1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vergleichbare Programm zu iMovie

Dieses Thema im Forum "Videosoftware" wurde erstellt von J0E, 24.05.08.

  1. J0E

    J0E Antonowka

    Dabei seit:
    16.04.05
    Beiträge:
    360
    Tach,

    da ich mit iMovie gewisse Probleme habe (siehe http://www.apfeltalk.de/forum/imovie-bilder-kleine-t147436.html), muss ich mir jetzt ein vergleichbares Programm suchen.
    Welches Programm könnt ihr mir empfehlen? Es geht mir vor allem darum dass es einfach in der Anwendung ist und es vielleicht auch so eine praktische "Timeline" hat wie iMovie.


    Vielen dank schonmal,
    joe.
     
  2. Mulder1919

    Mulder1919 Gast

    iMovie aus der iLife '08 suite sollte das können was du suchst ;)
     
  3. J0E

    J0E Antonowka

    Dabei seit:
    16.04.05
    Beiträge:
    360

    ja im neuen imovie fehlt leider die timeline =/ die ist besonders wichtig. und es ist auch wichtig dass man sowohl filme als auf fotos in die timeline einbauen kann.
     
  4. andifant

    andifant Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    18.02.06
    Beiträge:
    770
    Ja.. aber... iMovie 08 HAT doch eine Timeline, was genau ist daran nicht gut?
     
  5. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Nee, nicht im klassischen Sinne. Das ist eher so ein Sch*** Clip-Modus, der mit der klassischen Timeline von iM06 nix mehr zu tun hat.

    Hier ein Tipp, den ich kürzlich von Herrn Sin bekam: Norrkross Movie.

    *J*
     
  6. J0E

    J0E Antonowka

    Dabei seit:
    16.04.05
    Beiträge:
    360
    eben es ist keine richtig timeline sonder ndiese blöde clipansicht, die is nich zu gebrauchen, find ich.
     
  7. Apfelernter

    Apfelernter James Grieve

    Dabei seit:
    31.08.07
    Beiträge:
    132
    wenn du mal zufällig n bisschen zu viel geld hast lege ich dir Adobe Premiere Pro ans herz!

    MfG Apfelernter

    man gönnt sich ja sonst nichts^^:p
     
  8. GloWi

    GloWi Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    22.03.05
    Beiträge:
    826
    Nimm statt Premiere Pro lieber Final Cut Express, da hast du mehr von. ;)
     
  9. J0E

    J0E Antonowka

    Dabei seit:
    16.04.05
    Beiträge:
    360
    oke. ich werf auf jeden fall mal einen blick drauf. aber adobe premiere und final cut express, sind die denn "anfängerfreundlich"? also ich kenn mich scho aus mit so programmen, photoshop z.b. bin ich sehr gut, das meinte ich nicht, aber wenn man nur einfache anwendungen benutzen will, also clips,bilder etc. zusammenschneiden will, jetzt keine grossen effekte, ist es einfach solche dinge damit zu machen?
     
  10. Kenso

    Kenso Pomme au Mors

    Dabei seit:
    05.12.07
    Beiträge:
    869
    Premiere Pro ist schon sehr komplex - logisch, wurde ja auch mit dem Ziel entwickelt, Filmstudios zu bedienen und keine Hobbyfilmer! Final Cut Express dagegen ist nicht gleich Final Cut Pro - Final Cut Express ist für abitionierte Hobbyfilmer gemacht, denen iMovie nicht mehr ausreicht. Sozusagen eine Zwischenstufe zwischen iMovie und Final Cut Pro.
    Klar, ist Final Cut Express auch komplexer als iMovie, aber es ist noch nicht ganz so komplex wie Final Cut Pro oder Premiere.

    Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich Final Cut Pro und Express nur von Screenshots kenne bzw. einmal kurz eine Begegnung mit ihnen hatte.
     
  11. Sven13

    Sven13 Tokyo Rose

    Dabei seit:
    05.04.08
    Beiträge:
    71
    es gibt nichts besseres als Premiere
    damit kannst du alles machen. das hat dann auch gute Codecs, mit denen die Bildqualität sehr gut ist und bleibt. iMovie ist schön, aber die Bildqualität ist nicht seine Stärke.
     
  12. Jack Renegade

    Jack Renegade Macoun

    Dabei seit:
    07.05.08
    Beiträge:
    117
    Haha, Adobe Premiere Pro und komplex? Das ich nicht lache.

