Eine frohe Adventszeit wünscht Apfeltalk!

Veräppelung bei Gravis

bombfunk

Meraner
Mitglied seit
16.09.08
Beiträge
229
Hallo zusammen.

Wenn man sich vor seinen Mac setzt und nach den Worten "Gravis +Reparatur" googlet, dann findet man ja so einiges, denkt sich aber in diesem Moment "mir wird das nicht passieren". Leider falsch gedacht! Genau aus diesem Grund liefere ich Google nun ein weiteres Suchergebnis, für diejenigen, die nach "Gravis +Reparatur" googlen.

Bevor ich jedoch damit beginne, von meinen Erfahrungen mit Gravis zu berichten, soll zuerst einmal die Frage geklärt werden, wer eigentlich "dieser Gravis" ist:



Gravis ist eine deutsche Handelskette mit Sitz in Berlin, die sich auf den Vertrieb von Apple-Produkten wie zum Beispiel Macs und iPods und deren Zubehör spezialisiert hat.

Quelle: Wikipedia
Auch ich habe bei dieser deutschen Handelskette namens Gravis eingekauft und zwar ein MacBook Core 2 Duo 2200 13" SD black. Kaufdatum war der 27. Dezember 2007.

Als ich am 09.08.2008 Leopard neu installieren wollte bemerkte ich, dass mein MacBook keine DVDs mehr lesen wollte/konnte. Nach einem kurzen Gespräch mit der Kundenhotline bei Gravis wurde eine Hardwarefehler ausgeschlossen und ich sollte "einfach" neu installieren um den Fehler in der Software zu beheben. Erstaunlicherweise nahm mein Macbook nun beim booten mit gedrückter "alt-Taste" die erste DVD an und fing fleißig an zu installieren. So ca. 15 Minuten später sollte ich nun DVD 2 einlegen um die deutsche Sprache zu installieren. Diese hab ich nun auch eingelegt ... ca. 25 mal ... ohne Erfolg. Ab diesem Zeitpunkt konnte ich auch nicht mehr von DVD 1 booten - wohl doch kein Softwarefehler?!

Nach einem weiteren Anruf in der Gravis-Hotline, habe ich "leider" den Entschluss getroffen das Gerät im nächsten Gravisladen abzugeben. Die nette Frau am Telefon hat mir schließlich versichert, dass es maximal 7 Tage dauert und es direkt im Laden repariert werden kann.

Es folgen Auszüge aus dem Ausgabebeleg:

11.08.2008:
Gerät wurde zur Bearbeitung ins TechnikCenter verschickt.

15.08.2008:
Gerät zur Diagnose installiert. Start Diagnose.

15.08.2008:
Der Fehler konnte nachvollzogen werden. Die Auswertung der Logfiles ergab einen Defekt des optischen Laufwerk. ET wird bestellt.

[... unwichtig ...]

02.09.2008:
Es wurde noch ein defektes LogicBoard diagnostiziert.

08.09.2008:
Das gelieferte LogicBoard ist defekt und wird erneut bestellt.

08.09.2008:
Es wurde noch ein Defekt des Topcase diagnostiziert und die Hintergrundbeleuchtung des Displays ist ausgefallen. (Housing, Topcase with Keyboard).

[... Bestellungen ...]

11.09.2008:
Endkontrolle mit externer HD - ... kurz gesagt: "Erfolgreich".
Am 15.09.2008 war es nun soweit, ich konnte mein repariertes MacBook abholen. Im Endeffekt war ich 3 mal im Laden, weil mein MacBook zuerst nicht gefunden werden konnte und dann noch nicht ausgepackt war. Allerdings sind diese 2 Stunden im Vergleich zu 5 Wochen nicht sonderlich lang; somit vergessen wir diesen Zwischenfall.

Heute ist der 16.09.2008 und ich bin extra früh aufgestanden um mein MacBook neu zu installieren. Also habe ich DVD 1 eingelegt und die Installation gestartet. Wunderbar dachte ich bis ich DVD2 einlegen sollte. Nun hat mein MacBook 3 mal versucht sie zu schlucken, ohne Erfolg. Auch DVD 1 konnte das MacBook nicht mehr erkennen bzw. lesen.

