1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

umsteiger: final cut vs. premiere vs. avid free dv??

Dieses Thema im Forum "Videoproduktion" wurde erstellt von bea71, 07.10.09.

  1. bea71

    bea71 Morgenduft

    Dabei seit:
    26.08.09
    Beiträge:
    168
    hallo alle,

    irgendwie bin ich aus den forenbeiträgen in der gesamtheit nicht schlau geworden, darob mal ne kurz & knackige anfrage als windowsumsteiger:

    welche schnittsoftware hat die meisten vorteile resp. größten nähen, wenn man vorher mit adobe premiere und avid free dv gearbeitet hat?? o_O

    würde ja mit avid free dv für mac weiterarbeiten (und "gut ist"), aber im gegensatz zur ebenfalls ausgelaufenen windows-version gibt es die 1.8.1 für den mac anscheinend nirgendwo mehr im netz..

    mich interessiert vor allem, ob es im forum auch umsteiger gibt, die ebenfalls mit premiere oder avid free (windows) arbeiteten und nun eher final cut haben oder doch eher imovie oder ganz was anderes...

    besten dank schon mal!!
     
  2. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Schau dir mal Final Cut an. Das ist wohl am ähnlichsten.
     
  3. amoG

    amoG Fuji

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    37
    bei Avid free DV liegt es nahe... Avid Media Composer!

    Kostet aber ein bisschen mehr...
     
  4. paul.mbp

    paul.mbp Holsteiner Cox

    Dabei seit:
    20.06.09
    Beiträge:
    3.155
    habe bislang (ausschliesslich hobby) mit Premiere pro in der 2er version auf meinem Windows Rechner gearbeitet. Nun stand ich vor der gleichen Frag wie Du: womit mach ich weiter...

    Also habe ich das naheliegendste gemacht und mir die 30Tage Trial von Premiere Pro CS4 geholt. Funzt prima, logischerweise besser als mein altes 2er und logischerweise schneller weil das MacBook eben auch neu, aktuell und eben apple ist ;)

    Ums vergleichen zu können sitze ich nun seit ein paar Tagen am Rechner eines Bekannten und teste FCE. Wenn man von Premiere kommt findet man sich eigentlich gleich zurecht. manches heisst einwenig anders, manches geht ein wenig anders, aber das Grundprinzip ist gleich. oder sagen wir mal so: die Änderungen von Premiere 2 auf CS4 sind ähnlich gross wie der Wechsel auf FCE. Kleine Einarbeitung ist für mich in beiden Fällen nötig. Gefehlt hat mir bislang lediglich der .flv Export aus Premiere, das kann FCE leider nicht. Aber da gibts workarounds...

    Zur Entscheidungsfindung soll ja auch der Preis nicht unberücksichtigt bleiben, und da hat FCE die Nase vorn. Denn 129€ für eine FCE Lizenz (bei ebay) sind schon ein Argument gegenüber 390€ für das upgrade bei Adobe.

    Also bei mir wirds wohl für die Zukunft FCE werden...
     
  5. bea71

    bea71 Morgenduft

    Dabei seit:
    26.08.09
    Beiträge:
    168
    ok.. dann werde ich mich mal an final cut express setzen und reinschnuppern. avid media composer ist ja vom preis her ziemlich fett - vor allem im vergleich zu avid free.

    ps: welche der angeführten software-beispiele kann eigentlich mit den meisten unterschiedlichen videoformaten umgehen?
     
  6. Tommi

    Tommi Kaiserapfel

    Dabei seit:
    29.04.04
    Beiträge:
    1.708
    Ich bin mit FCE super zufrieden. Für mich wäre auf dem Mac Final Cut immer die erste Wahl.
     
  7. TexanSteak

    TexanSteak Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    06.03.07
    Beiträge:
    1.400
    verdien mein Geld mit FC Pro. Kannst nix falsch machen. Fang mit FCE an und upgrade bei Bedarf. Wobei FCE schon verdammt viel kann.
     
  8. bea71

    bea71 Morgenduft

    Dabei seit:
    26.08.09
    Beiträge:
    168
    na, das hört sich doch wirklich entspannt an..

    da es meist schwer ist, sich per anbieter-überblick oder in foren die feinheiten anzulesen - gibt es etwas von den, sagen wir mal >basics<, was bei FCE vermißt wird? also, ich meine sowas wie >export aus der timeline< möglich/nicht möglich, oder wie oben beschrieben, kein export von .flv, kein bearbeiten von vob etc. .. irgendwas, was man im gespräch einem gleich mitgeben würde?? o_O
     
  9. Smooky

    Smooky Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    14.06.06
    Beiträge:
    3.049

    Final Cut (Express) und Avid Media Composer sind die ultimativen "Formatschweine". Sogar schon Final Cut Express akzeptiert zum Beispiel DVCAM-Material, welches man eigentlich schon in den Profibereich rechnen könnte. Ich bin zwar zertifizierter Avid-Cutter, aber vom Preis her würde ich eher zur Apple-Software greifen, schon alleine desswegen weil man bei Final Cut Studio ein ganzes Software-Paket bekommt und das für die Hälfte von Avid Media Composer.
     
  10. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Final Cut Express hat glaub ich keine 3-Wege-Farbkorrektur und kein Multicam-Edit. Weitere Unterschiede wüsste ich jetzt nicht. Ist aber beides für den Heimgebrach absolut unwichtig.
     
