1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Twitter - Sinnlose Überbewertung?

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von Nero_71, 13.03.09.

  1. Nero_71

    Nero_71 Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    01.06.07
    Beiträge:
    427
    Da in den letzten Wochen immer mehr von Twitter zu hören ist hier im alten Kontinent, dachte ich mir es mal anzuschauen. Eigentlich funktioniert es ja so, dass man einer Person (ob man sie kennt oder nicht tut nichts zur Sache) "folgen" kann, d.h. man bekommt immer mit was diese Person schreibt. Doch was schreiben diese Personen:

    Oft sind es nur Sachen wie: "War gerade beim Coiffeur, habe neue Frisur", manchmal wichtige Sachen wie "Fliege am Montag nach Baghdad". Man kann berühmten Persönlichkeiten folgen, Möchtegern-berühmten-Persönlichkeiten (Perez Hilton) oder einfach einem Kollegen folgen.

    Da kommt bei mir die Frage auf, was bringt es mir zu wissen, was irgendein Typ (unabhängig wieviele Followers er hat) in den USA tut? Ich meine die Sache ist ähnlich mit den Blogs, aber manchmal hat es schon interessante und durchdachte darunter. Aber Twitter, wo man nur 140 Zeichen (eine SMS hat soviele Zeichen maximal) zur Verfügung hat, wie soll das ntzlich sein? Ist mein Tag "erfüllter" wenn ich weiss, dass Paris Hilton grade (natürlich alles live) aus dem Nobelrestaurant XYZ gekommen ist? Was meint ihr dazu, twittert ihr schon oder seht ihr es als überflüssig?

    Freue mich auf eine (im Rahmen des Möglichen) sachlichen Diskussion
    Nero
     
    Thaddäus gefällt das.
  2. Patrick Rollbis

    Patrick Rollbis Moderator Betriebssysteme
    AT Moderation

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    5.515
    Twitter ist eher eine Social Community.

    Man folgt Menschen, die man irgendwann mal getroffen um zu wissen, was sie so machen.
    Ich bin ebenfalls Twitterer und verfolge Menschen, mit denen ich mal etwas zu tun hatte um eben über aktuelle Projekte informiert zu sein.
    Der Vorteil ist, dass ich mit dem Computer oder auch mit dem Handy darauf zugreifen kann.

    95% der Leute, denen ich followe, sprechen deutsch. circa 50% davon kenne ich und kommen aus meiner Gegend.

    Ich: http://twitter.com/patrickrollbis
     
  3. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    ich benutze twitter um aktuellen ereigenissen (gerichtsverhandlungen) in echtzeit zu folgen. da zum beispiel eine twitter userin das schwedische radio in englisch übersetzt (#spectrial)
     
  4. Nero_71

    Nero_71 Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    01.06.07
    Beiträge:
    427
    @dewey, interessant interessant, könntest du mir mal den link dazu geben? Nun in solch einem Fall verstehe ich es ja, aber es ist ja nicht die Normalität.

    Ich weiss nicht, ich hab das Gefühl dass sich mit Twitter die Menschen sich irgendwie öffentlich zeigen werden, eine Art freiwilliger Big Brother (nicht persönlich nehmen all die die hier twittern). Mit Twitter weiss ja dann die ganze Welt für immer was ich an diesem Tag gemacht (oder gesagt habe dass ich mache) habe.
     
  5. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Twitter ist praktisch, wenn man mal ein Problem hat. Wenn man genug Leute hat, die einem Folgen reicht ne kurze Frage in die Runde und die Lösung der Problems oder eine andere Meinung zu einer Sache ist schnell eingeholt. Finde ich äußerst praktisch.

    Man kann ja selber reinschreiben was man will. Man muss ja nicht reinschreiben was man so macht - halte ich auch meist für unsinnig. Aber wenn ich z.B. Mario Kart Wii online spiele, dann geht das schnell per Twitter raus, so dass die, die ich dort in meiner Liste habe gleich zum zocken online kommen können.
     
  6. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    das funktioniert so, dass alle kommentare die mit der verhandlung zu tun haben mit dem #spectrial hash gekennzeichnet werden. also ans ende der message kommt einfach ein #spectrial. nun kann man entweder über webseiten wie http://tweetchat.com/room/spectrial alle meldungen angezeigt bekommen die mit #spectrial zu tun haben oder auf twitter.com nach #spectrial suchen. dann hat man im endeffekt das gleiche ergebniss :)
     
  7. Apfel-Stefan

    Apfel-Stefan Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    29.12.06
    Beiträge:
    587
    Wie kann man nur so blöd sein und freiwillig soviele Dinge über sich selbst ins Internet schreiben? Ich sehe dass hinsichtlich Datenschutz etc. sehr skeptisch
     
  8. Patrick Rollbis

    Patrick Rollbis Moderator Betriebssysteme
    AT Moderation

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    5.515
    Es kommt doch darauf an, was man schreibt.
     