Der Verdacht lag nun nahe dass es an meinen DVDs liegt! Zum Glück habe ich nette Freunde die mir ihr baugleiches MacBook mit Installations DVDs ausgeliehen haben. Anbei meine Vorgehensweise:

  1. Die geliehenen DVDs bei mir eingelegt, aber diese konnten auch nicht gelesen werden!
  2. Meine DVDs im geliehenen MacBook eingelegt und diese wurden sofort gemounted!
Fazit: Meine DVDs sind in Ordnung, aber mein MacBook nicht.
Wie oben in der Auflistung von Gravis zu sehen ist, wurden sowohl Board als auch Laufwerk ausgetauscht und erfolgreich getestet - hoch lebe Gravis! Und weils so schön war, kann ich heute Mittag wieder 50km fahren und mein MacBook erneut abgeben!

16.09.2008
(12:54Uhr)
Jetzt habe ich gerade geschaut ob ich immernoch meine 4gb Ram im MacBook habe. Ja, ich habe noch 4gb, ABER nicht meinen Kingston Ram sondern Buffalo. Qualitativ macht das keinen Unterschied, aber mein Händler gibt mir wohl kaum Garantie auf Buffalo Ram wenn ich Kingston gekauft habe!

16.09.2008 (16:25Uhr)
Nach einer Fahrt von 50km hatte ich bei Gravis Stuttgart die Ehre, mit der kompetentesten Beratung zu sprechen, die Gravis je hervorgebracht hat. Zusammenfassend kann man das Gespräch auf zwei Sätze reduzieren: "Kann ich nicht" und "Darf ich nicht". Anbei der Ablauf:

Die erste Frage die ich stellte, war, ob sie denn bitte das Gerät in Stuttgart reparieren können und nicht wieder in Berlin. Techniker: "Müssen wir morgen mit dem Chef klären"!

Ich hatte ihn gebeten den Fehler vor Ort zu testen und ihn mir zu bestätigen bevor er das Ding wieder nach Berlin schickt. Techniker: "Darf ich nicht"!

Da ja alles am MacBook getauscht wurde was getauscht werden kann und der Fehler weiterhin besteht konnte ich mir die Frage nicht verkneifen, ob die Teile denn wirklich getauscht worden seien, oder ob dies nur auf dem Papier so sei. Techniker: "Kann schon sein"!

Nun habe ich ihn darauf hingewiesen dass ich bitte neuen Ram möchte, bei welchem ich auch Garantieansprüche geltend machen könne. Techniker: "Ich schreibe es dazu"! Leider hat er es nicht dazu geschrieben und ich machte ihn dann darauf aufmerksam. Daraufhin nahm er einen Kugelschreiber zur Hand und schrieb folgendes auf den Auftrag: "Falscher Ram. Garantie?"! Dann weiß Berlin nun ja wenigstens bescheid!
Ich werde nun morgen nochmal anrufen und schauen dass das Gerät in Stuttgart repariert wird und nicht in Berlin - wozu hat Gravis in Stuttgart denn bitteschön eine Werkstatt?

17.09.2008: (10:09Uhr)
Ich richte mir gerade meine Unterlagen her um bei Gravis anzurufen und traue meinen Augen nicht. Auf dem Annahmebelag von Gravis steht dass ich ein MacBook Pro Core 2 Duo 2200 15" SD zur Reparatur abgegeben habe!

Bis später - Bombfunk
 
Zuletzt bearbeitet:

pr0xyzer

Bismarckapfel
Mitglied seit
10.11.07
Beiträge
144
Du bist doch noch in der normalen Apple Garantie (also nicht die billige Gravisversion), da würde ich mich bei Problemen immer erst telefonisch an Apple wenden. Wenn du mit Gravis ganz unzufrieden bist (ich würde auch nichts mehr bei Gravis abgeben) und auch sonst kein Servicepartner mehr in der Nähe ist würde Apple das Gerät auch abholen lassen.

