1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Terminal führt keine Anwendungen aus

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von elLobo, 14.06.08.

  1. elLobo

    elLobo Tokyo Rose

    Dabei seit:
    03.10.06
    Beiträge:
    68
    Hi!

    Habe da ein Problem, bei dem ich echt ratlos bin... ich habe mir gerade xampp für MAC installiert... wenn ich jetzt das ganze absichern will, soll ich laut Anleitung folgenden Befehl im Terminal ausführen: /Applications/xampp/xamppfiles/mampp security ... nur erhalte ich immer die Meldung: mampp: command not found. Die Datei ist aber vorhanden...woran könnte das liegen? :(
     
  2. wolfsbein

    wolfsbein Jerseymac

    Dabei seit:
    29.06.05
    Beiträge:
    448
    Eventuell nicht ausfuerhbar?
    chmod +x dateiName
     
  3. Dr.Apfelkern

    Dr.Apfelkern Jerseymac

    Dabei seit:
    18.04.07
    Beiträge:
    454
    Der Befehl "security" als solcher ist damit sicher nicht gemeint, da "security" ein Unix-Commandline-Tool zur Key-Bearbeitung ist.

    "mampp security" dagegen ist ein Shellscript, welches nach Ausführung den Mampp-Server in einer sicheren Umgebung (CHROOT) ausführt. Damit wird es Angreifern aus dem Netz erschwert, schädlichen Code auf Systemebene einzuschleusen.

    Nur im Terminal kann man bei Dateinamen und Verzeichnissen keine Leerzeichen angeben, das wird dann als Fehler oder "Nicht gefunden" angezeigt. Im Terminal und auch im Consolen-Modus (Single-User-Modus) werden Namen mit Leerzeichen so angegeben:

    /Applications/xampp/xamppfiles/mampp\ security

    (vor dem Leerzeichen also ein umgekehrtes Slash)
     
  4. elLobo

    elLobo Tokyo Rose

    Dabei seit:
    03.10.06
    Beiträge:
    68
    Danke für die Antworten... aber mein Mac will generell keine Shell-Skripte ausführen... nur wenn ich den Umweg über den Finder gehe... aber dann meckert das Skript, ich sei kein ROOT... das Problem besteht scheinbar schon, seitdem ich das System habe...
     
  5. Dr.Apfelkern

    Dr.Apfelkern Jerseymac

    Dabei seit:
    18.04.07
    Beiträge:
    454
    Root kannst du mit dem Befehl "sudo" umgehen, in dem du diesen deinen anderen Eingaben bevorstellst. Danach wird dein Administrator-Kennwort verlangt. Eingeben und mit Enter-Taste bestätigen. Nun sollte jeder Befehl und jedes Script eigentlich ausgeführt werden.
     
  6. elLobo

    elLobo Tokyo Rose

    Dabei seit:
    03.10.06
    Beiträge:
    68
    Das habe ich schon getan... das interessiert das Terminal nicht... nur wenn ich das Skript direkt über den Finder starte... aber da kann ich ja kein sudo eingeben...

    Last login: Sat Jun 14 16:31:17 on ttyp2
    Welcome to Darwin!
    e178139116:~ xxx$ /Applications/xampp/xamppfiles/mampp; exit
    You need to start XAMPP as root!
    logout
    [Prozess beendet]

    Das "You need to start XAMPP as root!" kommt vom Skript!
     
  7. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.400
    Deinem Beispiel nach hast du aber mammpp keineswegs als root gestartet.
    Vor den Befehl gehört das sudo.
    Also
    sudo /Applications/xampp/xamppfiles/mampp
     
  8. elLobo

    elLobo Tokyo Rose

    Dabei seit:
    03.10.06
    Beiträge:
    68
    Das ist die Meldung die erscheint, wenn ich das Skript über den Finder starte... beim Terminal kommt trotz sudo nur mampp: command not found...

    Keiner einer Ahnung warum das Terminal spinnt?
     
  9. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.400
    Vielleicht steht der Pfad nicht in der entsprechenden Variablen (in ~/.bash_profile)?
    Keine Ahnung, ob das bei der Installation gemacht wird, normalerweise sucht die Shell Befehle aber nicht in /Applications, sondern in den unsichtbaren Ordnern /bin oder /usr.
    Wechsle mal in das Verzeichnis
    cd /Applications/xampp/xamppfiles/
    und versuchs dann nochmal mit dem genannten Befehl (sudo /Applications...)
     
  10. elLobo

    elLobo Tokyo Rose

    Dabei seit:
    03.10.06
    Beiträge:
    68
    Habe ich natürlich schon gemacht... ist scheinbar ein Bug... leider nicht mein erster mit MAC OS X... :-[
     
  11. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Wie hast Du xampp installiert? Installer oder tar?
     
  12. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Nein! Nicht das Administrator Kennwort sondern das des Users, der sudo aufruft.
     
  13. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Du mußt was falsch gemacht haben. Ich habe mir gerade xampp als tar geladen. Ich kann das script problemlos aufrufen. Wie hast Du es denn installiert?

    Hier wie ich es gemacht habe:
    Code:
    $ cd Desktop
    $ gzcat xampp-macosx-0.7.2.tar.gz | sudo tar xf - 
    (hier habe ich mir erstmal angesehen, was da alles ist.)
    $ sudo mv Applications/xampp /Applications/ 
    $ sudo /Applications/xampp/xamppfiles/mampp security
    XAMPP: Quick security check...
    XAMPP: Your XAMPP pages are NOT secured by a password.
    XAMPP: Do you want to set a password? [yes] 
    
     
  14. Dr.Apfelkern

    Dr.Apfelkern Jerseymac

    Dabei seit:
    18.04.07
    Beiträge:
    454
    Selbstverständlich ein Administrator-Kennwort (ein User der den Computer verwalten darf laut Systemeinstellungen --> Benutzer). Jeder beliebig angemeldete User und dessen Kennwort funktioniert nicht.

    Aber ist ja hier gar nicht wichtig ...
     
  15. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Lieber Doktor! Erzähle bitte keinen Blödsinn! Wenn ich als "skeeve" eingeloggt bin und das Passwort meines Administrator Users eintippe, dann bringt mich das Null Komma Nix weiter. Und NEIN! Skeeve ist kein Administrator, aber ein sudoer.

    Vielleicht liest Du nochmal die man page zu sudo.
     
  16. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    …nicht existent. Das Script heißt „mampp“ und der Parameter dazu „security“.

    Eine gesundes Halbwissen ist ja okay, aber vielleicht schreibst Du dann dazu, daß Du nur ein solches hast.
     
  17. Dr.Apfelkern

    Dr.Apfelkern Jerseymac

    Dabei seit:
    18.04.07
    Beiträge:
    454
    Dann könnte ja jeder beliebige User am System an seinem Terminal Root-Befehle ausführen. Bist du dir da sicher?
     
  18. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Im Gegensatz zu Dir: Ja!

    Und nein! Das kann nicht jeder. Siehe oben: Lies die man page zu sudo.
     
  19. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.400
    Nicht jeder, er muß Administratorrechte haben oder explizit in der sudoer-Datei aufgeführt sein.
    Oder sich über su als jemand mit diesen Rechten ausgeben.
     
  20. Dr.Apfelkern

    Dr.Apfelkern Jerseymac

    Dabei seit:
    18.04.07
    Beiträge:
    454
    Na das war doch mein Reden die ganze Zeit. Und zu einem Administrator gehört nun mal auch sein Administrator-Passwort. Aber das war ja nun @Skeeve wieder nicht recht genug.
     

Diese Seite empfehlen