  11. buc

    buc Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    25.10.08
    Beiträge:
    378
    Also ich stehe auch vor der Entscheidung. Ich hab vorher mit Pinnacle Studio gearbeitet unter Windows. Das ganze hat mir immer sehr viel Spass gemacht. Seit März hab ich nun meinen iMac und will endlich wieder Videos schneiden, diesmal aber auf professioneller Basis. Ich möchte auch viel mit FX-Effekten machen. In meinem Betrieb konnte ich schon einiges mit FCP machen. Mittlerweile empfinde ich die Oberfläche auch als logisch und einfach. Als ich mir kürzlich die Testversion von Premiere CS4 runtergeladen habe, wurde ich von den vielen Fenstern und Reitern erschlagen - so hatte ich den Eindruck. 900 EUR für FCS möchte ich nicht unbedingt ausgeben. Bei FCE würde mir Motion aber fehlen - Premiere bietet mit der Production Premium unter anderem auch After Effects. Nun meine Frage: Ich kenn mich weder mit Motion noch mit AE oder Premiere aus. Ist das Erlernen dieser Programme denn einfach, wenn man sich ein bisschen reinhängt?

    Ich will unbedingt professionelles Videoediting betreiben;)

    Danke euch für Eure Antworten.

    Gruß,
    buc
     
  12. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Motion und After Effects lassen sich nur bedingt vergleichen. Motion ist vom Funktonsumfang (noch) weit von After Effects entfernt.
    Mit ein wenig eigeninitiative lassen sich aber beide Programme gut selber lernen. Vor allem zu AE gibt es massenweise Tutorials im Netz, und unendlich viele Bücher.

    Meine Kombination:

    Final Cut (Pro, wegen DVD Studio Pro und Multicam-Schnitt) -> für den Schnitt
    After Effects -> für alles was sich nicht direkt in FCP machen lässt, zB Keying (Keylight ist einfach unschlagbar)
     
  13. buc

    buc Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    25.10.08
    Beiträge:
    378
    Danke dir joey23. Nun bietet sich's also an die production Premium zu kaufen, da is Premiere und AE enthalten, als Azubi bekomm ich das für 330 EUR. Hast du denn auch schon mit Premiere gearbeitet? Ist das vom Handling auch ok, stells mir nich so einfach vor.

    Danke und Gruß,
    buc
     
  14. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Es ist in Details anders als FC, aber im Grunde funktioniert es nach dem gleichen Prinzip. Ich habe vorher mit Premiere geschnitten, als ich noch keinen Mac hatte, und war damit völlig zufrieden. Als ich das erste mal vor Final Cut saß, fand ichs doof, mitlerweile mag ichs. Schaue ich mir jetzt Preimiere an, find ichs doof. Aber das ist einfach eine Frage der gewöhnung. Im Handling gibt es natürlich Unterschiede, aber nichts wonach man eindeutig sagen könnte A oder B ist besser.
     
  15. leo10in01

    leo10in01 Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    30.08.06
    Beiträge:
    245
    premiere läuft auch auf dem mac ;)
     
  16. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Ja, mitlerweile schon. Als ich 2006 umgestiegen bin, war davon aber noch nicht die Rede ;)
     
  17. Charlinsky

    Charlinsky Jonagold

    Dabei seit:
    27.11.09
    Beiträge:
    18
    Hi, das dachte ich auch...bin ebenfalls Umsteiger und habe sehr lange mit PP CS3 unter Windows geschnitten. Hab mir jetzt den neuen iMac geholt und wollte jetzt noch nicht sofort mit FCS loslegen und hab mir von einem Teamkollegen CS 3 für den Mac geholt. Klappt auch alles soweit gut, nur in dem Moment, wo ich den Media Encoder starte bzw. ein Projekt exportieren will, hängt sich PP auf. Urasache bisher nicht bekannt und immer wieder das gleiche Problem. Also, bis jetzt kann ich das mit PP auf dem Mac nicht bestätigen...
    LG
    Charly
     
  18. buc

    buc Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    25.10.08
    Beiträge:
    378
    Da ist auf jeden Fall was dran. Ich denke dann mach ich's so, dass ich mir Premiere kaufe.;) Ist einfach momentan billiger für mich, immerhin 2/3 Ersparnis zu FCS. Wobei ich auch nur Positives von FCP sagen kann.

    Hat jemand hier Premiere CS4? Weiß jemand, ob das Problem was Charlinsky schildert auch dort exisitiert?

    Danke und Gruß,
    buc
     
  19. Charlinsky

    Charlinsky Jonagold

    Dabei seit:
    27.11.09
    Beiträge:
    18
    Hi,
    ich möchte ja auch zu FCS wechseln, muß aber noch ein wenig sparen und sehr ärgerlich finde ich bei Apple echt, das man keine Möglichkeit zum Testen des Programmes hat - im Gegensatz zu Adobe und Avid, wobei ich letzteres den Media Composer als Testversion gerade runtergeladen hatte, aber leider kriegte ich nach der erfolgreichen Installation nur den Hinweis, das meine Lizenz nicht korrekt ist??? Werde da mal morgen anrufen bei Avid, sollte ja auch sehr gut sein...

    LG
    Charly
     
  20. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Richtig. Da gibt es leider ausser im STore vorbeischauen keine offizielle Möglichkeit. Evenbtuell hat aber ja jemand aus dem Bekanntenkreis FCE oder FCP, so dass du dort mal in ruhe spielen kannst. Außerdem sind die Handbücher auf Apples Seite ladbar. Das hilft mir auch immer, um einen Eindruck zu bekommen.
     

Diese Seite empfehlen