USB-C Hub mit Ethernet und Charging

Chrisss

Bismarckapfel
Mitglied seit
30.06.10
Beiträge
140
Hallo zusammen,

ich nutze bei mir zuhause ein MacBook Pro M1 und dazu den Monitor LG 27UL850-W 68. Hauptsächlich möchte ich in diesem Setup Fotos bearbeiten. Der Monitor ist deswegen auch kalibriert. Praktisch ist, dass ich das MacBook nur per USB-C an den Monitor anschließen kann um das Bild zu übertragen und gleichzeitig das MacBook zu laden.

Ich suche nun ein USB-C Hub, welches folgende Eigenschaften mitbringt:

Anschluss weiterhin per USB-C an den Monitor. Dabei möchte ich unbedingt die Charging-Funktion erhalten. Das Hub soll dabei das Bildsignal möglichst einfach durchschleusen und nicht daran rumfummeln. Zusätzlich möchte ich gerne ein Ethernet-Kabel anschließen können.
Im Optimalfall bietet das Hub noch eine Möglichkeit eine SD-Karte anzuschließen, wäre aber kein KO-Kriterium.
 

FrankR

Horneburger Pfannkuchenapfel
Mitglied seit
15.11.07
Beiträge
1.419
Wenn's auch TB3 sein darf, ich nutze ein Elgato TB3 Dock, da dran Ethernet, ein Display via DisplayPort (USB-C geht auch, SD-Slot auch vorhanden), eine SSD für TM Backup und ein Keyboard. Nicht ganz billig, aber solide und stabil.
 
  • Like
Wertungen: dg2rbf und ottomane

m4d-maNu

Golden Noble
Mitglied seit
29.01.10
Beiträge
17.185
Ich persönlich würde wohl die Stone Pro nehmen von Brydge

Wird via TB3 mit den MacBook verbunden und hat Ethernet und sowohl einen TB3 Output als auch einen USB-C Output. Darüber hinaus aber noch einen Displayport, 3x USB-A, Kartenleser und Klinke (Audi/Micro).
 
  • Like
Wertungen: YoshuaThree

Metamorphoser

Freiherr von Berlepsch
Mitglied seit
20.03.11
Beiträge
1.119
CalDigit TS3+ läuft super an einem MBP13 und MBP16. Kann ich empfehlen....zumal diese auch Dual 4K Monitore oder Single 5K Monitor mit 60Hz unterstützt.
 
  • Like
Wertungen: Mactigger

itschus

Salvatico di Campascio
Mitglied seit
13.04.06
Beiträge
426
Damit kann der Monitor nicht über USB-C angesteuert werden und vermutlich umgekehrt auch nicht das MBP geladen werden. Der Monitor nutzt USB-C (DP Alt. Mode), was beim o.g. Dock nicht spezifiziert ist.
ahh, ich dachte, dass das bei den 13" Model ging, wieder was gelernt.
 

Hille_73

Golden Delicious
Mitglied seit
29.04.18
Beiträge
10
Ich hatte mich auch für den CalDigit TS3+ entschieden und noch keine Sekunde bereut.

Nur noch ein Kabel an mein MacBook Pro 15" (2017) anschließen. Das MacBook wird geladen und nutze einen 27" Externen Monitor. Netzwerk und andere Peripherie ist auch gleich angeschlossen...
 
  • Like
Wertungen: ottomane

dtp

Linsenhofener Sämling
Mitglied seit
04.06.20
Beiträge
2.550
Gibt es eigentlich keinen Monitor, der einen Ethernet-Anschluss hat und dann direkt per USB-C am Notebook angeschlossen werden kann, so dass Strom, Video- und Datensignal darüber laufen? Idealerweise sollte der Monitor auch noch MST per Daisy Chain unterstützen.
 

Hille_73

Golden Delicious
Mitglied seit
29.04.18
Beiträge
10
Nach nicht einmal einer Minute Suche habe ich gesehen das es ein Monitor von Philips gibt.
 
  • Like
Wertungen: dtp

Hille_73

Golden Delicious
Mitglied seit
29.04.18
Beiträge
10
Ok, das habe ich nicht gesehen, gut zu wissen!
Ich hatte nur auf die schnelle nach einem Monitor mit LAN gesucht, ohne auf Details zu achten.
 

dtp

Linsenhofener Sämling
Mitglied seit
04.06.20
Beiträge
2.550
Nach nicht einmal einer Minute Suche habe ich gesehen das es ein Monitor von Philips gibt.
Zudem unterstützt der Monitor auch kein Daisy Chaining. Aber das kann der 272B7QUBHEB. Doch leider hat der wieder kein PiP/PbP.

Ich möchte doch nur einen 27"-WQHD-Monitor mit folgenden Features:
  • Daisy Chaining mit MST-Unterstützung
  • USB-C Dock mit Ladefunktion > 60 Watt
  • Ethernet
  • PiP und/oder PbP
  • VESA-100-kompatibel
  • optional: Unterstützung der Windows Hello-Gesichterkennung per Kamera
Zur Frage des TO:

Schau mal hier. Da hatte ich auch etwas über eine USB-C Docking Station von i-tec geschrieben. War nicht schlecht. Musste sie aber doch wegen einiger Probleme wieder zurückgeben. Die haben aber evtl. nichts mit der Docking Station selbst zu tun.
 
Zuletzt bearbeitet:

Chrisss

Bismarckapfel
Mitglied seit
30.06.10
Beiträge
140
Schau mal hier. Da hatte ich auch etwas über eine USB-C Docking Station von i-tec geschrieben. War nicht schlecht. Musste sie aber doch wegen einiger Probleme wieder zurückgeben. Die haben aber evtl. nichts mit der Docking Station selbst zu tun.
Danke, den Thread hatte ich tatsächlich übersehen. Sehr übersichtlich, danke dafür!
Das Elgato Dock sieht z.B. schon sehr gut aus, ist aber wohl derzeit ausverkauf. Aber alternativ finde ich auch das hier sehr ansprechend. Jetzt brauche ich nur noch ein paar Tage um mir irgendwie den Preis schönzurechnen :)