1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

tiger auf nem powermac g3

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von TaTonka, 11.03.07.

  1. TaTonka

    TaTonka Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    19.03.06
    Beiträge:
    1.961
    soo, ich hab mir dann mal nen powermac g3 b&w ersteigert.
    allerdings mit zu kleiner platte, also ainige fragen an euch:
    1. passen da normale ide platten rein?
    2. läuft da tiger drauf? und wie flüssig?
    3. das teil hat kein dvd laufwerk. wie krieg ich tiger dann da drauf? mit dem ibooklaufwerk und firewire-target? gibts tiger noch als cd-version?
    4. wie siehts aus mit leopard und g3-unterstützung?
    5. ab wieviel ram kann man mit dem teil ordentlich arbeiten, in relation zur cpu-geschwindigkeit (350 mhz).
    6. hat das teil agp-anschlüsse? hab noch ne alte geforce hier rumfliegen.
    7. wann macht sonnet encore sinn?
     
  2. dusty1000

    dusty1000 Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    22.09.06
    Beiträge:
    1.508
    Also:

    zu 1. :
    Wenn er ein Rev. 2 LogicBoard hat, passt fast alles bis 120GB rein, bei Rev. 1 fast nur die original Platten ( 6GB, glaub ich). Kann man aber mit einer PCI-IDE-Controller Karte umgehen.

    zu 2. :
    Tiger läuft, mit genug RAM (1GB sollte reichen) relativ flüssig, man kann mit einer PCI Radeon 7000 oder 9200 oder einer geflashten PCI Geforce etwas mehr Geschwindigkeit bei den Effekten herausholen.

    zu 3. :
    Tiger CD Version konnte man bei Apple beziehen, hab allerdings keine Ahnung, ob es das noch gibt. Leider kennt der B&W keinen Taget-mode. Daher ist das nicht ganz so einfach mit dem installieren über ein iBook. Am einfachsten ist es, die B&W Platte temporär in ein externes Gehäuse zu packen und dann über das iBook Tiger auf diese Platte zu installieren bzw. mit zB Superduper darauf zu clonen.

    zu 4. :
    Ich glaube kaum, dass das noch laufen wird.

    zu 5. :
    mit OS9 ab 256MB mit OS 10.3.X ab 512MB mit OS 10.4.X ab 1GB

    zu 6. :
    Nein, nur PCI.

    zu 7. :
    Nur, wenn man extrem billig an ein G3/G4 upgrade bis ca. 500Mhz rankommt. Die kann man schon mal mit etwas Glück für 30Euro bekommen. Upgrades mit mehr Mhz sind teilweise unverschämt teuer und für etwas mehr als 300Euro bekommt man ja auch schon einen G4 Mini.
     
  3. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    ich würde einen panther rauf machen. der tiger bremst zuviel.
    ausser du brauchst unbedingt dashboard und spotlight.
     
  4. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Ad 3: Du kannst ein normales IDE DVD-ROM einbauen. Jedes zumindest ATAPI kompatible Laufwerk wird problemlos bootfähig sein.

    Ad 4: Die offfiziellen Systemvoraussetzungen für Leopard sind noch nicht bekannt. Es ist aber zu befürchten, daß diese G3 Modelle nicht mehr unterstützt werden. Das Gerät ist auch schon aus dem offiziellen Hardwaresupport draußen.

    Ad 7: Nur geschenkt, und wenn Du die Geduld hast Dich damit rumzuspielen. Vergiß jedes Upgrade welches Du bezahlen mußt! Dieser Rechner ist 9 Jahre alt! Wenn Du alles zusammenzählst bekommst Du für die Summe nämlich schon einen neuen Mac mini. Aber was noch so an alten Teilen rumliegt und paßt, kann man natürlich gut und gerne darin verbasteln.
    Gruß Pepi
     
  5. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    was mich noch interessieren würde....
    um wieviel hast du den G3 gekauft?
     
  6. tobsch.com

    tobsch.com Zabergäurenette

    Dabei seit:
    18.04.06
    Beiträge:
    602
    zu 4.: Leopard wird höchstwarscheinlich nicht mehr laufen, da die Builds, die die Entwickler von Apple immer bekommen auch nicht mehr auf einem G3 laufen! Die Installations-DVD von den Leopard-Builds hat extra ne Anweisung drin, die prüft, ob es ein G3 ist, und falls es einer ist, gehts nicht weiter.
    Auf den G3-iBooks wirds dann höchstwarscheinlich auch nicht mehr laufen!

