1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Time-Capsule sinnvoll? Datenmanagement - Bitte um Rat

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von plastique, 06.12.09.

  1. plastique

    plastique Fuji

    Dabei seit:
    24.06.08
    Beiträge:
    36
    Hallo!

    Meine Freundin und ich studieren Architektur und wir haben uns jetzt zwei 27" iMacs i5 bestellt die wir für CAD und Grafikanwendungen brauchen. Des weiteren habe ich noch ein 13" MacBook.

    Zum einen werden die Macs für das Studium zum anderen auch für private Aufträge verwendet. Da kommen natürlich jede Menge Projekt-Daten zusammen die archiviert werden sollten und auf die alle Rechner Zugriff haben müssen. Sprich am liebsten hätte ich für die Projektdaten, Musik, Bilder und so weiter einen zentralen Speicherort auf den alle Macs Zugriff haben, damit nichts doppelt gespeichert werden muss.


    Ich hab mir jetzt folgendes überlegt:

    Var.1
    Da würde jetzt natürlich primär Time-Capsule ins Spiel kommen. Da könnte man natürlich diese ganzen Projekt-Daten drauflegen und alle Rechner greifen darauf zu. Mein Problem. Ist die Time-Capsule beschädigt sind alle Daten weg. Also eine richtige Datensicherung ist das auch wieder nicht...oder?

    Var.2
    Alle Projektdaten usw. liegen auf einem der zwei iMacs und über WLAN kann man da auf die Daten zugreifen die zusätzlich aber auch von der Time-Capsule gesichert werden. Nachteil der ganzen Sache. Ich muss diesen einen iMac immer aktiv haben oder?

    hmm...

    Eine schwierige Sache. Wisst ihr da einen besseren Rat? Welches System würde sich da generell eignen?

    Beste Grüße und Danke :)
     
  2. bobandrews

    bobandrews Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    21.10.07
    Beiträge:
    3.225
    Man könnte sich eine TC anschaffen, am besten dann bei euch gleich 2TB und dann dort einen ordner drauf legen, den dann beide als zugriffsordner haben.

    und dann fürs Backup mit TM arbeiten. also die rechner werden zudem noch über die TC gebackupt.



    letztlich liegt das problem wohl in der aktualität der dateien. also wenn du an einem projekt arbeitest, das aber gleich direkt auf der TC speicherst, die hops geht, ist die Datei weg!

    ich würde daher anraten:

    2 TB time capsule, dann Time Machine Backup auf die TC einrichten, für beide Macs (stündlich).

    und dann das Projekt am Rechner speichern.


    wenn du es dann zu Deiner Freundin schieben willst, kannst Du das a) über das eigene Netzwerk, ist am Mac sehr simpel!!

    oder b) ihr legt euch wirklich einen gemeinsamen Ordner auf der TC an, allerdings immer mit Kopie des Projekts auf dem eigenen Rechner!!!
     
  3. cult7

    cult7 Bismarckapfel

    Dabei seit:
    23.12.06
    Beiträge:
    75
    Time Capsule...

    Hallo!

    Wie bei deinem Premium Reseller bereits besprochen würde die Time Capsule für dein Anwendungsgebiet genau passen... ;)


    Du speicherst deine Daten auf die Time Capsule - alle können darauf zugreifen. Deine Bibliotheken kannst du auch auf die Time Capsule auslagern.

    Zusätzlich sichern alle deine Macs direkt auf die Platte...

    Wenn du dir wirklich sorgen um die Platte in der Time Capsule machst, kann du diese auch durch anstecken einer weiteren USB Platte spiegeln und eine weitere Sicherung davon erstellen...

    Schönen Tag noch...
     
  4. Tippfeler

    Tippfeler Allington Pepping

    Dabei seit:
    09.03.06
    Beiträge:
    192
    Ich schlage mal vorsichtig ein (Synology) NAS vor. Dort alle Daten zentral lagern. Bzgl. der Platten könntest du bei den entsprechenden NAS mit mindestens zwei Platten ein Raid einstellen und die Platten spiegeln. Falls eine Platte mal abschmieren sollte, hast Du dann noch die Zweite. Zusätzlich natürlich noch eine externe Backupplatte anschließen und dort "extern" sichern, da beim Raid bestimmt auch bald die zweite Platte nach der ersten dem Ende zugehen könnte. Time Machine sollte (mit einer Synology) funktionieren mit der neuen Softwareversion, ist aber meiner Ansicht nach nicht nötig, da man die wichtigen Daten eh extern auf der Platte lagert.

