1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Time Capsule+4TB HDD?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von LongRanger, 26.07.09.

  1. LongRanger

    LongRanger Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    256
    Hallo,
    ich habe folgendes vor:

    Ich möchte mir gerne die 1TB Time Capsule kaufen um daran folgendes anzuschließen: http://www.mylemon.at/artikel,nr,98311,BUFFALO,DriveStation_Quattro_4.0TB_Turbo_USB_2.0.htm

    Damit käme ich auf 5TB Speicherplatz, was genug wäre für meine zig tausend RAW Fotos und Videos. (1D MK III+5D MK II produzieren gewaltige Datenmengen in einem Jahr).

    Ist es dann möglich Time Capsule wireless(geht natürlich auch mit USB oder besser Firewire) mit Time Machine zu verbinden und auch die vollen 5TB Speichervolumen zu nutzen?

    Wäre es auch möglich die 5TB in 2 mal 2,5TB auf zu teilen und eine Spiegelung zu erstellen(2mal dieselben Datensätze)?

    Ich danke euch!
     
  2. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Nein das wird nicht gehen. Die TC wird kein RAID über die beiden Platten erstellen können.
    Ach, warum richtest du nicht einfach ein RAID auf der Bufallo Station ein?
    Technische Infos:
     
  3. LongRanger

    LongRanger Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    256
  4. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Das ist auch keine "Platte" sondern wieder ein RAID Verbund. Das ganze erscheind wie eine einzige Platte. Wie das RAID eingestellt wird, hängt von dir ab. Da solltest du schon wissen was du willst (RAID-Level)
    TM wird damit funktionieren wenn das ganze direkt angeschlossen wird bzw. über eine Airport Extreme/Time Capture.
     
  5. LongRanger

    LongRanger Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    256
    Zum sicheren Backup würde sich ja dann RAID I anbieten, so wie ich das verstanden habe?

    Ich denke, dass ich mir dann dieses RAID System zulegen werde.

    Danke euch!
     
  6. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Ein Backup hat auf einem RAID nichts zu suchen.
     
  7. lessthanmore

    lessthanmore London Pepping

    Dabei seit:
    31.01.09
    Beiträge:
    2.036
    Warum willst du eigentlich die TimeCapsule?
    Du kannst deine Sicherung über TimeMachine auch auf die Buffalo NAS machen. Automatisch, genau wie bei TimeCapsule ...
     
  8. LongRanger

    LongRanger Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    256
    Fiel mir hinterher auch ein, dass es keinen Sinn macht die TC zu kaufen um daran ein 4TB RAID Verbund zu klemmen. Wireless würde bei meinen Datenmengen sowieso keinen Sinn machen.

    Ich kam nur auf die TC weil ich sie dann noch für`s MBA einsetzen könnte...jetzt kommt aber erstmal die 4TB Variante dran.

    Wie funktioniert das ganze denn dann? Einfach nur einen Satz hier hin knallen und keine weiteren Infos hilft nicht wirklich. Bitte erklär mir dann wie ich die 4TB in 2x2TB aufteile und eine Spiegelung der Platten hinbekomme.
     
  9. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Immer mit der Ruhe. Es ist nun mal eine Binsenweisheit, dass man auf ein RAID _niemals_ ein Backup aufspielen sollte. Einfach weil RAIDs zum Arbeiten da sind. Die Wahrscheinlichkeit, sich durch einen Controllerdefekt sein Backup zu zerschießen, ist in einem RAID genauso hoch wie ohne. Nur vor Festplattendefekten ist man etwas sicherer.
     
  10. JackV

    JackV Riesenboiken

    Dabei seit:
    26.08.08
    Beiträge:
    292
    Für so viele Daten ist vielleicht auch einen andere Lösung als ne TC sinnvoll.

    TC ist halt Apple: anschalten und es läuft. Im Hintergrund für dein Backup deiner wichtigen Dateien. (Sinn: funktionsfähiges Backup für den Notfall). Das geht aber auch mit jedem anderen NAS. Dieses wird auch nur im Notfall zur wiederherstellung herangezogen.

    Um Dateien zu archivieren, wie du es mit deinen vielen Daten ja vor hast, ist dann eine Archivierung sinnvoll. diese dann per RAID zu spiegeln würde dann wahrscheinlich eher das, was du willst. Drobo fällt mir da als Stichwort ein.
     
  11. LongRanger

    LongRanger Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    256
    Ich habe mir eben mal die Seite von Drobo angesehen und war sehr angetan von den Möglichkeiten(bis 16TB) Firewireanschluss,etc pp...

    Kann mir einer die genau Funktionsweise erkären?

