[MacBook Pro] Trackpad funktioniert nicht nach Klick

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Trend, 16.03.18.

  1. Trend

    Trend Idared

    Dabei seit:
    29.06.14
    Beiträge:
    27
    Hi Forum,
    das Trackpad meines MacBook Pro Retina's (late 2013, OSX Sierra 10.12.6) funktioniert seit einigen Tagen nicht mehr richtig, wenn bzw. nach dem ich den Links-Klick des Trackpads benutze.
    Der Cursor bewegt sich dann teilweise horizontal nur auf einer Linie, stottert und klickt an beliebigen Stellen.
    Wenn ich das MacBook schließe und dann wieder öffne ist das Problem behoben, bis ich wieder den Links-Klick benutze und das ganze beginnt von vorn.

    Hat jemand eine Idee an was das liegen könnte?

    Ich bin dankbar für jede Hilfe!

    Grüße
     
  2. iMactouch

    iMactouch Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    24.05.12
    Beiträge:
    1.247
    Bei den nicht Retinas ist das nicht oder falsch funktionieren des Trackpads meistens ein Zeichen dafür, daß der Akku nach mehr Platz verlangt als ihm eigentlich gehört und dadurch von unten gegen das Trackpad drückt. Er sollte dann schnellstmöglich ausgetauscht werden!
    Ob das bei den Retinas auch so ist kann ich jetzt nicht sagen und ich weiß auch nicht, ob man das so schnell überprüfen kann, da ich noch keines in den Händen hatte.
     
    Trend gefällt das.
  3. Trend

    Trend Idared

    Dabei seit:
    29.06.14
    Beiträge:
    27
    Das habe ich auch schon mehrfach gelesen. Trotzdem stört mich die Tatsache, dass es nach dem Zuklappen wieder funktioniert.
    Wenn der Akku mehr Platz braucht, dann doch permanent und das Zuklappen sollte das Problem nicht beheben können, oder?

    Die nahegelegene Apple-Werkstatt hat mir einen Kostenvoranschlag von 160€ für einen Akkuaustausch gemacht. Die möchte ich natürlich nicht bezahlen, bevor ich mir nicht sicher bin das es auch daran liegt.
     
  4. doc_holleday

    doc_holleday Sondergleichen von Welford Park

    Dabei seit:
    14.01.12
    Beiträge:
    9.953
    Über das „Apfel“-Menü > über diesen Mac > Systembericht kann man ein paar Infos zum Zustand des Akkus einsehen.

    Unabhängig davon, würde ich an der Stelle mal einen SMC-Reset versuchen.
     
    ottomane gefällt das.
  5. ottomane

    ottomane Königlicher Kurzstiel

    Dabei seit:
    24.08.12
    Beiträge:
    10.144
    Da kannst du besser gleich zu Apple gehen, um einen Originalakku einbauen zu lassen. Oder meintest du es so?
     
  6. Trend

    Trend Idared

    Dabei seit:
    29.06.14
    Beiträge:
    27
    Informationen zum Batteriemodell:
    Seriennummer: D864106T3HRFT5YA3
    Hersteller: SMP
    Gerätename: bq20z451
    Pack Lot Code: 0
    PCB Lot Code: 0
    Firmware-Version: 702
    Hardware-Version: 000a
    Zellen-Version: 379
    Informationen zum Ladezustand:
    Verbleibende Ladung (in mAh): 4655
    Vollständig geladen: Nein
    Batterie wird geladen: Nein
    Volle Ladekapazität (in mAh): 5852
    Informationen zum Batteriezustand:
    Anzahl der Zyklen: 275
    Zustand: Gut
    Batterie ist installiert: Ja
    Stromverbrauch (in mA): -1771
    Spannung (in mV): 11639

    Sagt "Gut". Ist gut gut?


    Hat leider nicht geholfen.

    Die Werkstatt ist verifizierter Apple-Partner und halt vor Ort. Würde nur 3-4 Tage dauern, was mir sehr entgegen kommen würde.
    Oder trotzdem lieber zu Apple? WENN der Akku überhaupt das Problem ist.

    Gibt es noch andere Wege eine Analyse durchzuführen und vielleicht die Ursache zu finden?
     
  7. ottomane

    ottomane Königlicher Kurzstiel

    Dabei seit:
    24.08.12
    Beiträge:
    10.144
    OK, das geht für einfache Aufgaben auch. Der Preis ist ähnlich dem von Apple. Ob die Teile Original sind, weiß ich nicht.

    Bei Apple stecken sie einfach einen Stecker rein, booten darüber und wissen ziemlich viel :)

    Du selbst kannst noch einen Apple Hardware Test machen.
     
  8. doc_holleday

    doc_holleday Sondergleichen von Welford Park

    Dabei seit:
    14.01.12
    Beiträge:
    9.953
    Zumindest nicht erwiesenermaßen schlecht, sonst würde da stehen, dass die Batterie "gewartet" werden muss (= ausgetauscht).
     
