1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Time Machine & externe HDD

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von John_Carter, 19.11.09.

  1. John_Carter

    John_Carter Ontario

    Dabei seit:
    23.08.09
    Beiträge:
    350
    Hallo zusammen!

    So, nun habe ich meine externe HDD, die gerne über FW 800 als Backup mi Time Machine nutzen möchte.

    Meine "alten" Daten befinden sich gerade auf einer FAT32 externen Platte.

    Habe ich es richtig verstanden, daß ich gar nicht die alten Daten zuerst auf meinen MBP überspielen muß, um dann ein Backup mit Time Machine zu starten.

    Könnte ich also auch einfach die externe FAT32 Platte über USB anschließen und daraufhin mit Time Machine mein BackUp starten?

    Was würdet ihr mir emfehlen - zuerst alle Daten auf den MBP oder Time Machine mit externer FAT32 starten?
    Vorteile und Nachteile?

    Ziel ist es, daß ich meine Daten gleich doppelt gesichert haben möchte und die Möglichkeit habe, meine Daten u.U. an einem Windows-Rechner wieder lesen zu können falls Mac den Geist komplett aufgeben wird (...was hoffentlich nicht passierren wird ;) )
    Gleichzeitig würde ich gerne meine neue externe HDD mit FW800 als portable Platte nutzen können, so daß ich mir überlegt habe, die 500GB mit einer Partition (50-100GB - was meint ihr?) zu teilen und als FAT32 zu formatieren.

    VIELEN DANK für Eure Tipps....
    Gruß
    John
     
  2. pacharo

    pacharo Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    08.02.04
    Beiträge:
    1.739
    Hallihallo, ein thread reicht doch, oder…;)
    Ich wollte Dir auch schon antworten, jedoch blicke ich leider durch die von Dir geschilderte nicht durch…
    Hast Du denn die FP in Deinem Book schon gewechselt oder noch nicht?

    Gruss
    pacharo
     
  3. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.400
    Das klappt natürlich nur mit dem derzeit aktuellen Datenstand. Time Machine schreibt nur auf HFS+-Platten, wenn du also immer einen aktuellen Datensatz auch auf der FAT-Platte gesichert haben willst, müsstest du deine daten vom Rechner zuerst mit einem anderen Programm auf der FAT-Platte sichern und das TM-Backup dann erst von dieser erstellen. Damit gehen aber so gut wie alle Vorteile von TM verloren.
     
  4. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.901
    Nein. TM kann zwar auch externe Festplatten ins Backup mit aufnehmen, jedoch nur dann wenn sie im Format "Mac OS Extended" vorliegen.

    Keine gute Idee. Auf einer für TM genutzten Festplatte haben weitere Partitionen nichts verloren.
    Wenn diese dazu noch derart eingerichtet werden dass sie auf Windows-PCs genutzt werden sollen, ganz besonders nicht.
     
  5. John_Carter

    John_Carter Ontario

    Dabei seit:
    23.08.09
    Beiträge:
    350
    Ohje, habe ich es so kompliziert ausgedrückt:

    # Also, versuche es nochmal etwas einfacher:
    1. Ich habe einen neuen MBP mit 320GB
    2. neue externe HDD mit FW800 und 500GB in HFS+ formatiert
    3. alte externe HDD 200GB in FAT32 formatiert

    Dies zunächst zu meiner Hardware-Ausrüstung ;)

    # Nun meine Software/Backup-Kiste:
    4. meine alten Daten von meinem Windows-Rechner (knapp 100GB) auf der alten externen HDD, die in FAT32 formatiert ist.
    5. mein neuer MBP ist noch bis auf Snow Leopard, iWork leer (302GB stehen zur Verfügung)

    # Und zu meinen Zielen/Wünsche:
    6. Ich würde gerne meine Daten sichern ;)
    7. Datensicherung auf der neuen externen HDD über FW800 (Time Machine)
    8. Gleichzeitig würde ich gerne diese neue externe HDD auch als portable HDD nutzen können, um z.B. auch Fotos, Musik oä auf einem Windows-Rechner lesen/schreiben zu können
    9. Daher meine Überlegung auf dieser neuen HDD eine kleine Partition anzulegen (Größe?), um Daten austauschen zu können (=flexible Transporteinheit)

    # Frage zum optimalen Ablauf der Datensicherung:
    10. Soll ich nun meine alten Daten von der alten externen HDD zunächst auf den MBP komplett überspielen und dann TimeMachine starten.
    11. Oder alte externe HDD über USB anschließen und dann Time Machine starten?
    12. Möchte nämlich ungern alle meine alten Daten (z.B. Fotos, Musik) komplett auf dem neuen MBP durchweg haben; ein externer Zugriff würde vollkommen ausreichen und bei Bedarf kann ich dann auf diese Daten zugreifen...
    13. Prima wäre es, wenn ich parallel auch immer auf der alten HDD den aktuellen Datenstand hätte.

    # Generelle Frage zu Time Machine:
    14. Wenn ich das erste Backup starte, habe ich meine kompletten Daten auf der Position 1 gespeichert und kann darauf problemlos zugreifen, nicht wahr?
    Wenn ich nun das BackUp ein zweites, drittes usw Mal starte, wird von Time Machine doch immer eine 2., 3. usw Position angelegt, wo der aktuelle Datenstand meines MBP widergespiegelt wird. Kann ich nach mehreren BackUps auch dann noch auf die erste Sicherung problemlos zugreifen?
    Und Time Machine informiert mich, wenn dieses erste BackUp aus Platzgründen gelöscht werden mu?

    Ich hoffe, daß ich es jetzt etwas einfacher und vor allem übersichtlicher geschrieben habe.

    Bin über jeden Tipp dankbar
    Viele Grüße
    John
     
  6. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.667
     
  7. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.400
    Warum? Schreibt TM irgendwelche Dateiattribute oder legt das Programm eigene Verwaltungsdateien mit einer Liste von Änderungen o.ä. auf jedem gesicherten Volume an? Oder hat es was mit den Zugriffsrechten zu tun?
    Nicht so wichtig, da ich sowieso keine Non-HFS-Platten habe, aber vielleicht taucht die Frage noch öfters auf.
     

Diese Seite empfehlen