• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.

[UPDATE] Seltsame Beschriftungen: Mac ist weg, Lion Server ist der "Volks-Server"

Bananenbieger

Golden Noble
Mitglied seit
14.08.05
Beiträge
25.209
Eine - vorsichtig ausgedrückt - sehr unglückliche Namensgebung, mit der man leider nicht nur Volkswagen assoziiert. Ich bin mir nicht sicher, ob man sich dessen in den den USA bei dieser Entscheidung bewusst war.
Die Namensgebung ist eher unglücklich, weil das Präfix "Volks" mit Geizhalsprodukten unter der Dachmarke eines bestimmten Springer-Pamphletes in Verbindung gebracht wird.

Witzigerweise werden Volkswagen, Volksbanken und ähnliche Volks-Urgesteine in der Verbraucherwahrnehmung nicht durch die Bild-Marke[sic] heruntergezogen, was wohl an der Wahrnehmung der Volks-Marken als ganzer Markenbegriff liegt.
 

iNik

Wagnerapfel
Mitglied seit
12.01.10
Beiträge
1.576
Toll die Namensändern von Volk auf alle macht es auch nicht besser dass das Mac vor OS X weg ist..
 

j@n

Eierleder-Apfel
Mitglied seit
03.01.07
Beiträge
1.230
- hier steht nichts -
 
Zuletzt bearbeitet:

oshu

Meraner
Mitglied seit
18.11.08
Beiträge
228
Das "Mac" wegfällt ist doch vollkommen Konsequent! Wir leben doch laut Jobs in einer Post-PC ähmm... ich mein Post-Mac-Ära ;) Wer weiß, vielleicht kommt bald der Begriff der iBooks wieder??? Und alle iDevices funktionieren nur noch mit IOS (man beacht das große 'i'), welches dann irgendwann von dem IO abglöst wird (hier liegt der Marketinggag auf I=1 und O=0, den beiden binären Zahlen. Sowas ähnliches hatte ja schon Sony mit ihrem vaio. -egal- wer hats erfunden?! Richtig! Apple!!! Amazing... )

Den (b)i(g)Mac gibts dann nur noch bei McD ;)
 

Bananenbieger

Golden Noble
Mitglied seit
14.08.05
Beiträge
25.209
Es war doch ganz klar von "Post-PC" und nicht "Post-Mac" die Rede ;)
 

keine Ahnung

Winterbanana
Mitglied seit
05.11.10
Beiträge
2.213
Witzigerweise werden Volkswagen, Volksbanken und ähnliche Volks-Urgesteine in der Verbraucherwahrnehmung nicht durch die Bild-Marke[sic] heruntergezogen, was wohl an der Wahrnehmung der Volks-Marken als ganzer Markenbegriff liegt.
Ein interessanter Ansatz. Bei genauerer Betrachtung lässt sich die Problematik auf ein Wahrnehmungsphänomen reduzieren, dies muss nicht nur die "Verbraucher"wahrnehmung sein. Die dadurch ausgelösten, unterschiedlichen Irritationen sind beachtlich. Wie auch immer: Apple hat´s mitbekommen und noch rechtzeitig korrigiert. Volks-wagen und Volksbanken sind - hierzulande - neutralisierte Begriffe, der Volks-Server hätte noch eine Menge (nichttechnischer)Probleme gemacht und sich durch den Vergleich, auch mit den Geiz-Produkzen bekannter Provenienz, letztlich selbst entwertet. Peinlich für Apple Deutschland aber allemal! Nein, der Name ist nicht egal...

So, und damit werde ich mich den Vor- und Nachteilen dieses Produkts zuwenden.
 

Danderssen

Bismarckapfel
Mitglied seit
21.04.09
Beiträge
141
Hieß es nicht, dass Lion Server in Lion integriert wird?
 

helge

Wagnerapfel
Mitglied seit
17.10.06
Beiträge
1.581
Es war doch ganz klar von "Post-PC" und nicht "Post-Mac" die Rede ;)
Das hat Steve nicht direkt getrennt. Er sagte auch "cut the PC from the iOS Devices", als er sagte, dass man iPad, iPhone und iPod Touch nun auch ohne Mac oder PC benutzen kann.

Schade, dass "Mac" aus dem Namen für OS X herausfällt, denn ich liebe Mac OS X. Das war für mich der Grund für einen Mac.
Wenn aus OS X ein iOS wird, bin ich weg vom Mac ... naja, SL wird noch mindestens 3 Jahre supported, also kein Grund zur Panik.

Dann sag das bitte auch der Volksanwaltschaft oder Volkswagen. Kritisiert du auch Volksfeste und Volksmusik? Wenn das Wort "Volk" schon eine negative Konnotation hat, dann ist wirklich höchste Brisanz geboten.
Schau auf sein Profil-Icon ... das sagt doch alles ...
 

