1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

time machine nach kurznamenänderung?

Dieses Thema im Forum "Dienstprogramme & Utilities" wurde erstellt von geovz, 14.09.09.

  1. geovz

    geovz Jonathan

    Dabei seit:
    11.03.09
    Beiträge:
    81
    will sl mit 'löschen und installieren' auf mac setzen
    will anderen kurznamen verwenden
    wie bekomme ich meine daten von time machine wieder auf mac
     
  2. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Ich würde die Dateien, die ich wieder auf dem neuen System haben will, einfach von der Backupplatte auf den Mac kopieren. Wo ist das Problem?
     
  3. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.663
    Aber bitte mit Time Machine (und nicht mit dem Finder), da es sonst zu Problemen kommen kann.
     
  4. geovz

    geovz Jonathan

    Dabei seit:
    11.03.09
    Beiträge:
    81
    sprich: es gibt kein problem wegen dem neuen kurznamen, das er das ziel zum wiederherstellen nicht findet?
     
  5. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Nö, ich meinte eigentlich manuell per Finder, falls TimeMachine das aufgrund des anderen Kurznamens nicht kann. Was sollte es denn für Probleme geben? Die Dateien liegen auf dem Backuplaufwerk als stinknormale Kopien. Natürlich sollte man nicht das ganze Backup samt Systemdateien zurückkopieren, sondern nur die ausgewählten eigenen Dateien, die man wieder auf dem neuen System brauch, ohne etwas vom System zu überschreiben.
     
  6. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.663
    Es sind eben nicht stinknormale kopien.
    Nicht ganz das Problem treffend, aber ähnlich: http://www.apfeltalk.de/forum/p1294357.html
    Schon besser: http://www.apfeltalk.de/forum/p2507268.html

    --> Den genauen Grund kenne ich auch nicht, aber ich glaube dem Rasta in diesem Fall einfach mal…
     
  7. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Natürlich kann man nicht die gesamte Verzeichnisstruktur von der Backupplatte klonen, weil die Hard links nicht mit kopiert würden, sondern echte Duplikate der unveränderten Dateien aus den verschiedenen Backupsätzen erzeugt würden. Auch dass TimeMachine mit Hard Linked Directories neue HFS+-Features verwendet, die von keiner anderen App erzeugt werden können, ist richtig, hat aber nichts mit dem Lesezugriff zu tun.

    Ich habe jedenfalls schon einmal einzelne Dateien von Hand per Finder vom Backup gezogen, und das ging ohne Probleme. Oder eben gerade getestet: Einen schon längst gelöschten Folder mit Videofiles vom Desktop aus einem Backup vom Juli per Finder wieder auf meinen Desktop kopiert, no problem. Alle Videos spielen einwandfrei ab, und es gibt auch keinen Grund, warum das nicht so sein sollte.
    So lange man sich auf einen einzigen Backupsatz beschränkt und nicht Backupsatz-übergreifende Verzeichnisstrukturen klonen will, sehe ich nicht das geringste Problem, denn die ganzen Hard Links auf dem TimeMachine Volume bewirken ja nur, dass identische Dateien in mehreren Backupsätzen verzeichnet sein können, ohne redundant auf der Platte liegen zu müssen. Und auch wenn TimeMachine das einzige Apple-Programm ist, das die neuen Directory Hard Links erstellen kann, so kann der Finder diese zumindest problemlos lesen (sonst könnte man gar nicht per Finder durch die Backups navigieren).
    Dass der einfache Lesezugriff auf die TM-Backups ohne spezielle Software möglich ist, ist in meinen Augen gerade eines der Features von TimeMachine. Ich hasse Backup-Software, die zum Wiederherstellen unabdingbar eine bestimmte Software braucht.
    (Übrigens kann ich z.B. den TimeMachine-Browser gar nicht mehr verwenden, um auf meine älteren Backups zuzugreifen, da in meinem Mac das Logic Board getauscht wurde und TimeMachine daraufhin für diesen „neuen Mac“ einen neuen Backup-Stamm begonnen hat und die alten Backups als Sicherungen eines anderen Computers ansieht und ignoriert. Per Finder komme ich aber noch dran, und das ist auch gut so ;) )

    Fazit: Ich kann weder Probleme feststellen noch Problempotential erkennen (und ich habe mich ein wenig mit der Thematik beschäftigt), allerdings kann ich auch keine Garantien geben.
     
    GunBound gefällt das.

Diese Seite empfehlen