    Das halte ich in Anbetracht hiervon sicherlich nicht für die unzuverlässigste Lösung.

    Ich schlage mal eine DS-209 vor mit zwei Platten á 1,5 TB vor. Dann die Platten im Raid spiegeln und zur Sicherung eine externe Platte anschließen und natürlich bestenfalls die Daten regelmäßig auf DVD o.ä. sichern und diese Sicherung extern verwahren, falls (Gott bewahre) die Bude abbrennt oder so.
     
  5. bobandrews

    bobandrews Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    21.10.07
    Beiträge:
    3.225
    kann ich nur unterstreichen. solltet ihr aber davon keine ahnung haben und nicht einmal die hälfte verstehen, nehmt ne 2 TB time capsule
     
  6. gerbro

    gerbro Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    08.11.09
    Beiträge:
    332
    Man sollte noch anmerken, dass der Link zu den TC-Gräbern totaler Blödsinn ist, da sich natürlich bevorzugt Leute dort anmelden werden, die damit Probleme haben und sich darüber aufregen.
    Die reale durchschn. Lebenszeit ist also deutlich darüber.

    Ein Paradebeispiel dafür, wie man mit Statistiken Unfug treiben kann.
     
  7. bobandrews

    bobandrews Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    21.10.07
    Beiträge:
    3.225
    Ja, die neuen Time Capsules sollen ja auch technisch besser sein!
     
  8. Tippfeler

    Tippfeler Allington Pepping

    Dabei seit:
    09.03.06
    Beiträge:
    192
    Das ist richtig. Vor allem, wenn man zwei Macs hat, ist die TC sicherlich eine sehr komfortable Lösung, bei der bei mir jedoch einige Fragen offen blieben (beispielsweise, inwieweit man die Größe der TimeMachine-Sicherung begrenzen kann, ohne gleich verschiedene Partitionen zu erstellen -mittlerweile ist dies ja ggf. möglich, habe mich in den letzten Monaten nicht mehr so damit beschäftigt...).


    Du hast ja Recht, Asche auf mein Haupt... Ich wollte damit auch eher herausstellen, dass die Synology-Systeme sehr zuverlässig sind und man ab und ab (bzw. öfters) von Durchhalteproblemen bei der TC liest.. Und einmal wollte ich auch provokant sein. ;)
     
  9. bobandrews

    bobandrews Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    21.10.07
    Beiträge:
    3.225
    oh, überlesen :-*
     
  10. Fly_Eagle

    Fly_Eagle Allington Pepping

    Dabei seit:
    09.04.08
    Beiträge:
    193
    Also,

    aus meiner Sicht würde ich folgendes machen:

    1. Ziel: Die Daten sollen sicher und möglichst häufig aktuell gesichert sein!
    2. Ziel: Es soll in einem Netzwerk auf diese Daten zugegriffen werden!

    Problem: Ausfall der TimeCapsule killt alle Daten, eine Spiegelung über USB ist LAHHHHMMM ohne Ende!

    Lösung: Die Projektdaten in zwei separaten Ordnern (eines für Dich und eines für deine Freundin) AUF den iMacs speichern. Über eine im Hintegrund laufende Synchronisation BEIDE Ordner auf BEIDE Rechner spiegeln.

    Ergebnis: Du hast schon mal ZWEI aktuelle Kopien deiner wichtigen Projektdaten

    Lösung Teil 2: Du nimmst ne 2 TB Timecapsule und sicherst einfach via Timemachine BEIDE Macs drauf, dann hast Du immer DREI Kopien deiner wichtigsten Projektdaten

    Lösung Teil2 noch verschärft: Du schliesst noch zusätzliche ne FW800 Platte an die Imacs und sicherst dort auch noch mal.