    Gruß Tobi
     
  7. TaTonka

    TaTonka Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    19.03.06
    Beiträge:
    1.961
    okay, danke. das teil ist grad eben angekommen.
    woran erkenne ich denn obs nen rev2-board ist?
    naja, dashboard und spotlight sind schon praktisch...
    momentan ist da ne tiger-version drauf (allerdings ohne ilife), konnts aber mangels usb-tastatur nicht ausprobieren. das was ich mit der maus machen konnte stellt mich aber schon sehr zufrieden.
    ja ich weiß, dass das gerät 9 jahre alt ist, aber ich wollte so gerne nen desktop-mac, und mehr konnte ich mir nicht leisten. habs für 53 euro plus versand bekommen. ich denke das ist ein relativ moderater preis.
    auf meinem ibook sind auch nur 512mb, das läuft aber flüssig..naja, kann ja sein, dass ältere prozis mehr ram brauchen.
    nen kumpel wird mir jetzt seinen externen dvd-brenner leihen, dann kann ich tiger davon installieren.
    ich hab aber noch nen externes festplattenlaufwerk da. kann ich ne 60er platte,die ich noch übrig hab damit an mein ibook anschließen und dann die dadrauf bestehende installlation so rüberspiegeln? oder ist das murks wegen notebook installation und so...
    btw...hat wer von euch noch ne sonnet encore für nen g3 b&w powermac übrig? ;)
     
  8. dusty1000

    dusty1000 Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    22.09.06
    Beiträge:
    1.508
    Du kannst die Installation vom Ibook auf den Powermac clonen. MacOS findet automatisch heraus, auf was für einem System es läuft. Dafür kann man prima Superduper! verwenden. Hier im Forum gibts da schon einige Threads drüber. Einfach mal suchen.
    Externe Platte und erxterne Brenner sind nur dann bootfähig, wenn sie über Firewire angeschlossen werden. PPC Macs können leider nicht von USB booten.
    Hier findest du die Unterschiede der G3 Revisionen:
    http://www.xlr8yourmac.com/G3-ZONE/yosemite/newfeatures.html
     
  9. TaTonka

    TaTonka Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    19.03.06
    Beiträge:
    1.961
    ok, ich hab nen rev.1 board. kann ich jede x-beliebige controller card benutzen, oder muss die irgendwelche anforderungen erfüllen?
    ich will da ja auch keine 2. platte einbaun wie auf xlr8 geschildert ist, sondern lediglich die vorhandene platte gegen eine größere austauschen. wie war das mit datenverlust, ich hab das nicht so ganz kapiert?

    es scheint auch so zu sein, dass die maus manchmal einfriert, das denk ich aber liegt an dem winzigen ram der drin ist. ich upgrade erstmal die platte und den ram und schau dann mal weiter.

    für weitere tippps bin ich aber dankbar, weil der g3 kommt aus einer zeit wo ich zu hause noch an einem 486er rumgeschraubt habe, und ich mit der hardware und macs aus der damaligen zeit nicht ganz so bewandert bin.
     
    #9 TaTonka, 12.03.07
    Zuletzt bearbeitet: 12.03.07
  10. dusty1000

    dusty1000 Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    22.09.06
    Beiträge:
    1.508
    Wichtig zu Wissen ist, dass der G3 etwas zickig mit dem RAM ist. Nicht alles, wo PC100/133 draufsteht, funktioniert auch. Gelegentliches einfrieren kann auf falschen Speicher hindeuten. Besonders bei den Rev.1 Boards sollte man darauf achten, dass sich die CPU überhitzen kann, wenn man den Rechner zu lange offen (!) betreibt.
    Die Rev.1 Boards haben mit vielen IDE-Platten Probleme. Im Zweifelsfall hilft einfach mal Ausprobieren. Wenn beim Schreiben vieler Dateien ein Datenverlust auftritt, dann harmoniert die Platte nicht mit dem Controller. Eine zweite Platte am IDE-Port funktioniert aber auf keinen Fall.
    Ansonsten passen meines Wissens nach die IDE-Karten mit VIA Chipsatz. Da hilft auch einfach Probieren und beim Händler um die Ecke kaufen, zwecks Umtausch bei nichtkompatiblität. Wenn man zukunftssicher sein will, kann man sogar eine S-ATA Controller nehmen.

    Es kann außerdem vorkommen, dass ein CD/DVD Laufwerk einfach nicht funktionieren bzw. booten will. Dort haben sich LG Laufwerke bewährt, die laufen eigentlich immer.
     
  11. TaTonka

    TaTonka Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    19.03.06
    Beiträge:
    1.961
    gut, dann werd ich mal sehn was sich machen lässt.
     
