1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

TimeMachine am NAS?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von cybpat, 30.10.07.

  1. cybpat

    cybpat Auralia

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    201
    Hallo,

    ich hoffe, dass diese Frage nicht schon x-mal beantwortet wurde, aber ich finde keinen Eintrag dazu, der meine Frage beantwortet:

    Ich habe in verschiedenen Threads gelesen, dass TimeMachine an NAS Laufwerken nicht gehen würde, in anderen Threads hat es geheißen, dass man ein bestimmtes Freigabeformat benutzen muss.

    Ich habe hier ein redundantes NAS Storage System (ReadyNAS), dass ich ausschließlich für Backups einsetze. Es wäre nun total unangenehm, wenn ich ein Laufwerk, dass genau für TimeMachine gemacht zu sein scheint, nicht benutzen kann. Das Laufwerk ist über ein Gigabyte LAN mit den Macs verbunden.

    Gibts irgendwo eine Anleitung, wie ich dieses Laufwerk für TM einsetzen kann oder soll ich gleich ein neues Laufwerk kaufen?
     
  2. deepinpowder

    deepinpowder Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    11.09.06
    Beiträge:
    415
    Hy,

    genau dieses Problem habe ich auch. SAMBA Freigaben sollten nicht funktionieren, jedoch Apfel Freigaben. Aber auch diese werden mir nicht als VOLUME angezeigt. Schade

    Jemand eine Idee?

    Gruß
     
  3. cybpat

    cybpat Auralia

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    201
    Push nach oben

    Hat hier irgendjemand einen Hinweis? Danke!
     
  4. YeNe

    YeNe Gast

    Bei NAS die AFP können geht's bei anderen nicht.
    Grüsse
     
  5. Apfel-Stefan

    Apfel-Stefan Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    29.12.06
    Beiträge:
    587
    In irgendeiner Keynote wurde von Steve Jobs gesagt, dass man auch auf Apple Servern (Xserve) die Backups über TM machen könnte. Ich denke, dass man einfach nur eine externe Festplatte braucht die in Mac OS Extended (Journaled) formatiert ist!
     
  6. Mocsew

    Mocsew Moderator Hardware/Netzwerk
    AT Moderation

    Dabei seit:
    28.01.07
    Beiträge:
    3.562
    wie genau geht das da? ich hab ein afp-nas (synology ds-170e)
     
  7. cantonat

    cantonat Idared

    Dabei seit:
    01.06.07
    Beiträge:
    27
    ich häng mich an die frage mal mit dran.

    kannst du das aus eigener erfahrung bestätigen? habe hier 2 Macs, die ich übers Netzwerk auf meinen Fileserver (Slackware) sichern will. Habe sowohl samba als auch netatalk laufen, aber Timem Machine zeigt mir kein verwendbares Laufwerk an.

    Wenn ich allerdings von Mac A einen Ordner per AppleShare freigebe, dann könnte Mac B auf Mac A sichern.

    Ich glaube fast, dass Apple das Protokoll geändert hat und deshalb nur auf Netzspeicher gespeichert werden kann auf denen auch ein Leopard läuft.

    Ich finde diese Entwicklung wirklich traurig, zumal mir eine externe Festplatte auch nicht das Maß an Sicherheit bietet wie mein Raid 5 im Fileserver. Ganz davon zu schweigen, dass ein Netzspeicher auch wesentlich kompfortabler ist.
     
  8. Jumpy

    Jumpy Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    07.01.07
    Beiträge:
    926
  9. cantonat

    cantonat Idared

    Dabei seit:
    01.06.07
    Beiträge:
    27
    Danke, aber ich glaube an der Airport Sicherung ist jemand der ernsthaft mit seinem Mac arbeiten muss nicht wirklich interessiert. imho ist dass das Unsicherste überhaupt.

    Ausserdem kocht da ja Apple wieder sein eigenes Süppchen.
     
  10. arc

    arc Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    1.787
    Ich bin eher ein technischer Laie und frage mich so: Warum ein "Airport-Backup" unsicherer ist als eines via Ethernetkabel oder direktem Firewire? Alle genannten Protokolle sind ausgereift und Time Machine kopiert ja letztlich lediglich Dateien - ohne großen Zauber (oder?).

    Oder meinst Du unsicher nicht im Sinne von "technisch unsicher", sondern in dem Sinne als das dies "mithörbar" wäre, Cantonat?
     
  11. cantonat

    cantonat Idared

    Dabei seit:
    01.06.07
    Beiträge:
    27
    Hallo,

    ich meine in dem Fall einfach nur die Datensicherheit. Ist die Platte an der Airportstation kaputt wars das. deswegen will ich ja auf mein Raid5 im Linuxserver speichern :)
     
  12. arc

    arc Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    1.787
    Ah, okay, ein Drittes :).
     
  13. cantonat

    cantonat Idared

    Dabei seit:
    01.06.07
    Beiträge:
    27
    selbiges Problem gilt natürlich auch für direkt per usb/firewire angeschlossene Festplatten.
     
  14. Philipp007

    Philipp007 Meraner

    Dabei seit:
    09.04.06
    Beiträge:
    233
    Gibt es jemand der TimeMachine mit einem NAS benützt?
     
  15. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Kurz vor dem Verkaufs-Beginn von Leopard las ich dies:

    Heute steht auf derselben HP folgendes:

    Quelle: Mac OS X 10.5 Leopard FAQ
     
    1 Person gefällt das.
  16. TAdS

    TAdS Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    17.09.04
    Beiträge:
    924
    Ok. Das Problem Time Machine und NAS ist durch. Es funktioniert auf jedem AFP - (und wohl auch SMB-) shared volume sowie selbstredend an der AEBS. Die Lösung steht hier:

    macosxhints.com - 10.5: Make Time Machine work with AirPort and AFP disks

    Man beachte den Tipp von `snapzTheCat`....
    Habs probiert. Es funzt auf meiner QNAP TS 109 einwandfrei, inkl. restoring.
    Grüße
    T.
     
  17. bytec

    bytec Jamba

    Dabei seit:
    02.02.06
    Beiträge:
    56
    Der Tip aus Macosxhints.com funktioniert.

    Aber funktioniert auch das komplette Backup von einem NAS wenn die Systemplatte nicht mehr geht. Also wenn man mit der Leopard DVD bootet??

    hat das schon jemand getestet?


    Mfg

    Bytec
     
  18. xterminated

    xterminated Stechapfel

    Dabei seit:
    04.06.06
    Beiträge:
    161
    Das würde mich auch intressieren.
    Wie mountet man ein NAS Drive (bei mir Buffalo Linkstation) im Installationsmodus?

     
  19. cantonat

    cantonat Idared

    Dabei seit:
    01.06.07
    Beiträge:
    27
    Nach einer frischen Installation, welche ja sehr schnell geht, bietet der Migrationsassisten ein Backup von der Time Machine an.
     
  20. bytec

    bytec Jamba

    Dabei seit:
    02.02.06
    Beiträge:
    56
    Die Frage ist ja ob er das dann auch von einem NAS im Netzwerk macht. Da ja zu diesem Zeitpunkt der Tip aus MacOSXhints.com noch nicht greift.
     

Diese Seite empfehlen