1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

TV on MacBook

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Bananen, 07.12.08.

  1. Bananen

    Bananen Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    03.04.08
    Beiträge:
    173
    Hallo,
    ich habe nun wieder eine schnelle Beratungsfrage:
    Da bald Weihnachten ist und unser Fernseher immer dann belegt ist wenn was gutes kommt oder nicht richtig funzt, habe ich mir überlegt Fernsehen auf mein Mac zu bringen. Doch welche Sticks sind gut (DVB-T...) und welche schlecht. Un wie viele Sender kann man damit empfangen?
    Preisspanne bis ca. 100 oder 200€(weniger ist natürlich noch besser.)

    Danke für eure Beratung
    Timo
     
  2. duffman

    duffman Galloway Pepping

    Dabei seit:
    29.11.07
    Beiträge:
    1.361
    Schau dich einfach mal bei Elgato um, da kannst du nichts falsch machen.
     
  3. Teo

    Teo Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    1.380
    Wie viele Sender du reinbekommst hängt auch von der Region in der du den Stick benutzen willst ab. In den meisten Ballungszentren ist der Empfang von 25-30 Programmen normal, wenn du aber sehr weit draussen wohnst, kann es dir schonmal passieren, dass du nur einen sehr schlechten Empfang hast oder eben nur die öffentlich rechtlichen rein bekommst. Wo genau du welche Sender empfängst bekommst du auf http://www.ueberallfernsehen.de/ raus.
     
  4. Hairy

    Hairy Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.397
    Wenn dir die öffentlich-rechtlichen Sender und eine mittelmäßige Qualität genügen, kannst du auch Zattoo verwenden: das ist ein gratis Internet-TV-Streaming-Dienst.
     
  5. Bananen

    Bananen Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    03.04.08
    Beiträge:
    173
    gibts es auch was sichereres im Empfang als DVB-T die genau so einfach funktonieren?
     
  6. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Kabelfernsehen und einen passenden Stick von Elgato. Das ist genauso einfach.
     
  7. Teo

    Teo Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    1.380
    Nur wenn du dir eine Sat-Anlage an dein MB anbauen möchtest ;)
    Derzeit gibt es in Deutschland meines Wissens eigentlich nur 3 (+ Internetfernsehen) Möglichkeiten fernzusehen:
    - DVB-T (Terrestrisch, also über Sendestationen am Boden)
    - DVB-S (per Satellit)
    - Kabel
     
  8. walksunix

    walksunix Spartan

    Dabei seit:
    06.08.08
    Beiträge:
    1.608
    DVB-T

    Frage
    : Ab wann kann ich auch die privaten Programme wie RTL, Pro7, Sat1 usw. empfangen?
    Antwort: Die privaten Programmveranstalter beteiligen sich bisher nicht an DVB-T in Baden-Württemberg oder Rheinland-Pfalz. Ob sich dies in Zukunft ändert, ist uns nicht bekannt. Bei diesbezüglichen Fragen wenden Sie sich bitte an den entsprechenden privaten Programmveranstalter.

    Wie schon oben erwähnt, reicht Zattoo vollkommen aus, solange man eine Internetverbindungs hat.

    @Teo: wie kommst du auf 25-30 Programme?
     
  9. Teo

    Teo Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    1.380
    Je nach Empfangsbereich kann das variieren. Schau dir einfach mal die Sendertabellen an: http://www.ueberallfernsehen.de/data/senderliste_25_11_2008.pdf

    In NRW gibt es z.B. WDR Aachen, WDR Dortmund usw. Ich nutze DVB-T zu Hause (NRW), da mir die Kabelabzocke auf den Nerv ging. Mein Receiver kommt auf 23 Sender. Da ich am Rand zwischen zwei Sendegebieten wohne kann es da teilweise zu Überschneidungen oder fehlenden Sendern kommen, aber ein Blick auf die Sendertabelle von der Region Düsseldorf/Ruhrgebiet scheint meine 20-30 Sender genau zu bestätigen: http://www.nrw.ueberallfernsehen.de...0_Programmbelegung_Duesseldorf-Ruhrgebiet.pdf
     
  10. walksunix

    walksunix Spartan

    Dabei seit:
    06.08.08
    Beiträge:
    1.608
    Ok, danke. Aber ich wunder mich warum es bei uns in BW nur 12 Sender gibt, obwohl ich in einem Gebiet wohne, wo ein Empfang mit einer Zimmerantenne möglich ist. Oder irre ich mich da?
     
  11. Teo

    Teo Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    1.380
    Lies dir doch einfach den Beitrag durch, den du selbst geschrieben hast, da steht die Antwort doch bereits drin. Dies muss ja nicht für alle Bundesländer zutreffen und tut es scheinbar auch nicht.
     
  12. kamekazegoldi

    kamekazegoldi Boskop

    Dabei seit:
    03.02.08
    Beiträge:
    209
    Also ich spiele auch schon länger mit dem Gedanken auf meinem Mac Fern zu sehen. Was für einen Stick brauch ich denn nun genau? DVB -S oder -T? Und brauch ich wirklich nur den Stick oder noch ne Antenne, oder sonst was... wir haben hier im haus atm nur Kabel...
     
