1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Thomas Roth interviewt Putin in der ARD

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von n/a, 01.09.08.

  1. n/a

    n/a Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.10.06
    Beiträge:
    561
    Hallo Forum!

    Eigentlich weiß ich ja nicht, ob sich hier zwischen iPhone, verlorenen Apfeltasten, Bahnpreisen und Yoshi-Bashings noch irgendwer für die Geschehnisse in dieser Welt interessiert (vor einem Jahr war das jedenfalls noch so), aber vielleicht hat der ein oder andere das Interview, welcher Herr Thomas Roth, Korrespondent bei der ARD, mit Herrn Putin, dem jetzigen Ministerpräsidenten Russlands, geführt hat, mitbekommen.

    Der Skandal daran ist aber nicht das Interview an sich, sondern wie dieses "Interview" in den deutschen Medien präsentiert wurde. Aufgrund von Sendezeitproblemen gab es nur einen 9- oder 10-minütigen Zusammenschnitt (vor einer 6-stündigen Sondersendung über die amerikanischen Vorwahlen) welcher aber ganz klar in Richtung Zensur und Meinungsmache abgedriftet ist.

    Wer sich über das Thema informieren will (und das sollte eigentlich jeder), sollte folgende Seiten besuchen.

    Blog der Tagesschau, die Kommentare sind sehr interessant! .
    Den Spiegelfechter, wo eine übersetzte Mitschrift aus dem russischen Fernsehen (!), in welchem das Interview (nahezu?) ungekürzt gezeigt wurde, mit Markierungen was im deutschen Fernsehen ausgelassen wurde, veröffentlicht wurde.

    Und am besten noch folgende Videos von YouTube. Mitschnitte aus dem russischen Fernsehen mit deutschen Untertiteln.

    [yt]j3Zxl8Lu3mY[/yt]
    [yt]vEf7EwSxemk[/yt]
    [yt]UuL3pKXgpOo[/yt]

    Lasst euch nicht verarschen und informiert euch woanders! Wo genau, kann ich nicht sagen, aber wenn man sich im Internet von verschiedenen Quellen die Informationen zusammensammelt und daraus seine eigene Meinung bildet, sollte man ganz gut liegen. Auf keinen Fall sollte man alles (oder irgendwas) unbesehen glauben, was in der Medienlandschaft von sich gegeben wird!

    Ich hoffe ja, das trifft auf irgendeine Art von Resonanz hier.
     
  2. Crizt

    Crizt Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    06.11.07
    Beiträge:
    242
    Ich habe gerader leider keine Zeit mir alle deine Quellen durchzulesen, leider :(
    Aber generell gesagt, ist die Tatsache das in Russland nicht alles mit menschenrechtlich korrekten und demokratischen Dingen zugeht, nicht erst seit der neusten Kriese kein Geheimnis mehr. Aber sie sind nun leider eine "Supermacht" und wenn sie den Gashahn zudrehen sehen wir alt aus. Ich bin empört über die falsche Darstellungen auch hierzulande, wo nahezu ein eiserner Vorhang des Schweigens ( ich bin mir der Anspielun bewusst) über die Misstände dort gelegt wird.
     
  3. n/a

    n/a Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.10.06
    Beiträge:
    561
    Leider ist es genau entgegengesetzt zu dem, was Du geschrieben hast. Es geht um die Dämonisierung Russlands unter dem Deckmantel des seriösen Journalismus wobei Interviews so lange geschnitten und zensiert werden, bis man die Aussage erhält, die einem passt.

    Und das nicht im ach so bösen Russland, sondern hier bei uns, im vermeintlich pressefreien Deutschland!
     
  4. msx3000

    msx3000 Martini

    Dabei seit:
    19.05.05
    Beiträge:
    646
    Der Blog der Tagesschau befindet sich gerade in Wartungsarbeiten, Zufall? o_O
     
  5. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Thomas Roth war gestern im Presseclub - und hat dort (unzensiert) durchaus die Position vertreten, die in der Langfassung des Interviews auch zu finden ist.

    *J*
     
  6. n/a

    n/a Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.10.06
    Beiträge:
    561
    Ne, kein Zufall, das ist viel zu auffällig. Mit diesen "technischen Störungen" betreibt der ÖR ebenfalls Zensur. Wer erinnert sich nicht an die Störung bei Kerner, dann gab es auch noch eine Störung im Presseclub (soweit ich informiert bin, habe das im Internet gelesen) als ein kritischer Anrufer versucht hat, seine Meinung zu diesem Interview kundzutun.

    Und nun das. An solche Zufälle glaube ich nicht, das ist Propaganda und Zensur der übelsten Sorte!

    @crossinger: welche Meinung hat er denn vertreten? Es geht ja auch nicht um seine Meinung, sondern das, was man aus Putins Antworten zurechtgeschnipselt hat. Kritische Äußerungen gegenüber der Pressefreiheit "bei uns" wurden einfach rausgeschnitten, Kritik an den USA ebenfalls, übrig bleibt ein Machwerk mit dem wieder einmal versucht wird, Russland als den bösen Aggressor hinzustellen.

    Wenn man sieht, wie Roth in der Langfassung immer wieder versucht, Russland die Täterrolle aufzuzwingen (von wegen ob Krim jetzt das "nächste Ziel" sei usw.), kann man nur den Hut vor Putin ziehen, der mit seiner besonnenen Art Roth wie einen Vollidioten dastehen lässt.
     
  7. Montrak

    Montrak Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    08.04.07
    Beiträge:
    369
    Aber selbst im Presseclub war deutlich bei allen Teilnehmern die Voreingenommenheit zu sprüren. Bei Fragen nach der Verantwortlichkeit von Georgien, bzw. dessen Präsidenten, kam immmer, das es viel komplexer sei als eine kurze Antwort. Solche Antworten gibt ees bei nicht prowestlichen Staaten nie.
     