  12. TaTonka

    TaTonka Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    19.03.06
    Beiträge:
    1.961
    wohlan, ich schieb den thread dann mal wieder nach oben, weil jetzt die ersten probleme auftreten.
    1. vorher waren in dem gerät 4*64mb ram eingebaut. ich habe einen der riegel gegen einen 512mb-riegel ausgetauscht, der vom system aber nur als 256mb erkannt wird, auf meiner linuxdose aber problemlos mit 512mb angesprochen werden kann. können rev1-boards nur maximal 256mb adressieren?

    2. ich habe mit superduper meine ibook-installation auf eine 60gb festplatte von ibm geklont und dann anstelle von der ursprünglichen 6g platte eingebaut. beim booten kommt jetzt allerdings das symbol mit dem finder und dem fragezeichen, d.h. er erkennt keine bootbaren laufwerke. die üblichen tastenkombinationen (alt, c, etc.) funktionieren auch nicht, d.h. ich kann keine bootfähigen laufwerke erkennen. ich krieg aber von nem kumpel ne panther-cd-version, wie kann ich dann von cd booten, wenn ich noch nichtmal ins auswahlmenü komme? oder liegt das ganz einfach nur daran, dass mein ide-kontroller die platte nicht ansprechen kann, und ich nun doch ne pci karte brauche? ich dachte, die fehlende kompatibilität würd sich nur in schreiblesefehlern outen, nicht darin, dass das gesamte laufwerk nicht adressiert werden kann.

    könnt ihr mir weiterhelfen? das würd mir teuer geld sparen, dass ich ausgeben müsste, wenn ich das teil zu gravis bringen würde, damit die mir das system neu uppen.
     
  13. TaTonka

    TaTonka Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    19.03.06
    Beiträge:
    1.961
    hat keiner von euch ne idee, was man machen könnte? ich mein, ich könnt mir jetzt 4 256er riegel, nen dvd laufwerk und nen ide controller kaufen, doch dann hätte ich mehr geld in das teil gesteckt als nen g4 in der bucht kosten würde.

    hat wer von euch noch uralten ram, nen dvd laufwerk oder ne kontrollerkarte übrig, die er mir schicken könnte, gegen nen kasten pilz oder so?
    oder kennt ihr ne lösung, wie ich jetzt osx bootbar auf die 60er platte ziehen kann? firewire target?
    mir würd panther auch reichen...
     
  14. dusty1000

    dusty1000 Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    22.09.06
    Beiträge:
    1.508
    1.) Meines Wissens nach können die G3 B&W nur max. 256 MB dual sided SD pro Bank. Mactracker sagt ja auch max. 1GB RAM, das sollte also hinkommen.

    2.) Wie gesagt, der Controller der Rev.1 b&W ist sehr zickig und solche Szenarien können schon mal vorkommen.

    Ich glaube kaum, dass jemand, der heutzutage noch SD-RAM in 256er Größen sein Eigen nennt, das so ohne weiteres heraus gibt, denn dafür ist ein Neukauf dieser Riegel viel zu teuer, wenn man doch noch mal irgendwo welche braucht.

    Ein Bootmenü kennt die G3 Firmware noch nicht, auch keinen Firewire-Target-Mode. Zum Booten via Firewire muss man das entsprechende Laufwerk in einem laufenden System als Startvolume einstellen oder alle anderen Laufwerke abziehen. Ein Boot von CD geht mit gedrückter 'c' Taste. Die 'alt' Taste bootet ein evtl. installiertes OS9.

    Eine Installation bei Gravis würde glaub ich den Restwert des Rechners übersteigen. Diese Geräte werden mehr unter Liebhabern und Designfreaks gehandelt, denn alleine das RAM Upgrade kostet heute viel zu viel, da SD-RAM mittlerweile nur noch in kleinen Stückzahlen hergestellt und daher teuer gehandelt wird.

    Ich würde einmal folgendes probieren:
    Ibook nehmen und probieren, ob dieses via Firewire von der 60er Platte starten kann. Funktioniert das, dann ist mit der Platte alles in Ordnung und sie müsste prinzipiell auch am b&w booten. Funktioniert es am b&w nicht, ist aller Wahrscheinlichkeit der Controller schuld.

    Ich hoffe, dass dem Rechner noch das original IDE Kabel beigelegen hat, bei diesem ist nämlich eine Ader durchtrennt, da der Controller sonst sehr viele Platten abschmieren lässt. Ich weiß leider nicht mehr, welche Ader das noch war, aber da hilft google bestimmt.

