1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

USB 3.0: Erste Details auf der SuperSpeed Developers Conference

Dieses Thema im Forum "Gerüchteküche" wurde erstellt von quarx, 07.11.08.

  1. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Wie das USB Implementers Forum mitteilt, findet vom 17.-18.11.2008 in San Jose, CA, eine erste offene Entwicklerkonferenz zum Thema USB 3.0 statt, inklusive Keynote. Offiziell ist der Standard noch nicht verabschiedet (letzter Stand ist Versionsnummer 0.9). Der Pressetext legt aber nahe, dass auf der Konferenz mit den endgültigen Spezifikationen zu rechnen ist.

    Produkte mit den neuen USB 3.0-Anschlüssen werden wohl erst im Frühjahr 2009 auf dem Markt auftauchen. Wer sich genauer über USB 3.0 informieren möchte, findet hier und hier ein paar gute Ansatzpunkte.

    Edit: hier noch ein Link.
     
    #1 quarx, 07.11.08
    Zuletzt bearbeitet: 07.11.08
  2. Flinx

    Flinx Adams Apfel

    Dabei seit:
    22.04.08
    Beiträge:
    525
    Danke für die Info.

    Hmm... über 300MB/s, das klingt fett. Wenn Apple diese Unterstützung beim nächsten iMac-Update berücksichtigt, dann könnten sie wahrlich behaupten, die Spezifikationen der Zukunft zu unterstützen. Wenn interessiert da schon der Displayport...

    Flinx
     
  3. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Hoffentlich gibts die dann auch Ende 2009 in den aktuellen NoteBooks/Computern von Apple verbaut...:p
    Obwohl USB 2.0 eigentlich auch reicht...
     
  4. Samurai

    Samurai Ingrid Marie

    Dabei seit:
    20.04.05
    Beiträge:
    273
    Mal eine theoretische Frage, wäre es dann möglich mittels Update bzw. Firmwareupdate bei den heutigen Mac Books / Pros diese USB Ports auf USB 3.0 upzudaten oder müssen dann komplett neue Anschlüsse sein? Wegen vielleicht andere Leiterbahnen usw.
     
  5. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Die USB 3.0-Buchsen haben 5 neue Kontakte. Das kann man nicht via Software nachrüsten. ;)
     

    Anhänge:

  6. Samurai

    Samurai Ingrid Marie

    Dabei seit:
    20.04.05
    Beiträge:
    273
    Nee da haste dann Recht. Schade eigentlich.
     
  7. onliner

    onliner Spartan

    Dabei seit:
    25.07.08
    Beiträge:
    1.601
    Ich möchte nicht wissen, wieviel USB 3.0 Boards dann kosten sollen :eek:
     
  8. Schaf

    Schaf Königsapfel

    Dabei seit:
    30.10.05
    Beiträge:
    1.203
    USB 2.0 reicht dir aber 6 GB RAM möchtest du ins MB. :innocent:
     
  9. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.773
    Faktor 5 an speed finde ich ganz gut. Und es scheint wohl so zu sein, daß die Stecker wesentlich mehr kompatibilität haben werden als das bei einführung von Firewire 800 der fall war. Die hardware dürfte nur unwesentlich teurer sein sobald die massenproduktion mal in gang gekommen ist. stecker und kabel sind etwas aufwändiger aber das ist pro kabel im cent bereich.
     
  10. Minthorias

    Minthorias Meraner

    Dabei seit:
    24.11.07
    Beiträge:
    224
    Da ja viele die Target-Funktion (heißt die so?^^) durch den Firewire Wegfall vermissen, die Audiosignale komprimiert übertragen werden etc.

    Kann man USB 3.0 dann als Firewireersatz sehen oder gibt es dann immer noch Vorteile von Firewire gegenüber USB?
     
  11. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.773
    ich hab das nicht verstanden, daß Apple Firewire 800 einbaut. an der stelle wäre ne eSATA Buchse doch nützlicher.
     
    hellboy123 gefällt das.
  12. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.667
    FW 800 gibt es schon einige Jahre länger als eSATA; das wäre für Apple wohl zu teuer gewesen.
    Begrüsst hätte ich eSATA auf jeden Fall; am MBP zum Beispiel fehlen doch noch einige Buchsen: 2 USB-Ports mehr, 1x eSATA dazu, das wäre echt stark!
     
  13. darkCarpet

    darkCarpet Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    02.08.08
    Beiträge:
    3.815
    Und USB 2.0 wird auch weiterhin vom USB 3.0 Anschluss unterstützt? Dann nur rein damit :-D
     
  14. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    USB 3.0 kann denke ich nur für einen Teil aller Anwendungen ein Ersatz für FireWire sein, z.B. beim Betrieb von Massenspeichern. Denn das Wegfallen des Polling bei USB 3.0 verkleinert den Verkehr auf dem Bus (bei USB 1.1/2.0 fragt der Host-Controller regelmäßig die USB-Geräte, ob neue Daten vorliegen). Gleichzeitig werden dadurch auch Stromsparmaßnahmen möglich und die Latenzzeiten dürften sinken, weil der Host-Controller schneller auf ein Gerät mit neuen Daten reagieren kann. Darüberhinaus dürfte auch der Datendurchsatz bei vielen kleinen Dateien nicht mehr so stark wie bei USB 2.0 abfallen bzw. die CPU-Belastung so stark ansteigen. Ob geringere Reaktionszeiten im Audio-Bereich allerdings etwas helfen, muss sich noch zeigen. Da ist FireWire momentan ja durch wesentlich geringere Latenzen die Schnittstelle der Wahl.
     
  15. Eric Draven

    Eric Draven Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    18.11.06
    Beiträge:
    993
    Ja... solange die Books FW haben, reicht mir USB2....;)

    Grüsse

    Eric Draven
     

Diese Seite empfehlen