  8. Irreversibel

    Irreversibel Akerö

    Dabei seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    1.840
    Mein liebster Teil des Originalinterviews:

    Dieser Teil ist in der deutschen Fassung natürlich nicht aufzufinden. Wer ihn hätte sehen wollen: Die ARD hatte sich dazu erbarmt das komplette Interview heute um 06:20 Uhr morgens auf dem WDR zu zeigen. Warum nicht gleich um 4:00 Uhr auf dem Kinderkanal?
     
  9. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Interessant sind dabei aber auch zwei Dinge:
    • Der Behauptung, das russische System sei autoritär, wird nur entgegensetzt, es gäbe dort keine Todesstrafe. Und was ist mit den demokratischen Strukturen? De facto funktionieren die doch in Russland gar nicht. Putin ist kein "lupenreiner Demokrat" (O-Ton Gerhard Schröder), sondern kontrolliert als MP den Wunschpräsidenten Medwedew. Parlament, Regierung und Rechtsprechung sind dem Präsidenten unterstellt, also von Gewaltenteilung keine Spur. Eine Neugründung von Parteien wird darüberhinaus durch ein restriktives Parteiengesetz erschwert.
    • Auf die Frage nach der Pressefreiheit wird gar nicht erst eingegangen, sondern auf den Fall China verwiesen und den Journalisten einseitige Berichterstattung vorgeworfen. Hallo?
     
  10. F-Robert

    F-Robert Adams Apfel

    Dabei seit:
    02.08.06
    Beiträge:
    524
    ich kann das ganze gezedere um russland auch nicht verstehen. immer ist russland der sündenbock. aber die amis dürfen alles. raketenschutzschilde für unsere sicherheit aufbauen oder was? da sollte die EU besser mal mit russland enger zusammenarbeiten.
    die EU erkennt den kosovo an ohne einstimmung russlands. die drehen das blatt um und sind der sündenbock????
    hallo??? mir reichts langsam mit den russlandfeindlichen anschuldigungen. unter schröder würden wir bei dem thema viel besser dastehen. basta
     
  11. zeno

    zeno Lane's Prinz Albert

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    4.898
  12. notranked

    notranked Melrose

    Dabei seit:
    07.05.06
    Beiträge:
    2.473
    unglaublich aber wahr:
    die westliche welt versucht absichtlich russland ins falsche licht zu rücken. der krieg in georgien war ganz alleine die schuld von georgien. russland hat absolut richtig gehandelt. nur hier wurde dieses bild so verfälscht, dass alle das gegenteil glauben. in den usa gab es mal ein interview mit zwei frauen aus georgien. sie SOLLTEN sagen, dass russland der böse ist. nachdem sie aber genau das gegenteil gesagt hatten, gab es auf einmal technische störungen und das interview wurde unterbrochen.
    eine sehr gute seite, um zu sehen was wirklich auf der welt passiert, ist
    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/

    auch ein sehr guter nachrichtensender ist al jazeera englisch (empfangbar über zattoo) dort gibt es oft eine andere sichtweise der dinge.
     
  13. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    danke für die initiative und das thema! ich habe den eindruck, daß es eine menge atler gibt, die sich gerne und intensiv mit dingen auseinander setzen, die die welt bedeuten und bewegen. auch in einem computerforum wie at sind solche momente ein sicheres und gutes zeichen dafür, daß nicht alle alles glauben.
    die tagesschau und tagesthemen sind auch für mich längst nicht mehr das non plus ultra, wenn's um die beschaffung von informationen und nachrichten geht.

    man muß kein verschwörungstheoretiker sein, um 1+1 zusammen zu zählen.
    sämtliche nachrichtenagenturen, die unser meldesystem füttern (reuters, dpa und co kg) filtern berits eine menge für uns zarten menschlein...
     
  14. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.566
  15. ZIG-ZAG

    ZIG-ZAG Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    10.10.07
    Beiträge:
    466
    Einige Posts hier lesen sich wie reinste DKP Rethorik. Dass ein Interview zur besten Sendezeit nicht in voller Länge ausgestrahlt wird, ist gang und gäbe und hat erstmal rein gar nichts mit Zensur zu tun!

    Ich halte Putin für einen üblen Despoten und Verbrecher, daran änderen auch schöne Worte seinerseits nichts.
     
  16. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.566

    ... naja, deine Rhetorik läßt aber auch an alte Zeiten erinnern, nämlich an den Kalten Krieg!
     
  17. Irreversibel

    Irreversibel Akerö

    Dabei seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    1.840
    Man sollte allgemein nicht den Kopf verlieren und sich darüber Gedanken machen auf welchen nachprüfbaren Tatsachen die eigene Meinung, die man gerade so lautstark vertritt, basiert.
     
  18. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    das sehe ich ähnlich. wie perfide jedoch buschis oder putins ziele sind, möchte ich erst gar nicht anfangen zu beurteilen. fest steht für mich: da treffen zwei mächtige fronten aufeinander und europa steht dazwischen und muß/soll sich entscheiden.
    da kann man solche interviews schon mal sensibel und beidseitig betrachten.
     
  19. fabischm

    fabischm Zabergäurenette

    Dabei seit:
    06.03.08
    Beiträge:
    605
  20. wAxen

    wAxen Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    15.09.05
    Beiträge:
    1.784
    Das kann ich mir kaum vorstellen. Rußland's Wirtschaft ist unglaublich abhänging vom Export der Rohstoffe, wie Putin ja selbst sagt. Wer würde da den "Hahn" einfach zudrehen und seine eigene Wirtschaft zerstören?

    Grüße

    wAxen
     

Diese Seite empfehlen