Eine frohe Adventszeit wünscht Apfeltalk!

Thunderbolt3/USB-Hub mit vielen Anschlüssen und CardReader(s) für MBP

peters1

Aargauer Weinapfel
Mitglied seit
15.07.09
Beiträge
744
Hallo,
ich suche eine Lösung für folgende Aufgabenstellung:

Wir verreisen viel. Und wir haben viel Fotoequipement. Alles muss abends auf ein MacBook überspielt werden. Derzeit habe ich mehrere USB-Hubs mit integriertem Cardreader, sowie weitere separate Cardreader und USB-Adapter für MicroSDs. In Summe sollen daran zwei externe 2,5"-Festplatten (ohne eigene Stromversorgung) sowie zwei CF-Cards, zwei SD-Cards und zwei MicroSD-Cards angeschlossen werden. (Alle mit USB3 ggf USB2-Anschlüssen)

Alles in einem scheint es nicht zu geben, da (so wie ich es verstanden habe) bei einem USB-Hub mit Cardreader maximal eine Karte eingeschoben werden kann, alle anderen Karten-Slots des Hubs sind dann belegt. So habe ich es derzeit auch mit meinem alten Kram, der USB 3.0 voraussetzt. Zwei USB-Hubs mit 3er-USB_verteiler und einem beliebigen nutzbaren Kartenslot. An den USB-Anschlüssen hängen dann spezielle Cardreader, die auch CF-Karten anbieten. Und in Mini-Adaptern kann ich die MicroSDs direkt in die USB-Anschlüsse stecken.

Ich möchte eine leichte und unempfindliche Lösung. Lieber ein Kabelbaum als eine Docking-Station, die im Bett auf dem Schoss durch Abkippen und Verkanten die Thunderbolt-Ports beschädigen könnte. Also nicht die typische Dockingstation an den beiden Ports mit separater Stromversorgung, sondern einen einzelnen Thunderbolt/USB-C-Anschluss nutzend. Das Laden des Notebooks darüber ist nicht notwendig, solange ein Port für die eigene Stromversorgung des MBP freibleibt.

Was könnt ihr empfehlen? Und was habt ihr auch schon benutzt und könnt die zuverlässige Funktion am MBP bestätigen. Bei vielen Bewertungen im Netz gehen die Aussagen leider diametral auseinander.

Schon mal vielen Dank und viele Grüße
Dirk
 

Wuchtbrumme

Signe Tillisch
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
13.770
verstehe ich Dich richtig? Du möchtest am liebsten alles gleichzeitig kopieren können?
Ohne eigene Stromversorgung zwei externe Festplatten und alles andere anzuschließen halte ich für nicht zielführend, da wird es nichts geben oder aber es wird nicht vernünftig laufen. Oder noch anders: Bitte nicht so betreiben wie ich eben gemutmaßt habe. Eine Festplatte und ein Cardreader (alles USB3.0 Superspeed) sollte kein Problem sein.

Ich persönlich habe die iOS-Geräte mit größtem Speicher genommen (um abends Backups zu machen), auch weil ich die Erfahrung habe, dass es Workflows auf dem iPad mit Lightroom gibt, die dermaßen schnell ablaufen, dass es auch den schnellsten iMac schlägt. Noch mal schnell den Thread gesucht, aber ich finde ihn gerade nicht. Also nochmal die Kurzfassung: Ich transferiere die Bilder auf iOS, kopiere sie dann zuhause von dort aus auf den Mac in Lightroom Classic, packe sie ihn eine synchronisierte Cloud-Sammlung und editiere am iPad. Das Editieren geht eins-fix-drei, geht nicht schneller und der Rest ist anstoßen und vergessen, macht die Maschine. Dafür reicht ein Digital-AV-Adapter für USB-C bzw. USB-C-auf-USB-A-Adapter am iPad bzw. der USB3-Kameraadapter für Lightning. Nachdem das fertig ist, sind die Änderungen auch am Mac verfügbar und ich lösche die Bilder aus der Sammlung, womit die 5GB-Fotocloud wieder frei ist.