    Wollt ihr wirklich mal wissen, was ein komplexes Schnittprogramm ist? Avid. Kost ja auch so um die 20000€.
    Das ist das weit verbreitetste Schnittprogramm im PROFI-Bereich.

    Premiere Pro ist für Hobby-Anwender, damit der Urlaubsfilm schön geschnitten werden kann. Final Cut ist da schon etwas krasser, aber nicht weil es ein komplexes Handling hätte oder so (da unterscheidet es sich kaum von Premiere), sondern weil es dermaßen viele Erweiterungen gibt (die auch kräftig Platte fressen).

    Also willst du nur ein paar Videos zusammenbasteln, aber nicht auf viele Filter, Übergänge etc. verzichten, dann nimm Premiere. Wenn du mehr machen willst, nimm Final Cut.
    Alles darunter reicht gerade mal um Kinder an die Thematik ranzuführen, wäre mir persönlich aber zu simple und kann einfach nix.
     
  13. Kenso

    Kenso Pomme au Mors

    Dabei seit:
    05.12.07
    Beiträge:
    869
    Quelle?
    Final Cut Pro ist auch sehr verbreitet!

    Jetzt mal langsam - wenn du Fan von Avid bist, brauchst du deshalb Premiere nicht durch den Kakao zu ziehen! Premiere ist sicher nicht die beste Lösung, das mag ich auch gar nicht beurteilen, aber von Avid hört man auch nicht immer nur positives - du brauchst nur mal ein bisschen googlen!
    Premiere als Urlaubsfilmchen-schnittprogramm hinzustellen, finde ich arg übertrieben: Welcher Urlaubsfilmer braucht bitte Multicam, nahtlose Integration in die Adobe Creative Suite, Onstage-Aufnahme mit OnLocation und Colorkeying mit Ultra?

    Gruß, Micha
     
  14. Jack Renegade

    Jack Renegade Macoun

    Dabei seit:
    07.05.08
    Beiträge:
    117
    @ Kenso

    Quelle such ich dir noch raus.

    Ganz im Gegenteil. Ich liebe Premiere. Ich war nur erheitert von der Aussage, Premiere sei komplex. Und das ist es im Vergleich mit anderen absolut nicht. Und ich persönlich mag Premiere ja deswegen so sehr, weil es Funktionen bietet, die man im (Semi-)Professionellen Bereich einfach brauch, dabei aber um Welten Bedienungsfreundlicher ist, als AVID.

    Das sollte keine Hymne auf AVID sein, sondern nur die Komplexität verdeutlichen, und eher Premiere für JOE attraktiver werden lassen. AVID kann er sich sowieso nicht leisten. :D

    Final Cut unterscheidet sich für mich persönlich fast gar nicht, außer eben durch mehr Funktionen. Aber es ist im Aufbau und Handling sehr ähnlich. Man brauch es sich ja nur mal anschauen.
     
  15. Kenso

    Kenso Pomme au Mors

    Dabei seit:
    05.12.07
    Beiträge:
    869
    Oh :-[ entschuldige, das hab ich wohl in den falschen Hals bekommen ...
    :) gute nacht
     
  16. hosja

    hosja Wiltshire

    Dabei seit:
    23.03.07
    Beiträge:
    4.275
    Hyper Engine AV möchte ich noch in den Ring werfen.
    Und Avid Xpress Free kann man auch noch im Netz finden.
     
  17. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Sind aber m.W. beides PPC-only. Außerdem benötigt man für Avid Free einen (kostenlosen) Key - und die Registrierseite gibt's bei Avid nicht mehr.

    *J*
     
  18. hosja

    hosja Wiltshire

    Dabei seit:
    23.03.07
    Beiträge:
    4.275
    Hyper Engine läuft auf meinem MacBook dank Rosetta.
    Avid hatte ich mal am Laufen bin damit nicht zurecht gekommen und habs runterworfen. Kann sein das da jetzt gar nix mehr geht. Die haben ja kürzlich ihr Strategie dramatisch geändert.
     
  19. F-Robert

    F-Robert Adams Apfel

    Dabei seit:
    02.08.06
    Beiträge:
    524
    uiii, das seh ich anders!!!!! fc studio:-D
     

Diese Seite empfehlen