  9. Trend

    Trend Idared

    Dabei seit:
    29.06.14
    Beiträge:
    27
    Hardware Test sagt alles in Ordnung.

    Aber die beste Stufe ist "sehr gut", richtig?
     
  10. doc_holleday

    doc_holleday Sondergleichen von Welford Park

    Dabei seit:
    14.01.12
    Beiträge:
    9.953
    Weiß ich nicht auswendig.

    Insgesamt würde ich sagen, ist der Akku eher nicht auf der Liste der wahrscheinlichen Verursacher deines Problems.

    Du kannst zum Test mal einen frischen Benutzer-Account auf dem Mac anlegen und schauen, ob der das gleiche Verhalten zeigt.
     
  11. Trend

    Trend Idared

    Dabei seit:
    29.06.14
    Beiträge:
    27
    Danke für den Tipp. In den ersten paar Minuten dachte ich es hat etwas gebracht, aber dann hat es doch wieder angefangen.
    Also ohne Erfolg. :(
     
  12. doc_holleday

    doc_holleday Sondergleichen von Welford Park

    Dabei seit:
    14.01.12
    Beiträge:
    9.953
    Dann ist es schon mal keine „verbogene“ Nutzereinstellung.

    Nächster Schritt wäre ein Test mit einem sauberen (frisch installierten) macOS auf einem extern angeschlossenem Laufwerk (großer USB-Stick oder Festplatte).
     
  13. Trend

    Trend Idared

    Dabei seit:
    29.06.14
    Beiträge:
    27
    Das kann ich probieren. Wobei das OS erst frisch aufgesetzt wurde und seit dem nicht viel passiert ist. 1-2 Programme installiert. Mehr fast nicht.

    Sollte ich vielleicht einfach mal auf die neuste macOS-Version updaten? Ist das gleichzusetzen mit einem frisch aufgesetztem OS?
     
  14. doc_holleday

    doc_holleday Sondergleichen von Welford Park

    Dabei seit:
    14.01.12
    Beiträge:
    9.953
    Nein, eher nicht.

    Und das System eh noch relativ frisch, bringt die saubere Installation wahrscheinlich auch wenige neue Erkenntnisse.

    Also vielleicht doch eher ein Hardware-Problem. Klingt doof, aber du bist dir sicher, dass kein Krümel oder sowas irgendwie da drin klemmt?
     
  15. Trend

    Trend Idared

    Dabei seit:
    29.06.14
    Beiträge:
    27
    Kann schon sein. Sollte ich das Teil mal aufschrauben und versuchen zu reinigen? Von oben ist ja schlecht dort ranzukommen, oder? Hatte das eigentlich ausgeschlossen, weil der Cursor sich ja auch von alleine bewegt und selbständig klickt, obwohl man den Finger nicht am Trackpad hat. Vermute das ein Krümel soetwas nicht auslösen könnte. Aber bin bereit alles zu probieren, bevor ich doch zur Werkstatt muss.
     
  16. doc_holleday

    doc_holleday Sondergleichen von Welford Park

    Dabei seit:
    14.01.12
    Beiträge:
    9.953
    Keine Ahnung, was da am besten hilft. Bei Hardware-Reparaturen kenne ich mich nicht so aus. Aber dazu müsste sich eigentlich im Netz etwas finden lassen.

    Oder vielleicht meldet sich ja hier noch jemand anderes zu Wort.
     
    Trend gefällt das.
  17. ottomane

    ottomane Königlicher Kurzstiel

    Dabei seit:
    24.08.12
    Beiträge:
    10.144
    Ich glaube nicht, siehe mein Gerät (fast noch neu):

     
    Trend gefällt das.
  18. echo.park

    echo.park Breuhahn

    Dabei seit:
    08.06.11
    Beiträge:
    8.655
    Ich hatte mal ein ähnliches Problem mit einem Trackpad. Hier ist das Ding mal feucht geworden und ist dann über Monate hinweg immer mehr abgenippelt.

    Es kam dann einfach sporadisch immer wieder zu fehlerhaften Eingaben und Aussetzern. Der Mac wurde dadurch auch aus dem Ruhezustand geholt, weil das Trackpad einen Klick registriert hatte, den es nie gab.

    Und durch einen Neustart kann es durchaus sein, dass sich der Controller erstmal wieder zurücksetzt. Bis man dann das Trackpad wieder weiter benutzt und auch Fehleingaben zurückkehren.
     
  19. Trend

    Trend Idared

    Dabei seit:
    29.06.14
    Beiträge:
    27
    Und wie hast du das Problem gelöst?
     
  20. echo.park

    echo.park Breuhahn

    Dabei seit:
    08.06.11
    Beiträge:
    8.655
    Das Trackpad wurde von Apple getauscht, im Rahmen der einjährigen Herstellergarantie.