinen Sogar, daß man damit ungewollt persönliche Daten weitergibt. Notwendig ist sie in keinem Fall.

    HFS Standard solltest Du nur dann einsetzen wenn Deine CD auch für Macs mit Mac OS 8.0 und darunter lesbar sein soll. Sonst hast Du nur ein SimpleText File "Where have all my files gone". Heutzutage wohl auch nur noch von untergeordneter Rolle. Zusätzlich benötigen kleine Dateien in diesem Format mehr Platz als bei HFS+. (Clustersize)



    Fazit: Nimm Mac ISO Hybrid
    Ich bin mir nicht ganz sicher ob Du allerdings alle Fotos auf einer CD unterbringen wirst. Du brauchst auch grundsätzlich dafür kein Toast. Der Finder brennt ebenfalls immer als Hybrid CD. (Auch aus iPhoto, wo jedoch die Ordnerstrukturen manche PC User fürchterlich verwirren.)
    Gruß Pepi
     
  3. joe024

    joe024 Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    07.04.05
    Beiträge:
    540
    Ich verstehe es so, daß ich Daten auf DVD brenne, welche dann auch mit einem DVD-Player lesbar sind....

    Mache ich ja sowieso schon.
    Ich habe bisher nur die Brennfunktion über den Finder nie genutzt, weil ich irgendwie das Gefühl habe, Toast ist sicherer (in Punkto Brennergebnis).
    Aber wenn man über den Finder genausogut Daten brennen kann, werde ich das öfter nutzen.
    Doch, das passt locker.
    Es sind insgesamt 161 MB bei einer durchschnittlichen Bildgröße von 500-600 kb.
    Ich knipse mit Canon Powershot A 60 in der mittleren Auflösung.
     
  4. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Das wäre dann DVD-Video. Das ist natürlich mit so Tools wie iDVD oder Toast 7 recht einfach geworden. Die anderen Toast Optionen im DVD Bereich sind aber nicht ganz so einfach. So wie auch die "Custom Hybrid" Arten.

    Für 161MB eine CD brennen? Ich würde da eher einen Memory Stick/iPod anpatzen.
    Gruß Pepi
     

Diese Seite empfehlen