Time Machine - Datensicherung fehlgeschlagen

Dieses Thema im Forum "Dienstprogramme & Utilities" wurde erstellt von FHWebster, 06.02.19.

  1. FHWebster

    FHWebster Gala

    Dabei seit:
    03.01.10
    Beiträge:
    48
    Aber würde ich das nicht bei normalem Betrieb des Rechners merken, dass da etwas mit dem Kabel nicht stimmt?

    Ich versuche jetzt mal, den kompletten iTunes Ordner zu kopieren.

    Wer macht so etwas denn?
     
  2. u0679

    u0679 Moderator Apple-Services + Software
    AT Moderation

    Dabei seit:
    09.11.12
    Beiträge:
    5.392
    Da musst Du mal eine Suchmaschine Deiner Wahl befragen.
     
  3. doc_holleday

    doc_holleday Sondergleichen von Welford Park

    Dabei seit:
    14.01.12
    Beiträge:
    9.978
    In Ermangelung von eigenen Terminal-Kenntnissen, würde ich das so versuchen:
    - eine externe Festplatte bereit halten, die mindestens genauso groß ist, wie die interne, die es zu klonen gilt
    - diese Festplatte einmal vollständig löschen (d.h. inkl. Partitionierung neu machen)
    - den Rechner neu starten und in die Internet Recovery booten (ALT+CMD+R)
    - Festplattendienstprogramm starten
    - mittels "Wiederherstellen"-Funktion "Macintosh HD" (oder wie auch immer dein Volume auf dem Mac heißt) auf die externe kopieren.

    Vorsicht an der Stelle! Auf keinen Fall Quelle und Ziel verwechseln, sonst wird die interne Platte mit dem (nicht vorhandenen) Inhalt der externen Platte überschrieben.
     
    dg2rbf und ts2000 gefällt das.
  4. FHWebster

    FHWebster Gala

    Dabei seit:
    03.01.10
    Beiträge:
    48
    OK.

    Kann ich machen.

    Ist es denn möglich, dass mittels der Recovery-Funktion ein Close der Festplatte erstellt werden kann, den CCC nicht machen konnte wegen der beschädigten Dateien?
     
  5. doc_holleday

    doc_holleday Sondergleichen von Welford Park

    Dabei seit:
    14.01.12
    Beiträge:
    9.978
    Sicher bin ich mir nicht, denke aber, dass es einen Versuch wert ist.
     
  6. MadMacMike

    MadMacMike Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    18.05.06
    Beiträge:
    1.866
    Sollte die Platte wirklich defekt sein, so würde ich da nicht mehr viel "rumspielen".
    Am besten Platte ausbauen und neue rein, System aufspielen und mit Disk Drill versuchen ein
    Image der defekten Platte auf eine andere externe Platte machen.
    Mittels des Images die Daten wieder herstellen.
    Hier mal ein Link.
    Du kannst im Festplattendienstprogramm den S.M.A.R.T Status sehen, der dir zeigt,
    ob die Platte einen Defekt hat.
     
    dg2rbf gefällt das.
  7. FHWebster

    FHWebster Gala

    Dabei seit:
    03.01.10
    Beiträge:
    48
    Danke MadMacMike. Habe ich das richtig verstanden? Die Software laden und ein Image auf einer externe Festplatte erstellen. Habe ich verstanden. Gehst Du denn davon aus, dass das funktionieren wird? Denn manuell oder mit CCC hatte das ja nicht (mehr) geklappt.

    Gesetz den Fall, das funzt; wie stelle ich die Daten denn dann wieder her?

    Habe selber noch eine Idee. Würde gerne hören was Du/Ihr davon haltet:

    1. Ich kaufe mir cloud-Speicher, der ausreichend ist für meine Fotos.
    2. Ich lade meine gesamte Fotomediathek in die Cloud.
    3. Ich installiere das System neu (da gibt es doch eine Funktion, bei der die auf dem Mac befindlichen Daten nicht gelöscht werden). Dann schauen, ob die Macken noch da sind. Wenn nein, alles prima.
    4. Falls immer noch Macken, dann alles plattmachen, System neu aufspielen, Fotos aus der cloud wieder "runterladen", den cloud-Speicher wieder kündigen und zukünftig neben Time Machine immer auch ein zusätzliches backup machen ;)

    Mittlerweile denke ich, dass die itunes Mediathek nicht soooo wichtig ist. Die bei iTunes gekauften Artikel kann ich ja wieder neu runterladen - die von mir 'manuell' importierten CD's habe ich bis auf wenige Ausnahmen physisch im Keller liegen. Zudem höre ich zu 99% ohnehin nur noch über Spotify oder halt bei iTunes gekaufte Hörbücher. Meine privaten Dokumente (Office-Dateien) habe ich schon gesichert.

    Macht die vg. Vorgehensweise Sinn? Oder ist hier ein Denkfehler drin? Ich würde bei allen mobilen Geräten iCloud bzgl. Fotos deaktivieren um zu erreichen, dass wirklich 'nur' die Mediathek des Macs hochgeladen wird.

    Danke!!!
     