    Ich möchte eigentlich nur 4TB Speicher haben in je 2TB zum spiegeln geteilt. Mit welcher Software funktioniert sowas(Time Machine?!) und welche Festplattenkombi brauche ich dazu?
     
  12. lessthanmore

    lessthanmore London Pepping

    Dabei seit:
    31.01.09
    Beiträge:
    2.036
    Was meinst du mit welcher Software? Willst du autoamtisch bestimmte Ordner mit dem NAS synchronisieren?
    Normalerweise wird das System auf deinem Rechner gemountet und du kannst ganz normal über den Finder die Ordner aufrufen und dort deine Dateien reinschieben. Jenachdem wie das System eingestellt ist, wird genau das dann gespiegelt. Einfach gesagt wird jede Datei, die du dann in den Ordner schiebst, zweimal geschrieben.
     
  13. LongRanger

    LongRanger Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    256
    Mit welcher Software meine ich ob es dann für diese NAS Systeme soetwas wie Time Machine gibt, welches in bestimmten Abständen meine PC Festplatte kopiert und abspeichert.

    Was ich also will:
    4TB NAS System, in je 2x2TB geteilt,(ich hoffe das das jetzt richtig ausgedrückt ist) welches automatisch den Inhalt meiner PC Festplatte auf sich speichert und dieses spiegelt, sodass ich dann 2 mal denselben Inhalt auf je 2TB habe.
     
  14. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Also ein RAID System macht das was du einstellst. Also in deinem Fall einmal die Daten spiegeln. Das siehst du aber nicht. Nur wenn eine Platte ausfällt, bleiben die Daten erhalten.
    Du musst nun einmal sagen was du willst. Ausfallsicherheit was die Platten betrifft oder willst du das RAID System (es erscheind wie schon gesagt als eine Platte) noch einmal unterteilen? Das kannst du dann mit dem Festplattendienstprogramm vornehmen und dann mit dem Backupprogramm deiner Wahl die Daten sichern.
     
  15. LongRanger

    LongRanger Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    256
    Ich möchte auf dem System 2mal meine Daten haben, damit ich im Falle des Falles ein Satz Daten über habe.
     
  16. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Dann musst du, wie schon gesagt, die Externe Platte unterteilen und dann auf beiden Laufwerken seperat sichern, oder du holst dir 2 Laufwerke. Ein RAID schützt dich halt (außer ein RAID 0 Stripping) vor einem Festplattenausfall. Nun muss du dir überlegen ob du sowas willst oder 2 getrennte Backups. Wobei das eine schließt das andere nicht aus. Alles nur eine Frage des Preises. Es gibt auch kleine RAID Gehäuse die RAID 1 (spiegeln) beherschen, da hast du aber netto nur 1TB (bei 2x 1TB Platten). Es kommt halt auf deine Datenmenge und deine finanziellen Mitteln an.
     
  17. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.567
    Man sollte dazu erwähnen, dass eine gelöschte Datei auch auf einem RAID1-System weg ist - Und zwar auf allen gespiegelten Platten.
    Gerade das ist einer der Gründe, warum RAIDs kein Backup sind.
     
  18. Inum

    Inum Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    23.03.08
    Beiträge:
    1.091
    Ich versteh absolut nicht wie du mit einem RAID emhr Sicherheit bekommst, wenn du NUR sicherstellen willst, dass

    > bei einem Ausfall deiner Platte im Mac die Daten erhalten bleiben.

    Das bleiben sie auch ohne RAID.

    Denn fällt deine Mac-Festplatte aus hast du das Backup.
    Fällt deine externe Platte aus, hast du ja noch die Daten auf dem Mac.

    Hast du aber sooo viel Daten dass die interne nicht reicht, besorg dir eine externe auf die die Daten kommen.
    Dann kauf dir eine zweite externe (größer als intern+erste externe zusammen) und lass einfach per TM die interne und erste externe auf der zweiten externen sichern.
    Fertig.
    Ein RAID hilft dir in dem Fall kein Stück.

    Für Backupgeschichten ist n wireless NAS sicher ungeeignet.
    N Ethernet-NAS schon besser.
    Wie wäre es mit zwei hintereinandergehangenen FW800/400-Platten. (2TB+4TB)


    g
    inum
     
  19. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Das stimmt. Man braucht halt schon eine Backupstrategie.
     
  20. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.567
    Ich sichere ja immer nach /dev/null. Das Device nimmt unendlich viele Daten auf... ;)

    Back-on-Topic: Ich würde gerade bei Dingen wie RAW-Fotos auf keinen Fall eine NAS-Lösung nehmen, sondern eher per FireWire 800 Platten an den Mac klemmen. Bei den großen Datenmengen sind handelsübliche NAS-Systeme eine echte Bremse.
     

Diese Seite empfehlen