1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

[UPDATE] Pulse Smartpen merkt sich Handschrift

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Felix Rieseberg, 06.02.09.

  1. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    Ein zusammen mit dem Fraunhofer Institut entwickelter Stift kommt nun nach Deutschland: Der Pulse Smartpen wird vom 10. bis zum 14. Februar auf der didacta 2009 in Hannover präsentiert (UNIMALL, Halle 15, Stand G49). Das Gerät zeichnet das mit dem Stift Geschriebene auf und kann die Notizen oder Informationen anschließend auf einen Computer übertragen. Er soll als perfektes Hilfsmittel für Studenten eine Kreuzung aus klassischen Notizen und einem Computer ermöglichen. Ganz billig ist dieser Luxus jedoch nicht: für ein Gigabyte Speicherplatz zahlt man beim Messeangebot 129 Euro, die größere Version mit zwei Gigabyte kostet 179 Euro. Vier Notizblöcke bekommt man als kleine Dreingabe obendrauf. Der Stift ist ab sofort bei Unimall erhältlich.

    UPDATE Wichtig: Bei Bestellung muss unbedingt das Stichwort 'Apfeltalk' angegeben werden, um die hier angegeben Preiskonditionen zu erhalten. Wie uns von Lesern mitgeteilt wurde, ist dies wohl nur bei telefonischer Bestellung möglich.
     

    Anhänge:

    #1 Felix Rieseberg, 06.02.09
    Zuletzt bearbeitet: 07.02.09
    deckl gefällt das.
  2. julien1204

    julien1204 Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    10.04.07
    Beiträge:
    2.728
    AAAAAAAAAAAARGH!!!!! Und ich habe ihn gerade ueber Bekannte aus den Staaten bestellt und er wird naechste Woche ankommen..... Naja.....wenigstens gibt es dann hier auch das Zubehoer.

    Und im Endeffekt hab ich immer noch n paar Euronen gespart :)
     
  3. makf

    makf Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    30.06.08
    Beiträge:
    398
    da haben die aber erstmal die preise um 10€ erhöht...
    aber is ne nette technologie ist es auf jeden fall!
     
  4. Irreversibel

    Irreversibel Akerö

    Dabei seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    1.840
    ENDLICH. Darauf habe ich gewartet. Fortbildungen sofort mitschreiben und später blitzschnell das Material für Keynote-Präsentationen für Kollegen die's verpasst haben zusammenschieben. Auch für sich selbst ist sowas super praktisch, für Studenten ist's fast ein "must have".

    Muss nur mal sehen ob's wirklich Mac-kompatibel ist...

    EDIT:

    Laut Livescribe-Page ist das Ding auf jeden Fall Mac-kompatibel! Nebenbei: Das funktioniert zwar nur auf dem speziellen "Dot-Paper", aber man kann sich das selbst kostenlos ausdrucken... ^^ damit hätte ich jetzt nicht gerechnet.

    Für Leute die viel mitschreiben müssen auf jeden Fall ein Muss!
     
  5. 92Phips

    92Phips London Pepping

    Dabei seit:
    13.01.09
    Beiträge:
    2.058
    Also ich finde den Stift auch ne ganz nette Idee, allerdings is der Preis doch ganz schön happig! ;)
     
  6. Käpt'n Blaubär

    Käpt'n Blaubär Roter Delicious

    Dabei seit:
    02.01.09
    Beiträge:
    95
    Finde ich echt super! Kann ich meine Schulmappen auf dem Rechner verwalten und habe nicht so viel Papierkram :).
     
  7. julien1204

    julien1204 Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    10.04.07
    Beiträge:
    2.728
    Ich werd mein komplettest Studium (ausgenommen 1.Semester) abspeichern koennen!!!!! Das nenn ich REVOLUTION!!!!! Auch wenn die Software meine Mitschriften wohl nicht "lesen" kann und in richtige Schrift aendern wird :p
     
  8. svenschilling

    svenschilling Braeburn

    Dabei seit:
    30.08.06
    Beiträge:
    43
    Also wenn das auch so funktioniert und der meine Handschrift erkennt, dann is das mal ziemlich geil! Nur schade das ich jetzt mit meinem Studium fertig bin....
     
  9. Chefkoch2904

    Chefkoch2904 Melrose

    Dabei seit:
    09.04.08
    Beiträge:
    2.478
    Hat David Pogue den nicht mal getestet?!
    Hier?
    ...beziehungsweise hier?!
     
  10. Käpt'n Blaubär

    Käpt'n Blaubär Roter Delicious

    Dabei seit:
    02.01.09
    Beiträge:
    95
    Dann kann ich sogar meine Klausuren abspeichern :oops:. Wie viele Seiten passen denn so auf einem GB?
     
  11. Chefkoch2904

    Chefkoch2904 Melrose

    Dabei seit:
    09.04.08
    Beiträge:
    2.478
    Ein paar hundert?
     
  12. drok

    drok Klarapfel

    Dabei seit:
    02.06.07
    Beiträge:
    278
    1. Funktioniert das Teil auch mit normalen Blöcken oder muss man dieses spezielle Pulse-Zeug nehmen ?
    2. In welcher Form wird das geschriebene gespeichert ? Also kann man damit z.b. seine Handschrift digitalisieren, oder wird es direkt in normalen Text umgewandelt ?

