1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tiger (und Apple) wird immer schlechter. welche Version war die Beste?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von ib84, 28.12.06.

  1. ib84

    ib84 Gast

    Hallo zusammen,

    ich habe jetzt zum zweiten Mal innerhalb von einem viertel Jahr mein Powerbook G4 1ghz komplett neuinstalliert.
    das System lief sooo schlecht, dass System-Prozesse wie mds, mdimport, kernel_tas, SystemUiServer usw, regelmäßig mehr als die Hälfte der CPU verbraucht haben, selbst dann, wenn es nichts zu tun gab, also keine neuen Datein zu indizieren. Als ich Spotlight deaktiviert habe, hat es sich zwar etwas verbessert, aber nach wie vor lief das System schlecht.
    Der Speicherschutz beispielsweise, eine >der< Unix-Errungenschaften, war anscheinend nicht mehr wirksam. Ein x-beliebiges Programm hat nicht selten dazu geführt, dass ich die 5 sekunden auf den einschaltknopf drücken musste.
    Die Geschwindigkeit des UI und des Systems insgesamt ließen zu wünschen übrig.


    Ich höre mich an wie eine Oma, aber:
    Am Anfang, mit 10.4.0, als es frisch da war, hatte man keine dieser Probleme. Es ließ (und läuft im Moment) wie geschmiert.

    -->(die eigentliche Frage steht unten. Apple-Exkurs tut nichts zur Sache):

    Mir scheint, als würde Tiger >mit jedem Update immer schlechter< statt besser und korreliert mit meiner zunehmenden Antipathie gegen den selbstverliebten, selbstgerechten, geldgeilen und in vielereli Hinsicht, politisch, sozial und sogar ökologisch schlichtweg un-korrekten >Konzern Apple<. Sie machen ihre Sache inzwischen nicht mehr gut. als beispiel fällt mir Quicktime ein, das mit 1ghz CPU noch nicht mal ruckelfrei einen Film abspielen kann, oder die >miserable< MPEG4-ASP Implementation.
    Den iPod hätte von mir aus ruhig wer anders bringen können.
    (Übrigens komme ich absolut nicht aus dem Windowslager und benutzte Apple seit ca 10 jahren. ich versuche auf Linux umzusteigen...)


    Meine eigentliche einfache Frage: gibt es überhaupt einen Grund, das System zu updaten? und wenn ja, bis zu welchem Update wurde Tiger nach eurer Erfahrung >besser<?

    grüße, ingvar
     
  2. 48259

    48259 Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    01.02.06
    Beiträge:
    326
    Meiner Erfahrung nach wird Tiger mit jedem aktuellen Update besser... Habe jedenfalls noch keine gegenteiligen Erfahrungen gemacht...
     
  3. felixdacat

    felixdacat Stina Lohmann

    Dabei seit:
    05.02.06
    Beiträge:
    1.031
    Also das Update auf 10.4.8 fand ich persönlich auch schlecht, da bei diesem Update mit dem WLan der iMacs etwas verändert wurde. Sonst bin ich aber auhc der Meinung von 48259.
     
  4. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Einzelschicksal würde ich mal sagen...
    Ohne nähere Angaben zu Hard- und Software ist keine weiter Diagnose möglich.
    Gruß Pepi
     
  5. Syncron

    Syncron Gast

    Also Airport wurde auf jeden Fall schlechter. Bei mir reißen die Verbindungen dauern ab (erst seit 10.4.8). Der Rest des System ist top.
     
    #5 Syncron, 29.12.06
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.12.06
  6. weebee

    weebee Gast

    Das war allerdings der Oberhammer. Und sie haben noch einen draufgesetzt, indem sie ihn überarbeitet haben und jetzt beide gleichzeitig implementiert haben und so nur Verwirrung stiften. Die Qualität des neuen ist zwar deutlich besser geworden, aber immer noch wesentlich schlechter als andere MP4-Codecs. Sowas ist echt peinlich; wenn die schon auf Einkaufstour sind und das nicht selbst gebacken kriegen, sollten sie halt 3ivx kaufen.
     
  7. marcozingel

    marcozingel Cox Pomona

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.480
    Bei mir läuft Mac OS X 10.4.8 perfekt (Und ich bin seit Mac OS 6.0 dabei).
     
  8. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    also bei mir läuft tiger seit 11/05 immer gleich gut
    konnte da keine Veränderung feststellen
     
  9. ib84

    ib84 Gast

    scheint kein sehr weit verbreitetes Phänomen zu sein...

    immerhin mit Airport bin ich nicht allein. das hat mein internetvergnügen ganz schön eingeschränkt. Ich muss eine Anforderung im Browser fast immer 2 mal abschicken. oft kommt einfach >keine< Antwort, ich seh es dann im MenuMeter.

    und Spotlight funktioniert bei euch, ja? wenn ihr was eintippt, buntes Rädchen, keine Ergebnisse für >15sek. immer erst beim zweiten Mal eintippen, immernoch langsam, und blockiert fast alle Maus/Tastatureingaben... das zumindest hab ich auch von anderen gehört.

    naja, ich bleib erstmal bei 10.4.0, das läuft echt sehr gut, ich seh keinen grund zu updaten, höchstens auf 10.4.3, das verlangen manche Programme.

    grüße
     
  10. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.566
    Hmmm, ich bin generell über Airport im INet, konnte noch keine Probleme feststellen o_O :)
     
  11. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    Ich nutze WLAN über einen Arcor/Zyxel Router
    vielleicht liegt ans an Airport selbst ?
     
  12. mfkne

    mfkne Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    776
    Ich habe mit Airport zwar keine Probleme (trotz 10.4.8 auf MacBook CoreDuo), dafür aber scheint der Finder beim Runterfahren Probleme zu haben, wenn ein Netzlaufwerk getrennt werden soll, zu dem die Verbindung über VPN hergestellt wurde.

    So nutze ich Tunnelblick, um eine VPN-Verbindung zum Server herzustellen, und verbinde dann eine NFS-Share auf die VPN-IP-Adresse. Das funktioniert auch alles wunderbar, aber wenn ich das System runterfahre, verschwinden Dock und Menüleiste, aber der Hintergrund bleibt da und so bleibt das auch Ewigkeiten.

    Was wohl passiert: Beim Runterfahren killt OSX den Tunnelblick-Client, damit ist die VPN-IP nicht mehr verfügbar und die NFS-Share kann nicht mehr "ordentlich" ausgeworfen werden. Und das bringt den Finder aus dem Tritt.

    Hoffentlich wird das in 10.4.9 bzw. spätestens in Leopard gefixt, ich muss jetzt nämlich immer dran denken, erst das NFS-Share auszuwerfen, dann den Tunnelblick-Client zu beenden und erst dann das Runterfahren einzuleiten.
     
  13. vanillaShake

    vanillaShake Cox Orange

    Dabei seit:
    15.11.06
    Beiträge:
    101
    spotlight.. ist bei mir auf 'nem powerbook G4 mit.. schlag mich tot, irgendwas knapp unter 1ghz [also auch net mehr grad das allerschnellste] wirklich in ordnung, eintippen und /zack/ sofort kommen die ergebnisse.. zwar net alle auf einen schlag, aber doch ziemlich umgehend und blockieren tuts währenddessen auch nüx..
    finde spotlight echt gut so wie's is o_o
    was hast'n fürn mac?
     

Diese Seite empfehlen