  13. Teo

    Teo Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    1.380
    DVB-S kannst du nur mit einer Satellitenschüssel nutzen.
    Bei den meisten DVB-T-Sticks ist eine kleine Antenne dabei, die je nach dem 20 oder auch 50cm lang sein kann, das kommt auf den Stick und die Art der Antenne (passiv oder aktiv, letzteres mit eigener Stromversorgung) an. Ansonsten benötigt man eigentlich nichts.
    Hier im Forum wird immer wieder Elgato als Stcikhersteller empfohlen, dann muss wohl was dran sein ;)
     
  14. kamekazegoldi

    kamekazegoldi Boskop

    Dabei seit:
    03.02.08
    Beiträge:
    209
    Oke jetzt stellt sich mir die Frage, wo der Unterschied zwischen eyetv ddt deluxe und eyetv diversity ist? Kann ich mim Deluxe alles, was der diversity auch kann? Und krieg ich damit Prosieben, rtl, etc auch in RLP rein? :S Danke
     
  15. Teo

    Teo Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    1.380
    Wlche Sender du reinbekommst hängt im Bereich von Qualitativ mittel- bzw. hochwertigen Sticks nicht mehr am Stick, sondern ob das Programm in deinem Einzugsbereich ausgestrahlt wird. Schau dir einfach mal die Sendetabellen deines Bundeslandes an (siehe Seite 1 dieses Threads + Suche auf ueberallfernsehen.de nach den Tabellen deines Bundeslands).
     
  16. Gartenzwerg

    Gartenzwerg Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    08.01.08
    Beiträge:
    1.778
    So schwer von Begriff. Der Link zur Seite, bei der du sehen kannst, welche Sender du empfängst, steht oben. Und der Deluxe kann in Sachen Programmempfang auch nicht mehr als der Normale. DVB-T ist DVB-T. Das muss ich, als einer der in Hessen wohnt, leider auch mit den mickrigen 6 Sendern einsehen. Düsseldorf.. da wärs doch klasse :p
     
  17. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    Bezüglich Vielfalt und Qualität ist DVB-S oder besser DVB-S2 (HDTV) die unübertroffene Technik. Man braucht eine Sat Schüssel, einen Ständer oder eine Wandhalterung, ein LNB und ein Koax Kabel bis ins Zimmer. Kostenpunkt bei guter Qualität ca. 60€. Allerdings hat man das im Vergleich zu Kabel nach vier Monaten wieder raus weil es dann nix mehr kostet.

    Dafür gibts aber bei den öffentlich rechtlichen MPEG2 Transportstreams mit bis zu 6 Mbit/s und bei den privaten 1.2-2.5. HD Kanäle bringen zwischen 7 und 45 Mbit/s in h.264 Codec, der noch deutlich effizienter als MPEG2 ist. Derzeit sind auf Astra 19°Ost etwa 1067 Kanäle zu empfangen. DVB-T hat hier in München so um die 20 Kanäle von denen kaum einer auf mehr als ein paar hundert kbit/s kommt. Kabel liegt von der Signalbandbreite etwa zwischen DVB-T und DVB-S. Wie man sieht ist DVB-S2 der ganz klare Sieger. Das kommt in Blueray Disk Qualität. Neben den Video Streams gibt es eine Reihe von digitalen Radioprogrammen mit exzellenter Bandbreite, die man direkt aufnehmen kann.

    DVB-S und DVB-S2 kann man über FireDTV mit einem FW400 Anschluß auf den Mac bekommen. Es gibt Optionen für S und S2 mit und ohne CI Interface. Ein CI Interface braucht man wenn man Premiere empfangen will. Ein FireDTV kostet je nach Austattung zwischen 120-198€. Bei Premiere kommt noch ein CAM Kartenleser für 30-98€ hinzu und eine Premiere S02 Nagra Karte, die je nach Programm Umfang 20-55€ im Monat kostet.
     
    #17 gugucom, 07.12.08
    Zuletzt bearbeitet: 07.12.08
  18. Nike

    Nike Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    19.08.08
    Beiträge:
    1.676
  19. Suboptimal

    Suboptimal Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    11.07.08
    Beiträge:
    103
    Naja, rechnet man die Kosten für die notwendige Mac Software hinzu, ist das Preis-Leistungsverhältnis nicht mehr ganz so super. ;)

    Wenn man sich nicht unnötig die USB Ports am (mobilen) Rechner verbauen möchte, würde ich eher zum eyetv DTT raten.
     
  20. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    oder wer XP unter Bootcamp hat nimmt halt einfach Windows Treiber. da ist die Auswahl eh viel besser.

    Wenn ich für meine FireDTV S2 EyeTV Mac Treiber nehmen würde müßte ich noch zusätzlich 60€ für eyeTV bezahlen. Das spar ich mir doch wenn ich eh Windows habe und nehm die BDA Treiber und FireDTV App oder besser gleich DVBViewer Pro für 15€.
     
    #20 gugucom, 08.12.08
    Zuletzt bearbeitet: 08.12.08

Diese Seite empfehlen