Zumindest waren so bisher meine Erfahrungen mit dem Apple-Support :)
 

bombfunk

Meraner
Mitglied seit
16.09.08
Beiträge
229
Danke für die Antwort!

Ich habe bei Apple angerufen und Apple nimmt selbst keine mobilen Geräte an. Das muss immer über einen Servicepartner laufen. Im Normalfall würde ich das Gerät nicht nochmal zu Gravis bringen, aber wenn das Book wieder defekt aus der Reparatur kommt habe ich bei Gravis das Recht auf Wandlung bzw. das Recht auf den Kaufpreis. Eigentlich ganz praktisch wenn jetzt bald neue MacBooks kommen.

Grüße
 

Flo82

Eifeler Rambour
Mitglied seit
19.04.05
Beiträge
590
es gibt ja noch andere Servicepartner, z.B. Compustore, Cancom, usw.
Vielleicht ist da ja auch einer bei dir in der Nähe.

Grüße
Flo
 

Jamsven

London Pepping
Mitglied seit
21.11.07
Beiträge
2.046
Ich hab da mal als Student gearbeitet.
Das ist wirklich ein miese Saftladen, alleine ihre EDV ist zum kotzen.
Per Remote auf nem MS Terminal Server zugreifen und mir SAP vorm Kunden arbeiten.

Echt mies die Bude...zum Glück haben wir hier in Bonn neben dem Gravis auch einen CompuStore ;)
 

pr0xyzer

Bismarckapfel
Mitglied seit
10.11.07
Beiträge
144
Danke für die Antwort!

Ich habe bei Apple angerufen und Apple nimmt selbst keine mobilen Geräte an. Das muss immer über einen Servicepartner laufen. Im Normalfall würde ich das Gerät nicht nochmal zu Gravis bringen, aber wenn das Book wieder defekt aus der Reparatur kommt habe ich bei Gravis das Recht auf Wandlung bzw. das Recht auf den Kaufpreis. Eigentlich ganz praktisch wenn jetzt bald neue MacBooks kommen.

Grüße
Stimmt eben mal gegoogelt, Apple holt die Geräte wirklich nicht mehr ab. Bei meinem letzten Macbook defekt ging das alles noch über UPS! Schade, zu Gravis würde mich auch keiner bekommen ;)
 

bombfunk

Meraner
Mitglied seit
16.09.08
Beiträge
229
Weiß jemand ob es eine Möglichkeit gibt mit jemand von Apple über die getätigte Reparatur zu sprechen? Ich würde mal gerne wissen ob es gerechtfertigt ist wegen einem Defekt alles auszutauschen ... bzw. noch andere Teile kaputt zu machen.
 

Samsas Traum

Pommerscher Krummstiel
Mitglied seit
24.04.08
Beiträge
3.025
Nur so nebenbei bemerkt, mit den Install-Disks von deinem Kumpel kannste so oder so nichts anfangen!
 

bombfunk

Meraner
Mitglied seit
16.09.08
Beiträge
229
Sicherlich kann ich das! Denn selbst wenn sie nicht kompatibel sind, kommt zumindest die Meldung dass sie für dieses Gerät nicht verwendet werden können. Allerdings werden sie ja nicht mal gemounted, im Gegensatz zu meinen DVDs im anderen MacBook. Was das wiederum heißt kannst du dir selbst zusammenreimen.

MfG

Edit: Denkst du wirklich dass Apple für jedes MacBook einer Serie (z.B.: 2,2 GHz black) eigene Installations DVDs presst?
 
Zuletzt bearbeitet:

drlecter

Wöbers Rambur
Mitglied seit
04.11.06
Beiträge
6.442
Weiß jemand ob es eine Möglichkeit gibt mit jemand von Apple über die getätigte Reparatur zu sprechen? Ich würde mal gerne wissen ob es gerechtfertigt ist wegen einem Defekt alles auszutauschen ... bzw. noch andere Teile kaputt zu machen.
Versuche es einfach mal. Rufe bei denen an und lasse dich weiterverbinden. Sag das du unzufrieden mit der durchgeführten Reparatur hast. Wohnst du so weit auf dem Land? 50km nur bis zum nächsten Gravis Store ist auch nicht wenig. Vielleicht ist irgendwo doch noch ein anderer Service Partner den dir Apple nennen kann (oder sagt die Webseite von Apple was anderes?).