    Für eine DVD Installation leiht dir bestimmt irgend jemand ein Laufwerk, ansonsten würde ich eins beim Blödmarkt kaufen. (Die nehmen fast alles bei Nichtgefallen zurück ;) )
     
  15. TaTonka

    TaTonka Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    19.03.06
    Beiträge:
    1.961
    soo, ich bin nen gutes stück weiter.
    nen kumpel hat mir (natürlich nur testweise) seine tiger-universal-dvd gebrannt. (also jetzt nicht intel, sondern ne version die auf allen macs läuft ^^).
    ich habe aus meiner dose das dvd laufwerk temporär ausgebaut, das kommt da nach der installation aber wieder rein. soweit sogut.
    die installationsdvd bootet ohne probleme, braucht aber arschlange ^^
    die platte startet auch, also am strom kanns nicht liegen.
    jedoch erkennt auch das installationsprogramm die platte nicht.

    und die platte funktioniert. also, sie hat bis vor 2 wochen in meiner dose wunderbar gelaufen.

    ide kabel scheint noch das original kabel drin zu sein. oder der vorbesitzer hat sich mühe gemacht, und nen neues idekabel wie das original hinterm logicboard und an der gehäuseaußenseite herzulegen, was ich aber nicht denke, weil man dafür den kompletten rechner samt laufwerke und netzteil demontieren müsste.

    die firmware scheint auch schon aktuell zu sein, nach der os9 firmware sieht das nicht aus.

    desweiteren find ichs cool, support von bud spencer zu kriegen ^^
     
  16. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Wie ist denn die 60er Platte partitioniert bzw. initialisiert?
    Gruß Pepi
     
  17. dusty1000

    dusty1000 Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    22.09.06
    Beiträge:
    1.508
    Du musst, nachdem Du vom der DVD gebootet hast, das Festplatten-Dienstprogramm öffnen ( das geht oben in der Toolbar ) und die Festplatte neu partitionieren und formatieren, da diese ja im Moment noch eine Dosen-Partitionstabelle enthält. Ansonsten kannst du nichts auf dem Laufwerk installieren.

    Gruß,

    Bud
     
  18. TaTonka

    TaTonka Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    19.03.06
    Beiträge:
    1.961
    ja, das ist ja das problem. ich hatte die platte nachdem ich sie aus der dose ausgebaut habe, in nem externen gehäuse an mein ibook angeschlossen und per superduper die ibook-installation auf die platte geklont, und zwar so, dass die platte theoretisch boootbar ist.
    Das Problem ist aber auch, dass das Festplatten-Dienstprogramm die Platte gar nicht anzeigt, sondern nur das DVD-Laufwerk.

    Ich überlege weiterhin den nur halb adressierten 512er Ram-Riegel in meine Dose einzubauen, in der atm 2 256er drin sind, und stattdessen einen von den 256ern in den Mac zu packen, damit dann die Riegel wieder in ihrer vollen Kapazität angesprochen werden können. Ich bin nur etwas unschlüssig, ob mein Dosenlinux mit ner Arbeitsspeichergeschwindigkeit von 100 vlllt etwas langsam ist. Ich fürchte fast, das geht gar nicht, dass man SDRam und DDRRam gleichzeitig betreibt. Schade dass man den 512er Riegel gar nicht aufteilen kann, weil es schade um die ungenutzte Hälfte ist.
     
  19. dusty1000

    dusty1000 Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    22.09.06
    Beiträge:
    1.508
    Also DDR und SD-RAM sind schon von den Steckplätzen her nicht kompatibel. Wenn also in deiner Dose DDR-Ram steckt, dann hat das Ganze keinen Zweck. Wenn in der Dose SD-Ram ist, dann kann es sein, dass es trotzdem nicht funktioniert, denn ob da PC100 oder PC133 Speicher rein muss, das hängt auch vom Prozessortakt ab.

    Wenn die Platte nicht im FP-Dienstprogramm angezeigt wird, dann hat es nicht viel Sinn weiter zu experimentieren, dann passt es halt nicht.
    Einzige Fehlerquelle wäre da vielleicht noch ein falscher Jumper auf der Platte (Master/Slave), aber ich denke nicht, dass das ein Problem ist, denn dann würde das DVD Laufwerk auch nicht gefunden werden.
     
  20. TaTonka

    TaTonka Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    19.03.06
    Beiträge:
    1.961
    die platte ist gemastert.
    ich krieg aber am we von nem kumpel nen kontroller, vllt geht es ja damit.
     

Diese Seite empfehlen