1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Timecapsule Backup und Datenserver ?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von SchaubHome, 07.08.08.

  1. SchaubHome

    SchaubHome Jonagold

    Dabei seit:
    07.01.04
    Beiträge:
    19
    Hallo,

    ich möchte wissen, ob man die Timecapsule in zwei Partitionen aufteilen kann, eine Partition für Timemachine Backups, die andere Partition für Daten. Wäre schön wenn jemand auch mal etwas zur Geschwindigkeit der Timecapsule sagen könnte, sowohl über WLAN als auch Ethernet, Danke
     
  2. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Die TimeCapsule kann nicht mit partitionierten Platten umgehen. Du willst nicht Backups und Daten auf ein und der selben Platte speichern, das ist keine gute Idee.
    Gruß Pepi
     
  3. pho.mac

    pho.mac Boskoop

    Dabei seit:
    08.05.08
    Beiträge:
    39
    Also soweit ich weiß, kann Time Capsule wohl mit Partitionen umgehen, man kann sie nur nich ohne Weiteres erstellen.
    Wenn du wirklich Partitionen auf dem Teil haben möchtest (was ich auch sinnvoll finde), dann wirst du das Teil wohl (unter Garantieverlust) aufschrauben müssen und die Platte dann so an deinen Mac hängen. Dann kannste partitionieren und die Platte wieder in die TC einbauen und dann sollten die partitionen auch erkannt werden. Sonst einfach noch mal ein bisschen googlen.

    Eine weitere Möglichkeit eine weitere Partition über TimCapsule anzusteuern wäre, dass du da noch eine externe USB Festplatte dranhängst. Die sollte dann als neue Partition angezeigt werden. Aber das ist ja irgendwie keine richtige Lösung für dein Problem, wohl aber für das Sicherheitsproblem Daten und Backup auf eine platte zu packen
     
  4. deloco

    deloco Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    14.11.07
    Beiträge:
    3.304
    Meiner Meinung nach stellt das überhaupt kein Risiko dar... Das wichtige bei der TimeCaspule ist halt, dass man ein Backup auf einer anderen Platte liegen hat PUNKT. Wenn man da noch Daten drauf tut ist nur eben weniger Platz. TimeMachine macht ja sowieso keine 'echten' Backups... Und bei dem Dauebetrieb den die Platte sowieso hat ist das bisschen mehr Lesen und schreiben meiner Meinung nach auch nicht relevant. Es ist eine festplatte, die geht eh irgendwann kaputt...
     
  5. MacApple

    MacApple Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    3.470
    Was meinst Du denn damit? Was ist denn ein 'echtes' Backup?

    MacApple
     
  6. pho.mac

    pho.mac Boskoop

    Dabei seit:
    08.05.08
    Beiträge:
    39
    Ich denke er meint, dass Time Machine nur inkrementelle Backups vom Dateisystem macht (also nur die Änderungen).
    Es ist also kein "echtes" Backup in dem sinne, dass es eine richtige Kopie der Festplatte ist. Du kannst ja zum Beispiel nicht davon Booten.

    Wenn du z.B. mit SuperDuper! oder CarbonCopyCloner ne Kopie der Platte machst, dann hättest du ein "echtes" Backup.

    Allerdings sollte man "echtes" Backup auch in Anführungszeichen setzten, denn auch in Firmen werden inkrementelle Backups gemacht, da die einfach nicht so viel Zeit benötigen.
     
  7. MacApple

    MacApple Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    3.470
    Auch wenn Time Machine nur Änderungen speichert, hat man dennoch durch das Verlinken (Hardlinks) der nicht geänderten Dateien für jeden Backupzeitpunkt ein Vollbackup!

    Ein Backup ist eine Datensicherung. Sind die Daten gesichert, ist das Backup echt.

    Na ja, es ist zwar nicht bootfähig, aber die Daten sind echt und man kann ja von dem Backup wieder ein bootfähiges System herstellen.

    So etwas nennt man üblicherweise "Clone", nicht Backup. Warum heißt das eine Programm wohl "CarbonCopyCloner". ;)

    MacApple
     
  8. pho.mac

    pho.mac Boskoop

    Dabei seit:
    08.05.08
    Beiträge:
    39
    Hmm..
    Joa stimmt schon, dann frag ich mich auch was er mit keine "echten" Backups meint
     

Diese Seite empfehlen