1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Verbietet Dihydrogenmonoxid!

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von .holger, 27.04.07.

  1. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Dihydrogenmonoxid (DHMO / chem. Formel HOH), ist ein farb-, geruch-, und geschmackloses aber äußerst aggressives Lösungsmittel, das sich aus Hydrogenium (explosiv) und Oxigenium (aggressiv, ätzend) zusammensetzt. Nur wenige Milligramm flüssigen DHMOs in der Lunge führt bereits zu heftigen Hustenanfällen und Erbrechen. Das Einatmen von größeren Mengen führt jährlich zu hunderten Todesfällen. DHMO lässt sich skandalöserweise in fast allen Nahrungsmitteln, etwa in der Milchprodukten und in allen Meeresfrüchen nachweisen. Auch in der Umwelt ist DHMO äußerst weit verbreitet und wird in der Landwirtschaft zur Wachstumsbeschleunigung bei Pflanzen eingesetzt.

    Dihydrogenmonoxid ist hochgradig suchterzeugend. Menschen und Tiere, die regelmäßig DHMO zu sich genommen haben, können bei vollständigem Entzug innerhalb von nur wenigen Tagen sterben.

    DHMO trägt weiterhin zur Erosion bei und ist Ursache für zahlreiche, meist sogar schwere Verkehrsunfälle.

    Normalerweise lehne ich jede Art von Verboten ab, aber das hier muss einfach sein, nicht auszudenken, wenn die kommerzielle Verwendung von Dihydrogenmonoxid in diesem Maße weiter geht. Ganze Industriezweige setzen auf diesen gefährlichen Stoff. Kraftwerke pumpen DHMO in einem unglaublichen Umfang in Flüsse und Seen.

    VERBIETET DHMO!

    http://www.dhmo.de/
     
    iKnow, n/a und (gelöschter Benutzer) gefällt das.
  2. ma.buso

    ma.buso Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    16.04.05
    Beiträge:
    824
    Witz komm raus, du bist umzingelt!
     
  3. Hallo

    Hallo Gast

  4. TimurY

    TimurY Ribston Pepping

    Dabei seit:
    01.01.07
    Beiträge:
    296
    Mich hast du drangekriegt...
     
  5. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    bis ich den wikipedia link gesehen habe.....:-D
     
  6. Syncron

    Syncron Gast

    Auch ich bin voll rein gefallen. (Im Kopf lief schon die virtuelle Kampagne gegen DHMO. War schon dabei virtuell die Protestschilder zu gestalten xD)
     
  7. n/a

    n/a Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.10.06
    Beiträge:
    561
    Mann, und das am frühen Morgen! Es ist doch nicht einmal 1. April! Menno...
     
  8. Kernelpanik

    Kernelpanik Ingol

    Dabei seit:
    05.03.04
    Beiträge:
    2.098
    Es lagert sich auch in den Zellen des Körpers ab und kann nur schwer vollständig ausgeschieden werden.
     
  9. angelone

    angelone Dülmener Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.05.04
    Beiträge:
    1.674
    omg!
    das zeug is ja in bier drin!

    wat mach ich nu?
    gibts bio bier ohne dhmo?
     
  10. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.570
    Können wir jetzt einen Karma Thread daraus machen...?
     
  11. SirHenry

    SirHenry Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    329
    /signed.

    Naja, wenn man den Titel nicht gelesen hatte, war's spätestens beim HOH klar. Nette Idee, nur noch ein bisschen billig gemacht :)
    Trotzdem finde ich, dass man sich der Kampagne anschließen sollte. Spätestens, wenn man mal auf der DHMO-Internetseite gelesen hat... scheint ja schwer gefährlich zu sein das Zeug ;)
     
  12. Crunshinut

    Crunshinut Dithmarscher Paradiesapfel

    Dabei seit:
    07.02.06
    Beiträge:
    1.454
    DAs stimmt.. Mit dem Zeug kenn ich mich aus. Erst neulich hatte ich intensiven Kontakt damit. Die Krankheitssysumptome waren überwältigend. Xylometazolinhydrochlorid brachte Abhilfe.
     
  13. pietsch

    pietsch Jamba

    Dabei seit:
    17.03.07
    Beiträge:
    54
    So ein Mist ich schwimm da fast jeden Tag drinne aahhh ...
     
  14. hbex

    hbex Martini

    Dabei seit:
    22.11.06
    Beiträge:
    653
    *surrsurrsurr*
     
  15. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    och schade, dass einige das sofort aufgeklärt haben..... war den Spass aber wert :)

    Ich mein natürlich: Nieder mit Dihydrogenmonoxid!
     
  16. physuck

    physuck Roter Stettiner

    Dabei seit:
    16.01.06
    Beiträge:
    968
    :p

    Sauber!
     
  17. Madcap676

    Madcap676 Aargauer Weinapfel

    Dabei seit:
    04.06.05
    Beiträge:
    738
    Spätestens bei der Formel sollte man verstehn um was es geht, wenn nicht schon beim Namen selber. Aber .holger ich kann dir versichern, dass es dir so einige abgenommen haben:p
     
  18. Hallo

    Hallo Gast

    Es gibt eine sehr wichtige Neutralisation dieses giftigen Zeugs. Bekommt man in der Apotheke und heißt Rettungs-Benzolringe mit spezieller Wasserstoffdoppelbindung gegen HOH.

    Diese Benzolringe gibt es nur wenn man über 2500 positive oder 1000 negative Karmapunkte hat.

    Das finde ich einfach vollkommen ungerecht und bin für eine Karmahöchstgrenze von 1500, damit alle User sich vor diesem giftigen Zeug mit den Rettungsringen retten können.
     
  19. cdek

    cdek Granny Smith

    Dabei seit:
    23.08.06
    Beiträge:
    12
    [​IMG]

    Ich hab' ja gehört, dass man dieses Zeug relativ leicht unschädlich machen kann. Irgendein Alkalimetall rein, schon kann man es gefahrlos trinken ;) (Ähm, gefahrlos für mich, wenn (je)man(d anderes) das trinkt...)
     
    .holger gefällt das.
  20. Bully Bull

    Bully Bull Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    08.04.07
    Beiträge:
    412
    -- N E W S --

    Heute wurde von der Hydrogeniumaufsichtsbehörde ein Exportstopp der gefährlichen Säure Dihydrogenmonoxid beschlossen. Unser Auslandskorrespondent Wasser Stoff meinte nur dazu: "Was sich heute vor der Hydrogeniumaufsichtsbehörde abspielte, ist unglaublich. Alle Abgeordneten stimmten sich für ein Verbot ab. Auch will man, so heißt es, Dihydrogenmonoxid im Laufe der Zeit komplett verbieten, da es bei zu hoher Konzentration in der Lunge zu bleibenden Schäden führen kann." Nachdem dieser Beschluss offiziell war, wurde ein Abgeordneter dabei erwischt, HOH zu sich zu nehmen. Nach einigen Streitereien wurde der Mann aus seinem Posten entfernt. Eine von ihm leergetrunkene Flasche mit Dihydrogenmonoxid der Marke ******** (zensiert) wurde als Warnung auf seinem mit Samt gepolsterten Selles liegengelassen. Es wird ein starker Einfluss der HOH-Lobby vermutet. Die oberen Zehntausend konnten sich schon gestern mit HOH-ersetzenden Mitteln, wie Glycerin, eindecken, um von der Entscheidung nicht betroffen zu sein. Man denkt allerdings schon über eine Aufhebung des Verbots nach, um Politikverdrossenheit seitens der Bürger nicht zu fördern.
     

Diese Seite empfehlen