1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Time Machine - Festplatte wird falsch erkannt

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von matzzz, 29.03.09.

  1. matzzz

    matzzz Gloster

    Dabei seit:
    12.05.08
    Beiträge:
    63
    Hallo zusammen,

    seit gestern habe ich folgendes Problem mit Time Machine bzw. der Festplatten.
    Das Probleme entstand wie folgt:
    Ich habe mir eine neue externe Festplatte zugelegt. Es gab bereits Backups die auf meiner alten externen Festplatte lagen.
    Die neue Festplatte hab ich in drei Partitionen unterteilt. Eine der Partitionen wird nun für die Time Machine Backups verwendet, auf die zweite Partition wurde mittels Carbon Copy Cloner eine komplette bootfähige Kopie meiner Macintosh HD erstellt (für den Fall eines Head Crash).
    So schaut der momentane Aufbau aus.
    Die Backups die Time Machine bereits angefertigt hat, habe ich mittels des Festplattendienstprogramms auf die neue, vorgesehene Partition kopiert. Hat alles perfekt funktioniert und die alten Backups wurden auch einwandfrei erkannt, nachdem ich das Volume in den Systemeinstellungen gewechselt habe.
    Dann habe ich die Komplettkopie des Systems mittels CCC erstellt. Zum Test hab ich auf die externe Festplatte gebootet, was auch funktioniert hat. Dabei trat dann aber zum ersten Mal der Fehler auf.
    Das Problem ist, dass Time Machine immer 2 Backup-Laufwerke erkennt. Zum einen das korrekte Backup-Laufwerk zum Anderen wird immer die Partition auf die gebootet wird ebenfalls als Backup-Laufwerk angegeben. Boote ich also auf meine interne Macintosh HD wird diese als Backup-Laufwerk angegeben, boote ich auf die externe Sicherungspartition wird diese als Backup-Laufwerk angegeben zusätzlich zu dem eigentlichen richtigen Backup-Laufwerk.
    Entferne ich nur die externe Festplatte (natürlich nur dann, wenn ich auf die Macintosh HD gebootet habe) versucht Time Machine immer Backups auf meine Macintosh HD's zu schreiben, was aber fehlschlägt.
    Ich hoffe, ich konnte das Problem einigermaßen verständlich beschreiben (das eingefügte Bild zeigt die erkannten Festplatten, das Erkennen der Macintosh HD als Backup-Laufwerk ist das Problem).
    [​IMG]

    Meine Frage ist nun, gibt es irgendwo ein Konifgurationsdatei für Time Machine, wo ich dies wieder rückgängig machen kann bzw. dass die Boot-Partition wieder als normale Festplatte und nicht als Backup-Laufwerk erkannt wird.
    Habe beim Suchen und Durchstöbern des Forums nichts entsprechendes entdecken können, sollte das Problem allerdings schonmal beschrieben worden sein reicht mir der Link aus :)

    Die Festplatte habe ich bereits durch den Festplattendienst überprüfen lassen, inklusive der Zugriffsrechte, dadurch wurde das Problem allerdings nicht behoben.
    Hat jemand eine Idee (Neuinstallation ist für mich nur die allerletzte Lösung ;) )?

    Schonmal vielen Dank
    Gruß matzzz
     
  2. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.395
    Es gibt eine Preference-Datei /Library/Preferences/com.apple.TimeMachine.plist.
    Vielleicht hilft das.
     
  3. matzzz

    matzzz Gloster

    Dabei seit:
    12.05.08
    Beiträge:
    63
    Danke für die Antwort.
    Dort sind aber leider nur die Einstellungen bezüglich des Backup-Verhaltens hinterlegt (also auszuschließende Ordner, Backup auch bei Akku...)
    Über die zu verwendende Laufwerke sagt es nichts aus.
    Ich schau mir mal den Rest an, vielleicht liegt es in einer der Anderen.
     