Nur so nebenbei bemerkt, mit den Install-Disks von deinem Kumpel kannste so oder so nichts anfangen!
Er sagte baugleich, dann sollte es innerhalb einer Serie doch funktionieren oder nicht?
 

wuseldusel

Eifeler Rambour
Mitglied seit
18.09.07
Beiträge
600
mal nebenbei: spricht man das eigentlich grawis oder gräwis aus?
 

bombfunk

Meraner
Mitglied seit
16.09.08
Beiträge
229
Auf dem Land wohne ich nicht, aber der nächste Service-Partner (abgesehen von Gravis) ist noch weiter weg. Ob ich das Gerät bei Gravis lasse überlege ich mir noch, allerdings will ich dort mit einem Techniker reden und mir die ganzen Poste auf dem Reparaturbescheid erklären und rechtfertigen lassen. Ich kann ja mal am Rande erwähnen dass ich Rücksprache mit Apple halten werde.
 

Irreversibel

Holländischer Prinz
Mitglied seit
16.03.07
Beiträge
1.843
Wenn ich jemandem empfehle einen Apple-Computer zu kaufen lautet der darauf folgende Nebensatz meist so: "...aber kauf ihn nicht bei Gravis!"
 

duffman

Galloway Pepping
Mitglied seit
29.11.07
Beiträge
1.360
Das ist wirklich ärgerlich und wohl nicht zu ändern... Aber das mit dem Ram ist wirklich eine Schweinerei!
 

rumsi

Mecklenburger Orangenapfel
Mitglied seit
24.03.08
Beiträge
2.977
Ich habe hier auch bereits öfter mal über Gravis etwas geschrieben.
Das einzige was ich bei denen kaufe ist irgendwelches Zubehör in form von Monitoradaptern oder dergleichen.
Denn da gehe ich in den Laden, greife ins Regal, bezahle und gehe wieder.
Die Menschen dort (Gravis Nbg. Hbf) sind dermaßen scheisse-unfreundlich (und verzeiht mir die fäkalsprache), dass ist nicht mehr feierlich. Ich habe mal dort angerufen wegen einer Crumbler-Tasche, welche im Internet als "verfügbar" gezeigt wurde. Als ich dort anrief meinte man zu mir "die gibts gar nicht".
Auf den Hinweis, dass die Tasche im Internet angezeigt wird meinte der man von Gravis, dass ich nur Produkte auf der Gravis-Seite bei Gravis kaufen kann. Auf den Hinweis hin, dass ich auf der Gravis-Seite bin und ihm die Artikel-Nummer genannt hatte, meinte er dass es so einen Artikel nicht gebe.
Auf die Anfrage ob Sie etwas ähnliches im Angebot hätten, meinte er, er könne mir das nicht sagen, weil er die Tasche ja nicht kennt, ich aber gerne vorbeikommen könne wenn ich "meinen wuerde" so eine Tasche zu benötigen.
Ich bin noch am selben Tag zu Gravis gegangen. Ich fragte nach dem dementsprechenden Mitarbeiter, der mir bereits am Telefon so kompetent weitergeholfen hat, ohne dabei Preis zu geben wer ich bin.
Als ich Ihm ein Produkfoto der Tasche zeigte, meinte er "natuerlich die haben wir hier".
Ich fragte Ihn noch nach der Artikelnummer, welche sich dann auch prompt mit der von mir herausgesuchten gleichte.....

soviel dazu
 

litchblade

Allington Pepping
Mitglied seit
06.09.06
Beiträge
188
Mein Beileid... Bin froh dass es mein Macbook tut und sich daran bisher nichts geändert hat...

Schrecklich.
Naja lass es dir auszahlen das Geld falls es noch kaputt ist. Und dann kaufste bei apple.de nen neues wenn die neuen kommen.

Gruß