1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Time Machine-Backups sind immer riesig und Probleme mit ext. HDD an AirportExtreme

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Bruenor75, 03.01.10.

  1. Bruenor75

    Bruenor75 Jerseymac

    Dabei seit:
    07.11.06
    Beiträge:
    454
    Moinsen,

    ich habe letzte Woche angefangen, Backups mit Time-Machine zu machen.

    Wenn nun Backups gestartet werden, sind die immer so gross wie die gesamte Festplatte.
    Ich dachte, dass (logischerweise) nur das erste Backup so gross ist und bei den nächsten nur abgeänderte Daten gesichert werden.
    Nun ist meine externe HDD schon nach 2 Backups fast voll.
    Wie kommt denn so etwas zustande???

    Und weiter: ich habe die HDD an die Airport Extreme angeschlossen. Nun wird sie zwar im Airport-Dienstprogramm erkannt und angezeigt, ich kann sie jedoch weder über den Finder noch über sonstwas ansteuern.
    Die TM-Backups funktionieren somit auch nicht...

    Für beide Probleme wäre ich für Lösungsvorschläge dankbar.

    Gruss,

    Bruenor
     
  2. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Nur um Missverständnissen vorzubeugen: Natürlich sollte TimeMachine immer nur die Differenzen neu kopieren (und tut es bei mir auch). Das ist auch daran zu erkennen, dass das erste Backup „ewig“ dauert und spätere sehr schnell gehen.

    Dennoch wird, wenn man per Finder auf die Backupplatte guckt und sich dort die Größe eines Backupsatzes anzeigen lässt, immer die Gesamtgröße aller Dateien angezeigt. Eine Datei, die nicht verändert wurde und daher in späteren Backups nicht erneut kopiert wird, liegt zwar nur einmal auf der TimeMachine-Platte, wird aber in jedem Backupsatz hartverlinkt, also auch angezeigt und in der Größenberechnung eines Backupsatzes mitgezählt.
    Lässt man sich vom Finder die Größe aller auf der TimeMachine-Platte gesicherten Dateien zusammenzählen, erhält man so leicht Größen, die weit über die Kapazität der Backupplatte hinausgehen – da der Finder eben eine nur einmal vorhandene Datei sooft zählt, wie sie verzeichnet ist. (Für mehr Info google nach Hard Links.)
     
  3. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.947
    Falls Parallels genutzt wird, dann wird die Virtuelle Maschine nach jeder Veränderung neu abgespeichert.
     
  4. Bruenor75

    Bruenor75 Jerseymac

    Dabei seit:
    07.11.06
    Beiträge:
    454
    Jep, Parallels wird genutzt... Sollte man das deaktivieren oder birgt das neue "Probleme"?
     
  5. Bruenor75

    Bruenor75 Jerseymac

    Dabei seit:
    07.11.06
    Beiträge:
    454
    Tolle Wurst,

    das dritte Backup ist gem. TM-Dialog ebenfalls satte 260GB gross......
     
  6. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.947
    wie groß ist denn die Parallels "Festplatte"?
     
  7. "Frank"

    "Frank" Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    24.11.08
    Beiträge:
    317
    Nein, das birgt keine neuen Probleme. :)
    VMs bringen Time Machine etwas durcheinander und werden bei jedem Start als "zu sichern" in Time Machine vermerkt. Dies speichert natürlich immer die ganze Partition, da das ja nur eine einzige Datei ist und Time Machine nicht sieht, was wirklich geändert wurde - nur DASS etwas geändert wurde und deswegen versucht es das eben zu sichern.

    Einfach in Einstellungen - Time Machine den Parallels-Ordner ausnehmen und das Problem sollte gelöst sein. Wenn du von deinen Parallels Partitionen auch Backups brauchst, würde ich das mit der integrierten Backup Funktion machen oder eben einfach händisch sichern - ist ja nur eine Datei.
     
  8. Bruenor75

    Bruenor75 Jerseymac

    Dabei seit:
    07.11.06
    Beiträge:
    454

    die Parallels Windows 7.pvm-Datei ist 15,23 GB gross.
    Es wurden keine Bilder hinzugefügt. Lediglich 3-4 neue Alben in iTunes sind neu gewesen und trotzdem so ein riesen Backup...
     
  9. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.947
    Dann sind 260GB doch um einiges zu groß, es werden ja "nur" die geänderten Dateien oder eben die geänderte Para Datei gesichert.
    Nutzt du FileVault, also die Verschlüsselung des Benutzerordners?
     
  10. _linx_

    _linx_ Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    04.01.09
    Beiträge:
    1.125
    Meine Variante von Parallels sichern ist die:
    Alle Daten auslagern (geht ja mit den Shared-Foldern gut). So sind alle Daten auf der eigentlichen Festplatte und werden immer mit TimeMachine gesichert.
    Windows alle Woche manuell rüberziehen.
     

Diese Seite empfehlen