  4. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Vielleicht nützt einfach, die externe Festplatte abschalten / entfernen. Den Mac neu starten, die Festplatte wieder anschließen, TimeMachine neu konfigurieren.
    salome
     
  5. matzzz

    matzzz Gloster

    Dabei seit:
    12.05.08
    Beiträge:
    63
    Auch ein Dank an dich für den Tipp.
    Abhängen macht aller nur noch schlimmer, weil er dann ständig versucht die Backups auf die Macintosh HD zu schreiben. Sobald die externe angehängt ist, schreibt er die Backups immerhin auf die richtige Partition.
    Was verstehst du unter TimeMachine neu konfigurieren?
    Also, Volumenwechsel habe ich bereits versucht war aber vergeblich.

    Habe jetzt die komplette Macintosh HD formatiert und mittels CCC die Sicherung wieder auf die interne Festplatte kopiert.
    Jetzt ist es so, dass wenn ich Time Machine ausschalte und einen Neustart durchführe die Festplatte wieder richtig erkannt wird. Sobald aber TimeMachine aktiviert ist, hab ich beim nächsten Neustart das gleiche Problem.
    Daher andere Frage, gibt es eine Möglichkeit TimeMachine auf seine Standardwerte zurückzusetzen, also ein Art Reset. Kann es mir zwar kaum vorstellen, da ich nicht wüsste was es da zu reseten gibt. Meine Überlegung ist nur, dass er dann alle zugehörigen Configs überschreibt und ich das Backup-Volume neu auswählen und initialisieren kann. Sollte ich dabei meine alte Backups verlieren, könnte ich damit auch leben.

    Gruß
    matzzz
     
  6. (mac)opf3r

    (mac)opf3r Damasonrenette

    Dabei seit:
    26.01.09
    Beiträge:
    486
    es ist gut möglich, dass TimeMachine die Partition mit deinem System Clone für eine TimeMachine sicherung hält und deshalb beide Partitionen, die Clone und die "normale" Backup Partition für TimeMachineplatten hält.
    Ich verstehe dein Vorgehen allerdings nicht. WEnn dann würde ich die Time MAchine Partition auch Physikalish von dem Clone trennen, sprich 2 Exteren Platten. Denn ist deine Backupplatte hops ist sowohl dein TimeMachine als auch dein Clone platt.
    Ich habe eine solche konfiguration mit 2 exteren Platten und es funktioniert einwandfrei.
    Mach also lieber deine Clone Partition nochmal Platt und verbinde die mit der TimeMachine partition. Dann kaufst du dir noch ne exteren Platte und klonstje nach vorliebe 1-7mal die Woche dein system auf die zweite platte. Das ist meiner meinung nach die sinnvollere Alternative.

    Außerdem könntest du versuchen per TimeMachine eine alte Config-datei wiederherzustellen und die dann neu zu bearbeiten.
     
  7. matzzz

    matzzz Gloster

    Dabei seit:
    12.05.08
    Beiträge:
    63
    Stimm ich dir voll zu.
    Diesen Fall wollte ich damit auch nicht absichern. Mein Gedanke dabei war der Fall, dass meine interne Platte kaputt geht. Dann hab ich zwar die TM-Backups, aber um die verwenden zu können benötige ich eine funktionierende Leo-Installation.
    Für den Fall wurde dann die Kopie angelegt, die bootfähig ist.
    Stimme dir absolut zu, ist die externe Platte defekt verliere ich natürlich beide und damit jegliche Sicherung.

    Super Idee, daran habe ich noch gar nicht gedacht, werde ich sofort probieren.
    Vielen Dank dafür
     
  8. jvt

    jvt Ontario

    Dabei seit:
    24.12.07
    Beiträge:
    342
    Nein, das brauchst du nicht. Es genügt eine Leo System-DVD. Von der installierst du das Betriebssystem neu. Danach die Benutzer-Verzeichnisse (und wenn du willst auch Programme und alles was unter /Library liegt) aus dem Time Machine Backup.
     
