• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.
Apfeltalk Weihnachtsbanner

[Update] Vorsicht: Dragon Dictation übermittelt Adressbuch

.holger

Borowitzky
Mitglied seit
13.09.04
Beiträge
8.970
[preview]Die Spracherkennungssoftware 'Dragon Dictation' von 'Nuance' ist eines der Programme, bei denen der App Store Review Prozess versagt hat. Das Programm übermittelt beim Bestätigen der EULA das Adressbuch des iPhones auf dem das Programm läuft an einen Server von Nuance. Der App Store Review Prozess, bei dem Programme von Applemitarbeitern unter die Lupe genommen werden, ist oft ein Dorn im Auge der Entwickler. Hierbei werden die eingereichten Programme unter anderem auf Verletzung von Apples Bestimmungen untersucht. Viele Programme werden in diesem Prozess abgewiesen, manche erreichen jedoch den App Store, obwohl sie besser abgewiesen worden wären.[/preview]

Dragon Dictation ist einer dieser Fälle. Das Programm, das derzeit nur im US Store verfügbar ist, überträgt die Namen, der im Adressbuch eingetragenen Personen und Firmen über das Internet. In der EULA, die dem Benutzer beim Start vorgelegt wird, wird dies zur Verbesserung der Spracherkennung aufgeführt.

Das Programm selber erfüllt auch lediglich die Funktion, vom Nutzer diktierte Inhalte an einen Server zu übermitteln, dort in Text umwandeln zu lassen und dem Nutzer wieder zur Verfügung zu stellen. Sind die Namen auf dem Server ebenfalls hinterlegt können diese zur Wörterbucherweiterung genutzt werden. Ob und wie die Daten anderweitig verwendet werden ist jedoch unklar. Des Weiteren ist es nicht möglich die Übertragung der Daten zu untersagen.

Wir raten daher allen, bis das Programm nachgebessert wurde und keine persönlichen Daten mehr über das Internet überträgt, auf diesen Dienst zu verzichten.

Update: Nuance hat sich im eigenen Blog dazu geäußert.

 

Anhänge:

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Thaddäus

Golden Noble
Mitglied seit
27.03.08
Beiträge
15.722
Wir raten daher allen, bis das Programm nachgebessert wurde und keine persönlichen Daten mehr über das Internet überträgt, auf diesen Dienst zu verzichten.
Signed, zumindest müsste der Nutzer das abschalten können, wenn er will...
 

.holger

Borowitzky
Mitglied seit
13.09.04
Beiträge
8.970
Hab noch nen Screenshot gemacht und eingefügt…
 

icruiser

Himbeerapfel von Holowaus
Mitglied seit
10.07.08
Beiträge
1.267
OT: Wo ist denn heute das Niveau geblieben?

Auch wenn eine App im AppStore ist sollte man sich genau anschauen was man da bestätigt!
 

Matthias94

Welscher Taubenapfel
Mitglied seit
13.01.08
Beiträge
765
OT: Wo ist denn heute das Niveau geblieben?

Auch wenn eine App im AppStore ist sollte man sich genau anschauen was man da bestätigt!
Seh ich dann im erntefekt genaudasgleiche..nur wie man das interpretieren soll? Kannste mir da helfen?
 

Senuti

Antonowka
Mitglied seit
25.05.06
Beiträge
356
Seh ich dann im erntefekt genaudasgleiche..nur wie man das interpretieren soll? Kannste mir da helfen?
OT: Kannst Du mal Klartext reden?

Ich frage mich, wieviele User AGB und EULA einfach so akzeptieren ohne sich Gedanken darüber zu machen, was überhaupt drin steht. Die App da ist das beste Beispiel dafür, dass man aufmerksamer sein sollte...o_O
 

kerker00

Boskop
Mitglied seit
29.04.08
Beiträge
205
Wenn man dem vorher zustimmen muss und das Programm es nicht einfach so macht, liegt doch die Verantwortung beim User oder sehe ich das falsch? Mann sollte ja noch von einem mündigen Bürger ausgehen können der sein Handeln reflektieren kann und sieht was er da gerade veranlasst. WEr nicht will das seine Daten durchs Netz gehen kann doch auch das Programm sein lassen.
OT:
Die ganzen Smily Kommentare mit Null Aussage sind nur die Spitze des Eisberges von Leuten die nicht mitdenken. Nur meine Meinung. Dabei spreche ich nicht von Kommentaren die mal ein Gesicht benutzen um ihre Aussage zu unterstreichen. Ich meine da z. B. den ersten Beitrag.
 

.holger

Borowitzky
Mitglied seit
13.09.04
Beiträge
8.970
@kerker00 eigentlich hast Du ja recht, aber 1. kann man das nicht verneinen (kann man auf dem Screenshot ja gut erkennen) und 2. sind es nicht Deine Daten, die übermittelt werden, sondern die Deiner Freunde und Bekannte - die sollten also eigentlich zustimmen müssen, dass ihre Namen übertragen werden…
 
  • Like
Wertungen: kerker00

kerker00

Boskop
Mitglied seit
29.04.08
Beiträge
205
Warum nicht verneinen. Programm geschlossen und deinstalliert wenn man nicht einverstanden ist. Wo ist das Problem ?
Klar hast du mit den Kontakten recht, das dies sehr sensible ist. Auf mich wäre auf jeden fall viele Leute Sauer wenn ihre Anschriften im Netz kursieren. Vor allem im Berufsfeld könnte das für einige Kündigungen sorgen.
Ich bin definitiv kein Freund solcher Programme, bzw. solcher machenschaften. Danke euch auf jeden fall das ihr Informiert.
 
  • Like
Wertungen: .holger