    Wäre toll wenn einer etwas dazu sagen könnte. ;)
     
  13. Maulwurf1990

    Maulwurf1990 deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    07.07.08
    Beiträge:
    126
    Steht bei unimall: Speicher 1 GB (über 100 Stunden Aufnahmezeit)
     
  14. julien1204

    julien1204 Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    10.04.07
    Beiträge:
    2.728
    1. Funzt nur mit den Pulse-Notebooks Aber auf der Website gibts das Papier auch als Download zum selber ausdrucken. (sind naemlich ganz viele kleine Puknte auf dem Papier, damit der Stift "sehen" kann wo er gerade schreibt und die Kontrollkaestchen)

    Fuer windows gibt es so ne Software und fuer den Mac ist sie derzeit glaube ich noch Beta.
     
  15. drok

    drok Klarapfel

    Dabei seit:
    02.06.07
    Beiträge:
    278
    Ok, ich dachte die würden eine andere Technologie verwenden. Das mit den Pünktchen ist ja fast schon Asbach ;)
    Hm Entweder man zahlt 20€ für 4 Blöcke oder man muss es sich ausdrucken ? Teurer Spass.o_O
     
  16. Platin

    Platin Stechapfel

    Dabei seit:
    19.08.08
    Beiträge:
    159
    Habe ihn auch vor 2 Wochen aus den USA bestellt und mal eben 60€ mehr bezahlt..aber so isset eben.

    Zum Produkt: Die Funktionen sind wirklich beeindruckend und funktionieren einwandfrei. Auch wenn in der Beschreibung darauf hingewiesen wird, dass man eine 3D Aufnahme durchführen kann, muss man dafür allerdings mitgelieferten Kopfhörer nutzen, da dort die Micros drin sind. Die normale Aufnahme über den Stift reicht allerdings völlig. (Würde auch etwas komisch aussehen, wenn man mit Kopfhörern in einem Meeting sitzt. J )
    Die Speicherkapazität des Pens bei der 2GB Version liegt bei 200 Stunden. Die Seitenanzahl sollte entsprechen kaum eine Rolle spielen. Beim Übertragen der Blätter auf den Rechner wird auch die Aufzeichnung mitgeliefert. In den verschiedenen Produktvideos wird ja ausreichend darauf eingegangen, da der Stift die Aufzeichnungen wiedergibt, wenn auf die entsprechende Stelle der Aufzeichnungen getippt wird. Dabei geht eine wichtige Funktion etwas unter. Wenn die Blätter auf den Rechner übertragen werden, kann ich das gleiche mit der Maus auf dem Rechner machen. Klicke ich also auf eine bestimmte Stelle auf dem Blatt, gibt er mir die entsprechende Aufzeichnung wieder.

    Auch die Suche in der Desktop Software ist genial. Die erkennt sogar meine „kreative“ Handschrift. Was ich leider noch nicht gefunden habe ist eine entsprechende Software, die mir meine Handschrift in z.B. Word transferiert. (so wie es eine normale OCR mit .pdf etc macht)
    Es gibt zwar eine entsprechende Software, die sogar direkt mit der Desktopsoftware arbeitet, eines Drittanbieters, allerdings ist sie nur für die englische Sprache zu gebrauchen.
    Vielleicht hat ja jemand eine Idee (weil sowas muss es doch geben) welche Software, meinetwegen eine handbeschriebenes Blatt als .pdf . entsprechend erkennt und umwandeln kann.

    Grüße,

    Platin
     
    Zeisel gefällt das.
  17. simon quint

    simon quint Ingrid Marie

    Dabei seit:
    05.02.07
    Beiträge:
    271
    hm,

    es ist aber dennoch ein kugelschreiber bzw. stift, und somit "verbraucht" man die blöcke bzw. blätter, oder? oder schreibt man quasi mit "luft", also ohne direktes feeback auf das blatt und hat das ergebnis lediglich in digitaler form im stift abgespeichert?

    mfg
     
  18. julien1204

    julien1204 Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    10.04.07
    Beiträge:
    2.728
    nee nee Der Stift schreibt mit Tinte sprich ist ein Blatt voll nimmstes naechste und irgendwann musst du dir dann neue Bloecke kaufen. Aber da er jetzt in D verfuegbar ist kostet das nicht so imens hohe Versandgebuehren. Und 4 Bloecke a 100 Seiten (vorder + Rueckseite) kosten glaub ich 20$ demnach ca. 15E

    Also ich wette der is jeden Cent wert ich kanns kaum noch erwarten bis er hier ist :p
     
  19. Curacao

    Curacao Königsapfel

    Dabei seit:
    20.03.08
    Beiträge:
    1.200
    Super Idee das ganze, wenns denn gut funktioniert!!

    Erkennt der Stift denn auch Skizzen, Diagramme und evtl Formeln? Wenn nicht dann wär das für ein Ingenieurstudiengang leider wieder nix o_O

    Wird das geschriebene denn 1:1 mit der Handschrift in eine Software übertragen, oder erkennt der Stift denn auch direkt die Wörter und pflegt die dann in Word o.ä ein?
     
  20. Platin

    Platin Stechapfel

    Dabei seit:
    19.08.08
    Beiträge:
    159
    ist eine ganz normaler Kuli. Auch wenn man nicht "wirklich" schreiben würde erkennt ja die Cam was der Stift gemacht hat. Allerdings verstehe ich das Problem mit dem Papier nicht. OK 100 Seiten für 5€ sind nicht günstig, aber da man es sich mit einem eigenen Farblaser ausdrucken kann, bezahle ich bei dem geringen Verbrauch pro Blatt doch fast nur den Blattpreis..naja und günstiger geht es dann ja nicht...
     

Diese Seite empfehlen