Time Machine Probleme

peterpan82

Reinette Coulon
Mitglied seit
18.11.07
Beiträge
939
Hi zusammen,
ich habe einen iMac mit einer 3TB Fusion Drive.
Ca. 1,2TB sind davon benutzt.

TM macht immer sein Backup welches mittlerweile riesig ist.
Die externe HD hat 3TB.

Nun ist es so, dass quasi jedes neue Backup ca 8GB hat und TM einfach immer bei 2, bei 3, bei 3,5GB etc. stehen bleibt bzw. bis dahin dauert der Backup nur Minuten und ab dann dauet es für 0,1GB einen Tag. Ich lasse den Rechner manchmal 3 Tage laufen und er bekommt ein kleines Backup nicht mehr hin.
Externe HDD bereits ausgetauscht, Erste Hilfe bei der externen HDD gemacht etc.
Was kann das sein?
Dies war bereits unter Catalina so und vor einigen Wochen auf Big Sur geupdated
 
Zuletzt bearbeitet:

u0679

Rote Sternrenette
Mitglied seit
09.11.12
Beiträge
6.019
Die Sicherungsplatte hast Du getauscht? D.h. ein neues Backup auf einer bis dato leeren Platte gemacht? Das wird dann richtig lange dauern, das erste Backup. Anschl. sollte es schneller gehen, weil nur die Änderungen gesichert werden.
 
  • Like
Wertungen: dg2rbf

MACaerer

Gelber Richard
Mitglied seit
23.05.11
Beiträge
12.524
Lade dir das Tool BackupLoupe runter. Das Tool kostet zwar, aber zum ausproboeren geht es auch kostenlos. Das Tool zeigt bei jedem SnapShot an welche Daten beim BackUp gesichert wurden. Das ergibt eine gute Möglichkeit zu erkennen warum die SnapShots so groß ausfallen.
In dem Zusammenhang eine Frage: Verwendest du auf dem Mac weitere Systeme per Virtueller Maschine? Das würde die Größe der SnapShots erklären, da die Images der virtuellen Maschinen bei jeder noch so geringeren Änderung komplett gesichert werden müssen. Alleine das Öffnen der Images reicht hierfür aus um als Änderung zu gelten.
 
  • Like
Wertungen: u0679

Promis

Stina Lohmann
Mitglied seit
07.06.13
Beiträge
1.021
  1. Ist die HDD, auf der TM "backuped" noch anderweitig in Verwendung? Also sind dort auch noch anderer Zugriffe von anderen Programmen? Die HDD sollte nur für das TM reserviert sein.
  2. Wie ist die HDD angeschlossen?
  3. Wie ist die HDD formatiert?
  4. Das Backupmedium für TM sollte immer möglichst die doppelte Größe des zu sichernden Mediums haben.
 
  • Like
Wertungen: dg2rbf

peterpan82

Reinette Coulon
Mitglied seit
18.11.07
Beiträge
939
Lade dir das Tool BackupLoupe runter. Das Tool kostet zwar, aber zum ausproboeren geht es auch kostenlos. Das Tool zeigt bei jedem SnapShot an welche Daten beim BackUp gesichert wurden. Das ergibt eine gute Möglichkeit zu erkennen warum die SnapShots so groß ausfallen.
In dem Zusammenhang eine Frage: Verwendest du auf dem Mac weitere Systeme per Virtueller Maschine? Das würde die Größe der SnapShots erklären, da die Images der virtuellen Maschinen bei jeder noch so geringeren Änderung komplett gesichert werden müssen. Alleine das Öffnen der Images reicht hierfür aus um als Änderung zu gelten.
Danke Dir, werde ich mal probieren.
Ich habe Remote Desktop um auf unseren Server zu zugreifen, mehr nicht. Sharepoint ist noch von der Firma verbunden und syncronisiert, aber auch dort werden keine riesen Änderungen pro Tag gemacht
  1. Ist die HDD, auf der TM "backuped" noch anderweitig in Verwendung? Also sind dort auch noch anderer Zugriffe von anderen Programmen? Die HDD sollte nur für das TM reserviert sein.
  2. Wie ist die HDD angeschlossen?
  3. Wie ist die HDD formatiert?
  4. Das Backupmedium für TM sollte immer möglichst die doppelte Größe des zu sichernden Mediums haben.
1. nein
2. USB (3.0)
3. Mac Journaled
4. Da ich eine neue HDD gekauft habe und ein neues Backup nach Big Sur installation gemacht habe, ist diese lediglich 950GB groß. HDD ist 3TB