  8. MadMacMike

    MadMacMike Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    18.05.06
    Beiträge:
    1.866
    Nicht ganz: Die Interne ausbauen! Damit sie nicht weiter beschädigt wird.
    Neue Platte rein, System installieren, Disk Drill installieren, damit dann ein Image von der alten Platte erstellen.
    Vom Image dann Dateien retten.
    Falls die Interne defekt ist, geht das nicht.
    Hast du den S.M.A.R.T Status im FDP überprüft?
    Fotos könntest du von deinem iOS Gerät in die Cloud laden.
     
  9. FHWebster

    FHWebster Gala

    Dabei seit:
    03.01.10
    Beiträge:
    48
    => Geht es denn nicht so wie von mir beschrieben. Ich meine das Hochladen der Fotos in die Cloud und dann halt das System mit einer neuen Platte ganz neu aufsetzen und ganz zum Schluss die Fotos wieder runterladen?
     
  10. doc_holleday

    doc_holleday Sondergleichen von Welford Park

    Dabei seit:
    14.01.12
    Beiträge:
    9.978
    Doch das kann auch klappen.

    Die Idee hinter den Vorschlägen mit dem Clonen der Platte ist aber die interne nur noch so wenig wie möglich zu nutzen, um das Risiko weiterer Schäden zu minimieren.

    Bei deiner Idee muss der Rechner/die Platte eben laufen, bis alles hochgeladen ist und das kann schon mal Tage oder bei sehr vielen Fotos auch wochenlang dauern.
     
  11. MadMacMike

    MadMacMike Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    18.05.06
    Beiträge:
    1.866
    Da stand nicht, dass du eine neue Platte benutzt.
    Wie doc schreibt, könnte das Hochladen mit defekter Platte auch in die Hose gehen.
     
  12. FHWebster

    FHWebster Gala

    Dabei seit:
    03.01.10
    Beiträge:
    48
    Ich bin es nochmal.

    Ich habe jetzt die einzelnen Bilder aus dem Masters-Unterordner aus iPhoto auf einer externen Platte gesichert.

    Danach habe ich nochmal versucht, die ganze Fotomediathek zu duplizieren - hierbei kann ich dann erkennen, warum er es nicht macht. Es wurden beschädigte Dateien gemeldet. Ich habe den Fehler insofern eingekreist, dass es Bilder aus 2018 gewesen sein müssen. Die habe ich aus der Foto-Mediathek entfernt und schon konnte ich duplizieren und dann auf die externe Festplatte verschieben.

    Bei der Musik war es ähnlich. Erstmal dupliziert, in diesem Zuge wurden beschädigte Dateien gemeldet, die habe ich aus der Mediathek
    gelöscht und danach konnte ich den Ordner sichern.

    Dokumente und so weiter haben keine Probleme bereitet.

    Heißt also dass ich auf der externen Platte sowohl den Ordner iTunes (aus dem übergeordneten Ordner Musik) als auch die Bibliothek Fotos gesichert habe. Zusätzlich wie gesagt noch die Bilder an sich als jpegs und Dokumente etc.

    Backups der mobilen Geräte habe ich in die cloud geschoben.

    Dann fiel mir ein, dass ich die interne Platte meines MBP in 2017 getauscht habe und die alte Festplatte in ein Gehäuse gepackt habe. Das ging auch auf einen Ratschlag hier aus dem Forum zurück. Es hieß, dass ich dann immer ein startfähiges backup hätte. Ich meine mich zu erinnern, dass ich seinerzeit mittels CCC die alte Mac Platte auf eine neue SSD Platte kopiert habe und die neue SSD Platte dann eingebaut habe.

    Die oberste Ordner-Struktur auf der vg., alten Mac Platte sieht so aus:
    upload_2019-2-16_15-57-25.png

    Ich würde jetzt als erstes mal auf meinem Mac das Betriebssystem neu aufspielen ohne die Daten zu löschen und schauen, ob sich etwas geändert hat.

    Wenn nicht, dann muss ich ja wohl oder übel den Rechner neu aufsetzen. Wie genau würde ich das denn machen, wenn ich die Daten von der alten Mac Platte hierfür nutzen will?

    Wenn meine Gedanken unlogisch sind oder schlimmer imm heraus damit. Ich bin für alle Tipps dankbar!

    Es geht mir jetzt also darum, wie ich am besten weiter vorgehen sollte!

    NACHRAG:
    Ich habe jetzt versucht, MacOS Sierra neu zu installieren (ohne Datenverlust). Ich erhalte aber nur die Möglichkeit, Lion zu installieren. Das wiederum kann ich nicht machen, da dann die Meldung kommt, dass ich eine neuere Version von OS auf meinen Rechner habe... Ich bin so vorgegangen, dass ich bei Neustart cmd + R gedrückt halte und dann Neuinstallation auswähle.

    Verstehe ich nicht - könnt Ihr mir helfen?

    DANKE
     
    #32 FHWebster, 16.02.19
    Zuletzt bearbeitet: 17.02.19 um 09:44 Uhr
    u0679 gefällt das.