    Dazu musst Du wissen: Die Sicherung mit Timemachine auf eine Timecapsule via WLAN dauert EWIG! Wenn Du über LAN dran gehst, gehts schon deutlich schneller, dauert aber immer noch.
    Die schnellste Lösung ist eine FW800 Platte, hier mal ein paar grobe Zeiten für Dich zur Orientierung:

    Alles Sicherungen via TImemachine:

    NAS/TimeCapsule:
    LAN-Netzwerk: Komplett Sicherung von 350 GB (erstmals) - Dauer ca. 18h
    WLAN-Netzwerk: Rücksicherung von 80 GB Daten via WLAN (Netz N) - Dauer 14h

    FW800-Platte:
    Komplettsicherung von 350 GB (erstmals) - Dauer 1h -15min
     
    j33n5 gefällt das.
  11. plastique

    plastique Fuji

    Dabei seit:
    24.06.08
    Beiträge:
    36
    Wow!

    Danke euch allen für die vielen Antworten. Das mit der Sicherungsdauer der Time-Capsule hört sich gar nicht so toll an muss ich zugeben. Macht die ganze Sache schon ein wenig mehr uninteressant. Wobei für die erste Sicherung würde es mir ja nicht unbedingt so viel ausmachen. Danach wird ja nicht ständig von Neuem das ganze System kopiert.

    Die Lösung mit den Daten auf beiden Rechnern die dann gegenseitig gespiegelt werden und dann noch gesichert werden hört sich ja sehr gut an, nur funktioniert das dann auch wirklich so gut und passiert das live auf dem Mac? Weil ganz verstehen tu ich die Angelegenheit dann doch nicht leider...

    Bedeutet dass die beiden Macs können ausgewählte Verzeichnisse gegenseitig synchronisieren? Weil wenn das über LAN/W-Lan geht wäre das natürlich super. Dann häng ich noch an einen der beiden die Time-Capsule als dritte Sicherung an oder?

    Danke bis jetzt! :)
     
  12. bobandrews

    bobandrews Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    21.10.07
    Beiträge:
    3.225
    das würde mich auch interessieren, wie das geht, danke schonmal vorab!
     
  13. Thaddäus

    Thaddäus Golden Noble

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    15.163
  14. bobandrews

    bobandrews Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    21.10.07
    Beiträge:
    3.225
    hatten wir oben schon und ich meine gelesen zu haben, dass nur alte TC davon betroffen sind?! oder irre ich?
     
  15. Thaddäus

    Thaddäus Golden Noble

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    15.163
    Davon das nur die alten TMs betroffen sein sollen höre ich zum ersten mal. Das Problem ist, dass die verbauten Platten wohl schlicht nicht für solchen Dauereinsatz gedacht sind, und die Lüftung auch nicht die beste ist...

    Kann mich aber auch irren...
     
  16. bobandrews

    bobandrews Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    21.10.07
    Beiträge:
    3.225
    also ich hab das irgendwie mit den ollen TC im Kopf, aber da ich TC auch nur am Rande verfolge, hab ich das nicht genau auf dem Schirm.

    Aktuell hab ich die auch schon in Erwägung gezogen, doch mache es doch jetzt mit externen Platten und angeschlossenen 4 x 1TB Raids.
     
  17. voki

    voki Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    26.08.07
    Beiträge:
    396
    Ich habe bisher noch überhaupt keine Probleme mit meiner TC 500GB gehabt. Gerade in eBay eingestellt, nachdem ich mir die neue 2TB besorgt habe.

    In einem ausschließlich mit Macs bestückten Haushalt ist die Datensicherung mit der TC unschlagbar schlicht und schick. Niemand (auch nicht Frau und Kinder) können die Datensicherung damit vergessen. Komfortabel und geschmeidig.

    Bin sehr zufrieden und würde immer wieder kaufen. :)
     
  18. bobandrews

    bobandrews Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    21.10.07
    Beiträge:
    3.225
    ah, vielleicht biete ich grad auf Deine ;)
     
  19. mds

    mds Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    04.10.07
    Beiträge:
    406
    Schön wär's … das Hitzeproblem mit dem Netzteil ist eine Tatsache, die Time Capsule läuft zumindest in der ersten Generation viel zu heiss. Ich habe mittlerweile mehr als genug Geräte gesehen, die nach +/- 18 Monaten nicht mehr funktionieren als dass ich akzeptieren würde, dass das Problem negiert wird.

    Martin
     

Diese Seite empfehlen