Ansonsten bin ich kein Freund von USB-C-Docks, weil da selbst bei namhaften Herstellern Limitationen sind und sehr, sehr oft selbst so banale Dinge wie Bluetooth oder WLAN nicht mehr funktionieren (zu schlechte Abschirmung).
Es gibt hier ausführliche Fäden zu Dock-Kaufberatung mit eigentlich immer derselben Feststellung...

Es blieben Thunderbolt3-Docks, die es in mobiler Klasse gibt, aber meist mit zwei Display-Ausgängen, aber max. 2 USB3.0-Typ-A-Ports (und da kenne ich nur ein oder zwei). Wenn ich Dich oben richtig verstanden habe und Du alles gleichzeitig machen können willst, dann wäre ein eigentlich für stationären Betrieb gedachtes Dock mit eigener Stromversorgung das beste. Da würde ich sagen, 2m TB3-aktives Kabel und das ist kein Problem mehr, wenn man davon absieht, dass man das Macbook sowieso nicht mit ins Bett nehmen sollte.

Es ist noch ein Sandisk ImageMate erhältlich (die schwarze Version mit USB3.0 Superspeed), dort geht sicher CF und SD gleichzeitig.

Übrigens kannst Du auch Deine Kabel vom Typ USB-A auf USB-C umstellen, solange der Ausgang zum bisherigen USB-Hub gleichbleibt bzw. nicht etwa fest anmontiert sein sollte.
 
  • Like
Wertungen: peters1

peters1

Aargauer Weinapfel
Mitglied seit
15.07.09
Beiträge
744
Hi,
Danke für die ausführliche Antwort. Ja, vom Prinzip habe ich das alles so schon auf USB3/USB2 im Einsatz. An meinem MB Air habe ich zwei USB-Anschlüsse. An den einen stecke ich die Zielfestplatte an, an den anderen die kaskadierten USB-Hubs mit Cardreader. In die dann wiederum weitere Cardreader aller Art. So kann ich alle Karten abends im Hotelzimmer aus den Kameras holen, einstecken und mit einem eigenen Programm sortiert auf die Zielplatte bewegen. Nach dem Duschen oder Abendessen sind alle Dateien auf der Platte, die Karten sauber und können direkt zurück in die Geräte. Anschliessend wird ein Backup auf eine zweite Platte gemacht, indem der Kabelbaum gegen die zweite Platte ersetzt wird.

Diese Operation wird jeden Abend im Urlaub gemacht, nicht zu Hause. In einem Afrika-Urlaub mit 4 Wochen kommen da schon mal 15.000 Fotos zusammen, zu viel für eine interne Platte. Daher haben wir externe 5-TB-2,5"-Platten (ohne eigene Stromversorgung) dabei.

Das würde ich alles gerne auch mit dem neuen MB Air/MBP13 mit Thunderbolt machen.

Der "Sandisk ImageMate" (PRO-Version) kann zwei gleichzeitig? In der Beschreibung wird das gar nicht genannt! Hast Du den ausprobiert? Das wäre super, dann brauche ich zwei Leser weniger mitnehmen.

Der Tipp mit "USB-A auf USB-C" ist genial! Daran habe ich noch gar nicht gedacht. Mal sehen, ob die Kabel auch preislich interessant sind. Aber es gibt für 2,50 auch Zwischenstecker von "USB-C auf USB-A".
Schon mal vielen Dank,
so wie es aussieht bleibe ich dann bei dem USB-Gewurschtel! :)
 

hosja

Jakob Lebel
Mitglied seit
23.03.07
Beiträge
4.844
Ich habe hier ne Zusammenstellung an Thunderbolt 3 Docks gemacht:

Da sind Dock mit sehr vielen Anschlüssen dabei. Ganz unten ist noch eines für unterwegs.