1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Unix-Dateien öffnen

Dieses Thema im Forum "Officeanwendungen" wurde erstellt von strawberry1978, 19.11.08.

  1. strawberry1978

    strawberry1978 Granny Smith

    Dabei seit:
    09.03.08
    Beiträge:
    12
    Hallo zusammen,

    ein Kollege hat seine Promotion (schon länger her) auf einem Apple geschrieben, hat dann aber irgendwann nur noch Windowsrechner gehabt. Jetzt bat er mich, die Dateien für ihn zu konvertieren.

    Die Dateien sind Unix-Dateien und ich habe versucht, sie mit dem Texteditor zu öffnen. Gesehen habe ich Hieroglyphen. Pages stand gar nicht erst auf der Liste mit den Programmen, die sich zum Öffnen eignen. Die Bilder aus der Promotion konnte ich problemlos öffnen.

    Weiß jemand, wie ich es anstellen kann, Unix-Dateien zu öffnen? Würde mich - und vor allem meinen Kollegen - sehr freuen.

    Danke schon mal im Voraus. Gruß straw
     
  2. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    "Unix-Dateien"? Haben die auch eine Dateiendung? Was steht im Finder-Informationsdialog?
     
  3. strawberry1978

    strawberry1978 Granny Smith

    Dabei seit:
    09.03.08
    Beiträge:
    12
    Da steht nur Unix-Anwendung (oder so ähnlich) dahinter. Eine richtige Datei-Endung konnte ich leider nicht entdecken. Es muss aber eine Textdatei sein.
     
  4. YanniH

    YanniH Auralia

    Dabei seit:
    20.04.08
    Beiträge:
    202
    Also die Datei wird doch wohl ne Dateiendung haben?

    Hast es mal versucht sie direkt in Word oder OpenOffice zu öffnen - unabhängig, ob die Mac OS vorschlägt dies zu tun oder nicht?

    Aber bevor du irgendwas machst: Lege bitte vorher sicherheitskopien an :)
     
  5. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Kannst Du mal ein Terminal aufmachen und
    Code:
    file Dateiname
    eintippen, um die Datei zu identifizieren? Statt "Dateiname" den Pfad zur fraglichen Datei einsetzen, z.B. /Volumes/Harddiskname/Datei
     
  6. YanniH

    YanniH Auralia

    Dabei seit:
    20.04.08
    Beiträge:
    202

    Sorry fürs OT: Geiler Tipp! Den hab ich mir mal sofort gemerkt :)
     
  7. Dinofelis

    Dinofelis Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    03.02.08
    Beiträge:
    1.789
    Weißt du denn nicht, mit welchem Programm er es geschrieben hat? Frag ihn doch einfach mal. Wenn das z.B. mit Ragtime oder Word geschrieben wurde, und du machst die Datei mit einem Texteditor oder einem anderen Programm auf, dann passiert folgendes...

    Sehr wahrscheinlich Binärdaten.

    Was auf ein ein spezfisches Programmformat (oder eine Verschlüsselung) hindeutet. Irgendwo innerhalb der "Hieroglyphen" wirst du auch Teile des geschriebenen Textes finden, falls es nicht verschlüsselt ist.

    P.S.: Das "Unix"-Symbol erscheint nur, weil OS X den Dateityp nicht identifizieren kann. Frühere Mac-User haben prinzipiell keinen Suffix angehängt, weil das aufgrund der Informationen im Resourcenzweig nicht nötig war, und die Programme auch nichts angehängt haben. Falls ein Dateityp nicht durch andere Mechanismen identifiziert werden kann, schaut das System nach den Inhalten der ersten paar Zeilen. Steht dort nur reiner Text, wird die Datei als Text identfiziert, stehen dort Code-Anweisungen oder Script-Header, wird es als Code oder Script identfiziert, usw. (wie das mit dem "file"-Befehl getan wird - Danke, quarx!). In solchen Fällen kann das System ein Symbol für die unbekannte Datei vergeben. Sind dort nur Binärdaten, erscheint dieses "Unix"-Symbol.
     

Diese Seite empfehlen