Kassette

Jonathan
Mitglied seit
05.03.10
Beiträge
82
Hm … das "Mac" wegzukicken wäre ja fast konsequent. Die Marke Macintosh in voller Pracht taucht ja auch nur noch zweimal im Betriebssystem auf – zumindest ist es mir bisher an keiner anderen Stelle aufgefallen als unter "Macintosh HD" und Über den Finder > "Der innovative Macintosh-Schreibtisch". Und da der Volksmund ja eh von "einem Apple" spricht … dann ist es eben nur noch OS X. Für den Apple.
 

Bananenbieger

Golden Noble
Mitglied seit
14.08.05
Beiträge
25.209
Das hat Steve nicht direkt getrennt.
Daher der Zwinker-Smiley hinter meinem Beitrag.

Post-PC meint in der Tat ein Wegbewegen von den klassischen Rechnern hin zu kleinen Devices für bestimmte Anwendungsbereiche. Die "Post-PCs" begleiten den User im Alltag und sind einfach dort, wo er sie braucht.
 

Kim

Fießers Erstling
Mitglied seit
06.04.04
Beiträge
129
Meiner Meinung nach fällt das Mac aus einem ganz einfachen Grund weg:

iOS und OS X werden beim nächsten Major Release zusammengefasst! Und die Namensgebung ist der erste Schritt in diese Richtung.
Absolut dáccord! Dies ist eigentlich der tiefere Sinn der seit ein Paar Jahren hinter allen Entscheidungen, Produkten und Neuvorstellungen von Apple steckt. Das iOS und alles was dahinter steckt ist Apples Zukunft. iCloud, iTunes, alle Stores, usw... zeichen ein klares Bild ab.
Hand aufs Herz, auch wenn es uns "alten" Macintosh Usern nicht so recht schmeckt, Apple ist nicht mehr die Computerfirma die wir kannten. Den größten Umsatzanteil machen die iPhones, iPads und das ganze Drumrum mit den Stores, dies wird sich noch steigern mit OS X Lion und der iCloud und in absehbarer Zeit wird OS X und iOS zusammengefasst und wahrscheinlich auch auf nicht Macs lauffähig werden. Man muss sich damit auseinandersetzen. Profifunktionalitäten sowie Business Produkte baut/liefert Apple schon lange nicht mehr :-c
 

Bananenbieger

Golden Noble
Mitglied seit
14.08.05
Beiträge
25.209
[...]in absehbarer Zeit wird OS X und iOS zusammengefasst und wahrscheinlich auch auf nicht Macs lauffähig werden.
Das glaube ich eher nicht. Zwar verkaufen sich die "Post-PC"-Geräte deutlich besser als der Rest des Apple-Portfolios. Dennoch legt Apple auch bei Desktops und Notebooks zu - Und zwar besser als die restliche PC-Industrie. Meiner Meinung nach wird es auch weiterhin Macs geben. Aber die sind dann nicht mehr die "alleinigen Herrscher", sondern nur noch einer von vielen Bestandteil einer integralen Systemlandschaft.

Wenn man sich mal so anschaut, was die "Post-PCs" als Anwendungsbereich haben, dann wird doch nur ein kleiner Teil der Funktionalität der Macs ersetzt (z.B. das Mailen und Surfen auf der Couch).
Der größte Teil der Nutzung von "Post-PCs" erfolgt in Bereichen, in den es vorher keinen Computer gegeben hat (z.B. surfen unterwegs oder Nutzung als Fahrkarte).
Dinge wie Bildbearbeitung und Videoschnitt bleiben vorerst die Domänen von vollwertigen Computern.
 

Beinhorn

Melrose
Mitglied seit
07.05.04
Beiträge
2.502
Dinge wie Bildbearbeitung und Videoschnitt bleiben vorerst die Domänen von vollwertigen Computern.
Die iOS-Devices werden sich eines Tages zu vollwertigen Computern entwickeln. Dann wischt auch der Vollprofi nur noch flink wie ein Wiesel über den Bildschirm. "Minority Report" ist nicht mehr allzu fern.
 

Bananenbieger

Golden Noble
Mitglied seit
14.08.05
Beiträge
25.209
Ich würde es eher in die andere Richtung sehen. Die vollwertigen Computer werden irgendwann durch iOS-Devices ersetzt.

In der Cloud wird gerechnet und gespeichert und wir greifen nur noch über verschiedene Devices auf die Cloud zu.
 

Beinhorn

Melrose
Mitglied seit
07.05.04
Beiträge
2.502
Mag sein. Man wird es den Leuten immer mehr aufzwingen wollen.
Aber wenn die Internetverbindung gekappt wird, steht man schön blöd da.
Außerdem betrachte ich meine Daten lokal aufbewahrt doch etwas sicherer.