  9. nickch4nge

    nickch4nge Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    16.01.08
    Beiträge:
    665
    man kann twitter auch einfach nur als newsticker nutzen, wenn was interessantes dabei ist ein Kommentar zu schreiben. Ich nutze das plugin TwitterFox für den Firefox.
     
  10. Nero_71

    Nero_71 Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    01.06.07
    Beiträge:
    427
    @ holger: ja so hatte ich gar nicht gedacht, hast recht, das kann unter umständen nützlich sein.

    Klar kommt es darauf an was man rein schreibt, aber aus den unschuldigsten Meldungen erfährt man sehr viel z.B. für Werbungsagenturen ich bin voher 1 min lang auf holgers Profil gewesen und habe erfahren:
    1. Er mag TV-Serien (6 Feet Under, Futurama, Friends, Chuck oder Californication [übrigens gute Serie :)], er hat sie nicht digitalisiert
    3. Er hat keinen Mac Mini, noch eine Apple-TV
    4. Er hat eine Wii
    5. Er ist Student, wohnt etwa 30 Minuten von der Universität entfernt (oder 1.8 km vom Weserstadion...)

    Es ist schon etwas erstaunlich
     
  11. Patrick Rollbis

    Patrick Rollbis Moderator Betriebssysteme
    AT Moderation

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    5.515
    Wenn der Staat Infos über mich braucht, weiß er schon, wie er an sie kommt.
    Vorallem in Zeiten der Vorratsdatenspeicherung, Telefonabhörung und was weiß ich nicht.
     
  12. Ankaa

    Ankaa Roter Seeapfel

    Dabei seit:
    19.08.07
    Beiträge:
    2.110
    richtig.

    und ansonsten hatten wir die Diskussion erst.

    Im Endeffekt kann man sich über den Sinn und Unsinn von Twitter streiten. Aber muss denn immer alles einen "Sinn" haben?
     
  13. Nero_71

    Nero_71 Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    01.06.07
    Beiträge:
    427
    Nein es muss lange nicht alles einen Sinn haben, aber es ist halt eine Modeerscheinung die mir verschlossen bleibt. Wahrscheinlich wird in ein paar Monaten (ggf. Jahren) nicht mehr so in Mode sein, und da wird auch Twitter User verlieren (wie es ja auch mit MySpace passierte).

    EDIT: Also ich habe keinen Thread gefunden mit ähnlichem Thema (es gab eins über Blogs, da gebe ich dir Recht), und wenn dann entschuldige ich mich
     
  14. keen

    keen Boskop

    Dabei seit:
    20.11.06
    Beiträge:
    207
    Warum sollte man Twitter nutzen, wenn man auch im Facebook der Welt jedes Detail seiner erbärmlichen Existenz mitteilen kann?
     
  15. boe6ie

    boe6ie Querina

    Dabei seit:
    01.02.08
    Beiträge:
    187
    für mich is das auch eher ne spielerei. und oft sind ja auch lustige/interessante sachen dabei. da hab ich z.B. vom neuen ipod shuffle und des neuen iPhone OS 3 erfahren.
    ansonsten kannste da auch smalltalk mit leuten machen, z.B: über tv programm oder aktuelle themen
     
  16. morpher

    morpher Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    14.09.07
    Beiträge:
    173
    Ich finde Twitter für Veranstalter von Shows, Konzerten usw. ganz nützlich, um über Tour-Updates, Pressenews usw. zu informieren.
     
  17. Ikenny83uk

    Ikenny83uk Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    24.02.06
    Beiträge:
    788
    sind da nicht RSS Feeds genauso gut?
     
  18. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Newsletter und RSS-Feeds gibt es auch nicht erst seit gestern. ;)

    Ansonsten finde ich Twitter den überflüssigsten Dienst, den das Netz zu bieten hat.

    Praktischerweise gibt es dazu auch die passende IG ;)
     
  19. eyecandy

    eyecandy Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    12.210
    ich kann twitter ebenfalls nur herzlich wenig abgewinnen. einzig stephen frys twitter-channel (wie auch sein grossartiger blog) erregen interesse …
     
  20. leonaddi

    leonaddi Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    27.11.07
    Beiträge:
    1.372
    Ich nutze Twitter nur passiv, schreibe also sehr selten was rein. Ich nutze es zwecks Deskmodding weil ich ein paar guten Icon-Designern folge (von MacThemes) und so bekommt man mal Goodies die oft nicht veröffentlicht werden.
     

Diese Seite empfehlen