1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Time Machine SPACE + VERFÜGBARKEIT

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von szelpa, 12.11.07.

  1. szelpa

    szelpa Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    08.06.06
    Beiträge:
    320
    Hallo,

    ich bin am Überlegen das neue OS nur wegen TimeMachine zu kaufen. Dazu zwei Fragen:

    1) wie groß sollte die externe Festplatte sein, damit man kontinuierlich eine Version von den Daten zurückgehend auf 6 Monate hat (bei einer aktuellen Festplattenbelegung von 70GB)?

    2) Was passiert wenn die externe Festplatte nicht immer angeschlossen ist?

    3) Kann Time Machine auch auf 2 Festplatten Backups machen? Also, wenn eine voll ist, dann auf eine andere? Oder wenn ich die gleiche Festplatte mal über USB mal über NAS angeschlossen habe?

    4) Kann auch auf Mail/Kontakte so einfach zugegriffen werden wie Finder im Time Machine User Interface?

    Danke für die wichtigen Infos,

    Attila.
     
  2. MrNase

    MrNase Champagner Reinette

    Dabei seit:
    11.01.05
    Beiträge:
    2.643
    1) Da Time Machine 1 zu 1 speichert kannst du dir die Antwort am besten selbst überlegen da du ja ungefähr abschätzen kannst wie viel Speicherplatz du in 6 Monaten verbrauchst. ;)
    Time Maschine sichert erst einmal alle Daten (verbraucht also 70 GB). Wenn du nun in 6 Monaten 80 GB verbrauchst dann braucht Time Maschine ebenfalls 80 GB. Mit 160 GB müsstest du also recht lange auskommen. :)

    2) Ich denke mal, ich habe es selber nicht probiert, dass Time Maschine das Backup dann so lange verschieben wird bis die Festplatte wieder angeschlossen ist. Du kannst das Backup dann aber auch manuell starten. :)
     
  3. Atelis

    Atelis Akerö

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    1.832
    1) wie schon gesagt sichert time machine nach der ersten sicherung nur die veränderungen. daher ist es schwer zu sagen, wieviel man wirklich braucht.

    2) du kannst die platte einfach abziehen und das betriebssystem wartet, bis du sie das nächste mal anschließt.

    3) weiß ich leider nicht...

    4) ja, du hast dann das programmfenster "im weltall stehen".
     
  4. Anjeschka

    Anjeschka Gast

    hallo ich bin ein neuer mac book nutzer und arbeite seit kurzem mit dem neuen leopard. ich kann leider bei time maschine kein back up laufwerk anlegen. kann mir jemand weiterhelfen? muss ich eine neue parttion an legen? wenn ja wie funtioniert das?

    lg
     
  5. unex

    unex Bismarckapfel

    Dabei seit:
    28.12.06
    Beiträge:
    145
    das laufwerk muss auf einer externen festplatte sein. intern geht nicht.
     
  6. szelpa

    szelpa Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    08.06.06
    Beiträge:
    320
    Bin mir nicht so sicher - ein Bekannter hat es auf einer zweiten Partition laufen. Sinn macht es dort aber nur mäßig.

    DANKE FÜR DIE WERTVOLLEN ANTWORTEN.
    Lg
     
  7. roloeka

    roloeka Riesenboiken

    Dabei seit:
    23.07.04
    Beiträge:
    291
    Backup-Disk zum ersten Mal voll bei Time-Machine!
    Heute kam die Meldung: Backup-Disk ist voll. Geben Sie ein neues externes Volumen für das Backup an, oder das Datum der Erstsicherung wird vom 26.10.07 auf den 04.11.07 gesetzt. Ich habe mich entschieden, mit der Sicherung ab 04.11. zu leben. Anschließend waren wieder 10GB frei. TimeMachine hat die komplette Erstsicherung vom 26.10. + alle Sicherungen bis 04.11. zusammen gefaßt. Nicht schlecht.
     
  8. Ijon Tichy

    Ijon Tichy Stina Lohmann

    Dabei seit:
    21.11.06
    Beiträge:
    1.044
    Kann das Backup-Laufwerk eigentlich auch ein Netzlaufwerk sein? Geht jedes beliebige Filesystem? Habe bislang nirgends was definitives dazu gefunden.

    Und belastet das Backup den Rechner merklich?
     
  9. alex_neo

    alex_neo Roter Stettiner

    Dabei seit:
    26.04.05
    Beiträge:
    965
    Abhängig von der Menge an Daten, die aktuell gesichert werden. Wenn man die externe Festplatte über einen längeren Zeitraum angeschlossen lässt und TimeMachine nur jede Stunde die Veränderungen sichert, merkt man davon nichts.
    Hat man die Festplatte aber längere Zeit (also Tage) nicht angeschlossen und auf dem System hat sich einiges getan, ist die zu verschiebende Datenmenge größer und dann merkt man schon, dass im Hintergrund das BackUp läuft.

    Zumindest bei meinem MacBook ist das so.
     
  10. BerndderHeld

    BerndderHeld Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    03.09.06
    Beiträge:
    2.801

    In den entwicklerversionen von Leopard ging das. Diese funktion wurde dann in der entgültigen Version abgeschaltet. Diese einschränkung kann man allerdings per Terminal wieder abschalten.

    Bleibt nur noch zu spekulieren warum Apple diese Funktion abgeschaltet hat. Vermutlich gab es schwierigkeiten mit den Netzlaufwerken und Apple wollte lieber eine einfach perfekt funktionierende Anwendung als eine Fehleranfällige größere.

    Mein persönliches Fazit ist: Das NAS ist bestellt und ich hoffe einfach mal das es funktioniert. Viele Leute sagen jetzt schon das es bei ihnen Fehlerfrei läuft. Gerade für MacBook-User ist einfach mehr als unpraktisch für ein Backup auf ein USB-Kabel angewiesen zu sein.

    Edit: aus den Kommentaren von dem obigen Link:
    Sprich die Netzwerkverbindung und das NAS sollte zuverlässig funktionieren bzw. es dürfen keine Verbindungsabbrüche geschehen.
     
  11. AgentSmith

    AgentSmith Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    9.361
    Um das auch noch zu beantworten: Ja, das geht. Wenn eine voll ist, einfach noch eine dranhängen.
     
  12. James Grieve

    James Grieve Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    15.04.07
    Beiträge:
    1.866
    :-D
     
  13. Ijon Tichy

    Ijon Tichy Stina Lohmann

    Dabei seit:
    21.11.06
    Beiträge:
    1.044
    Erst mal Dank an alle für die hilfreichen Antworten!

    Nunja, bei USB-Laufwerken wird doch auch nur die Übertragung der Datenpakete quittiert. Wann die Daten physisch auf der Platte landen, hängt ja vom Controller und der Cache-Größe ab. Das kann auch schon mal 2-3 Sekunden dauern, über die Time Machine dann keine Kontrolle hat.

    Sprich: Wenn es nur das ist, dann geh ich das Risiko glatt ein! :)
     

Diese Seite empfehlen