1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

unerwünschter radioempfang

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von restmuster, 05.01.06.

  1. restmuster

    restmuster Gast

    Hej,
    ich hab ein ziemlich seltsames Problem... seit einiger Zeit empfange ich über das Internet einen chinesischen Radiosender - und dies obwohl kein entsprechendes Programm sichtbar läuft. Er blendet sich einfach von Zeit zu Zeit ein und verschwindet dann wieder.
    Mir ist das ganze ziemlich unheimlich - falls ihr also schon mal was ähnliches erlebt habt schreibt mir doch was man dagegen unternehmen könnte...
     
  2. fad.ass

    fad.ass Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    05.08.04
    Beiträge:
    377
    was hast du denn für ein System?

    Eine nähere Beschreibung wäre nicht schlecht, sonst kann man dir nicht so gut helfen.
     
  3. restmuster

    restmuster Gast

    mein betriebssystem ist os x (10.3.9) mit all dem üblichen kram... und das ganze läuft auf einem powerbook - firewall benütze ich bis jetzt einfach die vom system
     
  4. ametzelchen

    ametzelchen Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    2.453
    Hallo @AT ;) Beschreibe doch bitte einmal genauer, was sich da einblendet, vielleicht kannst Du ja mal ein Screenshot posten?
     
  5. restmuster

    restmuster Gast

    das ist's ja eben! man sieht gar nichts... man hört nur radio (chinese :) ) nirgends zeigt's irgendein programm an, das läuft... einzig wenn man die internetverbindung trennt, kann man es stoppen. ansonsten lässt sich auch die lautstärke nicht bedienen (mit den laut-leise-tasten erreicht man nichts) und auch sonst lässte es sich nicht beeinflussen
     
  6. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    hast Du vielleicht schlecht abgeschirmte externe Boxen dran? Ich hab mit (gar nicht mal so billigen) Creative Boxen ne Zeitlang nen holländischen Sender empfangen, hörte sich bei der schlechten Übertragungsqualität aber auch wie chinesisch an ;)
    (ja einen echten chinesischen Sender würdest Du so sicher nicht empfangen)
     
  7. plaetzchen

    plaetzchen Kaiserapfel

    Dabei seit:
    21.10.05
    Beiträge:
    1.729
    Wenn das nicht ein kranker Fehler ist...
     
  8. comecon

    comecon Luxemburger Triumph

    Dabei seit:
    07.01.04
    Beiträge:
    507
    Guten Tag,
    ich würde mal bei iTunes nachsehen, vielleicht kommt es daher?

    Einfach mal iTunes beenden.
    Andere Alternative : Mal in der Aktivitätsanzeigen forschen welches Programm aktiv ist und auf Netz zugreift.
     
  9. restmuster

    restmuster Gast

    danke für die tips- itunes kann es leider nicht sein, da es auch ohne itunes auftritt - manchmal schon gleich nach dem aufstarten, bevor ich überhaupt ein programm geöffnet habe.

    und der empfang ist eben wirklich gut - darum weiss ich ja auch dass es ein chinesischer sender ist - vermutlich ein internationaler, denn grösstenteils wird englisch gesprochen.
     
  10. seppfett

    seppfett Macoun

    Dabei seit:
    01.05.05
    Beiträge:
    123
    Ich glaube auch eher an ein "übersprechen" oder abschirmungsproblem. Benutzt du wifi oder die ethernet verbindung? Es kann durchaus ein chinesischer sender im kurzwellenbereich ankommen wegen schlechter abschirmung. wohnst du in der naehe eines senders/funkturms?
    Höhrst du den sender auch wenn du dein book nur mit akku betreibst oder nur wenn du ihn am stromnetz hast? was fuer eine art der internetverbindung hast du?: kabel, dsl, isdn, etc? externe lautsprecher vs interne? etc.

    fragen ueber fragen....;)
     
  11. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    LOL!

    Das ist ja vollkommen strange! Aber alleine die Aussage, dass Lautstärkeveränderung am Rechner die 'Phantomstimmen' nicht beeinflusst, lässt nur auf ein Einstreuen schliessen.

    Eventuell würde auch das Einwerfen von Thorazin helfen ;)

    Gruß,

    .commander
     
  12. tehshin

    tehshin Ribston Pepping

    Dabei seit:
    26.08.05
    Beiträge:
    297
    :oops: :p

    ich warte nur mehr darauf das trekis das forum stürmen :-D
     
  13. restmuster

    restmuster Gast

    also ich versuche mal zu antworten :)

    ich habe meine kiste mit einem ethernetkabel angeschlossen - wir haben ein kleines netzwerk mit einem router - allerdings tritt der radioempfang nur bei mir auf.

    ich hab auch externe boxen - die ihn verstärken, er tritt aber auch auf, wenn die nicht angeschlossen sind.

    im batteriebetriebenen modus hab ich's bis jetzt nie empfangen, aber dann bin ich ja meist auch nicht am internet angeschlossen. und wenn ich das ethernetkabel rausziehe, ist ja jeweils auch wieder schluss mit dem gequasel
     
  14. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Ist das ganze so richtig gut mit normaler Lautstärke hörbar?
    Oder nur so ein kaum vernehmbares Störgeräusch, so als ob das Radio beim Nachbarn liefe?
    (Und es ist immer gleich laut, egal wie deine Lautstärkeeinstellung ist?)
     
  15. Birne

    Birne Bismarckapfel

    Dabei seit:
    02.01.05
    Beiträge:
    77
    ich hör stimmen und die sagen was zu mir
     
  16. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Er .... hat das Shining ... ??
    <schluck>
    ;)

    (Müsste das dann nicht eher "Chining" heissen???)
     
  17. marcozingel

    marcozingel Cox Pomona

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.478
    hast du chinesiche Nachbarn,schau doch mal bei denen vorbei (Spaßig gemeint,damit nicht gleich alle wieder darauf reagieren).
    Oder ist es doch ein Tinitus im Ohr.
     
  18. michaelbach

    michaelbach Roter Seeapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.109
    vielleicht ein Amateurfunker in der Nachbarschaft? Es kann schon sein, dass irgendwelche Kabelkombinationen eine abgestimmte Antenne darstellen, und irgendwelche Nichtlinearitäten die gleichrichten können gibt's in Elektronik auch immer. Nur: aus China echt wären die Intensitäten zu gering für diese Erklärung.
     
  19. sneumann

    sneumann Gast

    Probier mal ein Ethernetkabel, das besser abgeschirmt ist - das braucht man i. d. R. nicht, aber bei dir scheint das noetig zu sein.

    sneumann
     
  20. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    mein Verdacht wäre auch das Ethernetkabel als erstes...
    zweite Idee wäre eine Art iTrip in der Nähe von einem Chinesen der Hobbyfunker spielt und deine Boxen reagieren ein bisschen drauf, also die Boxen im Powerbook und übertragen das Signal.

    Was mich ja interessieren würde: welches Powerbook hast du? Bzw. welcher Typ? Noch altes Lombard oder schon die neuen Alu?
     

Diese Seite empfehlen