1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Umstieg PC > MAC

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von elephant, 19.10.07.

  1. elephant

    elephant Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    429
    Hallo,
    steige jetzt von PC auf MAC um und hätte da noch einige grundlegende Fragen:

    1) ist das Betriebssystem OS X immer multilingual?
    2) hab zur Zeit beim PC 3 partitionen: SYSTEM, ITUNES und DATEN. Wie richte ich beim iMac am besten alles ein? Auch Partitionen? Hab noch ne externe 360 gb firewire platte: daten extern? vielleicht mach ich mir auch zuviele gedanken, bin ja als WIN-Benützer sehr vorsichtig.
    3) wenn ich bei MacOS X ein Programm installiere und es wieder deinstalliere, wird alles gelöscht oder bleiben wie bei WIN irgendwo spuren hinten?
    4) wie siehts mit Dateisystemen aus? hab z.Z. eine externe HD mit NTFS formatiert. Kann OSx NTFS lesen/schreiben?
    5) brauche ich für bootcamp eine eigene partition? wenn ja wie groß? intern oder extern?
    gibts sonst noch was wichtiges was ich beachten muss? danke inzwischen
     
  2. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Kennst Du den Begriff deja vu? Irgendwie habe ich gerade so eins. Es ist mir, als ob all diese Fragen hier schon mal gestellt und beantwortet worden sind. Hmmm... Man müßte mal die Suchfunktion nutzen...
     
  3. Murcielago

    Murcielago Westfälischer Gülderling

    Dabei seit:
    04.01.07
    Beiträge:
    4.586
    1) Ja
    2) Warum Partitionen? Irgendwie sinnlos...o_O
    3) Hm, irgendwelche kleinen Spuren bleiben schon. Es gibt aber Progrämmchen, die selbst diese Spuren löschen
    4) Hm?
    5) Kommt drauf an. Wenn du XP hast, reichen (ohne Daten!) 15GB. Bei Witzda würde ich 20GB empfehlen.
     
  4. ImperatoR

    ImperatoR Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    6.235
  5. moornebel

    moornebel Pomme Miel

    Dabei seit:
    13.04.04
    Beiträge:
    1.488
    1: ja
    2: Nicht nötig. Benutz die externe als Backuplaufwerk (Klonen mit SuperDuper! ist am einfachsten)
    3: Jein. Gewisse Programme legen Daten an unterschiedlichen Orten ab. Das ist aber kein Problem, bis auf den "verschwendeten" Speicherplatz.
    4: nur lesen
    5: Wart auf den Leoparden (OSX 10.5 ab 26. Oktober).

    Gruss
    moornebel
     
  6. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Zu 2: Wozu braucht man Partitionen?

    Zu 3: [post=1003687]Programme richtig löschen.[/post]

    Alles in allem ist es sehr einfach mit dem Mac.
     
  7. eet

    eet Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    14.09.06
    Beiträge:
    935
    Zur von einigen hier gestellten Frage 'Wozu Partitionen?": Wenn es aus welchem Grund auch immer einmal nötig sein sollte, ein neues Mac OS nicht als Update, sondern als saubere Installation aufzusetzen, könnte es ganz gesund sein, sein /home-Verzeichnis auf einer separaten Partition zu haben. Weil es sonst futsch wäre. Und sei es nur, dass man die getrennten Nutzerdaten auf eine separate Partition unter einem virtuellen Dateisystem wie LVM packt, wo man die Größe der Partitionen jederzeit ändern kann.

    Also, wenn man paranoid ist, erstellt man Partitionen. ;)

    Backups auf externe Medien erfordern leider Disziplin...
     
  8. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    ... oder ein Programm, welches automatisch Backups erstellt.

    Danke für die Erklärung des Sinns von Partitionen.
     
  9. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Hast du das nicht schonmal gefragt? :-D
     

Diese Seite empfehlen