  9. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Das hst du ganz falsch verstanden - du solltest TimeMachine abschalten, alles abhängen, TM neu konfigurieren. Und nicht bei laufender TM die Backup Platte abschalten, das ist doch Unsinn. Wie kommst du auf so eine Idee?
    salome
     
  10. matzzz

    matzzz Gloster

    Dabei seit:
    12.05.08
    Beiträge:
    63
    Ja, natürlich. Ich häng die Platte doch nicht während des Schreibvorgangs ab. Da kann ich der Festplatte ja gleich die Kugel geben. Wenn ich so einen Unsinn machen würde, würd ich mich über das Durcheinander nicht beklagen. Sorry, falls ich es vorher etwas undeutlich war.

    Ich hab TimeMachine mehrmals abgeschaltet, das Laufwerk auf ohne gesetzt (Backups also gestoppt/abgeschaltet) und dann neugestartet. Dann wurde meine Macintosh HD wieder korrekt erkannt. Darauf habe ich die externe Festplatte wieder angehängt worauf OS X auch gleich gefragt hat ob er diese als Backup-Volumen verwenden soll was ich bestätigt habe.
    Darauf einen Neustart ausgeführt und dann war alles wieder beim alten Problem.
    Jetzt versuch ich gerade die Library mittels TimeMachine auf den Zustand zu setzen, bevor dieses Prob auftrat.
     
  11. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Hoffentlich gelingt es!
    salome
     
  12. matzzz

    matzzz Gloster

    Dabei seit:
    12.05.08
    Beiträge:
    63
    Gelöst

    Hallo nochmal zusammen,

    also ich hab es geschafft, die Festplatten werden wieder richtig erkannt.
    Abschließend zur Dokumentation die Lösung:
    Der Vorschlag von (mac)opf3r war Ausgangspunkt.
    Da ich nicht genau wusste, welche der Library-Dateien zu kopieren sind, blieb mir nichts anderes übrig als den ganzen Ordner per Backup zurückzusetzen. Dies geht aber aus TimeMachine heraus nicht, da diese Daten vom laufendem System verwendet werden. Darauf habe ich dann versucht den Inhalt zu ersetzen, der während des Systembetriebs möglich war.
    Davon ist in jedem Fall abzuraten, da man am Ende nicht weiß was er kopiert hat und was nicht.
    Am Ende hatte ich dann eine Mischung als alten/neuen Dateien und Teile haben ganz gefehlt. Ich denke, ein Neustart hätte ich dieser Situation übel geendet.
    Daher habe ich auf meine externe Sicherungspartition gebootet, die interne HD nochmal komplett formatiert und dann die Sicherung wieder geklont.
    Hier habe ich mir dann von den TimeMachine-Backups den Library-Ordner des letzten Backups herausgesucht als noch alles in Ordnung war.
    Dieser wurde dann auf die gerade geklonte interne HD kopiert (was möglich war, da auf die externe Partition gebootet wurde).
    Danach wieder auf die interne HD gebootet und die Festplatten wurden wieder einwandfrei erkannt :)

    Also, vielen Dank an (mac)opf3r für seine initiierenden Vorschlag und natürlich allen Anderen für ihre Hilfe und Tipps.
    Ich hoffe, ich kann es mal zurückgeben :-D

    Noch eine schöne Woche

    Gruß
    matzzz
     
  13. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    gelöst

    Das freut mich auch und bin trotzdem froh, dass ich das komplizierte Vorgehen nicht nachvollziehen ziehen muss. Weder in der Theorie noch in der Praxis.
    Soll jetzt so bleiben, dass alles schnurrt
    salome
     
  14. matzzz

    matzzz Gloster

    Dabei seit:
    12.05.08
    Beiträge:
    63
    Ich weiß, ich hatte aber echt Schwierigkeiten es genauer bzw. anschaulicher zu beschreiben ;)
     
  15. (mac)opf3r

    (mac)opf3r Damasonrenette

    Dabei seit:
    26.01.09
    Beiträge:
    486
    na dann is ja jetzt alles im lot
    und wenn du ma wieder zeit und geld hast, dann vll doch noch die zweite exteren ;)
    mfg

    P.S.: zu ner kleinen Karamspende würde ich auch nicht nein sagen
     
  16. matzzz

    matzzz Gloster

    Dabei seit:
    12.05.08
    Beiträge:
    63
    Auf jeden Fall die sicherste Variante

    Aber gerne doch
     

Diese Seite empfehlen